Nur noch Stress und Ärger zuhause

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.02.2011 | 7 Antworten
Guten Morgen ihr Lieben,
ich hoffe ihr habt irgend nen Rat für mich denn ich bin mit meinem Latein echt am Ende. Seit ein paar Wochen gibt es zuhause nur noch Stress. Mein Mann und meine Tochter ( 6 ) können momentan so gar nicht miteinander! Sie haben sich ständig in der Wolle! Sie kann ihm nichts recht machen, dann provoziert sie ihn und ich halte wie meistens zu meinem Kind! Ja ja ich weiß das ist nicht immer richtig aber ich finde er sieht alles zu eng! Gestern morgen z.B hat die Kleine in meiner Handtasche rumgewühlt ( für mich keine Tragödie ) aber sie weiß sie soll es nicht. Mein Mann flippt natürlich wieder total aus weil er es ihr schon 1000 mal gesagt hat und fängt wie ein bekloppter an zu brüllen.
Das ging gestern soweit dass ich gesagt habe wenn diese Schreierei nicht aufhört kann er gehen. Ich weiß mir einfach keinen Rat mehr. Er wirft mir vor ich sei zu inkonsequent und ich werfe ihm vor er sei zu hart! Beim Abendessen gabs dann mal keinen Ärger und ich dachte schon es sei mal Friede bis: mein Mann so gegen 9 Uhr sagte: ich hab heute mal extra meinen Mund gehalten und hab mal nichts gesagt und hätte mit Sicherheit schon wieder 5 mal sagen können lass das und tu dies nicht usw. dabei finde ich hat die Kleine nix gemacht. Er findet an allem was zu nörgeln was die Kleine macht! Habt ihr auch sowas zuhause? Was kann ich machen? Ich packe den ständigen Ärger langsam nicht mehr!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Hmmm
vll. sind es bei ihm die Nachwehen von Deinem Burnout. Das wird für ihn auch keine leichte Zeit gewesen sein. Und dadurch, dass Du ihm mit Rausschmiss gedroht hast, ist der Druck für ihn noch größer. Und für ist es auch frustig, wenn er was sagt und Du die Kleine immer wieder in Schutz nimmst. Das Beispiel Handtasche ist da schon genau das richtige Beispiel. Auch wenn es Dich nicht stört, aber sie soll es ja nunmal nicht. Sicherlich ist das kein Grund, sie so anzubrüllen, aber ich könnte mir vorstellen, dass Dein Mann bei so ner kleinen Sache überreagiert, weil er genau weiß, dass von Dir ein "Ist doch nicht so schlimm" kommt. Vll. kann Euch da ne Paartherapie oder ne Familienhelferin helfen, wenn ihr nicht wisst, wie ihr da alleine wieder rauskommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011
6 Antwort
Mmh
Wenn sie weiß die Handtasche ist Tabu ist sie Tabu dein Mann hat da recht !! Wenn du Ausnahmen machst weiß das Kind doch gar nicht wo es steht und weiß doch gar nicht was richtig oder falsch ist!! Muss dein Mann da recht geben
charli13
charli13 | 02.02.2011
5 Antwort
Das Problem
ist nicht dass ich nicht weiß woran es liegt sondern dass ich keinen Weg raus finde. Es war ein verdammt hartes Jahr für meinen Mann. Ich bin anfang 2010 Psychisch total zusammengeklappt. Burnout!!!!!Mein Mann musste sich um alles kümmern fast das komplette letzte Jahr! Er wollte jetzt im März mit seiner Schwester in den Urlaub fahren ( was ich ihm naja quasi verboten habe! Ihm setzt das alles zu. Diese unterschiedlichen Erziehungsstyle hatten wir schon immer da ich immer schon die weiche war. Nur so schlimm wie momentan war es noch nie!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011
4 Antwort
oh ja
das was du hier beschreibst kenn ich nur zu gut meine ist zwar im August erst 3 geworden aber bei uns ist es genau so mein Mann udn die kleine haben sich ständig in den Haaren kaum das ich mal 10 sekunden aus dem Raum bin. ich finde auch das er einige Sachen einfach zu Eng sieht und des auch ohne rum brüllen funktionieren würde. Leider hab ich keinen Tipp für dich aber wenn jemand einen Hat der würde mich auch interessieren ;)
psycril
psycril | 02.02.2011
3 Antwort
.
habe zwar kein tipp für dich aber finde es häftig wie er mit der kleinen umgeht sie anbrüllt schon alleine finde ich ne frechheit man kann ein kind schimpfen ok. aber es richtig anbrüllen geht schon mal gar net. ich hätte genau wie du gesagt er soll sich ändern oder er kann gehen
annagau
annagau | 02.02.2011
2 Antwort
Ihr solltet euch dringend zusammensetzen
und reden. Und mal aufschreiben, wie ihr in gewissen Situationen reagiert und dann offen drüber sprechen, ob du zu weich oder Dein Mann zu hart ist und da nen gesunden Mittelweg finden. Wenn Du deine Tochter in Schutz nimmst, machst Du das in ihrem Beisein? Ihr müsst zusehen, dass ihr an einem Strang zieht. Vll. holt ihr euch ne unparteiische dritte Person dazu.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.02.2011
1 Antwort
Ärger
Hallo! Könnte es sein, dass Eure Beziehung nicht mehr so toll ist und Dein Mann das an Eurer Tochter auslässt? Eure Tochter ist 6 Jahre alt und ihr habt sie bislang zusammen erzogen und wie es klingt, gab es früher die Probleme mit der unterschiedlichen Auffassung über das, was sie darf oder soll, nicht. Vielleicht kannst Du mal mit Deinem Mann alleine weg gehen und dann mit ihm in Ruhe und ohne Groll reden. Ich vermute, da stecke mehr dahinter....
Zwillinge2010
Zwillinge2010 | 02.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Wer hat auch stress md.jungen Nachbarn?
23.02.2014 | 24 Antworten
Ärger mit Chef wegen Krankmeldung!
13.10.2012 | 26 Antworten
Stress mit den Schwiegereltern
25.02.2012 | 46 Antworten
32 ssw und stress mit dem erstem kind
28.09.2011 | 3 Antworten
Tagesablauf mit Kind zuhause
15.02.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading