Wie kann ich helfen?

Pornosocke
Pornosocke
08.11.2007 | 10 Antworten
.. jemand der mir sehr viel bedeutet und sehr wichtig ist hat ein ernstahaftes problem mit alkohol und drogen. er ist grade erst 15, geht nichtmehr zu schule und sitzt jeden tag am bahnhof rum und nimmt nichtsmehr wahr. er spricht mit keinem mehr.. ich würde ihm so gerne helfen. mir ist das wichtig is ihm zu helfen.. ich weiß nur nicht wie weil solche leute niemanden mehr an sich ranlassen.. das zieht mich einfach mit runter.. wahrscheinlich mehr als ihn selbst. ich will für ihn da sein, aber wie kann ich das ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
..............
ICh glaub da kannst du nicht viel machen, diese LEute müssen den absprung von alleine wollen, sonst bringt das Ganze nichts, und sie landen schneller wieder in der sagen wir mal Gosse als ihnen lieb ich..Ich kenn ds Problem meine Freundin hat 2Bruder die den ABsprung auch ned schaffen aber sie wollen es auch nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2007
2 Antwort
Das Problem ist das
Suchtkranke Menschen erst irgendetwas bemerken wenn sie wirklich richtig am Boden sind. Natürlichkann ich dich irgendwie verstehen, das du deinen Freund da nicht hängen lassen willst, aber bedenke bitte auch das du ein Kind zu Hause hast was keinesfalls in Gefahr geraten darf. Bitte mach dir klar das dein Kind wichtiger als der Freund ist. Auch wenn das hart kling.
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 08.11.2007
3 Antwort
Gar nicht
Da kannst du nicht helfen. Er will sich ja momentan nicht helfen lassen. Solange er seine Sucht nicht selbst einsieht, hast du keine Chance. Ich weiß wovon ich rede, hab das vor Jahren selbst durchgemacht. Man redet völlig gegen eine Wand. Er muß erst ganz unten sein, um deine Hilfe wieder annehmen zu können.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.11.2007
4 Antwort
oh man das ja mal schei....
ich weiss auch nicht wenn er keinen an sich ran lässt is das echt ne schwierige sache!!!! weisst du denn garnicht was ihn erreichen könnte damit er reagiert???
PHOENIX05
PHOENIX05 | 08.11.2007
5 Antwort
selber hilfe suchen
also man muss nicht am boden liegen, um sich hilfe zu holen, das mal vorab!!! manche suchtkranken beginnen auch ihr hirn zu aktivieren, spreche da aus eigener langjähriger erfahrung!!! ansonsten biete ihm an, ihn zu begleiten, age ihm, wenn er etwas ändern will, dann bist du im rahmen deiner möglichkeiten da und anonten muss er selbst seinen hintern in bewegung setzen, wie alle anderen es bereits sagten!! und itte nicht coabhängig werden!!! du hast ein kind, das dich 100% braucht!!!
silberwoelfin
silberwoelfin | 08.11.2007
6 Antwort
hey kleene
du machst dir immer noch sorgen wegen flemo? tut mir leid, aber das versteh ich nicht. klingt besatimmt hart, aber er is selber schuld und verdient es garnicht das du dich so um ihn sorgst. schließlich seit ihr ja nichtmal mehr freunde. er hat gesagt das er dich hasst, des is dir klar oder? es bringt nichts ihm zu helfen oder es zu versuchen. er is ein absturz und steckt einfach schon zi tief in der scheiße. *sorry. um ihn da rauszuholen ist es schon längst zuu spät. aber denk mal an die wichtigeren sachen, z.b. an deinen abschluss. du kannst dir nicht jeden tag den kopf zerbrechen und rumheulen. und vorallem kannst du nicht mitten in der nacht zum bahnhof gehen und deprimiert rumsitzen. lass das einfach. naja ich weiß wie scheiße es dir deshalb geht. also kopf hoch, hrm? gute besserung, hab dich lieb. flip
DasFlip333
DasFlip333 | 08.11.2007
7 Antwort
Helfen
Du kannst solchen leuten nicht helfen dafür gibt es schließlich Psychologen und Ärzte solange er sein kleben nicht ändern will hast du keine chance glaub mir habe schon einmal erlebt einer meiner ex freunde war mal abhängig als wer wieder mal geld brauchte stand er irgendwann mal mit einem Messer hinter mir wäre das nachts passiert wäre ich heute tot. ich kann dir nur raten halte dich von solchen Menschen fern auch ´wenn es weh tut ...
Yvonne1982
Yvonne1982 | 08.11.2007
8 Antwort
ich habe nur am rande erfahrungen damit
also ganz stimmt das nicht egal wie tief einer in dem drogen sumpf drin steckt, wenn der jenige will kommt er da auch raus, nur kannst du ihn nicht zwingen und wenn er nicht will lass ihn irgendwann wenn er meint er braucht hilfe wird er sich bei dir melden. Sei bitte so vernünftig und halte dich daraus. Du hast ein Kind, er kann sein leben selbst bestimmen und er ist alt genug um sein leben zu leben, aber dein Kind kann keines von beiden, deshalb lass deinen Freund alleine dadurch kommen und kümmere dich um dein kind. Wir hatten das prob auch mein schwager und meine schwägerin nehmen auch drogen und die wollten unsere hilfe wir haben ihn geholfen als mein sohn noch nicht da war, und sie sind immer wieder damit angefangen. als mein sohn dann da war habe ich gesagt ich kann das nicht, ich kann nicht die verantwortung für den kleinen wurm, für mich und für meinen schwager und meine schwägerin übernehmen das ist für einen mensch zu viel also habe ich mich für die person entschieden die mir wichtig ist und das ist, war und bleibt mein sohn. lg teufelchen
Teufelchen666
Teufelchen666 | 08.11.2007
9 Antwort
frag doch
mal bei der drogenberatung nach. die wissen eher bescheid als wir.
rabea1979
rabea1979 | 08.11.2007
10 Antwort
Erst 15..
Hi! :) Also ich sag schonmal direkt vorher dass ich keine Ahnung hab und nur eine Vermutung äußere aber da er ja erst 15 ist könnte man das ganze doch dem Jugendamt melden oder?! Wäre ja zumindest einen Versuch wert, aber wenn er sich nicht helfen lassen will bringts auch nix..
Yaisha
Yaisha | 08.11.2007

ERFAHRE MEHR:

brustkorb tut weh bitte helfen
18.09.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading