Alltag mit 3 Kindern

Haselmaus123
Haselmaus123
26.10.2015 | 6 Antworten
An alle Mamis mit 3 und mehr Kinder:
Wie kommt ihr im Alltag zurecht?
Bin jetzt in der 36. SSW mit 3. Kind und die Tage sind gezählt:-)
Es war ein absolutes Wunschkind, wie viele schon mitbekommen haben, musste ich zwei Fehlgeburten erleben bevor ich dieses Kind austragen konnte.
Nun merke ich aber, dass mir langsam die Kraft ausgeht. Mein Mann muss bis zur Geburt Schichtarbeit machen, somit bin ich viel auf mich alleine gestellt.
Omas haben wir auch nicht. Zu seiner Mutter hat er kein gutes Verhältnis und seit ich mit dem dritten schwanger bin ich zu meiner Mutter auch nicht mehr. Die beiden anderen mal abgeben ist somit nur begrenzt möglich und kommt alle heiligen Zeiten mal vor. Was uns Eltern natürlich viel Kraft raubt das ganze Jahr immer da sein zu müssen und nicht viel Freiraum zu haben.
Ich trau mich schon gar nicht zuzugeben, wenn ich Schmerzen habe, weil es dann gleich wieder heißt:"du wolltest ja noch unbedingt ein drittes Kind!!!"
Wie schafft ihr das mit dem Alltag? Und wie reagieren andere in eurer Umgebung auf Familie mit 3+ Kindern?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
hier sind 3 kinder relativ normal. normal ist auch, dass die großeltern gern aushelfen. zumindest meine schwiegermutter nimmt die kindern gern. das war mein glück, da ich mit der dritten geburt schwer krank wurde. konnte 1, 5 jahre bis zur diagnose kaum was machen. wüsste nicht, was ich damals ohne meine schwiegermama gemacht hätte. es war anstrengend. das dritte war wie 4 auf einmal und das obwohl der bub eigentlich super lieb war. doch ich hatte immer ein schlechtes gewissen den beiden großen gegenüber. die zwei waren da fast 3 und 5 jahre.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2015
5 Antwort
Hi, also ich finde den Alltag mit dreien nicht sooo schlimm. Mein Mann muss zwar viel arbeiten, aber den Alltag schaffen wir auch ohne ihn. Die Großen sind bis ca. 13.30 Uhr im Kindergarten und am Nachmittag sind wir viel unterwegs. Wir sind hier gut vernetzt und so habe ich selbst zwar sehr oft insgesamt 7 bis 10 Kinder um mich herum, ab und zu habe ich aber auch eine Stunde nur für mich! Die Kinder aus der Nachbarschaft sind zwischen 2 und 12 Jahre alt und die Großen passen gerne auf unseren Jüngsten auf. Wenn wir im Park sind, findet sich an 6 von 7 Tagen immer ein Kind, dass unseren Kleinen für eine halbe Stunde beschäftigt oder ihn im Kinderwagen spazieren fährt und er freut sich immer sehr auf die Kinder! Bei Erwachsenen fremdelt er momentan sehr, bei Teenagern weint er überhaupt nicht... Der Alltag ist bei uns dafür sehr organisiert - wir haben zu Hause einen Stundenplan hängen, wo sämtliche regelmäßigen Freizeitaktivitäten eingetragen haben. Sonst verliere ich leicht den Überblich. In der Familie und der Umgebung war die Reaktion auf das dritte Kind durchwegs positiv. Meine Freundinnen drücken oft ihre Bewunderung aus, wie wir das Leben mit drei Kids schaffen. Aus meiner Sicht ist es nicht viel anders als mit zwei Kindern... Die Kinder haben sich momentan sehr gern und spielen auch schön miteinander. Ich hoffe, das bleibt so! Ach so: wir genießen unsere Zweisamkeit, wenn die Kinder im Bett sind. Wir beschäftigen uns zwar jeder mit seinen Sachen aber wir genießen die Nähe des anderen. Alleine weg waren wir seit ca. Mitte der Schwangerschaft mit Kind Nr. 1 nicht mehr - aber es fehlt uns überhaupt nicht... Alles Gute!
cesarica_1
cesarica_1 | 26.10.2015
4 Antwort
ich habe 2 kinder 5 und 2 so gerne ich ebenfalls noch ein 3. hätte Nein. 2 reichen Mir voll und ganz da ich auch sehr oft alleine mit den kids bin da mein mann sehr oft im aussendienst arbeitet. viel weg gehen können wir auch nicht bzw. mal zeit für uns haben :-(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2015
3 Antwort
Ich kann die Gedanken verstehen. Doch heutzutage haben viele drei Kinder. Das dritte Kind guckt sich alles von den großen Geschwistern ab. Doch man muss immer gut planen, auch bevor man einkaufen geht. Natürlich wird es dir immer mal passieren, dass jemand sagt, oh je 3 Kinder. Doch eine große Familie ist doch etwas Tolles.
-Zauberbiene-
-Zauberbiene- | 26.10.2015
2 Antwort
Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben ;-). Mein Jüngster wurde geboren, als die Große 2 und die Mittlere 1 waren ;-)-und ich war in der Ausbildung zur Heilpraktikerin.Wir hatten eine tolle TaMu zu der Zeit-aber sobald ich zu Hause war, waren auch die Mäuse da...Ruhe in dem Sinne hatte ich auch nie. Alles gut :-) Die Umgebung reagiert gemischt: Viele finden es toll, "so viele Kinder" zu haben...andere eben nicht. Dazu muss ich aber sagen, dass wir als Familie rel.bekannt sind dafür, dass unsere Kinder sehr gut erzogen sind .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2015
1 Antwort
Hab keine Angst es ist machbar u du wächst schnell rein. Die letzten Wochen der Schwangerschaft sind schon beschwerlich wenn man schon zwei Mäuse hat. Omas haben auch wir nicht aber mein Mann u ich sind ein gutes Team. Jeder nimmt den anderen ab was er kann Ich wünsch euch eine schöne kuschelzeit U ein Tipp denk über ein Tragetuch oder ähnliches nach Wärme Nähe u trotzdem beide Hände frei ist echt super
fela2005
fela2005 | 26.10.2015

ERFAHRE MEHR:

Rauchen mit Kindern
06.05.2014 | 10 Antworten
reha mit kindern / koffer
23.03.2013 | 15 Antworten
Rheuma bei Kindern
13.07.2012 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading