Antibiotika in der Frühschwangerschaft

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.11.2008 | 2 Antworten
Meine Freundin hat heute erfahren dass sie schwanger ist. Sie ist Anfang 5 SSW. Vor ca 1 Woche hat sie einmal Antibiotika (1 Dosis) und Medikament gegen Pilzinfektion (1 Tablette) eingenommen, SIE WUSSTE NICHT DASS SIE SCHWANGER IST. Jetzt die Frage: KANN DAS EMBRYO WAS DAVON ABBEKOMMEN HABEN UND IST DAS SCHLIMM? Denn das Embryo ist doch erst ab der 5 SSW an den Blutkreislauf der Mutter (angeschlossen). WER HAT DA ERFAHRUNG?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten (neue Antworten zuerst)

2 Antwort
Embryo
Nach der Befruchtung ist der Embryo 2 Wochen ein eigenständiger Zellhaufen, dem nichts anhaben kann, was die Mutter einnimmt. Entweder er bleibt oder geht ab. Da hat man keinen Einfluß drauf.
ciccio
ciccio | 15.11.2008
1 Antwort
hi
wir ich heute schon geschrieben habe nicht schlimm sie soll zum FA gehen und gegen den pilz bekommt sie dann eine cream und ein zäpfchen das sie auch in der schwangerschaft verwänden darf glg naida
FinnLucaMama
FinnLucaMama | 15.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Antibiotika in der Schwangerschaft
16.06.2016 | 9 Antworten
Alternativen zu Antibiotika
13.12.2014 | 18 Antworten
Antibiotika auch als Zäpfchen
02.01.2013 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading