Wieviel machen eure Männer mit den Kids?

JamilaChihi
JamilaChihi
23.05.2013 | 18 Antworten
Ich brauch mal ein paar Vergleichswerte. Meine Kleine ist gerade neun Monate alt gewoden. Es macht echt Spaß mit ihr aber manchmal bin ich auch k.o.! Ich würd gerne mal in Ruhe baden oder ein/zwei Stunden für mich haben ohne schlechtes gewissen, dass ich sie meinem mann "aufs auge drücke". Geht aber nur zwischen den Fütterungs/Windelzeiten....oder auch gab es nicht einen abend oder morgen in neun monaten wo ich sie nicht fertiggemacht, ins bett gebracht oder morgens versorgt habe. ( außer es hat mal die oma übernommem) ist das normal?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Mein Freund macht gar nichts. Ich habe seit 7 Jahren keine Freizeit. Muss dass alles alleine Meistern. Genieße die zeit die du hast
Phanthera
Phanthera | 23.05.2013
2 Antwort
Viele Männer können mit kleinen Kindern wenig anfangen, teilweise ist es auch Angst, daß sie ihnen wehtun oder was falsch machen. Aber er ist der Papa und auch Du brauchst Deine Erholungspausen, also sollte er sich dran gewöhnen, sich mit ihr zu beschäftigen. Mein Mann hat von Anfang an mitgeholfen und hatte da auch keine Berührungsängste. Vielleicht könnt ihr das erst mal zusammen machen, daß Du ihn gewissermaßen "einarbeitest"
Chrissi1410
Chrissi1410 | 23.05.2013
3 Antwort
Als die Große 9 Monate alt war, musste mein Mann 5 Tage ganz allein mit ihr klar kommen und danach musste er sich auch ca. 6 Wochen verstärkt um sie kümmern - ich wurde damals operiert und durfte sie dann nicht heben. Aber er hat es gern gemacht. Nach dieser Zeit hat er für die Steuerberaterprüfung gelernt und auch in der Arbeit viel zu tun gehabt: er hat mir trotzdem geholfen :) Wahrscheinlich hängt die Große deswegen so sehr an ihm ;) Auch als die Kleine ca. 10 Monate alt war wurde ich operiert, wieder das gleiche Spiel: er musste sich sogar um beide alleine kümmern, war auf Zeitausgleich und Urlaub 5 Wochen zu Hause. Auch sonst nimmt er mir sie gerne für einige Stunden ab und geht mit ihnen in den Park oder spazieren. Mein Mann hat aber schon vorher gewußt, wie Kinder so sind... Immerhin durfte er auf seine NIchten aufpassen, als sie klein waren!
cesarica_1
cesarica_1 | 23.05.2013
4 Antwort
Also mein Mann übernimmt sehr viel von anfang an. Das Wochenende genießt er besonders mit unserer Tochter. Da macht er fasst alles. Wir unternehmen mindestens ein Tag am Wochenende alle was gemeinsam. Und meistens am Samstag darf ich so lange schlafen wie ich möchte, er kümmert sich solange um unsere Tochter und Sontag darf er dann lange schlafen =). Er bringt sie jeden Morgen in die Kita ich hole sie ab. Und Abends in der Woche mache ich sie bettfertig und wenn er dann da ist geht er mit ihr ins Zimmer und liest ihr was vor. Das ist unser Papa Tochter gute Nacht Ritual =).
Tagesmutti12203
Tagesmutti12203 | 23.05.2013
5 Antwort
Ich bin auch echt enttäuscht. Spielen tut er auch mal mit ihr aber wie gesagt, zwischen den Versorgungszeiten! Aber er liebt sie ja soooo sehr aber dann soll ich noch nebenbei attraktive ehefrau sein und mich ja auch um meinen Mann kümmern... Ich würde sie ihm gerne mal einfach ein we geben und gehen, dann sieht er mal was alles dazu gehört. bring es aber nicht übers herz wegen der kleinen
JamilaChihi
JamilaChihi | 23.05.2013
6 Antwort
er nimmt sich jede freie Minute für püppi und mich..das war schon immer so...er is beruflich so eingespannt und hat daher von ihr/uns nich so super viel..aber wenn, dann verbringt er die zeit auch mit ihr/uns und genießt es.. alles komplett allein musst ich noch nie machen..auch nich, als wir noch kein Kind hatten..er hat genauso im haushalt mitgemacht, soweit es ihm zeitlich möglich war und macht es heute auch noch...
gina87
gina87 | 23.05.2013
7 Antwort
Je nachdem wann er Feierabend hat, nimmt er sich auch Zeit für die Kinder.Am WE fährt er mit beiden sogar Brötchen holen und dann helfen sie meinem Mann beim Tischdecken.
KimKai826
KimKai826 | 23.05.2013
8 Antwort
Ich bin seid 16j. zu 90% für die Kinder zuständig, mein Mann ist arbeiten, wenn er zu hause ist, brauch er auch Erholung, am WE macht er im Garten wenn was anfällt, oder passt auf den klein auf damit ich in ruhe baden kann, oder geht mit dem Hund raus, ich verlange nicht viel warum auch, mein Mann macht sich für uns krumm, damit wir es gut haben, er würde gerne mit und in den Urlaub fahren, aber wenns zeitlich nicht geht geht's halt nicht.ich reg mich darüber nicht auf, mir ist wichtig das mein Mann jeden tag gesund heim kommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2013
9 Antwort
Ich find, zum Kinder machen gehören immer zwei, entweder will man eins und das heißt dann für immer oder eben nicht. Selbst Männern sollte klar sein das so ein Kind nicht mit 10 und einem Fußball in der Hand auf die Welt kommt. Kinder sind kein Spielzeug die man Mal besaßt wenn man mal Lust dazu hat. Wenn mein Schatz von der Arbeit kommt hat er noch ne knappe Stunde mit unserer Maus, die er auch voll und ganz nutzt. Am Wochenende teilen wir uns die "Arbeit".
Leyla2202
Leyla2202 | 23.05.2013
10 Antwort
Mein Mann nimmt mir die Kinder oft ap.Aber erst seit sie etwas älter sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2013
11 Antwort
ich hab direkt nach dem mutterschutz wieder abgefangen morgens ein paar tage die woche zu arbeiten und an den tagen war eben papa für den kleinen zuständig. mitlerweile arbeite ich wieder teilzeit morgens ab 6uhr und mein mann macht die kids dann morgens fertig, bringt die große in den kiga und kümmert sich dann bis mittags um den kleinen bis ich feierabend habe, er selbst muß dann ab 16:30 arbeiten deswegen klappt das auch recht gut. von geburt an hat er den kleinen gewickelt, gefüttert, ins bett gebracht, gebadet usw usw usw und der kleine ist mitlerweile nen richtiges papa kind, sein papa ist sein heiligtum ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2013
12 Antwort
Mein Mann hat mir von Anfang an geholfen, egal ob es wickeln war oder die Flasche geben! Er arbeitet auf 3 Schicht und dementsprechend ist er jede Woche unterschiedlich Zuhause! Selbst wenn die Kids nicht schlafen, nimmt er sie desöfteren, damit ich schlafen kann/konnte! Jetzt sind unsere beiden 17 mon. und gerade 3 Jahre! Ganz am Anfang, als unsere kleine noch ein baby war, hat er sich auch beide geschnappt und ist spazieren oder aufm Spielplatz gegangen, damit ich mal zeit für mich hatte! Bei uns war das nie ein Thema, wenn er von der Arbeit kommt oder vor der Arbeit, hat er mit immer geholfen, bzw so ist es noch immer!! ^^
sternchen2310
sternchen2310 | 23.05.2013
13 Antwort
bei uns herrscht gleichberechtigung. eher noch im gegenteil, nach der geburt von den zwergen war eer der meinung, nachdem ich sie neun monate rumgetragen habe, wäre er nun dran. mein kleiner war die ersten neun monate ein nachtmonster: zum teil jede stunde ist er aufgewacht. und obwohl ich in elternzeit war und er arbeiten, hat er viele nachtschichten übernommen. als die große zweieinhalb war, hab ich ihn mal 6 wochen alleine mit kind gelassen . er ist also arbeiten und hat sich super um das kind gekümmert. jeden abend haben wir geskyped. hat er ganz toll gemacht. die kinder haben auch beide eine sehr gute bindung zu ihm.
ostkind
ostkind | 23.05.2013
14 Antwort
mein mann geht arbeiten, daher mache ich das meiste. er steht aber auch manchmal nachts auf, wenn ich zu k.o. bin oder hat ihn tagsüber mal ne weile. am wochenende sowieso. er hat die kids auch öfter mal gefüttert, gewickelt und bespielt. als ich mit dem dritten kind heim kam, bekam ich schwere innere blutungen und musste erneut ins krankenhaus für eine not-op. die kinder durften nicht mit, denn ich hab nicht gestillt und papa versorgte alle drei. garkein problem. ich finds auch wichtig, dass der papa sich theoretisch genauso kümmern könnte wie die mama. ich hab auch dafür gesorgt, dass er weiß wie das funzt ^^ was ist denn wenn der mama mal was passiert?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.05.2013
15 Antwort
Das ändert sich erst, wenn Du Deinem Mann mal die Freiheit läßt, ohne Aufsicht voll und ganz das Kind zu versorgen - das weckt bei allen Männern den Ehrgeiz und Begeisterung. Das ist dann ne Herausforderung, die immer toll gemeistert wird. Also mein Tipp: Klotzen, nicht kleckern. Also: lass die beiden mal nen ganzen Tag allein :), noch besser 3 Tage am Stück! Gib ihm evt. sogar die Aufgabe, das Kind abends zu baden .... Und noch was: er wird vieles völlig anders machen als Du, und BITTE: nicht meckern, nicht "besserwissen", tief durchatmen und es mit Humor nehmen! Männer haben auch ein ganz anders Risikoverhalten, Dein Kind wird also weit nicht so "behütet" sein, evt. auch in ner verrauchten Kneipe nen Kumpel vom Papa besuchen oder ähnliches- nimm's gelassen! Wenn Du DAS schaffst, dann kann das super klappen. Viel Glück!
BLE09
BLE09 | 23.05.2013
16 Antwort
mein mann macht mit den kids genauso viel wie ich...wenn er frei hat sogar fast noch mehr! er wollte eigentlich nie kinder haben!! jetzt hat er 4 und findet es selber sehr wichtig, dass die kinder auch was vom papa haben! ich kann mich in der hinsicht echt nicht beklagen und bin froh einen mann zu haben der so denkt! muss aber auch ehrlich sagen, dass wenn es nicht so wäre ich das bei ihm ansprechen würde...! jede beziehung braucht gewisse zeit und anstrengung um sie aufrecht zu erhalten...so auch die vater-kind-beziehung! was man säht erntet man auch oftmals sind es aber auch wir frauen, die die männer nicht machen lassen und dazwischen funken...ob bewusst oder unbewusst! so nehme ich es inzwischen gerne in kauf, dass meine mädels oft die kleider verkehrt rum anhaben, mit zerzausten haaren und zwei verschiednen strümpfen rumrennen, dass mein sohn bei 30 grad mit gummistiefeln zur schule geht...dass in der küche ein chaos herrscht und überhhaupt überall im haus
tate
tate | 24.05.2013
17 Antwort
bei uns ist es so, wenn der papa da ist, dann ist papazeit, unser keiner wird abend vom papa gefüttert, er macht ihn auch fertig, wechselt windeln... macht alles eigentlich, vorallem seit unserem urlaub, da hat er mal gemerkt was es heißt den ganzen tag mit ihm zusammen zu sein....manchmal am wochenende komme ich mir etwas überflüssig vor, da macht er alles, schiebt auch noch den kinderwagen... aber irgendwie ist es auch schön... ich bin froh das es so ist wie es ist....
Urmel86
Urmel86 | 24.05.2013
18 Antwort
mein Mann macht nicht wirklich viel mit den Jungs. es ist zwar schon mehr geworden seitdem die zwei größer geworden sind. aber unter einem Jahr konnte er irgendwie gar nichts mit ihnen anfangen.. Er sagte immer seine Zeit kommt wenn sie laufen und reden können..
Terrorzwerge123
Terrorzwerge123 | 24.05.2013

ERFAHRE MEHR:

Ab wann rasieren sich die Kids heute ?
12.01.2014 | 30 Antworten
wie viel helfen eure männer mit
02.09.2012 | 27 Antworten
Kids im Mutterleib
08.08.2012 | 4 Antworten
wieviel Kleidung haben eure Kids?
15.01.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading