Wie die Zeit der Arbeitslosigkeit überstehen?

lea2009
lea2009
27.02.2012 | 12 Antworten
Mein Mann ist nun seit 4 Wochen arbeitslos und ich muss sagen, er geht mir richtig auf den Geist. Ich hoffe das er ab April wieder arbeiten geht aber wie schaffe ich es bis dahin, nicht selbstmord zu begehen oder womöglich ihn noch gegen die Wand zu klatschen????

Er macht im Haushalt null, wenn ich ihm sage er soll mal was machen, macht er es trotzdem nicht. Als er noch arbeiten war, hatte er ja schonfrist, da hab ich es dann gemacht wenn er es nicht gemacht hat, aber jetzt sitz er mit seinem Hintern nur noch auf der Couch rum und spielt ab und an mit den Kindern oder versucht bei mir zu landen (schlagen) (schlagen) (schlagen) (schlagen) (schlagen) (schlagen) (schlagen)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Ich drück dir natürlich die Daumen, dass er bald wieder Arbeit hat. Für den Übergang lege mal alle Waffen und Messer usw. zur Sicherheit weg. :-) Mach ihm bissl mut, das tut seinem Ego gut. :-)
Steff201185
Steff201185 | 27.02.2012
11 Antwort
Mein Mann war während der Kurzarbeit auch so, dass er nur widerwillig was gemacht hat. Ich habe vollzeitgearbeitet. Ich hab ihm gesagt wenn er möchte dass ich alles mache, kein Problem, dann kündige ich meinen Job und dann bin ich zuhause und kann schön Putze spielen. Das war ihm ein Denkzettel. Er hilft sonst auch, in der Phase war es glaub ich einfach der Frust, dass er nix zu arbeiten hatte. Als ich arbeitslos wurde gings mir ähnlich aber ich habe mich aufgerappelt, morgens aufgestanden, Bewerbungen geschriebn und dann den Haushalt gemacht. Aber es kostete auch Überwindung. Im Moment bin ich im Muschu und mein Mann arbeitet und macht ne Weiterbildung, d.h. er hat nur Sonntag frei, da muss er auch net so viel machen. Nur schwere Sachen mal rumschleppen usw. das macht er aber auch.
Steff201185
Steff201185 | 27.02.2012
10 Antwort
@Antje71 Ja ich hatte mir es lange genug angeguckt, und ihn gebeten was zu tun. Irgendwann war Ende. Aber seitdem hilft er auch ungefragt, wenn er denn mal da ist. Da er aber von morgens bis abends arbeiten geht und nur den halben Samstag und Sonntag Zuhause ist, muss er nicht unbedingt viel machen, außer halt Müll rausbringen und Tisch abräumen, Spülmaschine etc. Halt die normalen anfallenden Sachen.
Jinja87
Jinja87 | 27.02.2012
9 Antwort
vielleicht kann er sich bis zur neuen arbeit irgendwas ehrenamtliches zulegen, die sind für jede hilfe dankbar, selbst wenn es nur zwei monate sind...
assassas81
assassas81 | 27.02.2012
8 Antwort
Meine bessere hälfte geht arbeiten und ich mach so das grobe im haushalt, aber wen ich mal nich mehr kann zwecks lange aufbleiben wegen unserem kleinens schatz oder dergleichen, packt er schon mit an wen ich ihn drum bitte. Zwar mit nem "ich will nich" gesichtsausdruck, aber er machst ;). Naja... seinen schreibtisch fasse ich absolut nich an, der sieht aus wien müllhaufen, xD aber seit dem letzten mal als ich angemault wurde er würde nichts mehr finden lass ich die finger von. Hmm evt ihm es mal gleich tun? damit er sieht was passiert wen niemand etwas macht?lg bibi
Jaranea
Jaranea | 27.02.2012
7 Antwort
das willst du jetzt wahrscheinlich von nicht noch einer hören, aber das ist auch das einzige wo ich mich bei meinem drauf verlassen kann. er hat aber auch 2 jahre alleine gewohnt, und musste auch selber machen. außer wäsche wasche, die hat er immer zu mutti gebracht. das war dann das erste was ich ihm beigebracht hab und da ich kein freund von dunklen kellern bin ist das jetzt sein job. schon gewesen als ich noch arbeiten gegangen bin und der ist ihm erhalten geblieben. aber ich würde es wohl auch so halten wie Jinja87 sagt, mach das was du hinterlässt sauber und lass sein zeug liegen. er ist nicht auf urlaub sondern arbeitslos und da bricht ihm kein zacken aus der krone wenn er mal hilft...
Sternstunden
Sternstunden | 27.02.2012
6 Antwort
ich muss sagen mein mann muss mir im mom auch net helfen daheim, wir sind noch am umbauen, seine arbeit usw. wenn ich aber dann sag das er mir helfen soll, dann macht er es auch. ich würd seine sachen einfach mal iegen lassen. mein mann hat sich mal beschwert das seine sachen net gebügelt sind, bei mama war alles immer top gemacht. schon hat er herr sich selber ums bügeln kümmern müssen.
supimami2008
supimami2008 | 27.02.2012
5 Antwort
Ich würd wirklich seinen Mist überall liegen lassen! Jetzt, wo er zuhause ist, kann er dir vollumfänglich helfen und das sollte er auch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2012
4 Antwort
Ich muss sagen, mit mir hat mein Mann keinen guten Fang gemacht. :D Ich bin noch nicht allzu lange Hausfrau und auch keine besonders gute, habe keine Spülmaschine und bin total der Spülfeind und lasse mich viel zu leicht ablenken. Wie jetzt schon wieder. :D Ich könnte mal das Bett machen, aber ich schreibe das hier grad. :D Jedenfalls... Mein Mann macht sehr viel mit obwohl er arbeiten geht. Zumindest das, was er von mir für unzulänglich befindet. Klar, hier siehts eigentlich immer ordentlich aus, aber er ist Staubkornhasser und sehr pingelig - ich hingegen lasse auch mal Fünfe grade sein, besonders wenn unser Sohn schläft sehe ich nicht ein diese 45 Minuten noch fürs Putzen zu verschwenden. Hier kann jederzeit jemand reinkommen, ohne dass man sich schämen müsste, das reicht mir, aber ihm oft nicht. Also macht er mit mir zusammen Spülen, Wäsche machen, Saugen, Badputzen.. Eben alles, wo er denkt, ich machs nicht richtig. :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2012
3 Antwort
@Jinja87 Das ist ja mal eine coole Idee! Ich habe das Glück, das mein Mann mir auch ungefragt im Haushalt hilft, wenn er da ist. Er kocht z.B. ganz gern mal am Sonntag das Mittagessen, der Geschirrspüler ist ihm auch nicht fremd und auch mal das Bad zu putzen ist für ihn kein Problem. Allerdings muss er das jetzt eher selten mal machen, da er nur am WE da ist und wochentags auf Montage.
Antje71
Antje71 | 27.02.2012
2 Antwort
Meiner ist genau so er hilft nix nur den Müll runter bringen manchmal nimmt er den grossen mit wenn er weg geht ich dreh auch schon am Rad
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2012
1 Antwort
Leg ihm seine dreckige Wäsche und alles was von ihm im Haushalt so anfällt auf seine Betthälfte. Das habe ich bei meinem Mann auch mal gemacht. Er war abends ein wenig geschockt. Als ich ihm dann gesagt habe, dass das sein Teil ist den er zur Hausarbeit beiträgt und ich es nicht einsehe ihm alles hinterher zu räumen, hatte er sich dann auch am Haushalt beteiligt.
Jinja87
Jinja87 | 27.02.2012

ERFAHRE MEHR:

Wie die Zeit vertreiben?
20.01.2013 | 5 Antworten
arzt hat keine zeit
22.12.2011 | 7 Antworten
Polypen OP! Die Zeit danach?
22.01.2011 | 9 Antworten
Wochenbett-Zeit, wie war es bei Euch?
30.06.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading