HILFE Wer kennt sich mit schreibabys aus?

butterfly110
butterfly110
10.11.2008 | 9 Antworten
Hallo liebe mamis,

langsam verzweifel ich. meine kleine schreit den ganzen tag!
ich liebe meine kleine über alles. alle sagen ich hätte eine engelsgedult. aber langsam bin ich mit den nerven auch am ende.
meine kleine ist 3 1/2 monate alt. sie hatte es nicht leicht. sie mußte gleich nach der geburt auf die intensivstation. wir waren 8wochen im krankenhaus. ich habe mich mit aufnehmen lassen als begleitperson. damit sie nachts nicht alleine ist. da hat sie schon viel geschrien. ich dachte immer, alles wird gut sobald wir zu hause sind und die kleine endlich ruhe hat. aber daraus wurde nix. der ka sagte, das es eine 3monats kolik sein kann. ich hatte wieder mut. und vor 2wochen hörte sie plötzlich auf zu schreien. ich war so happy, endlich konnte ich auch mal neben der kleinen mal was im haushalt tun und ihr gefiel es. sie konnte sich plötzlich auch mal selber beschäftigen. vorher hatte ich sie bis auf ein paar stunden pause, 12std. im tragetuch, weil sie dann ruhig war.mein rücken hat da ziemlich drunter gelitten. jetzt seit 3tagen ist es wie vorher. kaum ist die kleine aufgestanden geht es wieder los mit dem schreien. ich muß sie bis abends rumtragen, singen, spielen ohne pause.sobald ich aufstehe um mal auf toilette zu gehen ist es wieder um. vor allem sie läßt sich dann für lange zeit nicht beruhigen. sie wird immer richtig wütent und schlägt teilweise um sich. ich könnt nur noch heulen. denn ich will doch das es ihr gut geht. sie ist mein ein und alles. war schon bei der krankengymnastik, kinderarzt (natürlich), usw. ich fühle mich nur oft nicht ernst genommen. denn kinder schreien nun mal ! ich hab früher viel babysitting gemacht und da hab ich sowas nicht erlebt. und die 8 wochen krankenhaus haben mir auch gezeigt, das das nicht normal ist. im krankenhaus sagte man mir ich solle mal in eine schreiambulanz gehen.
hat jemand erfahrung in dieser richtung ?
und wieviel schreien eure kinder ?
Ab wann würdet ihr sagen, das kann nicht mehr normal sein ?
und zu guter letzt,
hatte o.hat jemand vielleicht ein schreibaby und wie waren die erfahrungen ?

Freue mich über jede antwort.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
weiter.
aber meine grenzen nicht so sehr überschreiten sollen, hätte meine nerven geschont. hab mir bücher gekauft die dazu passten die halfen mir auch die situation aus einen anderen blickwinkel zu sehen, bruno bettelheim, ein leben für kinder hat mich angesprochen.beim kleinsten half mir die homöopathie von der ich beim ersten noch nicht soviel ahnung hatte.abschließend, erhalte dir deine geduld und dein verständnis und das vermögen so einem kleinen wesen nachfühlen zu wollen was es wohl fühlt und bewegt, dies ist sehr wichtig.denn es kann seine unwohlen gefühle noch nicht anders ausdrücken als so.und es scheint deine nähe wohl sehr zu brauchen. mama ist halt der vertrauteste ort für ein baby.viel kraft , sei zuversichtlich. schöne grüße drea
drea41_5
drea41_5 | 10.11.2008
8 Antwort
schreibaby
osanit kügelchen auch drin.nur das die ein kombinationspräperat sind und da einige mittel drin sind die sich gegenseitig antidotieren.da wird von den herstellern einfach nicht drauf geachtet, und hinterher heisst es homöopathie hilft nicht.wußte ich beim ältesten auch nicht, aber bei meiner jüngsten.dann kommt hinzu, die beiden waren sich sehr ähnlich im wesen immer ungeduldig es ging ihnen mit der entwicklung nicht schnell genug, am liebsten wären sie schon rumgelaufenwas mit drei mon.nicht geht.das machte sie unzufrieden, anhänglich immer bei mama sein wollen nur dann geht es ihnen gut.so kinder gibt es halt meine anderen drei in der mitte waren da anders die konnten es auch mal in der wippe aushalten für ne stunde.beim ältesten habe ich mit zwei eine festhaltetherapie gemacht wil ich einfach diesen druck nicht mehr aushalten konnte. durch meine ewige geduld habe ich auch nicht mal liebevoll grenzen gesetzt sondern alles getan was half das kind zufrieden zu stellen. das war schon richtig
drea41_5
drea41_5 | 10.11.2008
7 Antwort
schreibaby
mein ältester17, und die jüngste 2, 5 waren auch schreiende kinder.beim ersten war ich recht hilflos.hatte aber auch die unendliche geduld.aber eines würde ich auf jeden fall sicher stellen, das keine organischen beschwerden vorliegen, die von den ärzten verkannt werden.wechsle notfalls den kinderarzt oder gehe zum hausarzt wenn du ihm vertraust das er dich ernst nimmt.und bitte den arzt alle möglichen untersuchungen zu machen, ultraschall.mundsoorabstrich kakaprobe, notfalls blutuntersuchung die ausschliessen das etwas organisches vorliegt. ich gehe immer zu einem guten homöopathen, hat mir schon viel geholfen, wenn ich verzweifelt war, sollte aber vorher abgeklärt sein ob es körperliche ursachen hat.was eine homöopathische behandlung nicht ausschliesst aber bei der mittelfindung sehr hilfreich ist. nehmen wir mal an es ist organ.alles ok. dann könnte es sein das die erste zähnchen kommen wollen, war bei meinem ältesten mit 3mon.auch so. dann könntest du chamomilla C12 o.C30 probieren, ist in
drea41_5
drea41_5 | 10.11.2008
6 Antwort
Schreibaby
Dadurch das sie solange in der Klinik war ist alles andere jetzt sehr neu, wahrscheinlich hat sie angst, versuch mal sie zu pucken, fest mit dem ganzen Körper einwickeln, sie außersich, im wahrsten Sinne des Wortes kann gut sein das es hilft, versuch sie zu schaukeln, evtl. eine Babyhänge matte.Die Idee mit dem Osteopaten würde ich trotzdem wahrnehmen, das kann wirklich helfen.Alles Gute und viel Kraft, nichts ist so schlimm wie ein Kleiner Mensch der weint und wir nicht wissen was er hat.Alles Liebe für Euch.
Piratol
Piratol | 10.11.2008
5 Antwort
Hi
mir fällt noch eins ein: Babys sind oft ängstlich, wenn sie das Gefühl haben, allein zu sein: Mutterseelenallein! Wenn dein Mäuschen auf der Intensiv war, ist es oft schwer für die Würmchen, diese Bindung festzustellen. Jedes Mal aufs Neue haben sie dann Agst und wollen Nähe , kuscheln, liebe Worte usw. Wünsch dir alles Gute...
spicekid44
spicekid44 | 10.11.2008
4 Antwort
Danke für eure antworten !!!
Eure antworten haben mir wirklich weiter geholfen. und es tut wirklich gut, zu wissen das auch andere eltern die das problem hatten, es irgendwie geschafftt haben. ich möchte mich ungern damit abspeisen lassen, ok die kleine ist ein schreibaby. denn es muß ja einen grund geben, warum sie schreien. ich denke babys machen das nicht einfach so. LG
butterfly110
butterfly110 | 10.11.2008
3 Antwort
hallo
unser kleiner hat auch viel geschrien und sich dabei überstreckt, die brust im kh nicht genommen-vor hunger geschrien usw, erst haben wir alles auf 3mo-kolik geschoben und sein temperament. dann hat ki-arzt gesagt der kleine hat mehrere verspannungen was u.a. die koliken verschlimmert hat. dann hat er 2 osteopathische behandlungen bekommen, das übestrecken hat er nicht mehr gemacht, koliken wurden besser aber gingen nicht ganz weg. ich würde dir raten wenn ki-arzt nichts findet geh zu einem osteopathen vl. kann dir jemand einen guten empfehlen der muss auf baby spezialisiert sein. ich mein bei unserem waren die verspannungen äußerlich auch nicht sichtbar, aber auch wir dachten so im stillen da kann was nicht stimmen. und wenn man alles tut und baby schreit dann ist man der verzweiflung sehr nahe. alles gute wenn fragen hast schreib mir eine pn
crispy1984
crispy1984 | 10.11.2008
2 Antwort
...
also mein respekt erstmal dass du es so lange schon aushältst ohne amok zu laufen. ich selber habe zwar kein schreikind aber ne bekannte von mir. ihr junge hatte auch die 3monatskoliken. sie rannte auch von doc zu doc u wurde meist nur belächelt. zum schluss wusste sie nicht weiter u sah im internet nach. sie fand ne sehr gute hilfe. u zwar die akupressur. da werden durch fingerdruck bestimmte punkte im körper angesprochen. versuch es mal, hoffe für dich/euch dass es hilft. lg
rina303
rina303 | 10.11.2008
1 Antwort
hallo,
mein kleiner hat das auch! War auch anfangs auf intensiv und alles und er hat auch die 3 monats-kolic. Schau mal in google unter wachstumsschub nach! Es kann sein das sie einen wachstumaschub hat! mir hat das einiges verständlich gemacht!
Nina19
Nina19 | 10.11.2008

ERFAHRE MEHR:

38. ssw - kennt das jemand?
02.09.2013 | 4 Antworten
kennt ja jeder
07.09.2011 | 60 Antworten
Kennt sich wer mit Sekt aus?
03.04.2011 | 7 Antworten
Kennt jemand das?
30.04.2010 | 3 Antworten
kennt ihr so ein summen im ohr?
15.03.2010 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading