Vorrausetzung für eine Pflegschaft kann mir einer weiter helfen?

knuddelbaer83
knuddelbaer83
15.04.2009 | 5 Antworten
Ich habe meinen Neffen seid drei monaten bei mir, da die eltern psychisch krank sind und selber sich um den kleinen nicht kümmern können. jetzt hatten wir zusammen überlegt was das beste für den kleinen ist. dabei hatten wir das überlegt das ich einen antrag stelle damit der kleine bei mir bleiben kann/ darf. selber habe ich auch zwei kinder, also hätte er auch immer jemanden zum spielen. Muss man trotzdem bestimmte auflagen einhalten damit der kleine hier bleiben darf?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
Pflegschaft
der kleine lebt ja schon seid drei monaten bei mir, das jugendamt weiss dies auch. die mutter des kleinen ist ja auch in einer stationären behandlung, kommmt ende des monats nach hause, aber sie selber sagt ich kann mich um den kleinen nicht kümmern. dem vater ist alles egal, selbst wenn er in eine andere familie müsste
knuddelbaer83
knuddelbaer83 | 15.04.2009
4 Antwort
White_snowwel
das kann sein, ich weiß nur das es mit dem psychisch kranken eigentlich gemeldet werden muss. wenn wir es nicht gemeldet hätten, hätte mein neffe seine ex mit dem kleinen hingehen können wo sie will, so ebend nicht, deswegen gibt es auch gewisse auflagen.... ich weiß ja nicht wie das verhältnis zwischen knuddelbaer83 und ihrem bruder oder schwester ist....dann ginge es auch so
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2009
3 Antwort
.....
@ Cindy: nagut..ich selber kenne genau das Thema mit den Ausgang wie ich ihn beschreibe. zwar nicht mit -psychisch kranken eltern- nur ist es da eben so, das sie es sich selber aussuchen konnten..ohne Probleme....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2009
2 Antwort
hallo
da wir gerade das selbe mit unserem neffen durch machen weiß ich sehr wohl das sie unbedingt zum jugendamt muss. gerade bei psychisch kranken eltern, weil sie ja auch nachweisen müssen wo sich das kind aufhält
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2009
1 Antwort
......
es ist dann in eurem Fall so, wenn die beiden Elternetile das volle Sorgerecht haben, und sich vollkommen sicher sind das sie ihr Kind zu dir geben wollen, sie es auf alle Fälle machen können..denn sie können entscheiden wo sich das Kind aufhält. Einen unbedingten Antrag beim JA musst du nicht stellen...es wäre aber gut, wenn die Eltern vom ZErg, die eine beglaubigte Erklärung darüber abgeben., das du für das Kind handeln kannst wenn es zb um entscheidungen geht oder Arzttermine... Dann ist das alles kein Problem ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Interne Pflegschaft
13.02.2012 | 4 Antworten
39+5 ssw könnt ihr mir helfen
11.12.2011 | 11 Antworten
Könnt ihr mir helfen:
09.11.2011 | 18 Antworten
BAB , wer kann mir helfen?
23.04.2011 | 24 Antworten
Ich hoffe mir kann jemand helfen!
24.11.2010 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading