⎯ Wir lieben Familie ⎯

Erstes Weihnachten zu Dritt - HILFE!

martyna88
martyna88
10.11.2014 | 22 Antworten
Hallo,
ich hatte letztens eine hitzige Diskussion mit meinen Eltern. Es ging um Weihnachten! Bis letztes Weihnachten bin ich an Heiligabend immer zu meinen Eltern! Damals mit meinem Freund, jetzt mit meinem Mann. Nun haben wir seit dem 3.12.13 einen Sohn und wollten dieses Jahr an Heiligabend zu Dritt feiern, als kleine Familie. Am 1. Weihnachtsfeiertag zu meiner Familie und am 2. Zu seiner Familie. Nun ist es aber so, dass meine Eltern wollen, dass wir diesen Heiligabend zu denen kommen. „Die Familie muss an Heiligabend zu uns“ ist ihre Aussage. Ich verstehe das schon, dass es eine Tradition ist, aber irgendwann ändert sich das meiner Meinung nach! Mein Mann nervt das total an und mich selbst auch. Denn wir möchten Heiligabend als kleine Familie feiern – PUNKT!
Meine Mutter ist schier ausgerastet und hat gemeint, dass wir an Weihnachten dann gar nicht kommen sollen, sie feiern dann alleine – so ein Kindergarten!

Meinen Eltern ist es scheißegal, was ICH denke! Hauptsache es wird so gemacht wie sie es wollen. Das war schon immer so!

Letztes Jahr sind wir noch dort hin, aber haben damals schon klipp und klar gesagt, dass Weinachten 2014 anders ablaufen wird!

Klar könnten wir an Heiligabend zu dene und am 1. Alleine feiern. Aber das wollen wir einfach nicht! Wir wollen selbst Rituale an Weihnachtn einführen!

Hat jemand so ein ähnliches Problem? Wie macht ihr das? Gibt es hier evt deutsch-polnische Paare?

Ich bin einfach nur noch genervt und traurig zugleich, wie meine Eltern so hart sein können!
Grüße
Marta

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
wir machen das seit Jahren schon so, dass Heilig Abend im Wechsel bei uns, meiner Schwester und meinen Eltern stattfindet. Der 1. / 2. Weihnachstfeiertag findet dann im Wechsel bei meinen Eltern, meinen Großeltern und Tante/Onkel statt. Und zu Schwiegervater fahren wir oder er kommt her, wenn er Zeit hat .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2014
2 Antwort
Wir machen immer im Wechsel. Wenn Heiligabend bei meinen Eltern dann Silvester bei seinen Eltern. Und umgekehrt. Der erste Weihnachtstag ist dann immer unterschiedlich und den zweiten gibt es bei uns gar nicht aber da essen wir meist bei meinen Eltern, weil seine Eltern weiter weg wohnen und meine praktisch um die Ecke. Ihr müsst es machen wie ihr es für richtig haltet nicht die anderen. Sind deine Eltern etwa Polnisch? Also bei uns ist natürlich Familie und das Zusammensein das Wichtigste, aber mit der Hochzeit und mit Kindern ist man ja dann selbst seine eigene Familie und hat das Recht auch mal alleine unter sich zu sein.
JessYLe
JessYLe | 10.11.2014
3 Antwort
Wir hatten sonst Heiligabend bei Schwiegermama, 1. Tag bei Schwiegerpapa und 2. Tag bei meiner Familie. Seit wir Kinder haben läuft es anders. Wir feiern Heiligabend alleine zu 6 mit unseren Kindern. Am 1. Tag kommt Schatz seine Familie und am 2. Tag meine Familie. Wer nicht kommen mag, lässt es bleiben! Anfangs waren sie auch am meckern, aber nun klappt es gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2014
4 Antwort
so ganz ohne unsere Familie können wir uns heilig abend nich vorstellen . also nur zu dritt feiern, machen wir nich wir haben das glück, dass Eltern und Schwiegereltern im gleichen ort wohnen und es somit keine langen wege sind am 24. gehen wir vormittags rüber zu Schwiegereltern..dort gibt's Mittagessen und Kaffee und am späten nachmittag die Bescherung.. danach, so gegen 18uhr, fahren wir zu meinen Eltern..dort is dann dort Bescherung, anschließend gibt es Abendessen und danach sitzen wir dann alle gemütlich noch n stündchen zusammen, bis wir 3 wieder nach hause fahren..meine Oma, die paar häuser weiter wohnt in der Siedlung meiner Eltern, is dann auch da am 25. sind wir dann wieder bei meinen Eltern, wo es mittags dann traditionell die gans mit Grünkohl und Rotkohl gibt..und am 26. sind wir dann bei Schwiegereltern wir würden auch gerne alle zu uns kommen lassen an heilig abend, aber wir haben leider keinen platz für alle bei uns . wenn wir irgendwann mal ein Häuschen haben, wird heilig abend dann mit allen bei uns gefeiert so wars zu meiner Kindheit auch schon..an weihnachten versammelte sich alles bei meinen Eltern . die Eltern meines vaters, die quasi nebenan wohnten, kamen dann zu fuß rüber und die Eltern meiner mutter, kamen dann mitm Auto..auch, als diese noch in Berlin wohnten . als sie da noch wohnten, waren sie i.d.r. vom 23.12. bis nach silvester da und übernachteten bei meinen Eltern später, als sie dann herzogen, fuhren sie abends wieder heim an den tagen . wir haben auch, zumindest bis meine Geschwister und ich größer waren, auch silvester immer zusammen gefeiert mit den Eltern meiner Eltern.. uns macht das erst bei Schwiegereltern und dann bei meinen Eltern an heilig abend nix aus und mausi auch nich . wir haben leider nich den platz, als das wir alle zu uns holen können und nur zu dritt an heilig abend is uns auch nix . ergo, erst dahin und dann dahin . was aber eben dank der kurzen Distanz zueinander möglich is
gina87
gina87 | 10.11.2014
5 Antwort
Hi, wir haben bis jetzt am 24.Bescherung zuerst bei meinen Eltern und dann bei uns gehabt - ich fand es aber auch nicht richtig, dass meine Mutter darauf bestanden hat . Außerdem waren zwei Bescherungen binnen 2 Stunden etwas zu viel für die Kinder: die erste Bescherung war erst um 18 Uhr und um 20 Uhr haben sich die Erwachsenen in die Mette beeilt und die Kinder mussten ins Bett und hatten keine Zeit, ihre Geschenke ausreichend zu bewundern und auszuprobieren. Dieses Jahr wird es anders, da wir jetzt einige km weiter weg wohnen. Wir werden meine Eltern zur Bescherung bei uns einladen und wenn sie wollen, dürfen sie gerne kommen, allerdings wird die Bescherung etwas anders als zu Hause ablaufen! - Ich finde es nicht richtig, dass die Eltern bestimmen, wie man mit seiner eigenen kleinen Familie feiern soll! Irgendwann muss man seine Kinder loslassen und ihnen ein eigenes Leben zugestehen . Ich verstehe dich vollkommen! Macht es so, wie ihr es für richtig haltet- wenn deinen Eltern der weihnachtliche Friede wichtig sein sollte, werden sie sich mit deinem Vorschlag arrangieren. Liebe Grüße!
cesarica_1
cesarica_1 | 10.11.2014
6 Antwort
Weihnachten ist ein Familienfest und den Heiligabend "nur" zu viert kann ich mir nicht vorstellen. Aber gut, wenn ihr das anders wollt, ist das euer legitimes Recht. Rede nochmal ganz in Ruhe mit deinen Eltern und erkläre ihnen, warum du Heilig Abend alleine feiern willst. Alternativ überlegt, ob ihr deine Eltern zu euch einladen möchtet.
ostkind
ostkind | 10.11.2014
7 Antwort
Wir feiern Heiligabend im engsten Familienkreis . Wir feiern Heiligabend alle bei uns weil es mit dem kleinen so am einfachsten ist . Vorallem finde ich es persönlich wichtig für meinen Sohn, dass die Familie mit dabei ist, damit er Heiligabend nicht nur mit Geschenken verbindet sondern wirklich als Familienfest wahrnimmt. Wenn ihr es allerdings anders handhaben möchtet, dann solltet ihr es so machen wie ihr wollte. Aber den Gegenvorschlag bringen dass die Eltern zu euch kommen könnten, fände ich schon ganz gut. Oma und Opa gehören für mich zu Heiligabend dazu.
gaga89
gaga89 | 10.11.2014
8 Antwort
Also 24.12 feiern wir immer mit meinen Eltern. Die laden uns dann zum lecker essen ein. meistens findet es auf den späten Nachmittag an. Früh und mittag essen wir dann zuhause alleine. 25.12 waren wir meistens bei den Grosseltern . Doch dieses Jahr machen wir weniger Stress, da ich dann kurz vor der Geburt stehen werde. Ich kenne es selber aus Kindertagen, dass der 24.12 mit den Eltern gefeiert wird. Und so wird es weiterhin laufen. Ausser wir sind in thüringen bei der Familie meines Mannes. Da kommen wir dann nach den Feiertagen zu meinen Eltern
JACQUI85
JACQUI85 | 10.11.2014
9 Antwort
Also ich kann das durchaus nachvollziehen, dass ihr den Heiligabend zu dritt verbringen wollt. Dein Argument, dass ihr eigene Rituale einführen wollt, finde ich durchaus gerechtfertigt. Sag' es Deinen Eltern so, wie Du es hier geschrieben hast. Aber rechne damit, dass sie erst mal beleidigt sind. Ich stamme zwar nicht aus einer deutsch-polnischen Verbindung, musste mich diesem Konflikt aber dennoch stellen. Was musst Du tun? Ruhig aber bestimmt Deine Entscheidung erklären und aushalten können, dass die Eltern dann erst mal sauer sind.
andrea251079
andrea251079 | 10.11.2014
10 Antwort
wir sind heiligabend immer bei meinen eltern zum kaffee trinken. um fünf fangen wir mit der bescherung an und dann gehen wir heim. sodass jeder abends für sich allein ist, in der familie. je nachdem werden wir dann am 1sten oder 2ten feiertag nochmals zum mittagessen eingeladen, von meinen eltern. schwiegereltern sind nicht in der nähe und bis jetzt waren sie die letzten 2jahre zu weihnachten auch nicht da.
benni2008
benni2008 | 10.11.2014
11 Antwort
Wir haben uns seit der Geburt unserer Tochter auch rausgenommen, den Heiligabend zu Hause zu dritt zu feiern. Weil es jedes Jahr Theater gab, bei wem wir denn nun zu Feiern haben und wir auch jedes Jahr dann immer den Stress mit der Hin- und Herfahrerei hatten. Nun feiern wir Heiligabend zu Hause und den ersten und zweiten Weihnachtstag verbringen wir abwechselnd bei meinen Eltern oder meinen Schwiegereltern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2014
12 Antwort
Du hast jetzt deine eigene Familie und das müssen deine Eltern lernen. Schade ist dass es ausgerechnet WG Weihnachten zu so einer Auseinandersetzung kommt aber nicht zu andern. Wir hatten als unser 1. Gemeinsames Kind da war ähnliche diskussionen mit seinen Eltern aber ich hab klipp und klar gesagt das ich den stress an Weihnachten nicht haben will. Sie waren dann froh dass wir an einem der Feiertage hin gefahren sind seit dem ist das Thema erledigt. Ich würde an deiner stelle nicht nachgeben und wenn sie nicht möchten dass ihr an einem anderen Tag kommt dann würde ich sagen OK dann lasst es. Wahrscheinlich schwenken sie kurz vor Weihnachten um weil sie doch froh sind wenigstens einen Feiertag dann mit der Familie zu haben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.11.2014
13 Antwort
Ich sehe das auch so, dass ihr jetzt als neue Familie das recht habt, so zu feiern, wie ihr wollt. Es gibt leute, die kommen nur schwer mit Veränderungen klar und halten an altem fest. Ich empfehle auch, dass ihr das dieses Jahr durchzieht, auch wenn es wahrscheinlich Theater gibt. Je nachdem, wie es läuft, sprich die Mama im Frühling oder Sommer an, sag, dass du es so nicht schön fandest, wie sie sich verhalten hat und was ihr in diesem Jahr anders machen könnt. Bei uns ist es so, dass wir meine Familie an einem der Adventssonntag sehen, das ist eigentlich mal aus einer Notlösung raus entstanden, aber wir fanden das alle so schön, dass wir dabei geblieben sind. Heiligabend kommt Schwiegermutter zu uns, weil sie sonst alleine wäre und das wollen wir nicht. Am 1steh Tag sind wir dann mit schwägerin, Schwager und den Kindern bei ihr und am 2ten sind wir alleine.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 10.11.2014
14 Antwort
wir haben das alles eh geändert. meine ma kommt wie immer am 24. zu und oder wir zu ihr. wir selber feiern als familie erst am morgen des 25. ja, wir glauben an santa ;-) am 25. am nachmittag geht der grosse dann zu seinem papa und meine sis und mein neffe kommen zu uns. der 26. gehört uns alleine. ein tag muss schon sein. allerdings muss ich meine ma und meine sis trennen, da gibt sonst mord und totschlag. mein mann hat keine familie. so haben wirs etwas einfacher
fluketwo
fluketwo | 10.11.2014
15 Antwort
Also wir waren die ersten 2 Jahre au immer noch bei meinen Eltern und danach bei seinen, das Ende war dann immer das wir Heiligabend total k.o um 22 Uhr Heim kamen und Tod ins bett gefallen sind ohne das WIR Zuhause Bescherung gemacht hatten, haben erst immer am 25 in der früh ausgepackt. Letztes Jahr haben wir dann eben beschlossen das WIR Zuhause feiern und unser Kind wie alle auch am 24 abends aus packen darf ohne Stress usw . wir haben meine und seine Eltern einfach gesagt wir wollen Zuhause feiern, denn es ist nur immer Stress für unser Kind sie sind aber gern eingeladen um mit uns bei uns Zuhause zu feiern, meine Eltern waren letztes Jahr da seine nicht, es war echt ein schönes entspanntes fest.
rosafant1980
rosafant1980 | 10.11.2014
16 Antwort
Ohne Kinder war das bei uns auch so, seitdem wir und mein Bruder Kinder haben sind unsere Eltern jährlich wechselnd am Heiligen Abend bei meinem Bruder oder bei meiner Familie. Wir gehen gemeinsam in die Kirche zum Krippenspiel, dann ist Bescherung zu Hause und danach gibt es Kartoffelsalat und Würstchen und der Abend gehört den Kindern und es wird viel gespielt. Die Feiertage verbrachten wir abwechselnd dann bei meinen Eltern und bei meinen Schwiegereltern, seit dem Tod meiner Schwiegermutter im letzten Jahr gehört der Opa nun immer mit zu unserer Familie und kommt auch mit zu meinen Eltern. Setzt euch durch, ihr habt nun eine eigene Familie und das müssen deine Eltern dann aktzeptieren. Tja, und wenn sie es dieses Jahr nicht wollen oder können, dann feiert ihr halt ohne sie und fahrt an Weihnachten halt nicht hin. Vielleicht bringt sie das ja zum Nachdenken, wenn sie ihr Enkelkind und ihr Kind an Weihnachten dann gar nicht sehen werden.
Antje71
Antje71 | 10.11.2014
17 Antwort
Wie wäre es mit Krankheit vortäuschen? Also nach dem Motto, Herzklebastern und Notambulanz im Krankenhaus und jetzt seeehr viel Ruhe. Einfach Rückenschmerzen vortäuschen, die machen auch Herzschmerzen und es passt. xD
LandMelanie
LandMelanie | 11.11.2014
18 Antwort
@LandMelanie Das ist mal eine richtig schlechte Idee! Soll sie sich jetzt jedes Jahr eine Krankheit ausdenken? Sie ist ein erwachsener Mensch und muss sich da einfach durchsetzen. Oha
andrea251079
andrea251079 | 11.11.2014
19 Antwort
@andrea Ich wollte auch erst was schreiben. wusste nur nicht ob's ernst gemeint war oder ironisch
gaga89
gaga89 | 11.11.2014
20 Antwort
@gaga89 Ich glaube, das war ernst gemeint *kopfkratz*
andrea251079
andrea251079 | 11.11.2014
21 Antwort
@andrea vielleicht wird das Rätsel heute noch gelöst
gaga89
gaga89 | 11.11.2014
22 Antwort
Ich würd schon gar nicht auf die Idee kommen ne Krankheit vorzutäuschen . am Ende hast du dann wirklich eine .
JessYLe
JessYLe | 11.11.2014

ERFAHRE MEHR:

Kein Weihnachten ?
12.11.2013 | 20 Antworten
Schwanger zum ersten mal mit 20
05.01.2013 | 15 Antworten
Magen Darm im ersten trimester
21.08.2012 | 7 Antworten
Wie steht ihr zu *Sex zu dritt*?
26.03.2012 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x