Hilfe

blackdaw
blackdaw
24.02.2009 | 24 Antworten
Bitte nur ERNSTE Anrworten!
Wie hoch ist die Warscheinlichkeit, dass ein angehender Alkoholiker sich wieder bessert?
Mein Partner kam letztens sternhagelvoll heim. Am nächsten Tag, nbeim wecken 10.00 Uhr kam von ihm: Scher dich weg, ich will meine Ruhe. Er trinkt mittlerweile fast täglich, teilweise sehr viel.
Der Alkohol macht ihn agressiv. Wenn wir uns streiten, wird er verbal sehr ausfällig, beleidigend uns es kommt zwischen uns auch zu Handgreiflichkeiten beiderseits. Ich bin von Natur aus sehr sensibel, habe auch (ich will ehrlich sein) einen gewissen Hang zur Selbstverletzung. Dazu darf ich sagen, ich suche mir profesilnelle Hilfe eines Psychaters.
Allerdings, deshalb auch, habe ich Angst, irgendwann soweit zu sein, dass ich mir ernsthaft was antun würde. Wäre nicht das erste mal ..
Einerseits will ich die Beziehung nicht aufgeben, andererseits müsste ich. Ich geh daran noch kaputt und scheue auch schon Zärtlichkeiten meines Partners. Ich will ihm noch die letzte Chance geben. Beim nächsten Alkoholexzess werd ich ihn devinitiv verlassen, egal wie sehr ich ihn liebe. Das gebietet mir meine Verantwortung. Es würde mir aber sehr wehtun, da wir in 3 Monaten heiraten wollten ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
Hab ihm jetzt ein Ultimatum gestellt.
Entweder Alkohol und Agressionen oder ich und die Kleine. Er weis jetzt genau, was er riskiert. Sollte er nochmal zu viel Alkohol trinken oder meine GBrenzen andersweitig bewusst überschreiten, bin ich WEG. Denn, so sagte ich es, alles andere wäre keine ernste Beziehung mehr und hätte noch weniger was mit Liebe zu tun. Ich hoffe, nein bete darum, dass er die Chance warnimmt...
blackdaw
blackdaw | 25.02.2009
23 Antwort
Alles klar Mama-Hase
wird ja auch immer viel geschrieben, da kann man schon mal was überlesen. Entschuldigung angenommen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 24.02.2009
22 Antwort
ok
ich entshculdige mich mal .. ich hatt enicht gelesen das chrissi schrieb wenn er von allein nicht will.. hab mich bissl verlesen gehabt.. tut mir leid =) duck* angenommen ?
Mama-Hase
Mama-Hase | 24.02.2009
21 Antwort
alkoholiker
wenn ein alkoholiker sich von selber nicht ändern will, dann wird er das nicht tun. da hilft zwingen auch gar nichts.. aber überlege dir wirklich ob du dir dein leben kaputt machen möchtest? vor allem mit der heirat... Lg und sei stark, falls du ihn verlässt -> es kann nur besser werden
alina89
alina89 | 24.02.2009
20 Antwort
@Mama-Hase
was hat Chrissi den für Schwachsinn geschrieben , ich finde das klingt vernünftig und nachvollziehbar .........
Fabian22122007
Fabian22122007 | 24.02.2009
19 Antwort
Probleme
überlege es dir gut du bist noch jung und dan heiraten denk lieber gut darüber nach es geht auch um dein kind oder soll es so mit aufwachsen
julisch79
julisch79 | 24.02.2009
18 Antwort
@ chrissi1410..
sorry nicht böse gemeint... aber SCHWACHSINN @ alkoholiker
Mama-Hase
Mama-Hase | 24.02.2009
17 Antwort
das heiraten AUF JEDEN FALL "verschieben"
und ansonsten, professionelle Hilfe suchen ..............
Fabian22122007
Fabian22122007 | 24.02.2009
16 Antwort
ohje
drücke dich mal feste erstmal .. ersteinmal von der kinderseite aus : mal ganz im ernst. wenn du kinder hast dann überleg dir alles genau was du tust.. ich selber kann nur aus kindserfahrungen sprechen.. ja und es war eine scheiß kindheit manches mal ...tu ihnen es nicht an.. ich wäre froh gewesen wenn meine eltern sich hätten scheiden lassen damals, als immer wieder die brügel meines vaters richtung meiner mama und den verzweifelten suff meiner mutter mit zubekommen !!! von der seite das du dir selber schadest.. ich kenne das thema auch einwenig.. auch das sensibele .. tu es dir und deinen kid nicht an.. und ich denke mal er würde eher aufhören wenn er sieht du bist weg als das er aufhört wenn er doch alles um sich hat .. glaube mir ma* ja und sie können aufhören und gesund bleiben @ alkoholiker .. meine mutter hat es nun mehrere jahre hinter sich und würde von selbst nicht mehr anfangen .. dafür mußte aber passieren das mein vater am herzen starb und sie kein druck mehr ab bekam ... <---- siehst du den teufelskreis ?? das eine nimmt das andere mit.... sorry aber ist so.. mach dich und kinde rnicht kaputt ... er lernt nicht wenn ihm nicht gezeigt wird was falsch ist
Mama-Hase
Mama-Hase | 24.02.2009
15 Antwort
Ich weiss nicht, was ich sagen soll....
...aber ich würde mir diese Beziehung mal gut überlegen. Klar, jeder Mensch kann sich ändern, die Frage ist nur ob er es auch will, und wann er dazu bereit ist. Du hast so eine süsse Maus, vergiss das nicht!!! Du hast jetzt auch Verantwortung....und wenn es nicht anders geht, du kannst dein Kind auch alleine großziehen, auch wenn es nicht einfach ist. Ich wünsche dir alles Gute!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
14 Antwort
Alkoholiker
Ein angehender Alkoholiker wird sich von selber nie bessern. Alkoholismus ist eine Krankheit, die behandelt werden muß. solange er selber nicht einsieht, daß er ein Problem hat, und sich nicht von sich aus helfen lässt, sehe ich die Chancen gleich null. Du bist in Deiner eignenen Situation, die Du beschreibst, und die mit Sicherheit nicht einfach ist, realistisch und lässt Dir helfen. Dazu erst mal meine Hochachtung, auch, daß Du hier offen darüber schreibst. Den Versuch, den ich an Deiner Stelle starten würde ist der, daß Du mit ihm zu einer Organisation gehst, die sich mit dem Thema Alkoholismus befaßt. Wenn er das nicht machen will, rate ich Dir, so schwer es im Moment auch sein mag, Dich von ihm zu trennen, denn Du sagst selber, daß Du es in der Situation nicht schaffst. Ich hoffe, Du hast eine Familie und liebe Freunde, die Dich aktiv unterstützen. Ich wünsch Dir alles Gute, und daß Du das für Dich richtige machst.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 24.02.2009
13 Antwort
Hallodas
Ich kann dir mit Sicherheit sagen daß solange er keine Enziehungskur macht sich auf keinen fall ändern kann. Alkoholismus ist eine Krankeit und muß behandelt werden. Mein Stiefvater ist auch lkoholiker, gut er war zu meiner Mutter nie agressiev; muß dazu sagen daß meine Mutter ihn schon längst verlassen hat. Ich sehe ihr habt auch schon ein Baby und du bist auch sehr labil wie du schreibst. Ich würde ihn an deiner Stelle sofort verlassen, dir professionelle Hilfe holen und dich auf dein Kind konzentrieren. Viel Glück
aylin1
aylin1 | 24.02.2009
12 Antwort
Alkoholabhängikeit
Hey, also erstmal tut es mir sehr leid, was du da gerade durchmachst. Aber aus eigener Erfahrung kann ich dir nur raten, deinem "Mann" ein Ultimatum zu stellen. Entweder er begibt sich in eine Therapie oder du gehst. Ansonsten wirst du an der ganzen Situation kaputt gehen, gerade weil du ja von dir selbst sagts, das du ein sehr sensibler Mensch bist. Aber so kann es nich' weiter gehen. Ich kenne das, wenn sie nüchtern sind, versprechen sie einem das Blaue vom Himmel und dannn fängt der ganze Mist wieder von vorne an, sobald sie abends wieder total betrunken sind und wenn man dann nich' hartnäckig bleibt, geht das ewig so weiter. Also wie gesagt, rede mit ihm und mache ihm deinen Standpunkz klar. Ganz ehrlich, wer möchte denn schon jemanden heiraten, der einem sowas antut?! Also ich könnte es nich'. Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft, das durchzustehen! LG Mandy
mandy211
mandy211 | 24.02.2009
11 Antwort
Du gibst Dir
die Anwort schon selbst, und gibst Ihn noch eine Chance.Warum trinkt er? Du mußt die Entscheidung ganz alleine treffen. Ich könnte das nicht ertragen. Wünsche Dir viel kraft und Glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2009
10 Antwort
Das mit der Heirat würde ich mir aber nochmal überlegen
den wenn ihr es doch macht, hat die ehe keine 2 Jahre in sicht.Nicht wenn er sich nicht bessert.Mein Mann war befor ich ihn kannte auch immer nur auf Tour saufen.Das hab ich ihm von der Backe geputzt als ich kam.Er trinkt nur noch selten, und das nicht mal viel wenn er tatsächlich mal was trinkt. Du musst deinen Partner wohl oder übel vor die Wahl stellen.Was er letztendlich tut ist seine sache.Du solltest sehen das dein Leben nicht seinet wegen untergeht. LG
CindyJane
CindyJane | 24.02.2009
9 Antwort
naja meistens sehen alkoholiker nicht ein das sie ein problem haben
und eine therapie brechen sie dan meist ab oder danach gehts mit den trinken weiter wie bei meinen papa...ich würde erstmal an dich und deinen murckel denken..wen du schon den drang dazu hast würde ich erst an mich denken und ihn erstmal rauswerfen wo er überlegen kann wie es weiter gehen soll oder du erstmal zu einer freundin oder so.... ich wünsche dir viel glück und die kraft das du es schaffst...
dahotmomy
dahotmomy | 24.02.2009
8 Antwort
Hallo
gut das du professionelle Hilfe suchst. Denke das du Recht hast, wenn ihm sehr viel an dir liegt wird er erst aufwachen wenn du nicht mehr da bist. LG und alles Gute
Chau
Chau | 24.02.2009
7 Antwort
thema alkohol
hey trenne dich am besten von deinem freund bzw. bald mann.... denke an dich und dein kind... ich weiß selber wie schwer es iss jemandenzu verlassen weil er alkoholabhängig ist. aber lieber früher als zu spät ... das du dir hilfe suchst rechne ich dir hoch an ... in meinen augen würde ich sagen geb es auf...es bringt doch nix....ich sage immer " einmal alkoholiker immer alkoholiker "
kleinemaus1992
kleinemaus1992 | 24.02.2009
6 Antwort
mach die augen auf
es ist schon viel zu weit. nicht beim nächstes exzess musst du ihn verlassen, sondern das hättest du schon tun müssen, als er das erste mal dir gegenüber handgreiflich war. wach doch ma bitte auf. und such dir wirklich dringend hilfe. du hast n kleines kind, das dich braucht. denk mal lieber daran, anstatt dir selbst was anzutun.
Lassome
Lassome | 24.02.2009
5 Antwort
wenn du eine ernste antwort willst
dann geh morgen zu einem guten psychologen!!! trenn dich, wenn es sogar schon zu handgreiflichkeiten kommt/kam. mehr kann man dazu nicht sagen. denk an dein kind! viel glück!
julchen819
julchen819 | 24.02.2009

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

bitte hilfe
05.07.2012 | 6 Antworten
helft mir mal bitte
30.06.2012 | 14 Antworten
eure meinung bitte
29.06.2012 | 12 Antworten
Bitte um schnelle antworten
06.03.2012 | 8 Antworten
bitte nur antworten die erfahrung haben
21.01.2011 | 7 Antworten
bitte hilfe
13.06.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading