Findet ihr offenen Kiga oder geschlossenen besser?

JonahElia
JonahElia
26.08.2012 | 17 Antworten
Unsere Stadt meint, dass nun alle Kitas ein offenes Konzept brauchen. Warum? Bisher war unser Kita halboffen, d.h. eigene Gruppe, wo auch alles stattfindet: Frühstück, Mittagessen, Kreise, Spiele...die Kinder durften in eine andere Gruppe zum Spielen, ins Atelier oder die Turnhalle...nun weiß ich gar nicht, wo der Kleine sich herumtreibt...und in der Schule müssen sie dann 5 Stunden in einer Klasse hocken...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
wir habem ein offenen kiga...morgens treffen sie sich zum kreis in ihrer gruppe...anschl.findet ein grosser kreis mit allen statt.dann können sie sich aufteilen und in gruppen entweder malen basteln werken bauecke musizieren , turnen etc....zum frühstücken treffen sie sich wieder in ihrer stammgruppe.und da sie ein i-kind ist findet dann halt entweder logo, ergo statt oder fahren einmal in der woche tum bauernhof und reiten bzw.füttern mit die tiere etc. das ist jetzt nur ein grober ablauf
Smilieute
Smilieute | 26.08.2012
16 Antwort
Also wir haben so halb halb. Essen singen spiele oder so in der eigenen Gruppe- Und sonst können sie in die Turnhalle, Medienraum oder auch andere Gruppen oder sogar ins Bällebad. Ich finde das ganz gut so
JACQUI85
JACQUI85 | 26.08.2012
15 Antwort
In unserer Kita ist es das andere Extrem. Alles findet nur in der eigenen Gruppe statt. Und das, obwohl wir vier Gruppen haben. Ich finde es nicht so schön, weil es auch in den anderen Gruppen so viele tolle Kinder gibt, mit denen unsere Jungs nie Kontakt haben. Die Kinder sind alle dermaßen verklemmt, was die Kinder aus den anderen Gruppen angeht. Das ist so schade.
Noobsy
Noobsy | 26.08.2012
14 Antwort
Wir haben einen offenen kiga.. ist nicht schlecht, bis auch die frühstücksreglung. Da können die kinder von 9 bis 11 hin und keiner hat den überblick wer wann und ob überhaupt essen war. Manchmal sind die brotdosen von unseren beiden noch voll nach hause gekommen, dann gibts ärger im kiga! SO geht nicht. Die kinder müssen sich schon, bei ihrer für sie zuständigen tante, abmelden. So ist es hier. Mit einer offenen gruppe wird ihnen kein programm aufgezwängt, sie können selbst entscheiden was sie mitmachen möchten. Ob malen, musizieren, basteln... Und das mit der schule zu vergleichen find ich unpassend. Im job ist es das selbe..da kann man seinen arbeitsplatz auch nicht einfach verlassen und muß dort 8 std. hocken. Kinder entwickeln sich weiter, das mit der schule wird ein kind mit 6 schon schnallen...
susepuse
susepuse | 26.08.2012
13 Antwort
@Mamarama wem sagste das, ich sadt da wie der ogse vorm berg, und war stink sauer, ich hätte nur 5 min. früher losgehn könn und mein sohn hätte vor verlossener tür gestanden, das iss aber wohl auch die ausnahme von einem schlechten kidergarten gewesen, da sind noch ganz andere sachen gelaufen, wie das mein sohn ein tag 2 schrammen am halz hatte, nich nen zehnagel so verletzt hat das er abfiel, er sich ne angehende lungenendzündung zuzog weil keiner draf geachtet hat das er im winter ohnen schuhe drausen rum lief, um nur ein paar dinge zu nennen die in diesem kinderg. abgingen.leider hatte ich kein platz in einer anderen kita bekomm so das ich mit dieser kita ein jahr ausharen musste.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2012
12 Antwort
@Mam-von-4: Puh, das ist echt heftig!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2012
11 Antwort
@Mamarama was das abschissen betrifft habe ich schon ganz andere sachen kennen gelernt, z.B. das mein 2. sohn mit ca. 3, 5j. um die ecke kam wehrend ich gerade auf dem weg zum einkaufen war, hat niemand mit bekomm das er weg war, ganz tolle sache, allso würde ich nicht sagen das es normal iss, das die kitas abgeschlossen werden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2012
10 Antwort
halboffen ist ja auch o.k.
JonahElia
JonahElia | 26.08.2012
9 Antwort
Johanna geht erst seit zwei Wochen in den Kindergarten, von daher kann ich meine Einschätzung noch nicht auf Erfahrungen bauen. ;o) Aber unser KiGa ist halboffen, heißt, es gibt eine feste Gruppenzeit, in der innerhalb der Gruppen gespielt, gesungen, gebastelt und gefrühstückt wird, und gegen Mittag gehen dann alle Kinder gemeinsam aufs Außengelände und dürfen sich auch drinnen frei bewegen. Das Gebäude ist auch bei uns zeitweise abgeschlossen. Bisher gefällt mir dieser Mix sehr gut. Ich finde es wichtig, dass die Kinder gewisse Strukturen, Abläufe und Rituale erfahren, aber genauso gefällt mir, dass sie Kontakte über ihre Gruppengrenzen hinaus knüpfen können. Mal schauen, ob ich im Laufe der Zeit bei meiner Meinung bleibe. ;o)
Snugglin
Snugglin | 26.08.2012
8 Antwort
@Mam-von-4: Abgeschlossen wird unser Kindergarten auch immer. Ich denke, das sollte bei jedem so sein. Braucht nur mal ein Kind auf die Idee kommen und beim Klogehen abhauen. Um die Mittagszeit herum treffen sich bei uns alle geschlossenen Gruppen im Garten um miteinander spielen zu können. Immer noch genug Zeit um neue Freundschaften zu schließen. ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2012
7 Antwort
Na aber draußen haben sich eh alle getroffen und wenn nach nachfragt, hätte man auch mal in ne andere Gruppe gedurft, aber alles offen finde ich nicht gut...habe mal ne Freundin gefragt, die Erziehrin in nem offenen Kiga ist, da ich wissen wollte, wie sie denn dann die Entwicklung beurteilen können und sie meinte, dass jede Erziehrin, die das Kind sieht sich mal auf einem Zettel notizen macht und die werden dann in einen Topf geschmissen...super
JonahElia
JonahElia | 26.08.2012
6 Antwort
offen iss, ganz gut, so haben die kinder die möglichkeit auch mit den kindern aus anderen gruppen freundschaften zu schlissen, da sie sich ja auch drausen treffen, ebendso wird unsere kita von halb 10 bis halb 12 kompett abgeschlossen, so das man klingen muss um rein zu komm, dies hat den grund das die kinder auch den sehr großen flur zum spielen nutzen könn
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2012
5 Antwort
Hbe unseren Kiga ja auch danach ausgesucht, da ich finde, dass Kinder Struktur brauchen...aber nach 2 JAhren wird alles umgeschmissen...
JonahElia
JonahElia | 26.08.2012
4 Antwort
Ich finde gechlossene Gruppen besser. Meiner Meinung nach tut den meisten Kindern in diesem Alter eine fixer Ablauf und Räumlichkeiten gut. Die offenen Gruppen haben irgendwie etwas Orientierungsloses, Überforderndes an sich. Ich glaube, früher oder später wird man wieder zum Altbewährten zurückkehren...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2012
3 Antwort
finde auch geschlossene besser oder halbgeschlossene ist übersichtlicher für alle.
pink-lilie
pink-lilie | 26.08.2012
2 Antwort
Also dort wo unsere hinkommen der ist geschlossen und das finde ich besser.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.08.2012
1 Antwort
Finde geschlossene besser, weil ich denke die Erzieher können die Kinder so erstrecht nicht immer im Auge haben.
veilchen76
veilchen76 | 26.08.2012

ERFAHRE MEHR:

mit offenen blasen schwimmen gehen?
14.06.2013 | 8 Antworten
Kiga,Strafe bei nicht hören!
21.12.2011 | 113 Antworten
Dauernd verschwinden Sachen im Kiga!
18.10.2011 | 13 Antworten
Mit offenen MuMu schwimmen gehen?
09.07.2010 | 5 Antworten
Hilfe, Baby findet keine richtige Lage?
19.03.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading