Die Nachbarn meiner Eltern

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
24.10.2008 | 30 Antworten
haben ein kleines Baby (ca. 9 Monate alt) .. Es muss den ganzen Tag in seinem Bettchen/Laufgitter sein ..

Die Nachbarinnen meiner Eltern (ist ein 8-Familienhaus) sitzen manchmal gemeinsam außen und unterhalten sich .. Wenn die Frau (20) dann dabei ist mit dem Kleinen, dann hat es immer die gleichen Klamotten an und spielt mit seinen Fingern, weil es kein anderes Spielzeug hat .. Sie ist eigentlich nett, nur ein bißchen naiv und hat keinen Plan .. Ihr Mann - naja..

Muss dazusagen die Frau und ihr Mann sind beide Hartz VI-Empfänger .. Er will nicht arbeiten (wenn er eine Stelle hat, dann ist er nach zwei Tagen krank) und ist evtl. Alkoholiker (zumindest schleppt er öfters Bierkästen nachhause) .. Sie isst den ganzen Tag nichts, schnorrt bei den Nachbarn nach Lebensmitteln, weil sie kein Geld haben .. (Aber Bier trinken) Zur Tafel wollen sie nicht, weil sie kein Auto haben und dann alles mit dem Bus heimschleppen müssten .. Leiden unter dieser Situation muss halt das Baby .. Es hat kein Spielzeug, keine anständigen Klamotten und zu Essen bekommt es mit 9 Monaten auch nur Fläschchenmilch .. Die eine Nachbarin hat dem Vater mal 40 Euro gegeben, damit sie dem Kleinen Essen kaufen können - da hat er dann die Hälfte für Milch und die andere Hälfte für Bier ausgegeben ..
Die Nachbarinnen haben dem Kleinen auch schon Klamotten gekauft - die es aber nie an hat .. Wenn die Mutter drauf angesprochen wird, dann sagt sie einfach nix .. Wenn man ihr sagt, dass das Baby eigentlich "weg" gehört, dann fängt sie das weinen an .. Sie wollen jetzt aber noch ein Baby, weil das Elterngeld für das erste ja bald ausläuft..

Meint ihr, ich soll dem Kleinen jetzt wenigstens eine Rassel oder so kaufen?
Er tut mir so leid ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

30 Antworten (neue Antworten zuerst)

30 Antwort
Vielleicht kannst Du mal beim Jugendamt anrufen
und denen die Situation erklären, aber ausdrücklich darauf hinweisen, daß das Kind nicht mißhandelt wird, sondern, daß Du den eindruck hast, daß die Familie Hilfe braucht. Das ist kein bösartiges Einmischen oder anschwärzen, sondern Hilfe, das Kind kann ja an der Situation nichts ändern, ist aber derjenige, der leidet. Wenn Du eine Rassel kaufst, ist das bestimmt nicht falsch. Ich wünsch Dir viel Erfolg.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 24.10.2008
29 Antwort
aber weißt du manchmal reden die leute sehr viel....
es ist sicher niemand 24 stunden rund um die uhr dort. Dann sollen die Nachbarn das JA einschalten, wenn sie sich solche sorgen machen. Ich weiß nicht wir können hier doch niemanden verurteilen den wir gar nicht kennen. Von meinen Mann der Onkel dessen kinder bekommen auch keine Spielzeug, eben weil die eltern das nicht wollen. Was denkste was für eine Fantasie die kids haben. Ich selber könnte mir das auch nicht vorstellen, aber manche eltern denken Aber wie gesagt, ich nehme mir das recht nicht raus über jemanden zu urteilen nur weil über ihn erzählt wird. Und ich denke mit nem gesunden Menschenverstand wäre bestimmt schon jemand beim JA gewesen wenn das Kind so gefährted wäre.... Soll jetzt aber kein Angriff sein....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
28 Antwort
klar ist das ein schwerer schritt,
da hast du schon recht, mein bruder und seine freundin hatten sich das bei ihren nachbarn auch gedacht und dann aber doch angerufen, die kinder sind ihnen weg genommen worden, aber nicht ohne grund und sie haben sich dann alle mühe gegenen um es zu ändern und seit ca einem halben jahr haben sie die kinder wieder und es ist ruhe, , Nur weil du dich da meldest sind die kinder ja nicht gleich weg, vielleicht werden sie nur betruet, bekommen hilfe, oder sie kommen weg aber dann wird das nicht ohne Grund sein
wolke21
wolke21 | 24.10.2008
27 Antwort
wie schlimm
ja das ist wircklich schlimm! da kommen wut und tränen gleichzeitig bei mir ! aber wenn man denen das baby weg nehemen würde, würde wieder und wieder ein kriegen- was will man denn da machen? ja ich würde dem baby auch eine rasel schencken! davon kann der vater sich wenigstens nicht besaufen!
vika22
vika22 | 24.10.2008
26 Antwort
@Kitty
Das ist ja das Problem... Es haben ihr schon so viele gesagt... Alle haben ein Auge drauf... Geben ihnen Geld und Essen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
25 Antwort
aber du schreibst ja sie ist ne liebe....
denkst du nicht du kannst ihr sagen wie die leute denken und sie soll sich lieber selber um hilfe kümmern bevor es andere tun?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
24 Antwort
Richtig Ramona.
SpfH Hatte ich auch damals als ich Selina bekam. Das ist keine Schande und die helfen wirklich klasse!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
23 Antwort
Oh nein
Ih hatte eine Bekannte dessen Kinder waren verwahrlost ohne ende.Immer dreckig und verklebt nicht zu fressen und so weiter... Der KiA hat nichts gemerkt weil sie die Kinder vor dem KiA einfach gewaschen hat. Es Passierte erst was als ich das JA eingeschalten habe!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
22 Antwort
ich würd an deiner stelle das
jugendamt informieren...ich find es echt zum k...dass leute die nicht mal mit ihrem leben ein kind in die welt setzen..wer ist denn das leidtragende? der arme kleine wurm...es heisst ja nicht, dass ihnen das baby weggenommen wird aber eine spfh= sozialpädagogische familienhilfe kommt und unterstützt sie ihren alltag in den griff zu bekommen und dem baby wär geholfen.. wenn du ihm ne rassel schenken möchtest kannst du dies gern machen...lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
21 Antwort
@sedaya84
Es mag vielleicht "feige" sein, aber man schaut ja nicht 100 %ig rein in andere Familien... Man muss sich eben 100 % sicher sein, bevor man so einen Schritt geht... Kann dir gerne die Daten geben und du rufst an, wenn es für dich so ein Klacks wäre... @Kitty: Das sind eben auch meine Gedanken... Sie müssen ja mit dem Kleinen regelmäßig zu den U-Untersuchungen... Die Nachbarinnen haben ja auch ein Auge auf das Kind...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
20 Antwort
und wegen der milch.....
es gibt mamas die stillen ausschließlich selbst noch in diesem alter.... Und wenn sie es nicht besser weiß...und wenn irgendwas schlimmes wäre hätte der KA schon längst das amt eingeschalten....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
19 Antwort
Weißt du
wenn dem Kind was passiert und ihr wusstet in welchen Umständen es lebt dann möchte ich nicht in eurer Haut stecken! Du kannst ja auch Anonym anrufen wenn du Angst hast.Aber ein kleiner Mansch mit 9 Monaten ist hilflos seinen Eltern ausgesetzt und du hast Angst was du "kaputt" machst? Bei den Eltern ist schon eineges kaputt aber das Baby kann man doch nciht da ruhigen Gewissens lassen??? Boa ich zittere vor Wut!!!! Sorry echt aber das is Feige!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
18 Antwort
der arme wurm
muss bei der vorstellung fast heulen! kann ich den aufnehmen? also für das baby wär's wahrscheinlich das beste, wenn es in eine family kommt, wenn auch nur vorübergehend, wo es ihm besser geht. klar, die mama is dann verzweifelt, aber vielleicht öffnet so'n drastischer schritt mal ihre augen. also ich würd da sofort mit alter kleidung von meinem oder spielsachen aushelfen - gott tut mir der zwerg leid.
Noah2007
Noah2007 | 24.10.2008
17 Antwort
hilfe
das ist echt hart denke eher die frau hat dann auch angst was zu machen gegenüber denke das sie das kind liebt sage jugendamt becheid dann bekommt sie da hilfe wenn erso ist dann kommt sie von ihn auch weg das ist keine zukunft denke eher sie will aber kann nicht nunmal das alter dafür spricht frag sie doch mal ob ihr mal spazieren geht zusammen und dann nach und nach damit sie weiss das sie nict allein ist dann kann sie kraft schöpfen und auch nach hilfe greifen denke sie würde schon zu tafel aber alles alleine schleppen ..... biete ihr das so an
kleinemama28
kleinemama28 | 24.10.2008
16 Antwort
Klar, glaube ich, aber auf der anderen seite...
man hört so viel über vernachlässigte Kinder in den Medien im Moment. Und das sind ja keine belanglosen Sachen mehr bei den Nachbarn deiner Eltern. Die nehmen denen schon nicht das Kind weg, erstmal versuchen die das Problem zusammen mit denen zu lösen. Und wenn sie denen das Kind wegnehmen sollten, dann ist es besser für das Kind, denn dann ist das Wohl des Kindes in Gefahr.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
15 Antwort
warum soll das kind gleich wegenommen werden???????????
Klar muss das JA da ein Auge drauf haben. Aber nicht hinterrücks....geht mit ihr zusammen zum JA damit ist allen geholfen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
14 Antwort
oh weh!!!
ich find das wirklich schrecklich, das arme kind. es trinkt immer noch milch? das kind braucht doch schon lange auch andere nahrungsmittel. schaut das kind denn irgendwie verhungert aus oder ganz normal? was für einen eindruck macht das kind wenn du es siehst? lacht es? mich würde es mal interessieren wie es bei denen in der wohnung drin ausschaut. nun, ich finds toll das du dir solche sorgen machst und die ist ja auch begründet. ich würd dem kind auch was kaufen zum spielen, aber kauf lieber was, was dem jetztigen alter entspricht. und wenn was negatives dir auffällt, dann bitte meld es dem jungendamt zum wohle des kindes. und die frau soll sich lieber sterilisieren lassen. lg, tatjana
tatjana2908
tatjana2908 | 24.10.2008
13 Antwort
Hallo
Schwere Situation, aber eigentlich ist für so einen Fall das Jugendamt zuständig. um des kindes Wohl würde ich mich anonym mit ihnen in Verbindung setzten, damit die dort mal nach dem Rechten schauen. Um dem kleinen Zwerg eine Freude zu machen, würde ich ihm etwas kleines kaufen, oder vielleicht solltet Ihr Nachbarn euch zusammen setzten, und beratschlagen wie man der Familie helfen kann oder wenn die das nicht wollen zumindest dem kleinen Zwerg. Kinder haben so ein Leben nicht verdient, vielleicht ist es besser wenn diese Familie keine weiteren kinder bekommen, weil nur um den Staat durch das Elterngeld auszunutzen, bekommt man meiner Meinung nach keine Kinder. Es hört sich für mich so an, als wenn die nur kinder haben wollen damit der Staat ihnen weiter Ihren Bierkonsum bezahlen sollen. Das kind hat davon überhaupt nix..... Schade, es ist echt traurig, das es solche Menschen gibt, als wenn es nicht schon genug Elend auf dieser Welt gibt..... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
12 Antwort
du solltest
das Jugendamt einschalten. Das wär glaub ich besser... Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008
11 Antwort
Na,
das hab ich natürlich auch schon überlegt mit dem JA... Aber man hat natürlich Angst, dass man da "was zerstört"... Natürlich weiß ich, dass es das Beste ist fürs Kind... Muss ehrlich sagen, hab echt Angst, beim JA anzurufen... ist immer leichter gesagt, als getan...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.10.2008

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

laute nachbarn
11.08.2012 | 19 Antworten
nachbarn
09.07.2012 | 10 Antworten
Was würdet ihr tun?
31.05.2012 | 9 Antworten
Horror Nachbarin
15.03.2012 | 23 Antworten
Mit den Eltern in ein Haus ziehen?
28.09.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading