Einschlafen bei 5 Monate altem Mäuschen

Zenit
Zenit
07.01.2015 | 7 Antworten
Mädels, ich bin grad an nem schwierigen Punkt mit der kleinen Maus. Ich glaub ich brauch mal einfach eure Meinung oder Erfahrung.

Also es geht ums Einschlafen. Tagsüber is sie ne total liebe, süße Maus und macht nie Theater. Wenn es ins Bett geht wird sie gestillt (oft schläft sie dabei auch ein) gekuschelt und dann geh ich, dann schläft sie meist allein ein oder ruft noch ein, zwei Mal wegen Schnuller und schläft dann. Jedenfalls bis vor kurzem.

Jetzt bring ich sie ins Bett, sie schläft ein und nach ner halben bis drei Viertel Stunde wacht sie auf und brüllt sofort volle Lautstärke los. Sie hat die Augen dabei aber noch geschlossen und schläft scheinbar so halb, aber brüllt eben trotzdem. Ich hab erst gedacht, dass sie Bauchschmerzen hat oder Alpträume, oder wegen Silvester noch etwas aus dem Rhytmus ist, aber es ist komisch. Denn wenn ich zu ihr gehe ist sie sofort wieder still, und sobald sie mich nicht mehr spürt fängt sie wieder an. Selbst wenn ich nur n Meter weg bin.

Ich hab ihr ein Wärmekissen dagelassen, leise Musik angemacht, Nachtlicht angelassen, alles. Aber sie will nur mich (meinen Mann auch nicht) Nun ists ja eigentlich super dass sie allein schläft und ich finde ich sollte das mit 5 Monaten noch nicht von ihr erwarten. Aber andererseits hab ich das Gefühl, dass sie jetzt den Punkt gefunden hat, der mir wehtut, nämlich so herzzereisend zu brüllen und ich will sie nicht "verziehen", also ihr alles geben was sie will. Eigentlich schläft sie ja schon und braucht mich nich.

Aber kann ich sie mit 5 Monaten überhaupt verziehen? Bin ich zu früh dran mit Erziehung? Meint ihr sie macht das überhaupt mit "Absicht"? Ich hab sie jetzt nämlich mal gelassen (ich geh immer wenn sie anfängt zu brüllen, streichel sie und geb ihr den Schnuller wenn sie ihn will, aber wenn ich wieder gehe macht sie ja weiter) und nach 2 Minuten war Ruhe und sie hat seelenruhig geschlafen. Ich bin überhaupt kein Fan von brüllen lassen - aber ich will auch nicht so wie alle Abende letztens, neben ihr im Bett liegen während sie schläft bis ich dann irgendwann entnervt ins Bett gehe und der Abend vorbei ist. Das hat bis jetzt nämlich wunderbar geklappt und ich frag mich was sie hat. Ich hab grad Schiss n Fehler zu machen - ich will für sie da sein wenn sie mich braucht, aber ich will mich auch nicht "ausnutzen" lassen...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Die Sorge hatte ich bei meinem Sohn auch. Er konnte abends nicht allein einschlafen. Das ging monatelang so, dass er nur mit der Flasche eingeschlafen ist und kuschelnd im Bett. Wenn wir ihn so ins Bett gelegt haben, hat er sofort geschrien und auch bei ihm bleiben hat nichts geholfen. Und das ging bis zu seinem 1. Geburtstag so und dann war es mit einem mal gut.
Caro87
Caro87 | 08.01.2015
6 Antwort
@kathi2014 Meine Rechtschreibung ist ja schon wieder nen Hammer heute ^^
kathi2014
kathi2014 | 07.01.2015
5 Antwort
@Zenit Also ich denke, dass wissen Sie jetzt schon. Mache ich mich lautstark bemerkbar kümmert dich jemand um mich. Sie wird sehr lange testen, wie du in bestimmten Situationen. & natürlich wird sie zu ihren Gunsten die ganze Sache ausnutzen. Das mache ich heut noch bei meiner Mama. Oder beim Partner. Generell denke ich, dass die kleinen es jetzt noch nicht ausnutzen. Das kommt erst später. Ich würde ihr die Nähe geben solange sie das braucht. Habe heute erst mit einer Mama hier von Mamiweb philosophiert.. Es wird noch viele Phasen geben, & die wirst du durchstehen! Und so, wie ich mein Kind nicht verziehe, verziehst du deine kleine auch nicht. & zu der Sache mit Papa, da wird ich beide ins kalte Wasser werfen. Das erste Mal wo ich mich ausgeklinkt habe, ist Lea 2 Stunden durch die Wohnung getragen worden. Bis er einfach mein schlafT-Shirt angezogen hat xD Lea war beruhigt und seitdem finden die beiden immer einen Weg.
kathi2014
kathi2014 | 07.01.2015
4 Antwort
@kathi2014 Ne, du verziehst die Kleine nicht. Ich glaub ja auch nicht, dass ich sie jetzt verziehe. Aber ich bin mir halt unsicher. Irgendwann versteht sie, dass sie mit brüllen bei Mama n paar Knöpfe drücken kann, die ihr Vorteile bringen. Und ich weiß nicht wann dieser Zeitpunkt ist. :/
Zenit
Zenit | 07.01.2015
3 Antwort
Mal ne Gegenfrage Kann man einen Menschen mit Zuneigung, Liebe & Nähe verziehen? Meine kleine ist 4 Monate & schläft seit der Geburt mit im Bett. Schläft meist nur auf meinem Bauch oder Arm ein. Ich muss mir regelmäßig anhören ich verwöhne mein Kind. Aber ich brauche doch auch Nähe. Nur kann ich zu meinem Freund gehen und sagen nimm mich in den Arm! Mach dir und der kleinen keinen Stress, tue womit du dich gut fühlst!
kathi2014
kathi2014 | 07.01.2015
2 Antwort
WIr hatten das selbe Thema bei unserem jüngsten - genau in diesem Alter... Ich habe aber dann meinen Mann zwangsbeglückt und nach einiger Zeit war das ok für Camillo...
Mia80
Mia80 | 07.01.2015
1 Antwort
Hallo! Du machst ganz und gar nichts falsch, wenn du zu ihr gehst, wenn sie weint und bei ihr bleibst, bis sie wieder schläft, mit ihr kuschelst, sie stillst. Für ein Baby ist bei Mama nun mal der sicherste Platz und es ist ganz natürlich, dass sie gerade zum Schlafen deine Nähe sucht. Auch wenn es bisher ohne dich geklappt hat, kann es ja jetzt eine neue Situation geben , die sie verunsichert und wo sie dich mehr braucht als vorher. Du "verziehst" sie nicht, wenn du ihre Bedürfnisse erfüllst. Du gibst ihr dadurch die Sicherheit, dass Mama immer für sie da ist. Hör weiter auf dein Bauchgefühl, dass dir ja eindeutig sagt, dass sie dich grade braucht und du sie nicht weinen lassen willst. Aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen, dass solche Phasen zwar lange gehen können, aber ganz von selbst vorbeigehen. Meinen Zwerg konnte ich lange keine 5 min alleine im Bett liegen lassen, ohne dass er aufwacht. Dann wurde es langsam besser, erst ne Stunde, dann auch mal zwei. Und mittlerweile mit 20 Monaten schläft er immer öfter durch und auch in seinem eigenen Zimmer - zumindest den Großteil der Nacht. Alles ohne Zwang und "Erziehung". Ich lass dir nen Drücker da!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2015

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading