Frage an katzenbesitzer

jasy08
jasy08
21.03.2012 | 10 Antworten
hallo mamis.
ich weis garnicht wie ich anfangen soll. ich versinke wieder in selbstmitleid. ich bin fast (noch paar tage) 22 jahre als. habe einen 3 jährigen sohn. wohne in einer 3raumwohung und geh 32 stunden in der woche arbeiten. ich lebe seid november mit meinem sohn allein. ich liebe schon immer tiere. ganz besonders hunde haben es mir angetan. allerdings halte ich einen hund in meiner lage für nicht so gut da mein sohn sehr aktiv ist. kind und hund drausen in einer großstadt zu händelt traue ich mir nicht zu da man ihn ja auch erziehen muss. außerdem die impfungen steuern und und und. außerdem sind in meiner jetztigen wohnung hunde strikt verboten. und solang ich keinen richtigen grund habe auszuziehen will ich es auch nicht. ich fühle mich oft aber ao allein. wenn mein kind dann im bett ist. haushalt gemacht ist versinke ich auf dem sofa schaue fern oder telefoniere all meine freunde ab damit ich nicht wieder wie jetzt in selbstmitleid versinke. ich würde so gern etwas um mich herumwusel haben. jemand der mal kuscheln will. sein eigenen charakter in meine kleine aber feine familie mit einbringt. bisschen aktion in die bude. ich bin niemand der sich abend freunde einläd. ich will mein reich lieber für mich.
außerdem habe ich null erfahrungen mit katzen. ich wäre absoluter neuling. ich rauche ab und an mal eine aber nur auf dem balkon. da habe ich sowieso tisch und stühle. ich wohne im ersten stock. wie wäre das mit einer katze.
meine familie (eltern tanten usw) wohnen in einer anderen stadt. ca. 1 mal im monat fahren wir deswegen von freitag nachmittag bis sonntag nachmittag zu ihnen.da brauch ich dann bestimmt jemand der ihr essen gibt. rauslassen wäre mir zu gefährlich. wie schon geschrieben ich wohne in einer großstadt. haufenweise viel zu schnell fahrende autos.
wie ist das bei katzen mit den haaren so? kratzbaum ist mir klar. wie ist das mit pflanzen. schmeisen sie mir die ständig um oder kan man denen das beibringen das sie tabu sind?

ich würde mich über antworten sehr freuen.
ach und das wichtigste. was muss oder sollte man bei einer wohnungskatze für impfungen machen und wie sind da die preise. muss man da auch so flo und zeckenzeug machen????
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Also wenn du sie in der Wohnung halten willst solltest du sowieso 2 nehmen! Eine alleine ist nicht gut, denn sie brauchen Beschäftigung. Wie teuer die Impfungen bei euch sind weiß ich nicht. Da frag doch mal beim Tierarzt nach! Lass dich doch mal im Tierheim beraten . Wir haben 2 Katzen- allerdings Freigänger- und brauchen auch immer wen, der sie füttert, streichelt etc, wenn wir weg sind!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2012
2 Antwort
Wenn die Katze ausschließlich in der Wohnung hält, kannst du ruhig auf Floh- und Zeckenschutz verzichten. Allerdings sollte man unbedingt gegen Katzenschnupfen impfen lassen. Was das kostet ist aber auch von Stadt zu Stadt und Bundesland und auch Tierarzt unterschiedlich. Katzen etwas beizubringen, sie quasi zu erziehen ist in einem begrenztem Maße möglich. SIe sind nicht wie Hunde. Die haben ihren eigenen Kopf und lassen sich nur sehr schwer erziehen. Haaren tun sich je nach Fellart und Rasse unterschiedlich. Da solltest du dich am besten in einem Tierheim oder beim Züchter beraten lassen. Und mach dir nicht zu viele Hoffnungen, dass die Katze schmusen will, vorallem nicht wenn DU willst, sondern wenn SIE will. Meine Freundin hat sich zwei Geschwister als Baby geholt. Davon ist eine absolut menschenbezogen und total verschmust und die andere geht allen Menschen am liebsten aus dem Weg.
Jinja87
Jinja87 | 21.03.2012
3 Antwort
Huhu, wir haben zwei Kater, die wir auch nur in der Wohnung halten. Wenn wir mal übers WE weg fahren dann lassen wir sie schonmal eine Nacht alleine, stellen einfach ei bisschen mehr Futter hin. Geimpft sind unsere nicht, wir haben sie nur kastrieren lassen, da die sonst anfangen zu markieren wenn se geschlechtsreif werden und das riecht sehr unangenehm.Das ist aber bei Kater net so teuer. Wir haben unsre beiden jeweils von nem Züchter, da wir beide keine ausm Tierheim wollten. Wollen ne kleine Katze die von anfang an mit uns aufwächst und sich an uns gewöhnt, so wussten wir dass die kleinen keine schlimmer Vorgeschichte haben. Wir haben einen richtigen Schmusetiger und einen der eher für sich ist. Aber trotzdem würden wir beide nnimmer hergeben wollen. LG
Sahri24
Sahri24 | 21.03.2012
4 Antwort
Und noch was, unsre haben bis jetzt noch nie was kaputt gemacht oder sonst was. Und die sind schon 4 Jahre bei uns :-)
Sahri24
Sahri24 | 21.03.2012
5 Antwort
Wir haben auch 2 Hauskatzen. Preise für Impfungen varieren, das kann ich dir nicht sagen. Unsere sind inzwischen relativ brav, aber mit 7 und 5 Jahren werden die langsam ruhiger. Unsere Katzen haaren im Moment extrem, da wieder Fellwechsel ist. Damit muss man bei Katzen aber rechnen. Unpraktisch ist es wenn man wegfährt, denn dann benötigt man immer nen "Katzensitter". Hergeben würde ich sie trotzdem nie mehr!! Thema Pflanzen, naja da ich keinen grünen Daumen habe, habe ich nicht viele Pflanzen. Die Pflanzen die MICH überleben, vernichtet dann aber mein Kater oder buddelt sie aus. :-) Und unsere Katze frisst auch Plastikpflanzen an. Was aber schön ist, ist die unterschiedlichen Charaktere. Meine Katzen haben wohl auch sofort bemerkt als ich schwanger war, vorallem die Katze. Hat sich ganz anders benommen und auch jetzt ist sie mein Bodyguard, folgt mir auf Schritt und Tritt. Wenns einem net gut geht sind sie immer um einen herum und "trösten" einen. Gibt positives und negatives
Steff201185
Steff201185 | 21.03.2012
6 Antwort
Zum Thema Sachen kaputt machen... Mein Kater hat am Anfang viele Dekosachen von der Fensterbank geschmissen oder ist mit Vorliebe in meine Vorhänge gesprungen. Aber inzwischen ist er eher brav. Unsere Katze war von anfang an bräver, da war ja aber auch schon der Kater da.
Steff201185
Steff201185 | 21.03.2012
7 Antwort
EIne Katze ist menschenbezogener...da du aber arbeiten bist und auch übers WE weg bist, wären 2 Katzen einfach besser. Natürlich kann du sie bis zum gewissen Maß erziehen..Pflanzen anknabbern scheint wohl charakterabhängig zu sein.. von 3 Katzen macht das bei uns nur einer..Wenn du sie auf den Balkon lassen möchtest, tut es ein katzennetz gut, was du aber bei vermieter beantragen musst das es anbringen darfst. Momentan haaren unsere Katzen auch wieder extrem, ist halt der Verlust des WInterfells. Katzenschnupfen solltest auf jeden fall impfen lassen, gibt sogar noch 1-2 die auch für Hauskatzen gelten.. allgemein musst halt nur nicht gegen Tollwut impfen lassen. Rechne etwa 25-35 Euro ein. Natürlich brauchst du, wenn du länger als 24 Stunden nicht zuhause bist, einen Katzensitter.. vlt der nette Nachbar von nebenan? Bei Katzenerziehung bitte genauso konsequent wie bei Kinder auch wenn sie noch so süß sind. Denke auch daran das die Katze dann schmusen kommt, wenn sie es
schattenwesen
schattenwesen | 21.03.2012
8 Antwort
möchte und nicht wenn du willst. Sie werden auch etwas ruhiger und verschmuster wenn sie kastriert bzw. sterilisiert sind was zwischen 70-100 Euro kosten kann. Flohzeug und Zeckenband brauchste für WOhnungkatzen nicht, nur solltest einmal im Jahr ne Wurmkur mindestens machen.
schattenwesen
schattenwesen | 21.03.2012
9 Antwort
also mein stubentiger gino ist jetz ca ein dreiviertel jahr alt und ein gaaanz verschmuster...ich halte ihn auch in der wohnung weil ich in leipzig city wohne und da is das mit katzen sone sache xD und er wurde geimpft als ich ihn gekauft habe und er war schon stubenrein ...ich empfehle dir aber sofort anfangs einen kratzbaum zu kaufen ...mein kater ist bei uns immer im flur die decke hoch und runter und die ganze tapette ist abgefallen....also schleunigst für kratzbaum sorgen...mein kater kratzt auch gern ab möbeln ...besonders sesseln...ansonsten muss man nix großartig beachten...nur das man die katzen wenn man kleinkinder hat...nicht zu sehr stapaziert xD mit hinterher rennen und hochnehmen usw...sonst werden die nich so zutraulich ...ich hatte als ich bei meiner mutter gewohnt habe eine katze und mein kleiner bruder hat die immer gejagt und hochgenommen usw und dadurch wurde sie sehr schreckhaft...was diesmal bei meinem kater gino absolut nicht so is... LG ;)
stylerplxx
stylerplxx | 21.03.2012
10 Antwort
ich bin auch alleine mit meinen Mädels und freue mich, wenn am Abend mein Paule Anfürsich spricht nix dagegen, allerdings solltest Du deinem Jungen klar machen, dass eine Katze sehr feine Ohren hat und auch Angst bekommt, wenn es zu laut und zu hektisch wird. Du solltest ihm im Vorfeld die "Katzensprache" beibringen, so dass er auch weiß wie die Katze drauf ist Hier ein hilfreicher Link, was die Kosten angeht, die mit einem Kater oder einer Katze auf dich zu kommen: http://www.haustierratgeber.de/katzen/kosten.html Was deinen Balkon betrifft, mach einfach nen Katzennetz davor. So kann das Tier nicht raus und eine Sicherung für dein Kind ist es auch gleichzeitig. Meine durften durch das Netz schon immer alleine auf den Balkon Je nach Katzentyp haaren sie mehr oder weniger. Ich hab ne normale schwarze Hauskatze und saugen ist schon regelmäßig angesagt. Pflanzen werden regelmäßigt angeknabbert, wenn was runterfällt ist meist der Paule schuld, nicht die Kids ;O) Mein Paule ist aber auch nen Trampel von Kater Empfehlen würde ich Euch nen Kater, der ca 3/4 bis nen Jahr alt ist. Dann ist er nicht mehr ganz so wuschig wie nen ganz kleines Tier, ist schon stubenrein und an Menschen gewöhnt. Schaut Euch im Bekanntenkreis um, da hat bestimmt jemand ein Tier abzugeben. Tierheim ist immer so ne Sache, wenn man die Vorgeschichte nicht genau kennt
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.03.2012

ERFAHRE MEHR:

An alle Katzenbesitzer
31.07.2011 | 19 Antworten
frage an katzenbesitzer - krankheit?
16.10.2010 | 11 Antworten
Frage an Katzenbesitzer
04.10.2008 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading