und so arbeitet die Feuerwehr und die Polizei

Favourite001
Favourite001
24.03.2011 | 20 Antworten
Heute Morgen, kurz nach 6 Uhr höre ich die Alarmanlage - panisch stürze ich von Zimmer zu Zimmer halb im Schlaf, um nachzusehen von wo die Sirene kommt .. Nichts, bei mir in der Wohnung schint alles ruhig zu sein. Ich gehe wieder ins Schlafzimmer, wo unsere Kleinen ( 2 Jahre und 8 Monate ) in ihren Betten schlafen. Entspannt lege ich mich wieder zurück ins Bett. Wahrscheinlich hat bei jemandem die Alarmanlare fälschlicherweise geleutet ( ist schon mal passiert). Minuten später höre ich komische Geräusche, die wahrscheinlich von den Nachbarn kommen. Ich schließe die Augen auf und gleichzeitig merke ich, dass es nach verbranntem riecht - wieder panisch spring ich aus dem Bett und in dieser Zeit klingelt es an der Tür - ich renne hin und öffne: Mein junger Nachbar, bekleidet in nur Unterwäsche fragt mich besorgt, ob es bei uns brennen würde-ich verneine das ich beginne im Kopf schon zu planen meine Kleinen aufzuwecken und uns in Sicherheitzubringen. Der Junge Mann läuft runter und schreit, dass es bei dem Nachbarn brennt, der unter uns Wohnt. Ich renne ins Schlafzimmer und erst jetzt bemerke ich, wie unser Schlafzimmer halb im Qualm steht - ich kann vor Angst die Tränen nicht halten - ich nehme schnell die Kleine und bringe sie erstmal ins Kinderzimmer, wo es noch etwas besser riecht. Der Großer schlief so stark, dass ich ihn erst dann aufwecken konnte, als ich ihn in meine Arme nahm und aus dem Zimmer brachte - ich nahm seine Hose, Jacke und begann zuerst ihn zu bekleiden ( im schlimmsten Fall könnte ich ja die Kleine in eine Decke wickeln und so rauslaufen - dachte ich ). David merkte dass da was nicht stimme und ich versuchte wie es nur geht ruhig zu bleiben, damit er keine Angst bekommt - Nun war er fertig ich war dran mit der Kleinen. In diesem Moment begann auch unsere Alarmanlage zu leuten - so das warst dann auch - mein Sohn begann zu schreien - ich zu weinen - ich schloss die Tür auf - unten standen Polizisten und versuchten die Tür aufzubrechen. Ich fragte wie schlimm es sei und ob ich jetzt runter laufen solle" - die Antwort war eher grob und befehlend: "Gehen Sie rein und schließen Sie dir Tür" - "Na gut dachte ich, - zieh schnell die Kleine an und renne mit den Beiden runter" - sicher ist sicher. Wortwörtlich nach 3 Minuten öffnete ich die Tür und geriet noch mehr in Panik: Schwarzer Qualm schlug mir ins Gesicht - Nichts mehr war zu sehen oder zu hören. Ich knallte reflexartig die Tür zu, nahm die Kleine und den Großen und rannte auf den Balkon. Dort sah ich wie die Feuerwehr ihre Leiter an den Balkon der brennende Wohnung anbringen wollten - ich fragte was ich jetzt tun sollte - ich sagte denen, dass ich noch zwei Kleine Kinder in der Wohnung habe und es kaum mehr Luft drinnen gäbe - drei der Feuerwehr sahen mich an und die zwei davon meinten wieder: " Gehen Sie rein"! Und wieder in so einem Ton, wie die Polizisten vorhin - ich dachte nur, sind die verrückt ? Die schicken mich doch zurück in die Wohnung, wo ich und meine Kinder kaum mehr Luft hatten .. Ich blieb halb weinend im Esszimmer, neben der offenen Balkontür stehen und hoffte sehr, dass es bald aufhören würde. Nach einer Weile klopfte ein Feuerwehrmann an der Tür, fragte ruhig ob es bei uns alles in Ordnung sei und erzählte, dass alles nun vorbei ist. Ich bestätigte ihm, dass es alles ok war und fragte gleich, ob jemand in der brennender Wohnung war. Gott sei Dank war Niemand da.

Aber dieses Geschehen werde ich mein Lebenlang nie vergessen .. Meine Wohnung und alles Andere, inklusive meine Kinder und ich riechen nach Qualm und Niemand hat einem etwas Zeit geschenkt diesen Schock zu verarbeiten .. Nun stellt euch vor, ihr wärt heute Morgen an meiner Stelle mit den Kindern und hättet aus der Wohnung nicht rauskommen können..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

20 Antworten (neue Antworten zuerst)

20 Antwort
Dank an Alle, die nachvollziehen können, wie es mir ging...
... und mir gerne zur Rat bereit sind, wenn ich dies nötig habe. Ich gehe off , habe genug für heute. Gruß
Favourite001
Favourite001 | 24.03.2011
19 Antwort
@Mama_von_Romy
Nein, du hast mich falsch verstanden. Als die Polizisten mir sagten, ich solle rein gehen, war alles noch nicht so schlimm - erst nach 2 - 3 Minuten wurde alles im Treppenhaus schwarz. Nun bitte aufhören hier zu diskutieren wer Recht hatte wer nicht. Ich weiß, dass es bevor dieser schwarzer Qualm im Treppenhaus stand, hätte man sicherlich uns rausholen können anstatt abzuwarten wie es wird....
Favourite001
Favourite001 | 24.03.2011
18 Antwort
@Favourite001
Ich denke vor dem schwarzen Qualm fehlte noch der Überblick, was genau da los ist. Weißt, ein guter Freund von mir arbeitet seit 20 Jahren bei der Feuerwehr. Und wat der mir da schon so erzählt hat.....Feuer ist sowas von gefährlich und die Situationen können sich so schnell umschlagen von harmlos bis totgefährlich. Aber Du kannst natürlich auch ruhig mal bei der Feuerwehr anrufen und nachfragen, warum sie so reagiert haben. Sie müssen sich zwar nicht rechtfertigen, aber da wird es bestimmt jemanden geben, der Dir erklärt wieso weshalb warum. Für uns "Laien" ist so ein Verhalten sicherlich nicht nachvollziehbar, aber die Jungs werden sicherlich ihre Gründe dafür gehabt haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
17 Antwort
@Noobsy
Entschuldige Bitte, von welchen Fenstern sprichst dur? Der Qualm, der im meine Wohnung eindrang kam ja auch durch die Fenster im Schlafzimmer und Küche...... Nur zum Glück hatte ich Balkon, ansonsten würde mir das andere Fenster auch nicht viel geholfen, denn es kam nur Qualm aus allen Seiten. Ich denke, wenn du hier heute Morgen dabei wärst, würdest du anders reden.
Favourite001
Favourite001 | 24.03.2011
16 Antwort
@Mama_von_Romy
nein, ich verstehe dich schon, du hast auch recht, aber bevor dieser schwarzer Qualm im Treppenhaus entstanden ist, hätte man mir schon mit den Kindern helfen können rauszugehen.... Fast alle Nachbarn waren drausen nur ich drinnen im 4. Stock eingeschlossen.....
Favourite001
Favourite001 | 24.03.2011
15 Antwort
@dragonfly86
Sorry, aber kein Feuerwehrmann wird in so einer Situation höflich schwafeln ala Rainer Langhans. Sicherlich war in der Wohnung auch Qualm, ABER der Qualm im Hausflur war pechschwarz wie Favourite schrieb. Dieser war noch viel schlimmer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
14 Antwort
@dragonfly86
Angegriffen habe ich dich nicht! Ich habe dir widersprochen! Man kann die Fenster öffnen. Und wenn die Feuerwehr oder Polizei mir sagt, ich soll die Tür schließen, tu ich das auch! Fenster gibt es übrigens auch noch!
Noobsy
Noobsy | 24.03.2011
13 Antwort
@Noobsy
Angreifen brauchst du mich nicht wegen meinem Komm. Es sollte wohl jedem klar sein das grad Kinder sehr gefährdet sind wenn sie den Rauch einatmen!! Sie trifft es schneller als Erwachsene!! Das zum einen und dann hat Favourite001 ja geschrieben das vor der Wohnungstür nur noch schwarzer Qualm war!!!!! Und jetzt mal ehrlich wer würde da der Polizei und der Feuerwehr auch noch recht geben wenn man das liest!! Stellt man sich nur mal vor sie hätte keinen Balkon gehabt und dann! Ich finde es einfach nur unverantwortlich und auch nicht toll das anweisungen auch noch in nem Tonfall kommen der überhaupt nicht in Ordung ist!! Das ist meine Meinung!!!!! Und da bin ich wahrscheinlich nichtmal allein mit meiner Meinung
dragonfly86
dragonfly86 | 24.03.2011
12 Antwort
du arme maus
fühl dich gedrückt!!! Mein Mann ist auch Feuerwehrmann ; und kennt so manche Geschehnisse ;-) Ich hoffe du bekommst den Geruch in den nächsten Tagen wieder weg ; meistens ja leider nicht :-( aber ich wünsche es dir!!!Und Gott sei Dank ! das es nicht direkt bei Euch war! Gut hast du aber reagiert!!! Schick Dir Kraft rüber!
4children
4children | 24.03.2011
11 Antwort
Oweia das war wirklich nen schlimmes Erlebnis!
Aber dass die Feuerwehr und auch die Polizei so grob waren, hatte schon seine Richtigkeit. Überleg mal, Du warst durch das "Anranzen" doch was eingeschüchtert und hast sofort pariert, oder? Hätten sie Dich jetzt höflich gebeten, hättest Du evtl. in Deiner Angst noch angefangen zu diskutieren. Und das wäre genau das falsche in der Situation gewesen. Und die Jungs von der Feuerwehr sind nunmal Profis und wenn sie Dir sagen, Du wärst in der Wohnung am sichersten, dann war das auch bestimmt so. Sicherlich hattest Du Panik bei dem Qual, grad auch wegen Deiner zwei kleinen, aber ich sag Dir ganz ehrlich, durch den SCHWARZEN Qualm im Hausflur hättest Du es bis nach unten nicht geschafft. Versteh das jetzt bitte nicht als Vorwurf, in so einer Situation kann keiner rational denken. Aber dafür ist die Feuerwehr dann da. Erkundige Dich bitte mal bei DRK nach nem Seelsorger, wenn Du merkst, Du kannst das nicht verarbeiten. Die helfen gerne bei solchen Erlebnissen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
10 Antwort
ich hätte dem feuerwehrmännern einen erzählt von wegen
"gehen sie wieder rein"... gott, das ist ja schrecklich - wie kann man euch denn in eine total verqualmte whg zurück schicken. gut, dass euch nix passiert ist - ich wäre HÖCHST WAHRSCHEINLICH noch viiiiiel panischer gewesen. hoffe, ihr könnt den schock schnell vergessen ! alles gute, mia
mama-mia82
mama-mia82 | 24.03.2011
9 Antwort
@Favourite001
In Ordnung. Aber, wie oft meinst du, kommt es vor, dass die Feuerwehr Familien in ihren Wohnungen ersticken lässt? Davon liest man nie in den Zeitungen!
Noobsy
Noobsy | 24.03.2011
8 Antwort
@Noobsy
hi, ich kann deinem komm leider nicht zustimmen, denn meine wohnung stand auch schon halb im qualm. meine rettung war der balkon. sonst wäre ich und meine kinder schon in der wohnung erstickt - ich begann schon zu husten als ich aus dem schrank meine jacke rausholen wollte
Favourite001
Favourite001 | 24.03.2011
7 Antwort
@dragonfly86
Ich denke, dass die Berufsfeuerwehr das besser beurteilen kann, als du, ob sie mit den Kindern in der Wohnung sicher war, oder nicht! In modernen Häusern kann das Feuer nicht wirklich auf die Nachbarwohnungen übergehen! Und in der Wohnung bist du wenigstens geschützt. Im vollgequalmten Treppenhaus würde man sich auf dem Weg nach unten am ehsten eine Rauchvergiftung holen!
Noobsy
Noobsy | 24.03.2011
6 Antwort
---------
Mensch, das war sicher kein schönes Erlebnis! Bei uns hat es vor knapp zwei Jahren in der Küche gebrannt. Unser Herd war kaputt, die Sicherung leider nur zu zwei dritteln raus und sollte in der gleichen Woche ausgetauscht werden. Ich Idiot habe einen Wäschekorb draufgestellt, eines der Kinder einen Knopf gedreht, und schon stand der Wäschekorb in Flammen! Habe alles mit dem Feuerlöscher gelöscht und die Fenster aufgerissen. Das war schon doof! Und hätte meine damals 4-jährige mir nicht bescheidgesagt, hätte ich es gar nicht so schnell gemerkt! Übrigens gehen bei uns im Haus die Feuerlöscher ständig los, weil die Nachbarin im Treppenhaus raucht. Die Dinger hier sind Funkmelder und wenn einer losgeht, dann gehen alle anderen im Haus auch los! Das ist ein Spaß! Ich kriege jedesmal wieder fast einen Herzkasper!
Noobsy
Noobsy | 24.03.2011
5 Antwort
...
oh mein gott, das tut mir echt leid, was du da erlebt hast.. hatte schon halb tränen in den augen, du hast es so geschrieben, als wenn es selbst erlebt hätte .. wäre genauso in panik geraten wie du, man macht sich ja mehr sorgen um seine kinder als um sich selbst. finde das echt scheisse von den polizisten und der feuerwehr, das sie in einer solchen situation so grob und unsensibel reagiert haben, ja, ok, in solch einer situation muss es schnell gehen, aber deswegen kann man trotzdem beruhigend auf andere aufgeregte hausbewohner einreden oder ned?! diese menschen werden doch geschult, in gefahrensituationen nicht genauso panisch zu sein wie die menschen die das erleiden ... ich hoffe du findest jemanden mit dem du drüber reden kannst. zur not würde ich eine beschwerde bei der polizei einlegen .. viel glück.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.03.2011
4 Antwort
Ohman
die haben ja wohl den A... offen. Das die dich einfach wieder in deine Wohnung schicken ist ja wohl so was von daneben und dann auch noch mit kleinen Kindern! Denen würd ich was erzählen das ist schon selten dämlich was die zu dir gesagt haben. Kann mir gar net Vorstellen das in solch einer Situation niemand gesagt hat das du raus sollst. Das tut mir echt leid das du sowas erleben musstest!!! Lass dich mal ganz fest drücken!
dragonfly86
dragonfly86 | 24.03.2011
3 Antwort
....
ohje kann gut verstehen wie du dich gefühlt hast. Bei uns im Haus hat es auch vor ca 4 Monaten gebrannt, in der Wohnung unter mir wo meine Freundin wohnt. Sie hat ihre Handtasche auf dem Herd stehen gehabt und ihr Sohn hat den Herd angemacht. Der Feuermelder im Treppenhaus ging an und dadurch habe ich es dann gemerkt und in dem moment kam sie schon die Treppen hoch mit ihrem Sohn und hat gesagt ich soll auf ihn aufpassen. Super meine Wohnung war komplett voll rauch, hab dann beide Kinder genommen und bin mit denen vors Haus. Ich war total sauer in dem moment, vorallem hat sie nicht verstanden das ich mit den Kindern nicht oben bleibe.....
SabrinaUndLuca
SabrinaUndLuca | 24.03.2011
2 Antwort
....
Schrecklich, wirklich. Du tust mir sehr leid - wäre wohl auch in Panik geraten. Man will ja seine KINDER schützen.
deeley
deeley | 24.03.2011
1 Antwort
ps
wir wohnen im 4. Stock
Favourite001
Favourite001 | 24.03.2011

ERFAHRE MEHR:

Anzeige wegen unterschlagung
15.12.2015 | 36 Antworten
Als was arbeitet ihr?
09.08.2012 | 20 Antworten
Kindergeburtstag Feuerwehr
10.07.2012 | 2 Antworten
Polizei gerufen! Nachspiel?
29.05.2012 | 16 Antworten
ab wann Polizei rufen?
15.11.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading