Mann ist nur noch gemein und ich muss betteln für Haushaltsgeld

Aliana
Aliana
20.06.2016 | 22 Antworten
Hallo ihr Lieben!
Ich brauche eure Hilfe. Weiß einfach nicht weiter.
Ich frage mich, ob ich etwas falsch mache oder was mein Mann gegen mich hat.
Wir haben zusammen 3 Kinder. Mein Mann hat einen wirklich sehr gut bezahlten Job. Ich bin momentan zuhause und bekomme nur noch Kindergeld. Wir hatten erst ein kleineres Haus, jedoch war das mit 3 Kindern doch eher schwierig.Seit Mitte letzten Jahres haben wir ein größeres Haus gekauft. Das erste Haus wollte ich verkaufen, doch mein Mann wollte es lieber vermieten, was wir nun auch getan haben. Ach ja, außerdem gehört ihm noch eine Immobilie. Ich will in wenigen Monaten wieder anfangen zu arbeiten, konnte aber nicht, da vorher kein Betreuungsplatz zu finden war. Seit Anfang des Jahres will mein Mann "flexibel" sein und überweist mir kein Haushaltsgeld mehr (vorher: 300€). Ich bekomme zwar Kindergeld für die 3, jedoch bleibt mir davon nur die Hälfte, da ich davon die Raten für die neue Küche zahle.
Seit März habe ich kein Elterngeld mehr. Seitdem wird mein Mann immer fieser und gemeiner und ich muss richtig um das Haushaltsgeld betteln. 270€ vom Kindergeld für 5 Personen ist nun wirklich nicht viel. Und davon soll ich aber auch den Wocheneinkauf, Geschenke, Vereinskosten, Schulausflüge etc, meine Versicherungen (habe wenige wichtige)und noch andere (nach seiner Aussage) "kleine Dinge" bezahlen. Ich bin wirklich sparsam, aber das schaffe ich nicht! Wenn ich bettel, gibt er mir dann "großzügig" 200-300€, aber das reicht oft hinten und vorne nicht, besonders wenn ich dann noch tanken muss. Außerdem ist er dauernd am rummeckern an mir. Irgendwas kann ich nicht, ich sei zu dumm, ich bin fernsehsüchtig (wenn ich einmal in der Woche einen 90minütigen Film anschaue), warum ich seine Liste nicht abgearbeitet hätte...usw. ich weiß gar nicht mehr was ich tun soll. Dazu habe ich mich durchgehend um die Besichtigungen für die Vermietung gekümmert und mir fehlt nur noch eine Wohnung, da bin ich aber dauernd dabei und absolviere , zusammen mit meinen 3 Kindern, die Besichtigungen. Ich versuche dabei immer sehr freundlich und professionell aber auch familiär die Besichtigungen durchzuführen. Das ist nicht immer einfach, da meine 3 Kleinen doch gerne mal nölen, schreien o.ä. Mein Mann ist nur selten dabei, und wenn ich ihn bitte allein hinzugehen, ist immer irgendwas schlecht, die potentiellen Mieter, meine Organisation oder sonstwas. Dabei wollte ich das doch nie mit der Vermietung!
Soist das auch mit einer anderen Sache. Er hat noch eine Firma, in die er bisher nur Geld reingesteckt aber bisher noch kein Umsatz gemacht hat. Ich war bereits bei der Idee mit der Firma dagegen. Aber nein, er wollte dies unbedingt und hat diese mit seinem Kumpel aufgezogen. Ich mußte dagegen beim Notar unterschreiben, dass ich mit der Firma nichts zu tun habe. Dann ist aber sein Kumpel abgesprungen und er macht es allein weiter. Regelmäßig werde ich nun angegiftet warum ich bei der Firma das und das vergessen habe, warum ich es nicht schaffe die Bilanz zu erstellen, obwohl ich das könnte, etc.(leider noch kein Programm dazu vorhanden). Ich hab mich also in den letzten Jahren um die USt gekümmert sowie die Bilanz vorbereitet & organisiert, leider noch nicht selbst gemacht (könnte ich, man benötigt aber ein Programm, da heute alles elektronisch übermittelt werden muss). Also stehe ich da wieder, bin die Dumme und bekomme noch einen drauf.
Außerdem ist er knapp 20 Jahre älter, ich war leider immer nur kurz im Berufsleben, bin Akademikerin, mit der schlechten Steuerklasse, bleibt einem vom Brutto nur noch die Hälfte.
Ich hab jetzt Kinderkleidung in der Kleiderstube gekauft, wußte nicht mehr weiter, kaufe ja meist auf dem Flohmarkt, um Geld zu sparen. Die Geburtstagsgeschenke für die Kinder habe ich von dem Kindergeld gekauft, muss diesen Monat so sparen. Dabei hat jeder Hartz4-Empfänger mehr Geld zur Verfügung.
Ach ja, er ist meist die ganze Woche arbeiten, kommt vor 19/20 Uhr nicht nach Hause. Oftmals auch Geschäftsreisen etc. Fühle mich oft abgeschrieben und eher wie eine Haushaltshilfe und Kinderfrau, die abends auch gehen kann, wenn alles erledigt ist.
Gefühlstechnisch ist er wie ein eingefrorener See. Mir scheint es oftmals so, dass ich seine Feindin bin, die er ständig bekämpfen muss. Was er auch durchgehend tut.
Sogar diese Nacht hat er das gemacht. Ich bin aufgestanden, da unser Jüngster geschrien hatte, er hatte Fieber. So habe ich Fiebersaft geholt, mir kurz die Packungsanweisung durchgelesen und wußte so auch die Dosierung. Außerdem noch seine Milch.
Mein Fehler war wohl, dass ich mein Mann sagte, dass ich ihm nun x ml davon geben wollte. "Nein" regte ich mein Mann auf "das sei zuviel" und ich dürfte nur y ml geben. Ich meinte zu ihm, dass ich dies auf der Dosierungsanweisung gelesen hätte. Er meinte "Ich würde ja mal wieder alles falsch machen und was ich wohl denken würde, wer ich sei". Ich hab nur noch kräftig geschluckt, da ich den Kleinen nicht warten lassen wollte, habe y ml ihm gegeben und ihm dann im Dunklen die Flasche gegeben. Ich hab geweint, aber mein Mann hat einfach weitergeschlafen...
Und heute morgen hat er mich weiter gemein angemacht... und ich war soo müde.
Tut mir leid für den langen Text, es git noch so vieles was ich schreiben könnte, dies waren die aktuellen bzw. größeren Dinge.Ich bekomme keine Anerkennung weder gfühlstechnisch noch finanziell. ER meint immer, jetzt haben wir ein größeres Haus, das wolltest du doch immer. Im Moment würde ich gerne alles wieder rückgangig machen. Er ist so unangenehm zu mir!
Was meint ihr? Was mache ich falsch? Oder was kann ich tun?
Bitte nicht diese lapidaren Aussagen "verlasse ihn", bitte schon etwas Handfesteres. Oder bin ich zu faul und lasse es mir nur gut gehen?
Jetzt schonmal vielen Dank für eure Antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
Wenn du bereits mehrfach versucht hast mit ihm zu reden und es ändert sich nichts! Geh dn Schritt und trenne Dich, das ist fur dich und deine Kinder besser!!! Hast du keinen Zugang zu nem Bankkonto, so das du von dort Geld für Kleidung etc. Selbst abheben kannst? Wenn ja, nutzen das, es steht Dir zu!!!
Mamita2011
Mamita2011 | 21.06.2016
21 Antwort
Meinst du, deine Kinder sehen dich lieber leiden, als ihren Papa zu verlieren? Den Kindern geht's dann gut, wenn's der Mutter gut geht. Als du aus deinem Elternhaus ausgezogen bist, was hat dir da am meisten gefallen? Die wohl gewonnene Freiheit, Entscheidungen selbstständig zu treffen oder gar dein Geld für Dinge auszugeben, die du schon immer haben wolltest? Dein Partner behandelt dich nicht wie eine gleichberechtigte Lebenspartnerschaft, er übernimmt für dich die Vaterrolle. Er schreibt dir vor, wo du wann sein darfst , find ich ziemlich undankbar von ihm. Unterstütze ihn nicht darin, so weiter zu machen. Er erniedrigt dich und schadet deinem Selbstbewusstsein. Lass es dir nicht gefallen. Wenn du bei ihm bleibst, heißt das für ihn, dass er nichts an der Situation ändern muss. Bis jetzt sagt er schlimme Sachen oder wird vllt mal laut. Aber was ist, wenn ihm irgendwann die Hand ausrutscht? Du hast nur dieses eine Leben & du hast es in der Hand, wie du es gestaltest. Die Frage ist nur, willst du dieses Leben glücklich leben oder verdammt unglücklich? Das du abends weinst ist doch nicht vor Freude. Das tust du doch nicht ohne Grund. Deine Kinder werden es nicht einfach haben, wenn der Papa weg ist, aber sie lernen damit zu leben. Die Streitigkeiten aber, sind unzumutbar für deine Kinder. Wenn du nicht weißt wie, hol dir Hilfe bei der Beratungsstelle, die helfen dir da raus. Wenn er nicht da ist, frag Verwandte oder Freunde, ob ihr da unter kommen könnt. Packe in seiner Abwesenheit ein paar Sachen & bring sie rüber. Teil dir das auf, wenn es zu viele Sachen sind und wenn alles drüben ist, dann verschwinde mit deinen Kindern und geht euren Weg, setz dir neue Ziele. So einen Mann braucht kein Mensch. Sorry, für die harten Worte, aber was muss noch passieren? LG und alles gute
teeenyMama
teeenyMama | 21.06.2016
20 Antwort
Ich hoffe echt, dass das nicht echt ist...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2016
19 Antwort
Ich gebe gollum recht. Es ist allgemein keine leichte Situation und es ist für die kinder besser, eine glückliche Mutter zu haben als eine, die sie jeden Tag weinen sehen. Das ist wesentlich schlimmer für kinder. Und denk mal weiter. Wenn deine kinder erwachsen sind, gehen sie eventuell auch so mit anderen Menschen um, weil sie es vom Vater her kennen und meinen, da wäre normal. Er nimmt alles gute für sich in Anspruch und dich hält er kurz. Dax geht gar nicht. Kennst du den Film Konferenz Def Tiere? Alle sind gleich, nur die Schweine sind gleicher. Verschwende dein leben nicht an diesen mann.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 21.06.2016
18 Antwort
Nachtrag: Gestern konnte ich nur auf dem Handy schreiben, daher die sehr kurzen erbosten Sätze.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2016
17 Antwort
Liebe Aliana, ich glaube, eine Scheidung ist eben nicht wirklich so schlimme für die Kinder. Schlimm ist für die Kids, diese Atmosphäre auszuhalten und zu erleben , wie ihre Mutter erniedrigt wird, fortwährend und ja offensichtlich auch erfolgreich. Wenn ihr kein Geld hättet müsstet ihr eben knapsen, klar. Das ist aber nur EIN Kriegsschauplatz, nur eine Facette. Lass Dich nicht weiter so rumschubsen! Der Mann quält Dich systematisch und hat Dich schon so klein gekriegt, dass Du zögerst, für Dich und Deine Kinder einzutreten. Du musst da weg. Und das ist auch nicht durch irgendwelche Paartherapien weg zu bekommen. Die macht der Typ Mann eh nicht mit. Sorry, aber er misshandelt Dich. Los, sei ein Vorbild für Deine Kinder. Zeig, dass Du wehrhaft bist. Zeig ihnen, dass auf ihre Mama Verlass ist, dass die stark und taff ist. Wenn Du Angst hast , dann such Dir erst heimlich Hilfe und geh dann mit Kindern ohne Vorankündigung, sobald ihr eine Bleibe habt. Er wird viel zahlen müssen. Und euch wird es um Klassen besser gehen - besonders den Kindern!!! Wenn Du keine Angst hast: Trotzdem nicht diskutieren. Aber dann könntest Du ggf. in eurem Haus bleiben und ihn rausschmeißen. Aber nicht mehr groß reden. Davon hattest Du schon genug. Ist die Frage, was für DICH leichter ist. Ich denke an Dich und halte die Daumen. LOS!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.06.2016
16 Antwort
Hallo Ihr Lieben! Vielen Dank für Eure Worte. Das tut irgendwie gut zu wissen, dass man nicht nur "Die Fordernde" ist, sondern ER auch was falsch macht. @Mamita 2011: Ich sage ihm das sehr oft, dass es nicht reicht, dass ich Haushaltsgeld brauche und dass 300€ wenig ist. Aber er meint, dass ich nicht gut genug haushalte. Dabei esse ich oft wenig am Tag, um zu sparen, wohingegen er auf der Arbeit immer ins Restaurant geht! Als ich ihm gesagt habe, dass er doch bitte auch sparen soll und halt mittags etwas billiger essen sollte, da war er ganz aus dem Häuschen und meinte, dass ER das Geld nach Hause bringen würde und ich gar nichts dazu zu sagen hätte! Na danke auch! Ich habe schon das Fitnessstudio gekündigt, da ich das Geld nicht mehr habe, zum anderen hat er mich kaum allein mal zum Sport gehen lassen! Dabei hat er sogar Fitnessstudio und noch eine andere Sportart, die er finanziert! Mindestens geht er so 3-4x pro Woche zum Sport....brrr...gar keine Gleichberechtigung! Ja, das mit der Kleiderkammer habe ich auch gesagt, das fand er ganz normal. Und Kinderkleiderflohmarkt ist nach seiner Aussage "mein Hobby"...heul.... Und wenn ich ihm sage, dass er etwas dann eben selber machen soll, meint er, dass ich nicht belastbar sei oder er sagt, dass er's macht, was aber oft nicht passiert und dann ist es wieder meine Schuld. puuuh... das mit Scheidung ist auch Mist, das ist doch schlimm für die Kids, oder? Dahingegen sehen mich meine Kinder sehr oft weinen, eigentlich immer wenn er da ist.
Aliana
Aliana | 21.06.2016
15 Antwort
Hallo werde wach ! sorry das ich das so sage ! du spürst doch bestimmt nur noch kälte ! Probleme in der ehe kenne ich auch , aber sowas ! Haushaltsgeld steht dir sowieso zu könntest du sogar in der ehe einklagen ! würde auch das kleine Haus selber nehmen ! Spinnt doch wohl mal komplett mit dem saft ist doch wohl die krönung ! wenn er meint du machst alles falsch soll er mal tauschen ! wo leben wir denn im mittleralter oder in einem Land wo frauen eh nix zu sagen haben ! Hast du ihn mal gefragt ob er überhaupt noch was für dich empfindet oder wie seine freundin heist ! so ein Arschloch !
3fachmum
3fachmum | 21.06.2016
14 Antwort
Ja also da serste was ich nicht mehr machen würde wären besichtigungstermin ich würde selbst mit den kids da einzeiehen dann soll er mal sehen wie er klar kommt du bist doch nciht sein diesntmädchen! Am sonsten wenn du ihn nicht wirklich verlassen willst würde ich mir trotzdem hilfe holen bei einer beratungsstelle und evt. mal eine mutter kind kur machen. Schau mal unter mukiku.de
Yvonne1982
Yvonne1982 | 20.06.2016
13 Antwort
Sprich mit ihm und sage ihm, das dir das Geld nicht reicht, erzähl auch das du zur Kleiderkammer gegangen bist...und wenn er wieder sagt das du was nicht richtig machst, dann sag er solls selbst machen, wenn er ließ besser weiß! Ich wurde ihm schon sagen, er sich ändern muss sonst steht er allein da....
Mamita2011
Mamita2011 | 20.06.2016
12 Antwort
Das geht echt gar nicht! Eure gemeinsamen Kinder solle er genauso mit versorgen! Ich würde im Leben nicht mit 200 € Haushaltsgeld auskommen. Wenn du drei Kinder versorgst, ihm in seiner Firma und mit den Besichtigungen den Rücken freihälst tust du auch mehr als genug "Arbeit" nur eben nicht in dem Sinn dass du irgendwo hin gehst und Geld dafür bekommst. Ich hab letztens noch irgendwo ne Auflistung gesehen, was eine Mutter zu ersetzen alles kosten würde: Pflegepersonal, Erzieherin, Taxi, Koch, Lehrerin und in deinem Fall noch Steuerfachangestellte und Immobilienmaklerin ;) Verkauf dich nicht unter Wert! Soll heißen, mach ihm klar was du brauchst, und dass du keine Bittstellerin sondern eine gleichberechtigte Partnerin bist und genauso arbeitest wie er - und wenn er das weiter nicht verstehen sollte weißt du glaube ich auch was du zu tun hast...
Zenit
Zenit | 20.06.2016
11 Antwort
Meine Meinung, er denkt, dass er durch sein Geld Macht hat. Und du machst dich von ihm total abhängig, wenn du das mit dir machen lässt. Klärt es, setze ihm ggf ein Ultimatum und sonst pack die Sachen deiner Kinder und deine und zieh aus. Geb ihm nicht das Gefühl von ihm finanziell abhängig zu sein, sonst ändert sich nie was. LG
teeenyMama
teeenyMama | 20.06.2016
10 Antwort
übrigens die Diskussion wegen Medzinmenge zeigt , dass Du sehr unsicher bist ...da hätte ich Deinem Kind die Menge gegeben , die auf der Packung steht und Basta...das sind Streitigkeiten um Kleinigkeiten , denen kann man aus dem Weg gehen...
130608
130608 | 20.06.2016
9 Antwort
Was du falsch machst? Du lässt dir zuviel von diesem Mann gefallen, das ist dein fehler. Wie ich das rauslese, bist du eine intelligente frau, die durchaus in der lage ist, ihr Leben mit 3 Kindern auf die reihe zu kriegen. Er lässt dich betteln, macht dich dadurchbklein und gibt dir das gefühl, dass du von ihm abhängig bist. Das bist du wahrscheinlich in emotionaler sicht, aber von deinem können und wissen her nicht. Du schreibst, er ist 20 Jahre älter als du und er behandelt dich, als wärst du sein u gezogenes kind. Frage dich, ob du das wirklich willst. Du hast dein leben in der hand, du kannst es ändern. Du bist frei, kannst jederzeit gehen, wenn du das wirklich möchtest. Finanziell wird es gehen, er muss für die kinder aufkommen u d wenn er soviel Besitz hat, wird er nicht wenig zahlen müssen. Wie steht denn deine Familie dazu, ist da Unterstützung und Hilfe zu erwarten? Geh mal zu pro Familie und lass dich beraten, was für Möglichkeiten du hast. Allein dieses wissen wird dich in deiner Entscheidung bestärken. Ich weiss, als aussenstehende kann man sowas leicht sagen, weil wir nur die nüchternen Fakten sehen. Tu du das auch bei einer Entscheidung und lass alle Emotionen außen vor. Ich wünsche dir viel kraft.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 20.06.2016
8 Antwort
...einer macht es , der andere lässt es mit sich machen ...hinzu kommt eine gewisse finanzielle Abhängigkeit...und er möchte Macht über Dich haben...lass Dich nicht erniedrigen ....auch wenn Du momentan nicht arbeitest , bist Du für Deine und auch SEINE Kinder da ....und der Haushalt hast Du auch noch ...und nur weil Du nicht arbeitest , heißt es ja nicht , dass Du keinen Spaß im Leben haben darfst oder auch noch fragen musst , wann und wieviel TV Du schauen darfst... 270 EUR für 5 Personen ...das ist definitiv zu wenig....selbst für 4 Personen reicht das kaum....ich würde nur für Euch 4 einkaufen ...dann soll er entweder essen gehen ...oder ihm jeden Tag Nudeln mit Ketchup und abends ein Butterbrot servieren..oder kalte Küche mit Durchzug...dann kann er mal bei Dir betteln gehen... entweder Du informierst Dich im Vorfeld schon , was Dir bei Trennung zusteht .... und Du suchst Dir Hilfe , in Form einer Psychotherapie...damit Dein Selbstwertgefühl aufgebaut wird ...dadurch wirst Du mit der Zeit sehen , welchen Weg für Dich / Euch der richtige ist...ich nehme mal an , dass er nicht bereit ist , eine Paartherapie mit Dir zu machen , weil er zu egoistisch ist und seine Fehler nicht einsieht...
130608
130608 | 20.06.2016
7 Antwort
Der zahlt dann fein Unterhalt bis runter zum Selbsbehalt. Scheißtyp
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2016
6 Antwort
Hau ab und lass den Arach alleine. Aber schnell!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2016
5 Antwort
warum tust du nichts dagegen? hol dir hilfe und kümmere dich darum das du mehr geld bekommst.
Bienchen76
Bienchen76 | 20.06.2016
4 Antwort
Ich passe, da kann ich auch nur noch sagen "lass dich scheiden" und streich die Hälfte von allem ein. Und dann hast du ein Leben! Nur mal am Rande, ich bekomme 10x soviel Haushaltsgeld wie du! O.k. schweizer Preise hier, aber trotzdem!!! So wie du schreibst, liegt das Problem bei ihm, nicht bei dir. Hast du mal versucht mit ihm darüber zu reden!?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2016
3 Antwort
Hast Du sie noch alle????????????????? Warum lässt Du das zu??????????????????????????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.06.2016

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Hilfe mein Mann spinnt ,aber richtig :-(
10.02.2015 | 10 Antworten
Haushaltsgeld
10.08.2012 | 19 Antworten
*So oft "gemein" zur Oma!*
11.02.2012 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading