Bin ich zu Nachtragend????

Tanir
Tanir
30.06.2018 | 20 Antworten
Hallo, ich weiss einfach nicht wie ich mit meiner schwiegermutter und Schwägerin umgehen soll. Ich hatte nie ein besonders gutes Verhältnis zu ihnen da meine schwägerin sehr sehr eifersüchtig ist. Am schlimmsten ist es allerdings seid die kinder da sind. Meine schwiemutter hat schon von anfang betont das das erste enkelind immer das besonderste ist und wie toll es ist das es alleine im mittelpunkt steht usw. Das erste kam von meinee schwägerin. Als mein erstes kind geboren wurde war die kleine 2 jahre und auch sehr eifersüchtig. Sie hat versucht aufs baby draufzuspringen zu schlagen und hat mit dem kopf gegen die wand geschlagen um Aufmerksamkeit zu bekommen. Noch Schlimmer wurde es als meine mobil wurde. Und es hies immer von meiner schwiemutter das es normal wäre und das alle kinder so sind. Sie war auch immer das wunder kind. Mir wurde immer nur kann sie dies und das immer noch nicht? Ist zu dick zu faul usw. Habe nie ein gutes Wort über meine kinder gehört. Habe nie Unterstützung bekommen obwohl sie eine strasse weiter wohnt und meine kinder 18 monate ausseinander sind. Ich habe meine grosse aber auch nie da gelassen und bin nie hingegangen weil ich angst wegen ihrer cousine hatte. Als sie 4 war wollte sie weihnachten auf die kleine (1 monat alt springen) und weil ich deren Umgang mit kindern schrecklich finde. Schreien lassen. Im zimmer einschliessen nicht beachten usw. jetzt hat meine schwägerin ihr zweites bekommen. Meine schwägerin bekommt bei jedem sch.. hilfe da 2 kinder ja so schwierig wären. Die grosse hat sich total verändert ist viel ruhiger geworden und auch mal nett. Die kleine ist ein sonnenschein. Und die Erziehung machen sie mir nach. Vorher wurde ich immer belächelt weil meine nicht mit 4 Monaten vom tisch alles zu essen bekommen haben. Und früh einen geregelten tagesablauf mit festen schlafenzeiten hatten. Jetzt könnte ich die kinder auch mal hinbringen aber ich habe gelernt alleine klar zu kommen. Aber ich wünsche mir für meine kinder auch eine oma. Und mit den cousinen klappt es jetzt auch. Aber ich bin soo entäuscht. Das sie nicht zugeben wollten das die mit dem kind nicht klar kommen und mir einreden wollten das verhalten wäre normal. Sollte ich es nochmal versuchen??bin alleine hier im ort.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Ich würde an deiner Schwägerin festhalten, scheint doch im Moment ganz gut zu laufen zwischen euch. Das mit deiner Schwiegermutter scheint ein heikles Thema zu sein. Du könntest sie ansprechen oder fragen, ob sie deine Kinder mal haben möchte. Oder du kannst das ganze unterm Teppich kehren, jedoch wird es dann leider nicht besser.
teeenyMama
teeenyMama | 03.07.2018
19 Antwort
@130608 Mit dem nachmachen meine ich , das mir immer gesagt wurde ich würde alles falsch machen und übertteiben usw. Beim zweiten machen sie aber alles genau so..
Tanir
Tanir | 01.07.2018
18 Antwort
@130608 Sie hat ihrem mann gesagt das er besser gucken soll. Zu dem kind wurde nie was gesagt
Tanir
Tanir | 01.07.2018
17 Antwort
was mich einfach stört ist, dass Du Dein Erziehungsstil hier aufführst und sagst, dass Deine Schwägerin Dir das nachmacht..und dass sie viel mehr Hilfe bekommt usw....das ist für mich ein stetiger Vergleich...a la was macht sie , was mach ich....das hat aber nicht mit dem Verhalten Deiner Schwiegermutter zu Tun ...da kann ich auch Deine Enttäuschung schon nachvollziehen ....Du wohnst um die Ecke und sie hat weniger Kontakt zu Deinen Kindern ...vielleicht solltet Ihr Euch mal aussprechen ? ...und Du schreibst, Dir geht es nicht um das Verhalten vom Kind...... aber nur weil man meint , dass Eifersüchteleien unter Kinder nicht ganz ungewöhnlich sind , heißt das noch lange nicht , dass man dieses Verhalten der Kinder toleriert....wenn man eine Ansage macht , ist das ja nicht toleriert...sondern wird entgegengesteuert...oder hat sie das Kind auf dein Baby springen lassen und hat das Kind gelobt, wie toll es springen kann ?...das wäre natürlich heftig...
130608
130608 | 01.07.2018
16 Antwort
Ich denke es ist allgemein ein etwas anderes Gefühl wenn die eigene leibliche Tochter Mutter wird als eine Schwiegertochter. Das hat zumindest meine Mutter gesagt. Und ich denke bei meiner schwiegermutter wird es auch so sein ab Oktober. Denn jetzt ist sie ganz anders als z.b. bei mir. Bei Meiner Mutter kam es vielleicht dazu weil meine Schwägerin, die das erste Enkelkind gebracht hat, sehr eigensinnig und engstirnig ist. Zum aufpassen waren meine eltern und geschwister gut, aber wenn was war, waren sofort die schuld und Ratschläge darf keiner von mannesseite geben, da werden nur Ratschläge von ihrer seite angenommen. Da sagte sie dass es jetzt was anderes ist, wenn die eigene Tochter entbindet. Dass das erste enkelkin bevorzugt behandelt wird, finde ich etwas ungerecht. Klar es kommt auf den Altersunterschied drauf an, wenn da aber nur 1-3jahre zwischen sind, da geht das nicht. Bei mehr als 3 jahren ist ja klar, da lag die ganze Aufmerksamkeit auf dem ersten. Wir hatten auch anfängliche Schwierigkeiten, aber die ziehen sih bis jetzt auch noch hin... und die kinder merken es mittlerweile auch selber. Bekomme aber auch immer zu hören ich sei zu nachtragend und bringe es meinen kindern auch so bei sie so zu behandeln
MausiIn
MausiIn | 30.06.2018
15 Antwort
@teeenyMama Ich denke sie wartet schon bis wir kommen. Wenn wir kommen freut sie sich auch. Von ihr kommt eigentlich nichts mehr. Vorher ist sie nur mit der anderen enkeltochter gekommen. Hatte den eindruck sie wollte eher einen ausflug für die enkeltochter machen. Denke schon das sie gemerkt hat das mir das nicht gepasst hat. Wäre sie mal alleine gekomnen hätte ich mich gefreut. Sie hatte es eine zeitlang versucht sich hier mal zu melden. Aber von mir kam nichts zurück.
Tanir
Tanir | 30.06.2018
14 Antwort
Wie ist es denn überhaupt? Geht der Kontakt nur von dir aus oder meldet sich die Schwiegermutter auch bei dir?
teeenyMama
teeenyMama | 30.06.2018
13 Antwort
Also, wenn dann müssen sie auf dich zukommen bzw muss darüber gesprochen werden.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 30.06.2018
12 Antwort
Um jemandem etwas zu verzeihen, muss es demjenigen ja erstmal leid tun und eine Besserung in Sicht sein. Ansonsten kann man sich das auch sparen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 30.06.2018
11 Antwort
Würdet ihr verzeihen? Und einen Neuanfang versuchen?
Tanir
Tanir | 30.06.2018
10 Antwort
@eniswiss Die wohnt weiter weg. 40km hat aber einen viel besseren bezug zu den mädchen.
Tanir
Tanir | 30.06.2018
9 Antwort
@gina87 Genau das denke ich auch. Jetzt ist halt meine Frage ob ich da zu egoistisch bin. Die Kinder verstehen sich jetzt eigentlich gut. Meine Fragen sogar nach ihnen. Ich bin wegen der letzten jahre zu sauer. Aber ob ich da zu viel falschen stolz habe. Das mädchen ist auch in irgendwelchen Therapien und wurde wegen sozialer unreife nicht eingeschult. Thetapien wirken wohl wunder
Tanir
Tanir | 30.06.2018
8 Antwort
Enttäuscht, ja, aber auch viel zu stolz da betteln zu gehen...Ich würde niemandem hinterherlaufen..Sie weiß wo ihr wohnt, was ja nu auch nicht weit weg ist...soll sie kommen, wenn sie auch mal was von ihren weiteren Enkelkindern haben möchte...Ich würde da nichts mehr nachlaufen..allein die Aussagen bzgl erstes Enkelkind etc hätten mich schon abgehalten..sowas dämliches hab ich schon lang nicht mehr gehört...
gina87
gina87 | 30.06.2018
7 Antwort
@Tanir ich habe das schon so verstanden und kann das komplett verstehen. Das würde mich auch traurig machen. Es sind schließlich ihre Enkel. Egal ob vom sohn oder von der Tochter. Das gehört sich einfach nicht. Wie alt sind die beiden Kinder von deiner Schwägerin? Und wie alt sind deine Kinder? Es ist egal wie alt das Kind deiner Schwägerin ist. Ein Kind hat nicht rücksichtslos mit einem anderen Kind umzugehen... Da muss man als Eltern agieren. Wenn die Kinder zu uns in die Krippe kommen, spreche ich auch mit ihnen. und dann fängt es auch an mit beißen, hauen, wegnehmen, Eifersucht. Sowas wird nicht geduldet und fertig. Ich würde versuchen mit deinem Mann zu sprechen, er soll auf seine Mutter zugehen und ihr das aus seiner Sicht erklären. Ich glaube, er kann ihr das besser verdeutlichen als du
isi_maus
isi_maus | 30.06.2018
6 Antwort
Mir geht es nicht um das verhalten von dem kind. Sondern wie die erziehungsberechtigten drauf reagieren. Mit 2 ok. Mit 4 immer noch normal?? Mir ging es darum das sie ihr kleines enkelkind nicht beschützen würde. Mir geht es nicht um meine Entlastung sondern das ich es schade finde das die oma ne strasse weiter wohnt und die kinder keinen bezug zu ihr haben. Sehen sie monatelang nicht
Tanir
Tanir | 30.06.2018
5 Antwort
@isi_maus Mein mann ist auch von seiner mutter entäuscht aber sieht die "schuld" in seiner schwester weil die so viel hilfe in anspruch nimmt das die mutter bestimmt keine kraft mehr für weitere hat. Er arbeitet im kontischicht system. Bin meistens alleine mit den kids.
Tanir
Tanir | 30.06.2018
4 Antwort
Ich wäre auch enttäuscht bzw würde mich fragen, warum die Schwiegermutter nur die zwei Kinder ihrer eigenen Tochter umsorgt und zur Betreuung nimmt. Eifersucht ist in Ordnung, aber es ist nicht in Ordnung, wenn ein 2 jähriges auf ein Baby springt! Wenn mein Sohn das gemacht hätte, gäbe es auch für ein "gerade mal" zweijähriges Kind eine Ansage. @130608 Für unsere Familie war es immer eine selbstverständlichkeit zu helfen. egal ob es meine Eltern oder schwiegereltern sind. Und ich lese da keine Eifersucht von Tanir raus. Eher Enttäuschung, wäre ich auch. @Tanir was ist mit deinem Freund? Wie sieht er das Ganze?
isi_maus
isi_maus | 30.06.2018
3 Antwort
mir kommt es eher so vor , als wärst Du die eifersüchtige ?...Kleinkinder bezw. 2 jährige Kinder seh ich persönlich als Kinder , die in der Trotzphase sind und je nach Temperament mal mehr oder weniger reagieren , auch ihre Grenzen austesten... nicht nur den Eltern gegenüber , sondern auch bei anderen Kindern....ausserdem haben Kinder keinen Weitblick....sie wissen nicht , was passieren kann ...wenn... unser Sohn ist von meiner Schwiegermutter das 8. Enkelkind von 10 Enkelkindern und 1 Urenkel..und bei meinen Eltern das älteste von 3 Enkelkinder....und jedes Enkelkind und Urenkelkind ist anderst...was denkst Du , wie das bei denen war , als die Kinder noch klein waren ? ...jetzt im Jugendalter und Erwachsenenalter verstehen sich die `` Kids ``alle super...verglichen wird übrigens nicht nur unter Enkelkinder...auch im Freundeskreis....nimm nicht alles persönlich....was das eine Kind kann , kann das andere Kind nicht so gut und andersrum... Weidenkätzchen stimme ich da zu...man kann nicht von Großeltern erwarten , dass sie unterstützen...oder ein Enkelkind schlechtreden oder nicht eingestehen , dass sie auch mal mit gewissen Situationen überfordert sind...
130608
130608 | 30.06.2018
2 Antwort
du hast doch eine eigene Mutter, da ist hat sicher dein Kind einen anderen Stellewert.
eniswiss
eniswiss | 30.06.2018
1 Antwort
Ich würde mich nicht abhängig machen von 2 Frauen, die mich offenbar ausgrenzen und mit denen ich auch sonst nicht auf einer Wellenlänge bin, nur damit ich überhaupt jemanden habe. Such dir Muttis aus der Kita mit denen du dich treffen kannst oder geh zu Spielgruppen, Kinderturnen etc. Da lernt man auch andere Mütter kennen und hat zumindest 1 bis 2mal die Woche Kontakt zu anderen. Und bei dem Wetter viel auf den Spielplatz gehen, an den See etc. Da ergibt sich auch oft was. Zum Thema Unterstützung: du hast dich entschieden 2 Kinder zu bekommen und du hast dich entschieden die 2 so nah beieinander zu bekommen. Damit musst du klar kommen und du kannst nicht erwarten dass deine schwiegermutter dir da jetzt besondere Hilfe zu kommen lässt, auch wenn es natürlich wünschenswert wäre. Aber da du doch eh nicht mit ihren Erziehungsmethoden einverstanden bist, ist es doch auch eigentlich egal. Unterstützt dich dein Mann denn nicht? Was sagt er dazu wie sie sich verhalten? Ich finde es schon komisch dass du dir das überhaupt immer wieder gibst. Ich hätte mir das maximal 2 mal angesehen und dann hätte ich für mich entschieden:"nein danke!" Dafür solltest du dir zu schade sein oder es mal direkt ansprechen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 30.06.2018

ERFAHRE MEHR:

boa ich platze gleich
21.09.2008 | 20 Antworten
Schlafstörungen nachts
20.09.2008 | 4 Antworten
Erstmal Danke
28.05.2008 | 28 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading