Wie haben sich eure freundschaften verändert,seit ihr kinder habt?

dreimalmami
dreimalmami
07.10.2010 | 10 Antworten
sind euch die "alten"freunde treu geblieben, oder habt ihr euch eher neu orientiert?
wie sieht euer privatleben so aus.nur zuhause bei den kids, oder regelmäßig mit mann oder freundin essen gehen oder so.
wie wichtig ist euch eure unabhängigkeit?sie ist ja zweifelsohne nicht mehr in dem maße da, wie ohne kind.
habt ihr oft besuch?
ist es immer aufgeräumt bei euch?
habt ihr viel streß mit erziehung, haushalt, termienen?

würde gerne mal eure erfahrungen lesen, da ich das gefühl habe, das sich so einiges gravierend geänder hat, seit ich kinder habe.

es grüßt euch viermalmami
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Natürlich
verändert sich ganz viel, wenn man Kind bekommt. Ich habe viele nette Menschen dadurch kennengelernt, Krabbelkreis, Turnen, Kiga, Schule etc...., aber auch ganz viele meiner alten Freundinnen, die selbst keine Kinder haben, beibehalten. Wir sehen uns nicht mehr so oft, aber noch immer innig! Bei mir ist es eigentlich immer relativ aufgeräumt, da es mir selbst wichtig ist und es kann also jederzeit Besuch kommen. Unabhängigkeit ist mir wichtig, aber mein Kind kommt generell an erster Stelle, was aber nicht heißt, dass ich mich deswegen immer zurücknehme. Freiräume und Auszeiten zu schaffen jenseits des Mutterseins ist sehr wichtig!!
nina-s
nina-s | 07.10.2010
2 Antwort
Veränderungen dank Kinder...
Also, Eric wird Drei im Dezember. Es hat sich vieles geändert: Freundschaften sind nicht viele so wirklich erhalten geblieben, aber liegt eher daran, dass Freunde auch Kinder bekommen haben und sich bei jedem Freundepaar auch andere neue Freundeskreise durch irgendwelche Spielegruppen etc finden. Ich habe auch durch Eric neue Freunde gefunden, aber eben alle teilweise mit Kids. Jetzt wo Eric größer wird, werden unsere Hobbys auch wieder mehr, da Eric ja nun viel mitmachen kann. Aber ansonsten ist alles beim Alten geblieben! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.10.2010
3 Antwort
---------
Freunde: komplette umorientierung, es besteht keine einzigste Freundschaft mehr von davor, da ich halt noch recht jung war und die leute ständig nur party etc. im kopf hatten und ich als "altes Hausmütterchen" dann einfach zu langweilig geworden bin. also so regelmäßig weg gehen nicht wirklich weil da einfach irgendwo die zeit fehlt und ich meine kinder auch nicht ständig zur oma schieben will. Bleibe lieber bei meinen kids daheim und mache am wochenende oder so mal nen schönen ausflug MIT den kids. Oft besuch? Ist unterschiedlich mal mehr mal weniger. Also das sit ganz unterschiedlich. Sien nicht nur daheim aber doch ssehr viel also sinnd halt auch viel im garten draußen, oder halt beschäftigt mit fußballvereiin, kinder besuchen oder die kinder gehen zu irgendwelchen freunden und man muss sie hinfahren. Ja und sauber ist es eigentlich schon immer
Nicki08272
Nicki08272 | 07.10.2010
4 Antwort
Also der Freundeskreis ist zwar geblieben
aber in einem andern Maße wie vorher...kinderlose bleiben eher außenvor als Freunde mit Kids! Essen gehen mit meinem Mann geht fast gar nicht weil wir null Unterstützung haben Wir waren in 4 Jahren vielleicht 10 mal essen! Jeder für sich hat natürlich seine Freizeit...mein mann trifft sich regelmäßig mit Freunden und geht ins Fitnessstudio...ich bin meistens mit meinen Zwergen unterwegs...zu ner Freundin ect...aber auch ich gehe regelmäßig in die Sauna! Unabhängigkeit ist Auslegungssache...ich denke nicht das ich abhängig bin...das Leben habe ich mir schließlich ausgesucht :-) Besuch haben wir regelmäßig! Aufgeräumt ists bei uns immer...halt in dem Maße wie es ein haushalt mit 2 Kids Mit dem Haushalt und Terminen habe ich keine Probleme...ich mache alles entspannt und eins nach dem anderen :-) Erziehung ist nicht leicht....grade bei meinem Großen...aber es geht!
Maxi2506
Maxi2506 | 07.10.2010
5 Antwort
.......................
meine freundinnen haben ja alle wie ich auch schon große kinder.die freundschaften bestehen immer noch, es gibt ja auch noch ein leben außer das man mutter ist, man ist ja auch noch eine frau! durch meine kleine habe ich auch neue freundinnen dazu bekommen.wir alle treffen uns einmal im monat bei mir, wir verbinden das immer mit einer tupperparty.gestern abend war es wieder soweit, wir saßen bis um halb eins bei mir und haben den ein oder anderen sekt getrunken, es war super lustig. vom alter her sind wir bunt gemischt von 49 bis zu 22 jahren ist alles vertreten.bzw waren gestern auch 2 töchter meiner freundinnen dabei und bei mir ist es nicht immer aufgeräumt!dank meiner geschierspüllmaschiene sieht die küche als einzigster raum immer aufgeräumt aus.vormittags arbeite ich und nachmittags sind wir viel unterwegs, da bleibt der haushalt auf der strecke.aber das finde ich nicht schlimm.wehn es stört kann weg bleiben, ich bekomme oft besuch
florabini
florabini | 07.10.2010
6 Antwort
viel veränderung
also, bei uns hat sich einiges geändert: fast alle unserer kinderlosen bekannten habe sich seid der geburt unserer tochter nicht blicken lassen. sie haben auch kein verständnis, dass wir nicht bei jedem ausflug dabei sein können, nicht jede spontane party besuchen. wir haben neue freunde gefunden, mit kindern. Mein Mann und ich gehen 1 x pro monat zusammen einen wellnesstag genießen. ab und zu gehen wir essen. wir unternehmen halt auch viel mit der kleinen. langweilig wird uns nie. früher hatten wir mehr zeit für uns, wussten aber manchmal auch nicht mehr was wir mit uns anfangen sollen und haben oft auf der couch gehockt. Besuch haben wir oft. meine brüder, die schwiegereltern, bekannte.und die ordnung... naja, mir ist es am wichtigsten das es sauber ist. spielzeug liegt tagsüber oft rum aber ich habe aufgegeben dieses aller fünf minuten zusammenzuräumen. wenn ich müde bin lege ich mich hin, die arbeit wartet auch ne stunde auf mich erziehung klappt bei uns super.
dunia81
dunia81 | 07.10.2010
7 Antwort
bei
mir hat es sich zum teil verändert. es sind aber auch noch viele freundschaften von früher geblieben, vorallem die, zu denen die bindung eben am stärksten war. meine beste freundin ist fast jeden tag bei mir, wenn wir uns tagsüber nicht sehen dann kommt sie abends noch kurz vorbei. sie liebt meinen kleinen auch über alles. es sind aber auch viele neue freundschaften entstanden, die eben auch gleichaltrige kids haben. privat bin ich eigentlich gern zu hause, geht auch hin und wieder mal weg, entweder mit mann oder mit freunden, sehr unterschiedlich. da gibts phasen wo ich wochenlang keine lust habe was zu machen und phasen wo ich am liebsten jede woche mal was machen würd. sehr verschieden. wir haben auch zeimlich oft besuch und aufgeräumt ist schon immer. ich mags gern ordentlich und sauber. klar spielzeug fliegt mal rum aber das muss auch sein wenn ein kind hier wohnt :-) so stressig finde ich es jetzt nicht.
YoungMami2007
YoungMami2007 | 07.10.2010
8 Antwort
man neigt
gerade als junge mutter dazu die gespräche und sein denken nur auf die kinder zu beziehen.das langweilt kinderlose natürlich, was ja auch zu verstehen ist. ich finde es toll mit meinen alten freunden/arbeitskolegen mal über was anderes zu reden als nur dieses baby blabla. aber es ist auch mein zweites kind und zwischen meinen kindern liegen 12 jahre.bei meinem sohn hatte ich auch nur babygespräche im kopf.
florabini
florabini | 07.10.2010
9 Antwort
...
Also ich habe von mir aus den Kontakt zu meinem alten Freundeskreis abgebrochen und mir einen neuen aufgebaut. Ich treffe mich öfter zum Kaffee mit Freundinnen und ihren Kind / Kindern. Mit meinem Mann gehe ich einen Freitag im Monat weg, wo wir am Tage etwas alleine machen und abends dann seine Freunde treffen. Besuch haben wir nicht so oft, da wir die Zeit, die wir am Wochenende als Familie haben nutzen. Ich fahre alle 4 Wochen unter der Woche zu meiner Mama mit den Twins. Bei mir ist es eigentlich immer sauber. Ich räume jeden Tag einmal schnell auf und sauge einmal die Woche und wischen tu ich dann auch einmal die Woche, Spülmaschine stelle ich jeden 2. Tag an, waschen tu ich einmal die Woche und Bad mache ich jeden Tag sauber. Ich plane meine Termine immer so, dass ich genug Zeit habe. Ich schaffe neben meinen Zwillingen den Haushalt ohne Probleme, mache die Unterlagen noch, koche jeden Tag groß und von daher.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.10.2010
10 Antwort
...
hallo, ich bin auch jung mutter geworden, habe aber meine alten freundinnen immernoch.wir sehen uns regelmäßig 1-2 mal die woche oft kommen sie her oder wir unternehmen was mit der kleinen ab und an bleibt alicia aber auch beim papa und wir gehen mal los essen ins kino usw. natürlich kommen aber auch neue freundschaften durch das kind dazu ;aus der krabbelgruppe dem turnen usw. Stress mit dem haushalt hab ich auch nicht das klappt gut.und bei der erziehung würde ich auch nicht von stress reden im moment ist es zwar etwas anstrengend da alicia in der trotzphase ist aber sonst bin ich sehr glücklich so wie es ist:-)
Alicia1410
Alicia1410 | 08.10.2010

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading