Meine Mutter

IndiaS
IndiaS
18.10.2007 | 8 Antworten
hat seit ich mit meinem Freund zusammen bin (10 Jahre) immer wieder an uns gemeckert. Wir können nichts recht machen, wir sind die Sorgenkinder, usw. Jetzt war ein 3/4 Jahr fast Funkstille zwischen ihr und uns. Nur Briefkontakt, wegen meinem Kleinen. Dann hatte sie nen Unfall, wir wieder auf sie zugegangen. Letzte Woche haben wir unseren kleinen zu ihr gebracht, ein WE. Beim abholen redete ich mit ihr unter 4 augen. Da hat sie uns wieder beschimpft, aber übelst. hat mich vor die Wahl gestellt, entweder ich änder mich, oder ich soll den Kontakt abbrechen. Wir wären schließlich auf unterem Niveau! Mein Freund will keinen Kontakt mehr mit ihr, weil er meint, es wäre genug an Beleidigungen und Beschimpfungen. Nun meine Frage: Soll ich den Kontakt abbrechen (wozu ich große Lust hätte, aber mein Kleiner .. ), soll ich den Kontakt reduzieren (sie kriegt den Kleinen, aber brauch bei uns nicht mehr ankommen) oder soll ich mich wieder ändern. Sie ruft mich diese Woche an und will meine Meinung hören. Ich hab Angst, weil sie sehr jähzornig ist. Außerdem ist sie doch meine Mutter .. Oder bin ich inzwischen alt genug (28), um zu sagen:das wars? Ich weiß echt nicht weiter! Bitte helft mir Irgendwie ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Das ist eine schwierige Frage
Ich würde vielleicht die Variante mit der Distanzierung probieren. Sie darf den Kleinen sehen, aber mit euch hat sie nicht so viel am Hut. Und vielleicht wirds ja mit der Zeit besser. Ist aber nur meine persönliche Meinung, kein idealer rat :) Liebe Grüße Sandra
Sanny86
Sanny86 | 18.10.2007
2 Antwort
du alleine mußt entscheiden
bei so einer person die jähzornig ist würde ich mein kind noch nicht mal dort lassen auch wenn sie ihn "noch"in ruhe läßt.hauptsache der kleine hat euch als eltern das ist die oma nur halb so wichtig.hat denn dein freund keine mama mehr?
christina80
christina80 | 18.10.2007
3 Antwort
Darin sehe
ich meine Schwiegermutter. Auch eine absolut jähzornige olle Kuh. Bei uns ist auch so viel im letzten Jahr vorgefallen das wir den Kontakt abgebrochen haben. Komplett und ich bereue es nicht. Ist nur schade für die Kleine aber die ist noch so klein das sie es nicht wirklich merkt und sie auch nicht vermisst. hat ja noch 2 Omas. Aber letztendlich entscheide du es so wie du es für richtig hälst. Kann nur für mich sprechen.
Larasophie06
Larasophie06 | 18.10.2007
4 Antwort
Tut mir echt leid...
... dass es in eurer familie solchen zoff gibt. erstensmal möchte ich sagen, ändere dich nicht, bleib so wie du bist. wenn es deiner mutter nicht passt, dann sag ihr, dass du jetzt eine eigene familie hast, ihr seid zusammen und das zählt. was andere denken oder reden, kann euch egal sein. was will deine mutter eigentlich an dir ändern, wenn ich mal fragen darf? sie soll eure familie so hinnehmen, wie ihr seid, dass muss sie verstehen. warum akzeptiert sie nicht eure kleine familie? klingt fast so, als würde sie nicht "loslassen" können. zu eurem kleinen - naja - er wird seine oma ja lieben und sie ihm enthalten, wäre glaube falsch. versuch mit deiner mutter im ruhigen nochmal zu reden und frag sie, was ihr an euch nicht passt. dann sag ihr, was euch an ihr nicht passt und vielleicht findet ihr ja einen "zwischenweg". verstehst du? Ich weiß nicht, ob ich helfen kann, aber ich würde so den weg gehen. wenn sie allerdings total stur und engstirnig ist, dann tuts mir leid, brech den kontakt ab, so weh es vielleicht tut.
baerle876
baerle876 | 18.10.2007
5 Antwort
Schlimm schlimm
Also da kann Dir glaube ich niemand wirklich helfen. Aber vielleicht fragst Du sie einfach mal, ob sie ihre Tochter nicht einfach nur lieben und akzeptieren kann?! Für die Mutter ändern ist, glaube ich, der falsche Weg. Aber vielleicht meint sie es auch nur gut, OK, dafür klingt es ein wenig zu heftig, aber vielleicht macht sie sich echt nur sorgen. Bei vielen mamas hört man ja, dass sie ihren Kindern viel ersparen möchten, womit sie selbst zu kämpfen hatten.
Frosty
Frosty | 18.10.2007
6 Antwort
Mutter
Seid ungefähr 20 Jahren habe ich Probleme mit meiner Mutter. Habe daraufhin den Kontakt völlig abgebrochen. Als ich dann schwanger wurde, habe ich Es nochmal versucht. Mehr Recht als schlecht. Und als Erik 1 Jahr alt war, habe ich für mich entschieden, das Es für meine Familie besser ist, auf diesen Kontakt zu verzichten. Natürlich ist Es für Erik blöd. Er hat somit keine Oma oder Opa. Aber die Lösung, sie bekommt den Kleinen, kam für mich nie in Frage. Meine Bedenken waren, das schlecht über uns geredet wird. Und Kinder verstehen mehr, als wir denken. Und wir kommen mit dieser Lösung gut klar. Viel Erfolg bei deinen Überlegungen. Kerstin
stiene
stiene | 18.10.2007
7 Antwort
Kontakt mit der Mutter
Hallo, also ich würde mich nicht wesentlich verändern nur weil deine Mutter das möchte. Denke das liegt auch viel an deiner Mutter das das nicht klappt mit euch . Sagen andere auch Du hättest Dich zum negativen Verändert? Oder ist es lediglich deine Mutter die diese Meinung hat? Nimm doch erstmal Distanz zu ihr und wenn es dann gar nicht mehr klappt musst Du dann für Dich entscheiden ob Du wirklich den Kontakt abrechen willst! Ich glaube mit dem Alter von Dir hat das nicht so viel zu tun ob Du schon alt genug bist um den Kontakt abzubrechen! Ich bin selber 28 und habe einen sehr guten Bezug zu meiner Mutter. Der eine hat halt einen besseren Bezug zu seiner Mutter und der andere nicht. Vieleicht wird es bei Euch ja auch noch mal besser werden. Ich wünsche Dir viel Glück bei deiner Entscheidung LG Shiva28
Shiva28
Shiva28 | 18.10.2007
8 Antwort
verflixte kiste ...
das ist echt sehr schwer, da einen einigermaßen guten rat zu geben ... ich glaube deine mutter ist eifersüchtig bzw. hat verlustangst aus weiß gott welchen gründen ... zu allererst rate ich dir, dich nicht mehr auf diskussionen mit ihr einzulassen, mach ihr aber trotzdem klar das sie dir wichtig ist ... sag ihr das immer wieder, -wir haben dich gern aber wir leben so !!- den kontakt würde ich auf ein minimum herunterfahren, schon um eure nerven zu schonen ... euer kleiner braucht seine eltern als ganzes und nicht zerstritten wegen oma wenn sie dich unter druck stellt, reagiere besser nicht darauf ..sonst hat sie immer wieder einen ansatzpunkt für den nächsten angriff, d.h. wenn sie also antworten von euch will, reagiere wie oben oder lenke von thema ab bzw. lass sie reden und halte den hörer vorm ohr ab was nun die oma-enkel-sache betrifft, wäre festzustellen inwiefern sie den kleinen benutzt um euch zu schaden wenn alles nicht hilft ... --
BaerchensMama
BaerchensMama | 18.10.2007

ERFAHRE MEHR:

muttermund fingerdurchlässig
21.02.2011 | 8 Antworten
Gebärmutterhals nur noch 3 cm
14.12.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading