⎯ Wir lieben Familie ⎯

Elterngeld bei Zwillingen

Elektro
Elektro
12.01.2015 | 18 Antworten
Ich beantrage nun Elterngeld, mein Freund möchte gern die 1+2 Monat mit in Elternzeit gehen.
Wie schreibt man das auf den Antrag? Welcher Monat ist das dann? Weil ich ja die ersten 12 Monate nehme.
Er bekommt ja dann noch den Mehrlingsbobus. Bekomme den danach ich?!?!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Da müsste soweit ich weiß jeder einen Antrag stellen . für ein Kind bemisst sich das Elterngeld nachm durchschn.netto der letzten 12 mon plus 300€ für das zweite Kind..das gilt für euch beide bzgl der Berechnung..steht einem nur der Mindestsatz zu dann sind es 2x 300€ elterngeld .
gina87
gina87 | 12.01.2015
2 Antwort
@gina87 also ich hab alleine für die beiden das elterngeld beantragt. ich versteh es zwar nicht ganz, aber ich bekomme 1200 euro. ich bin beim mindestsatz von 300 euro. habe ja zwei bescheide. für jedes kind extra. beim einen stehen 300 euro elterngeld und 300 euro mehrlingsbonus. beim zweiten steht das selbe. das letztemal haben sie dann 1200 euro überwiesen. nein ich verstehs nicht, wurde aber durchs arbeitsamt UND der elterngeldstelle so bestätigt .
quiteeasy
quiteeasy | 12.01.2015
3 Antwort
Also so ganz verstehe ich es auch nicht, aber die Zwillinge sind doch schon da, also kann dein Freund ja gar nicht den 1. und 2. Monat nehmen, das hätte er dann ja schon beantragt haben müssen sofort nach der Geburt. Soweit ich mich erinnere, muss man im Antrag angeben, in welchen Lebensmonaten der Vater in Elternzeit geht und er muss dann auch einen extra Antrag auf Elterngeld stellen. Den Mehrlingsbonus bekommt immer auch derjenige, der Elterngeld bezieht. Oder hab ich das falsch verstanden? Wann er seine 2 Monate Elternzeit nimmt ist ihm völlig freigestellt, das kann auch gleichzeitig von euch Beiden sein, muss nicht nacheinander. In dem Fall bekommt ihr Beide Elterngeld, jeder halt seine Summe, die auf Berechnung des eigenen Einkommens in den 12 Monaten vor Geburt der Kinder beruht.
Antje71
Antje71 | 12.01.2015
4 Antwort
ich denk ihr seit getrennt? ist aber auch ein hin und her bei dir
Nutellafee89
Nutellafee89 | 13.01.2015
5 Antwort
Da du das Glück hast, das deine Zwillinge in 2014 geboren wurden, bekommst du pro Kind 600 Euro, also zur gleichen Zeit dann 1200 Euro. Ab 2015 geb. gibt es das nur noch einmal für beide Kinder, also 600 Euro weniger. Dein Freund kann 1 und 2 LM beantragen, wenn er zuhause bleibt und mit den Kindern in einem Haushalt lebt, sowie vorher gearbeitet hatte.
Emergenzy
Emergenzy | 13.01.2015
6 Antwort
@quiteeasy ja stimmt . ich hatte jetzt nur die alten anträge im kopf..da stand das bei mausi alles auf einem antrag ob es ne mehrlingsgeburt war und auch, wie die Monate evtl. mit dem vater geteilt werden sollen..wäre er auch in elternzeit gegangen, hät er aber nen eigenen antrag stellen müssen da gabs dann für ein Kind elterngeld x und fürs andere, sodenn Mehrlinge, 300€ mehrlingsbonus das hat sich ja mittlerweile geändert das stimmt schon so mit den 2x 600€ bei Zwillingen, wenn man nur den Mindestsatz bekommt
gina87
gina87 | 13.01.2015
7 Antwort
@gina87 . Es ist für die ab 2015 geborenen Zwillinge wieder wie vorher.. leider : ( Solange bis wieder Eltern dagegen klagen, aber jetzt stht es eindeutig im Gesetz drin .
Emergenzy
Emergenzy | 13.01.2015
8 Antwort
@Emergenzy ich dachte bei mir erst, da wär ein fehler in der berechnung, weil ich mit insgesamt 600 euro gerechnet hab. war ne schöne überraschung, aber auf der anderen seite find ichs unfair einlingsmüttern gegenüber, die ja wesentlich weniger bekommen - betonung liegt auf WESENTLICH
quiteeasy
quiteeasy | 13.01.2015
9 Antwort
Ja stimmt, aber wird ja, wie gesagt auch grad alles wieder geändert, je nachdem, wann die Zwillinge geboren sind. Jetzt sind die Zwillinge wieder zusammen zu betrachten, keien zwei einzelnen Kinder . ; (
Emergenzy
Emergenzy | 13.01.2015
10 Antwort
Fällt dir ziemlich früh ein, das mit dem Elterngeld
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.01.2015
11 Antwort
Naja, ist eigentlich noch ganz gut in der Frist. Wir bekommen jetzt noch Anträge, wo die Kinder im Novemner und teilweise im Oktober geboren sind. Wann sie dann allerdings das Geld bekommen, da ja Schutzfrist auch schon rum ist, ist spät. Bei 6 Wochen Bearbeitungszeit. Bzw Jobcenter bekommt das Geld auch manchmal, da ist dann der Druck auch nicht so groß, die drängeln erst wann das Kind so 4-5 Monate alt ist .
Emergenzy
Emergenzy | 13.01.2015
12 Antwort
Ich hatte den letzen Monat auch andere Sorgen!als mich um sowas zu kümmern.
Elektro
Elektro | 14.01.2015
13 Antwort
@HelenaundEric by the way - ich hab meinen elterngeldantrag auch erst 3 oder 4 wochen nach geburt stellen können, weil die geburtsurkunden so lang auf sich warten liesen.
quiteeasy
quiteeasy | 14.01.2015
14 Antwort
Dauern die Geburtsurkunden mittlerweile wirklich so lange? :o Wir sind damals auf's Standesamt und haben die direkt mitbekommen. Also die Frage meine ich jetzt ernst. Ist ja immerhin auch schon über 4 Jahre her.
xxWillowXx
xxWillowXx | 14.01.2015
15 Antwort
@xxWillowXx bei mir wars so, dass ich die direkt im krankenhaus beantragen musste. , da hieß es, dass ich die nächsten tage post bekomme, mit der info, dass ich sie im standesamt abholen kann. post kam keine, auf nachfragen von mir hieß es, dass sie wohl überlastet sind usw. nach haben sie mich angerufen, dass ich sie holen kann. versteh auch nicht, warum man wegen einem papierwisch so ewig braucht, aber vielleicht wars auch ein ausnahmefall
quiteeasy
quiteeasy | 14.01.2015
16 Antwort
Ah okay, ich hatte damals wesentlich weniger Anträge. Da kam eigentlich nur das Kindergeld. Elterngeld muss ich dieses mal auch machen. Kann man aber wohl vorweg die Anträge aus dem Internet holen ^^
xxWillowXx
xxWillowXx | 14.01.2015
17 Antwort
@xxWillowXx genau, so hab ichs auch gemacht. hab während der schwangerschaft alle anträge . hatte dann alle unterlagen zusammen und musste also nur den rest noch nachtragen und die geb.urkunden beilegen. mach das am besten so, jetzt hast noch ruhe dafür
quiteeasy
quiteeasy | 14.01.2015
18 Antwort
@xxWillowXx Ja, die Anträge gibt es online, ich habe sie auch alle vor der Geburt ausgefüllt und alle Unterlagen ranbesorgt . Nur der Name und das Geburtsdatum hab ich frei gelassen, das haben wir dann nach der Geburt eingetragen und alles abgegeben, als wir die Geburtsurkunden hatten. Ich wollte alles fertig haben, dachte mir, das es mit Baby bzw. mit Baby und Kleinkind eh schwierig wird, dann noch Anträge auszufüllen und Unterlagen einzuholen, denn dann ändert sich ja so einiges am gewohnten Tagesablauf.
Antje71
Antje71 | 14.01.2015

ERFAHRE MEHR:

Geburt von zwillingen
25.05.2010 | 12 Antworten
8ssw mit zwillingen
16.02.2010 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x