Brauche euren Rat!

franziska77
franziska77
27.08.2009 | 12 Antworten
Mein Soh Phillip verstarb vor 17 Monaten!
Er war ein Zwilling. Sein Bruder gibt mir die Kraft das durchzustehen.

Aber seid 2-3 Monaten wird es sehr schwer für mich! Weine sehr viel und denke immer mehr über ihn nach wie er noch ausgesehen hätte und wie es wäre mit 2 kids auf dem Spielplatz zugehen!

Glaubt ihr ich müßte noch mal zu einen Pyschologen gehen!
Dachte die erste Zeit das brauche ich nicht aber jetzt..

Danke für eure Antworten

(traurig03) (traurig03)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
wenn
du meinst du brauchst jemanden zum reden dann gehe hin dafür sind sie ja da ich kann das nicht nach empfinden aber ich wünsche dir viel kraft
pobatz
pobatz | 27.08.2009
11 Antwort
hallo
wer sowas nicht erlebt hat, kann den Schmerz nicht nachvollziehen wie es ist ein Baby zu verlieren.ich weiß wie das ist, es kostet viel Kraft und tut wahnsinnig weh.wenn du meinst du brauchst jemanden um zureden, der dir hilft, dann geh zu einem.allein damit fertig zu werden kostet sehr viel kraft. ich wünsche dir alles liebe für deine Zukunft und ganz viel Kraft. Gruß steffi
sweetmummi
sweetmummi | 27.08.2009
10 Antwort
hallo an alle
Wollte mich bedanken für eure lieben Worte!!! Werde mir auf jedenfall hilfe nehmen!!!
franziska77
franziska77 | 27.08.2009
9 Antwort
ja
das was da passiert ist hat in dir ein trauma ausgelöst wenn du nicht frühzeitig etwas tust wird es immer schlimmer geh lieber zum psy denn ein nicht bewältigtes trauma ruht und kann irgendwann früher oder später mit einer wucht hochkommen die du selbst allein nicht bewältigen kannst denk drann dein mrmelchen braucht ne fitte mami und wenn es dir so mies geht ist das nicht nur für dich absolut schädlich sondern auch für deinen schatz! Ich wünsche dir alles erdenklich gute!
maromi
maromi | 27.08.2009
8 Antwort
Ich
bin der Meinung, das würde dir gut tun.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2009
7 Antwort
Psychologe
Ich denk es hat einfach immer so einen negativen Touch, wenn man zum "Psychologen geht", aber es kann dir sicher helfen, da es doch jedem gut tut, über Probleme zu reden. Dies ist dann eine außenstehende Person, die dir auch noch helfen kann, mit der Situation besser umzugehen! Ich kann verstehen, wie du dich fühlst, es ist sauschwer sowas zu verkraften und ich wünsch dir ganz viel Kraft dafür!!
Deluxe-Lady
Deluxe-Lady | 27.08.2009
6 Antwort
Hallo
süße, ein Kind zu verlieren ist hart, sehr hart und manche verkraften es nicht ohne Hilfe. Ich würde dir raten professionelle hilfe zu holen, denn der kleine braucht dich. Er braucht dich auch lachend wie weinend. Manchmal fragt man sich wie kann man jemanden beistehen??? Mmmhh bei soeiner Situation, die man nicht selbst erlebt hat. Man kann nur Ahnen wie man sich fühlen muss aber wissen tun es nur die die es erfahren haben. Ich wünsche dir mit professioneller Hilfe viel Glück und Segen für euch. Du schaffst das!!! Ich glaub daran.!!!
max2001
max2001 | 27.08.2009
5 Antwort
Süße
du hast ein Sternenkind sowas verarbeitet man nicht so einfach rede darüber was dir pasiert iss und nimm doch ein schönes foto von den klein der nicht mehr da iss wenn du hast und stell es dir hin mach nicht den fehler zu fergessen er ist ein teil von euch und wird es immer sein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2009
4 Antwort
Huhu
erstmal möchte ich dir mal mein Beileid aussprechen!!! Ich würde dir sogar raten einen aufzusuchen, der kann dir zumindest zuhören und dir sagen wie du mit dieser Phase in der du dich im Moment befindest am besten umgehen kannst. Ich hoffe und wünsche das du es irgendwann schaffst mit diesem so großen Verlust zu leben. LG Bubica
Bubica
Bubica | 27.08.2009
3 Antwort
oh das tut mir leid
ich wünsche dir ganz viel kraft das du es packst auch die schweren zeiten zu überstehen.. alles gute
Cilek
Cilek | 27.08.2009
2 Antwort
erstmal herzliches beileid!
ich kann mir vorstellen wie schwer das für dich sein mag! wenn du aber schon selbst über einen psychologen nachdenkst dann gehe ruhig zu einem! dafür brauch man sich glaube ich nicht zu schämen! bevor du alles nur noch in dich reinfrisst und immer vor dich hin weinst ist es besser sicher professionell helfen zu lassen! dann wird es dir sicher auch etwas besser gehen!
dielien
dielien | 27.08.2009
1 Antwort
hallo
das ist eine ganz schwere Zeit die ihr da hinter und vor euch habt. Ich bin sicher, dass dir eine Therapie helfen würde, du wirst nicht vergessen können, nie und nimmer, aber du wirst lernen mit der Trauer umzugehen um weiter die Kraft für dein Kind zu haben, die du auch dringend brauchst. Ich wünsche dir vom ganzen Herzen viel Kraft! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.08.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Ich brauche Hilfe
04.04.2008 | 28 Antworten
Hochzeitsbräuche
15.03.2008 | 7 Antworten
Ich brauche dringend Hilfe!
13.03.2008 | 6 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading