Wann sind es zu viele Hobbys?

Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen
21.11.2017 | 17 Antworten
Hallöchen! Heute mal ein Luxusproblem.
Da die Tage immer kürzer und kälter werden, kommt das Treffen mit anderen Kindern oder anderen Aktivitäten draußen gerade viel zu kurz. Dadurch langweilt sich meiner leider. Er ist an sich ein sehr agiles Kind und braucht sehr viel Bewegung, Spiel und Kontakt zu anderen Kindern.
Daher dachte ich mir, ich melde ihn in einen Verein zum Sport machen an. Nun wollte ich mit ihm diese Woche in verschiedenen Vereinen schnuppern. Aktuell sind das Kinderturnen, Judo und Fußball. Bisher waren wir bei Kinderturnen und Judo. Beides machte ihm sehr viel Spaß und kommt seinem Bewegungsdrang sehr entgegen. Nun steht fussball am Freitag noch an und ich "befürchte" auch das wird ihm viel Spaß machen. Nun finde ich aber 3 verschiedene Hobbys/ Aktivitäten die Woche doch etwas viel für ihn. Ich möchte nicht dass es sich nachher wie Verpflichtung für ihn anfühlt oder seine ganze Woche verplant ist. Andererseits scheint er Spaß zu haben und momentan haben wir nachmittags oft eh nichts besonderes vor.
Was meint ihr, wie löse ich das problem? Ist das zu viel?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
3 verschiedene Hobbys sind zuviel...lass ihn entscheiden , was ihm am meisten Spaß macht...
130608
130608 | 21.11.2017
2 Antwort
Also drei Sachen fände ich persönlich ein bisschen viel. Also unsere große hatte sich auch verschiede Sachen angeguckt und wir haben ihr dann erklärt das alles nicht geht. Dann hat sie sich ein paar Gedanken gemacht und ist bei einer Sache geblieben. Zumal sie auch noch Schule hat und dafür ja auch noch was zu tun ist. So hat sie zweimal in der Woche Sport und am Wochenende mal Turnier oder spiel. Und ich denke das reicht erstmal
Layen
Layen | 21.11.2017
3 Antwort
@130608 Und was wenn er alles sagt? :-(
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 21.11.2017
4 Antwort
Dann muss man ihn versuchen zu erklären das es zu viel wird und er erstmal eins machen soll und wenn er später immer noch Lust hat dann kann er noch nen zweites machen @Weidenkaetzchen
Layen
Layen | 21.11.2017
5 Antwort
@130608 Und was wenn er alles sagt? :-(
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 21.11.2017
6 Antwort
Mensch, dieses doppelte erscheinen von posts nervet langsam :-( Bitte ignorieren.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 21.11.2017
7 Antwort
nicht nur seine Woche ist verplant...auch Deine...je länger die Kinder einem Verein zugehörig sind , desto mehr Verpflichtungen fallen an ...momentan ist nur 1 mal / Woche Training...doch irgendwann kommen 2 mal / Woche Training + Spiel oder Wettkämpfe....dann kann es sein , dass er sich auch entscheiden muss , weil es auf einen Tag fällt...
130608
130608 | 21.11.2017
8 Antwort
Also 3 verschiedene Vereine halte ich auch für zuviel. Irgendwann kommt ja auch noch die Schule dazu. Dazu dann noch Wettkämpfe usw.! Ein Verein ist mehr als ausreichend. Er soll ja auch noch so Zeit zum Spielen haben und irgendwann ist ja auch mal wieder besseres Wetter und es kommt der Frühling bzw. der Sommer. Dann laufen die Vereine auch weiter und er möchte sich zwischendurch dann auch wieder mit seinen Freunden treffen. Das wird dann echt eng. Ich würde ihm erklären, daß er sich eine Sache aussuchen darf und alles andere zuviel wäre. Und ehrlich gesagt: Ein bißchen Langeweile zwischendurch schadet einem Kind auch nicht. Du brauchst dann nicht unbedingt zum Entertainer zu mutieren und ihn dauernd zu beschäftigen. Er lernt durch die Langeweile dann auch mal, sich selber eine Beschäftigung zu suchen. Ist nicht böse gemeint, aber wir Mamas neigen gerne dazu, mal schnell "in die Falle zu tappen". -grins-
babyemily1
babyemily1 | 21.11.2017
9 Antwort
Weidenkätzchen, ich bin da unsicher. Du hast geschrieben, dass Dein Sohn viel kaputtmacht, dass er extrem überdreht wenn andere Kinder dabei sind. Aber zuhause ist er ruhig. Wenn Du ihm jetzt auf einmal gleich drei Vereine/Termine zumutest: Meinst Du, dass das gut ist?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.11.2017
10 Antwort
@Schnurpselpurps Nee, das ist ja einer der Punkte der mich davon abhält. Ich will ihn auf keinen Fall überfordern und auch nicht jeden Aktion für ihn. 3 Vereine wären definitiv zu viel. Das sehe ich auch ein. Ich will auch nicht dass er permanent auf Hochtouren läuft und natürlich ist auch mal langeweile durchaus sinnvoll. Obwohl ich bei ihm nicht von langeweile sprechen kann. Er kann sich ja durchaus auch alleine beschäftigen, zb indem er malt, mit lego spielt oder puzzelt, aber dennoch ist es für ihn einfach öde jeden Tag nur auf "Sparflamme" zu laufen. Ich denke ich werde mir freitag erstmal die Fußballgeschichte anschauen und dann entscheiden, was besser seine Bedürfnisse abdeckt und zu ihm passt. Ich denke zwei Termine die Woche sind für ihn total ok und ausreichend. Einmal wäre für ihn zu wenig, drei zu viel. Mein Hauptaugenmerk liegt auf Spaß und Kontakt zu anderen Kindern. Wenn er keine Lust mehr hat oder ich das Gefühl habe dass es ihm zu viel wird, werde ich ihn natürlich nicht drängen. Es geht ja um ihn.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 21.11.2017
11 Antwort
Er geht doch auch noch in den Kiga, oder? Dazu dann noch ein Verein pro Woche, dann noch zwischendurch mal auf den Spielplatz oder ähnliches zwischendurch, das ist doch okay. Je nach Verein kommen ja auch noch vielleicht Wettkämpfe dazu, so daß dann noch zusätzliche Tage dazukommen. Ich denke mal, daß das dann auch reichen wird. Und wie gesagt: Der nächste Sommer kommt bestimmt und wenn dann alle Tage "zugekleistert" sind mit Vereinsaktivitäten ist das dann doch auch nicht wirklich doll.
babyemily1
babyemily1 | 21.11.2017
12 Antwort
@babyemily1 Ja, da hast du natürlich recht. Ich denke aber dass die zeit in der es wirklich in richtung Wettkämpfe geht noch sehr weit weg ist. Er wird ja erst 4 und beim Kinderturnen wird es keine Wettkämpfe geben. Was er in zwei oder drei Jahren davon noch macht, werde ich sehen. Leider ist meiner kaum müde zu kriegen. Da er in der Kita mittagsschlaf macht ist er abends immer noch topfit. Ich mache schon viel mit ihm, aber spielen und bewegen mit Altersgenossen und vielleicht auch mal ein bisschen Anforderung kann ich ihm nicht bieten bzw ist ja doch nochmal was anderes. Ich glaube momentan ist es für ihn auch nicht sonderlich befriedigend immer mit mama draußen rumeiern zu müssen. Ist schwierig zu beschreiben. Man muss ihn da echt mal erlebt haben :-) Wenn es dann schon um 5 dunkel ist und er erst 3 stunden später ins Bett geht, ist da auch nicht mehr viel mit spielplatz oder draußen spielen. :-(
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 21.11.2017
13 Antwort
@babyemily1 Ja, da hast du natürlich recht. Ich denke aber dass die zeit in der es wirklich in richtung Wettkämpfe geht noch sehr weit weg ist. Er wird ja erst 4 und beim Kinderturnen wird es keine Wettkämpfe geben. Was er in zwei oder drei Jahren davon noch macht, werde ich sehen. Leider ist meiner kaum müde zu kriegen. Da er in der Kita mittagsschlaf macht ist er abends immer noch topfit. Ich mache schon viel mit ihm, aber spielen und bewegen mit Altersgenossen und vielleicht auch mal ein bisschen Anforderung kann ich ihm nicht bieten bzw ist ja doch nochmal was anderes. Ich glaube momentan ist es für ihn auch nicht sonderlich befriedigend immer mit mama draußen rumeiern zu müssen. Ist schwierig zu beschreiben. Man muss ihn da echt mal erlebt haben :-) Wenn es dann schon um 5 dunkel ist und er erst 3 stunden später ins Bett geht, ist da auch nicht mehr viel mit spielplatz oder draußen spielen. :-(
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 22.11.2017
14 Antwort
huhu ich denke 3 sachen sind einfach zu viel. ich finde gut, dass du ihn ausprobieren lässt. und würde ihm kommunizieren, er soll sich dann für eins entscheiden. und wenn er sagt ihm gefällt alles musst du das eben so coachen, dass ihm klar ist, es gibt nur eins ;) du musst ja bedenken, dass es evtl auch langfristig sein soll. und nicht nur als puffer für die kalte jahreszeit :)
Brilline
Brilline | 22.11.2017
15 Antwort
Ich finde Judo und Fußball sehr gut, weil er da intensiv mit Regeln im Zusammensein konfrontiert werden wird, die sich logisch auch für kleine Kinder erschließen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.11.2017
16 Antwort
@Weidenkaetzchen Also ich würde ihn glaub ich einfach mal ausprobieren lassen, wie es mit 3 Vereinen läuft oder was ihm mehr liegt. Kann ja sein, dass ihm das turnen oder so langweilig wird. Irgendwann kann schon sein, dass er sich für 1 oder 2 entscheiden muss, weil Fußball meist doch recht zeitaufwändig wird. Aber so lange würd ich es lassen. Unser Sohn ist 5 und im Kinderturnen und im handball. Bisher ist Handball 1x die sich 1 std. Und gelegentlich ein Turnier am Wochenende. Keines der beiden wollte er bisher ausfallen lassen. Er geht gerne hin. Nächstes Jahr wird das turnen und handballtraining jeweils länger, mal sehen wie er dann noch möchte. Da er kein großer Turner ist, denke ich wird sich das mit der Zeit legen. Aber hier sind einige Kinder die 3 Sachen gleichzeitig machen und Spaß dabei haben und die meisten denken wie ich, so lange sie Spaß haben ist es ok und der Rest erledigt sich von alleine.
Steff201185
Steff201185 | 22.11.2017
17 Antwort
Im kita alter haben wir dahingehend gar nichts gemacht...das kam erst mit der schule über die dortigen AG's.. Mit 6 wurde sie eingeschult und sie fing in der 1. Klasse beim Leichtathletik an..training war immer freitag nachmittag...reichte völlig und freitags war das auch immer sehr passend.. Schule schaffte nämlich schon ganz schön und tut es jetzt in der 4. Nach wie vor.. In der 2. Trat sie dann dem.schulchor bei..Arbeitsgemeinschaft, probe eine stunde die woche nachm Mittagessen, 14:45 is das dann vorbei.. Seit sommer 2016 ist sie noch bei der Wasserwacht..da ist das hauptsächliche training aber in den Sommerferien, ansonsten 1x im monat, noch dazu aufm Wochenende, in der halle..wasserwacht merkt man also gar nicht während der Schulzeit..jetzt in der 4. Macht sie noch 1x die woche bei der tanz-ag mit, was genauso wie chor nachm Mittagessen in der schul stattfindet und vorher ist sie ohnehin nicht zuhause.. Aber, sie ist eben schon 9...
gina87
gina87 | 27.11.2017

ERFAHRE MEHR:

welche hobbys für jungs
27.09.2012 | 3 Antworten
Hobbys mit Kindern
06.04.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading