bin total verzweifelt grad und

Moemelchen
Moemelchen
20.09.2008 | 6 Antworten
muss mir einfach mal was von der Seele schreiben .. ich hab ein schwieriges Verhältnis zu meiner Mutter, was zeitweise besser war, aber seit ich schwanger bin, ist es wieder total schlimm mit ihr, sie bildet sich ein ich würde ihr das Kind entziehen wollen, ich komme nie zu Besuch (stimmt nicht, aber wenn dann gibt es nur Stress, deswegen komm ich selten) tja ich denke dass da einiges von früher in ihr hoch kommt. Sie hat mich schon bald nach der Geburt zu meiner Oma gegeben, da sie ja wieder arbeiten wollte. Nun hatte ich dann in den fünf Jahren die ich hauptsächlich bei ihr war, eine enge Bindung aufgebaut, so what, und nun ist sie so verquer, sie glaucht, ich hätte Angst, dass sie mir mein Kind genauso abspenstig machen könnte wie meine Oma es mit mir gemacht hat. Davor hab ich nun echt keine Angst. Es ist wie ich finde ein sehr seltsamer Gedankengang.

Schlimmer noch ist aber dass sie mich dauernd hinstellt als wäre ich unfähig und sie müsste dauernd bei mir Entwicklungshilfe leisten. Ich bin in ihren Augen immer noch das kranke, schwache, unfähige Kind, aber es ist kein liebevolles Unterstützen dass sie mir anbietet. Nein - sie würgt mir nur immer rein dass sie mir bessere Voraussetzungen gewünscht hätte, finanziell zum Beispiel, und auch nen besseren Partner.

Danke schön das baut echt auf, vor allem weil es zwischen meinem Freund und mir wirklich sehr große Probleme gibt im Moment. Dann hör ich immer nur \\\'tja ich habs dir schon immer gesagt\\\' meine Güte, es gibt sicher schlimmere Mütter, aber mich macht es trotzdem fix und fertig, ich mein es passieren noch krassere Sachen mit ihr.

Ich hab Angst wenn ich mich von meinem Freund trenne dass ich endgültig von ihr vereinnahmt werde.

Oh man ich hab wohl viel geschrieben .. ob das überhaupt jemand liest .. ? ich wünsch mir eigentlich nur ein bisschen Trost im Moment .. hab das Gefühl grad mutterseelenallein dazustehen, im wahrsten Sinne des Wortes
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
danke
für eure Antworten. Ja es ist wirklich sehr schwierig mich abzugrenzen, ich hab halt lange Jahre immer von meiner Mutter das Gefühl bekommen dass ich nichts alleine auf die Reihe krieg. Das brennt sich schon auch irgendwo ein. Vor allem weil ich als Kind krank war. Sie konnte nie mit der Krankheit umgehen, hat mich einerseits abgestoßen, andererseits wiederum alles für mich getan und mir dauernd gesagt dass sie mich liebt, ich wusst nie woran ich bin. Nun einen Partner zu haben mit dem ich auch so ein ewiges Hin und Her erlebe, das ist echt hart. Heute ist Babymarkt und sie will mit mir da hin fahren, einerseits wär es gut weil es da ja günstige Kinderwägen gibt, aber andererseits will ich sie nicht sehen und hab dann wieder das Gefühl unselbständig zu sein...
Moemelchen
Moemelchen | 20.09.2008
5 Antwort
Hey halt die Ohren steif
Lass alles um Dich rum links liegen denk nur an Dich und Dein Kind euch soll es gut gehen das ist wichtig. Wenn Du Dich wirklich trennen willst dann such Dir ne freundin die Dir hilft und lass Deine mutter außen vor wenn Sie was sagt Ich denke Deine Mom macht sich sehr große selbstvorwürfe für das was Sie getan hat und da Sie es so nicht ausdrücken kann versucht Sie es auf Dich zu übertragen und macht Dich dafür mürbe. Wenn Sie genau das wieder tut nimm alle Kraft zusammen und sag zu Ihr STOP !!! momentan sind Deine Probs oder deine Meinung vollkommen unwichtig das einzige was für mich im moment wichtig ist ist mein kind und ich und Ich bin zu Dir gekommen um Dich genau daran teil haben zu lassen und nicht mich von Dir runtermachen zu lassen. Liebe Grüße Jacky
JackyW
JackyW | 20.09.2008
4 Antwort
hallo
mütter sind so... weißt wie ich meine wollen immer nur das beste für kinder und wenn sie sehen das aus uns was anderes wird wollen sie das nich akzeptieren und sind der meinung wir machen alles falsch... ich kann dir nur eins raten... deine neue familie geht vor...und wenn dann deine mutter merkt das du glücklich bist und zu deiner familie und deinen kind stehst dann hört sie schon auf...hat bei mir und meiner klein familie gewirkt... wobei i sagen muss...mitlerweile verheiratet udn meine eltern wohnen 400 km weg...aber wenn sie komm so 3 bis 5 mal im jahr für nen paar stunden reißen sie sich zusammen denn dann wollten sie auch mekern... aber haben gesehen das bei uns alles wunderbar funktioniert.. halt so wie ich es will unhd nich wie sie... hoffe das hilft dir... grüße jule
mamiundleon
mamiundleon | 20.09.2008
3 Antwort
gelesen
hi moemelchen ich habs gelesen, und bin echt betroffen... ich hoffe, das mit deinem freund klärt sich. meine mutter kann es manchmal auch nicht lassen, mir "gutgemeinte" ratschläge zu geben. und dann kommt mal wieder so ein spruch "ich seh die kleine soooo selten" ha ha sie sieht sie mind. einmal die woche. da krieg ich dann auch das gefühl, wessen kind ist es eigentlich? aber ich denke in deinem fall ist es noch viel schlimmer... ich kann leider nicht viel mehr tun, als dir ganz ganz viel kraft zu wünschen. ich weiss nicht, ob es möglich ist, vielleicht mal mit deiner mutter "klartext" zu reden... oder schreib ihr einen brief, wenn es dir schwer fällt, es ihr persönlich zu sagen. habe ich auch schon gemacht. kam gut an. vor allem da ich mir in ruhe überlegen konnte, was ich eigentlich sagen will. die emotionen sind dann nicht ganz so extrem, wie von angesicht zu angesicht... so, nun habe ich alle zeichen verschrieben. viel mut, vertrauen in dich und alles gute. liebe grüsse
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2008
2 Antwort
Hey Moemelchen,
ich kenn das mit der Mama. Meine Ma hat 10 Kinder nach mir bekommen und immer wenn wir sie besuchen gibt sie mir das Gefühl ich wäre eine schlechte Mama. Ich weiß nicht ob sie das mit Absicht macht aber es kommen immer so komisch Sätze wie auf der einen Seite: "Dein Kind ist so verwöhnt und hat zuviel Spielzeug; Ich habe dir so viele Anziehsachen gegeben und er hat immer andere Sachen an." Ja, mein Kind hat Spielzeug, ein paar Rassel, einen Spielebogen und einen Ball. Wow, welch Überflutung. Wir haben sehr viele Klamotten von ihr bekommen, vorallem im ROSA aber Linus ist nun mal ein Junge und auch verdammt viele Sommerklamotten aber er ist jetzt 8 Monate und er hat halt jetzt die kalte Zeit erwischt. Oder aber wenn er weint weil ihm bei denen alles zu viel wird sagt sie zu meinen Geschwistern er wäre so viel liebe nicht gewohnt. Wenn du nicht willst das sie ihn immer hat, dann mach es doch weiterhin so, sie wird schon merken irgendwann was sie damit anrichtet. Lg und Kopf hoch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2008
1 Antwort
ich habe auch seeeeehr schlimme probleme mit meiner mutter gehabt
wenn auch wegen anderen gründen.......aber bei uns ging das auch über jahre immer hin und her.....kann daher also nachvollziehen wie es dir geht.....ich wünschte nur das du wenigstens einen partner an deiner seite hättest, der dir jetzt den rücken stärken würde! dann wäre das alles bestimmt leichter zu ertragen.....aber jetzt mal im ersnt! ich denke, deine mutter HAT schon eine familie grossbekommen, Sie HAT schon alles durchgemacht, ....da soll sie dich jetzt in ruhe lassen und sich eingestehen das du nun mal eine erwachsene frau bist! mir wurde das klar als mein stiefbruder mich gefragt hat was mir denn wichtiger ist.....die "problemchen" meiner mutter-oder das glück meiner familie und mir.....antwort ist relativ eindeutig oder? ich wünsche dir von herzen ganz viel kraft und gedult um das mit ihr zu klären!!!! alles gute!!!!!!!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.09.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

bin verzweifelt
06.05.2011 | 20 Antworten
ich bin so verzweifelt
15.04.2011 | 11 Antworten
bin Verzweifelt
15.02.2011 | 7 Antworten

Kategorie: Familienleben

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading