Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich mal weg möchte?

Cookies4Free
Cookies4Free
01.02.2014 | 26 Antworten
Huhu Mamis,

Ich habe 2 Kinder (der große ist 8 und die kleine 7 M alt)
und bin seit der Geburt meines großen nur zuhause gewesen, habe meinen Sohn überall mit hingenommen. Jetzt bin ich verlobt und habe mit meinem Verlobten eine Tochter. Wir leben jetzt auch zusammen, bis dahin war ich immer alleinerziehend.
Nun geht er Abends manchmal weg, während ich auf die Kinder aufpasse. Nun hab ich mal geäußert, dass ich auch mal weg möchte, weil es mich doch schon frustriert, immer nur zuhause zu bleiben und als einzige für alles verantwortlich zu sein, wo es doch nicht nur meine Aufgabe ist. Ich hab aber alleine wegen dem Bedürfnis schon ein schlechtes Gewissen..zudem kann mein Verlobter die kleine nicht wickeln, er traut sich da absolut nicht ran. Sprich: Wenn ich weg gehe und unsere Tochter hat die Hosen voll, muss ich den Abend sowieso abbrechen und nach Hause denn sonst würde sie in der Windel bleiben und das darf ja nunmal nicht sein.. Die eine Oma ist Nachts Berufstätig und die andere wohnt ewig weit weg... der eine Opa hats nicht so mit Kindern, den anderen werden die Kinder (aus SEHR GUTEN Gründen) nie kennenlernen.Das fällt also weg. Von Freunden fangen wir gar nicht erst an...(traurig01) Wie würdet ihr das machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich glaube ich würde den Kindern zu liebe zu Hause bleiben. Kann dir leider keinen wirklichen Rat geben, dam meiner sich um die Kids kümmert wenn ich nicht da bin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.02.2014
2 Antwort
Er sucht sich für sich selbst den einfachsten weg, da du alles machst muss er sich damit nicht auseinander setzen. Geh aus, er schafft das schon.
wossi2007
wossi2007 | 01.02.2014
3 Antwort
dem mann das wickeln bei bringen, und dann mal rausgehen... ist doch auch sein kind, und wenn du ins krankenhaus müßtesst müßte er es auch tun. ich mußte wegen ner beerdigung nach italien für drei tage als unsere tochter drei monate war. da mein mann meine tante eh nicht kannte ist er zuhause geblieben und hat baby aufgepasst. war kein problem
Tinus79
Tinus79 | 01.02.2014
4 Antwort
Aber es ist doch nunmal auch seine Tochter!und so klein und zerbrechlich ist sie ja nun auch nicht mehr... Für mich klingt das nach ner faulen ausrede! Und in dem du zuhause bleibst unterstützt du ihn auch noch... Dann hat er eben Pech wenn die Windel mal voll ist... Irgendwann ist Frau auch mal am Limit. Nimm dir deine Auszeit, mach dein Handy aus und denk mal nicht dran was zu Hause los ist!
delila
delila | 01.02.2014
5 Antwort
Warst du wirklich 8 Jahre nie weg? Ich kann das garnicht glauben.... Mein Mann sagt gerade er glaubt ich würde Amoklaufen...
delila
delila | 01.02.2014
6 Antwort
@delila Ja, seit der Geburt von meinem großen war ich nicht mehr weg, jedenfalls habe ich nichts gemacht, was mit ausgehen o.ä. zu tun hat. Ich war vor ca 2 Wochen schon mal mit meinem großen und meiner Schwester etwas länger am nachmittag weg. Und das Handy klingelte. Sobald die kleine etwas fordert und er nicht versteht, was sie möchte, ruft er mich, auch wenn ich dusche zb. Ich kann nicht wirklich weg, ich fühle mich zu verantwortlich dafür, dass die kleine immer sauber ist usw.. Füttern tut er sie, auch ins bett bringen , er kümmert sich sonst sehr, sehr gut um sie aber windeln... das würde er niemals machen...
Cookies4Free
Cookies4Free | 01.02.2014
7 Antwort
Dass er die kleine nicht wickelt, oder kann, verstehe ich nicht. Wo ist das Problem??! und wegen dem weggehen .... unsere Tochter ist jetzt 6 Monate alt und mir fällt es im Traum nicht ein, jetzt wegzugehen ... sie hängt zu sehr an mir und umgekehrt auch. ich finde, dass Kinder ein gewisses alter haben sollten, bevor man als Eltern wieder ausgeht. bei uns kommt getrennt ausgehen gar nicht erst in die tüte und mit ausgehen rede ich auch nicht von Discos oder so! Dass er alleine weggeht, finde ich nicht gut und auch nicht förderlich für eine Beziehung, aber gut, dass muss jeder selber entscheiden. für mich ist es absolut ok, dass ich jetzt nur für mein Kind da bin ... habe heute noch zu meinem mann gesagt, dass ich mich darauf freue mal wieder was mit ihm zu machen, wenn baby größer ist... habe auch kein verlangen, unbedingt weggehen zu müssen...
Kristina1988
Kristina1988 | 01.02.2014
8 Antwort
@Cookies4Free würde meinem mann das schon beibringen, aber war nie thema bei uns. klar reißt er sich nicht drum, aber wenn ich nicht da bin macht er es. er ist eh jeden morgen mit ihr allein, da ich meist schon arbeiten bin...
Tinus79
Tinus79 | 01.02.2014
9 Antwort
@Kristina1988 Ich hänge auch an meinen Kindern, das ist es gar nicht oder die beiden unternehmen was alleine. Aber genau sowas möchte ich ja auch zur Abwechslung mal wieder machen können.
Cookies4Free
Cookies4Free | 01.02.2014
10 Antwort
@Cookies4Free Du hast meinen aller größten Respekt das du da noch nicht durch gedreht bist! Ich glaube um das aus zu halten bin ich zu impulsiv, irgendwann platzt die Bombe und das will mein schatz ja nicht... Wie du deinen Mann da ändern kannst weis ich leider auch nicht. Aber du musst dich da unbedingt durch setzten! Fühl dich mal gedrückt!
delila
delila | 01.02.2014
11 Antwort
@delila Durchsetzen möchte ich mich da ja aber ich möchte ja auch nicht, dass es deswegen Streit gibt. Mein Bruder Durchdrehen darf und möchte ich nicht, ich war manchmal schon kurz davor aber es würde mir dann ja nicht als Ärger bringen
Cookies4Free
Cookies4Free | 01.02.2014
12 Antwort
@Cookies4Free icb habe das eben überhaupt nicht böse gemeint :-) und mich beim erneuten durchlesen dann gefragt, wie du weggehen, definierst :-) jetzt merke ich, dass es nicht so gemeint war, wie ich es anfangs verstanden habe. sorry da ich dich jetzt verstanden habe, ist es dringend an der Zeit, dass du mal was für dich machst!! meine kleine geht auch mal 3 Stunden zu omis und opis, wenn wir, oder ich, zu tun haben. länger halten wir es nicht aus und die kleine auch nicht. das sind aber eigentlich nie Momente in denen wir uns entspannen. das gibts bei mir 1 mal im Monat, wenn ich bei meiner nagelfrau sitze. :-) ich will sie aber auch nicht soviel abgeben, was vllt bescheuert ist ...hab da komische Gedanken in meinem Kopf ;-) aber heute mussten wir einen laufstall für sie holen und da war sie auch ganz brav bei omi und opi. dass du entspannen willst, kann ich dann schon verstehen. ich glaube, ich muss erst wieder lernen, entspannen zu können :-D das kommt aber noch :-)
Kristina1988
Kristina1988 | 01.02.2014
13 Antwort
@Cookies4Free Also nee, da muss ich jetzt mal ehrlich sein, aber an deiner Stelle würde ich den Verlobten vor seine Tochter ziehen, ihm zeigen wie das mit dem wickeln geht, das Handy auf den Tisch legen und gehen. Ich finde heutzutage kann Mann sich da mit "nicht rantrauen" nicht mehr raus reden. Es ist genau so sein Kind wie deins und so simple Pflege sollte er als Papa auch beherrschen! Ich würde ja gar nicht einsehen, dass alles an mir kleben bleibt und ich dafür all meine Zeit opfer. Mein Mann wird je nach Schlaf und Essrhytmus vom Kind schon sehr bald nach der Geburt Zeit mit seinem Kind allein verbringen, weil ich nicht nur Mutter sondern auch Frau und Freundin bin, und auch Anspruch auf Zeit für mich erheben werde. Und dass du das tust ist wirklich allerhöchste Zeit! Und wegen dem Bedürfnis musst du doch kein schlechtes Gewissen haben, dass ist doch ganz normal :)
Zenit
Zenit | 01.02.2014
14 Antwort
@Kristina1988 ich weiß dass es nicht böse gemeint war, keine sorge :D und ja, das mit dem entspannen kommt wieder, und wenns anfangs nur ein laaaanges bad ist
Cookies4Free
Cookies4Free | 01.02.2014
15 Antwort
@Zenit ihn vor die kleine stellen und ihm zeigen , wie es geht, hab ich versucht aber er sagt dann immer, dass er eben eine abneigung hat und ihm schlecht wird...ich denke aber auch, das ist nur eine ausrede
Cookies4Free
Cookies4Free | 01.02.2014
16 Antwort
@Cookies4Free ich wünsche dir wirklich sehr, dass du mal Zeit für dich findest. Hau' deinem Mann mal auf die Finger. eine unentspannte Mami, bringt ja auch keinem was!
Kristina1988
Kristina1988 | 01.02.2014
17 Antwort
Also jetzt mal ganz ehrlich... Mein Mann mag es auch nicht die volle Windel zu wechseln. Aber wenns sein muss dann macht er es Gott sei dank. Von meine Freundin die Tochter ist 14 Monate und der Vater hat letzten FREITAG das erste mal die Windel gewechselt... Und wieso? Weil mama beim Arzt war ind Papa aleine mit Kind. Ich glaube nicht das dein Mann euer Kind in der eigenen, sorry, kacke liegen lässt nur weil du nicht da bist. Mein sohn ist 12 monate und ich war jetzt vllt drei mal abends weg. Ganz ehrlich es war komisch ohne Kond. Aber ich muss ganz ehrlich sagen es war auch schön. Einfach mal wieder nur Frau zu sein ;) also dein mann schafft des!!
Louis13
Louis13 | 02.02.2014
18 Antwort
Huhu bei meiner großen 4, 5 Jahr konnte ich im ersten -1, 5 Jahren auch nicht weg ohne schlechtem Gewissen doch das hat sich immer mehr gelegt weil ich wusste sie ist gut aufgehoben bei ihrem Papa oder Oma ! Bei ihrer Oma schläft sie seit sie 1, 5 Jahre ist auch reglm manchmal 1 mal die Woche aber alle 14 Tage aufjedenfall! Sie fragt auch selbst danach! Als sie so 2 Jahre war wurde es für mich schon normal und ich habe die freie Zeit auch mal richtig genossen :-) vor 4 Wochen habe ich unsern Sohn geboren und heute war ich mal für 4 stufen mit meinen Mädels aus etwas essen ! Bissl schlechtes gewissen hatte ich schon und war mit einem Gedanken auch immer bei ihm dennoch tat es gut und es ist nichts schlimmes dabei:-) beide Kinder haben friedlich geschlafen als ich nach Hause gekommen bin:-)) Papi kann das genauso wie Mami ! Vorausgesagt der Papi mag das auch! Also mein Mann würde bei mir nicht durchkommen mit dem Argument ich kann keine windeln wechseln;-) ach und ich stille voll im übrigen trotzdem konnte mein Mann dem kleinen die Flasche problemlos geben! Finde du sollst es einfach mal ausprobieren und die beiden mal versuchsweise 2-3 Stunden alleine lassen schließlich ist er auch Papa ! Lg Kerstin
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2014
19 Antwort
es gibt wirklich keinen grund ausser fehlender arme, dass ein vater sein eigenes kind nicht wickeln kann. sorg dafür, dass er es lernt und mach dir auch mal einen freien abend. kinder großziehen ist sache der eltern und nicht nur der mama.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2014
20 Antwort
nur soviel gesagt... nach entbindung des dritten kindes musste ich zur not-op nochmal ins krankenhaus wegen inneren blutungen. ich war weitere 6 tage da.... ohne neugeborenes. unsere 3 kinder waren beim papa und er hat sie komplett versorgt. das ist auch wichtig... was ist, wenn wirklich mal was passiert und mama ins krankenhaus muss? dann muss es ja auch klappen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

schlechtes gewissen wegen krankheit
28.04.2010 | 9 Antworten
schlechtes gewissen beim abstillen
03.07.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading