3 Jahre alt und will nicht schlafen

Jenni90
Jenni90
19.06.2011 | 17 Antworten
Hallo ihr Lieben,

wir haben seit mehreren Wochen das Problem, dass meine Tochter mittags (außer in der Krippe- kommt ab 01.07. in den KiGa) überhaupt nicht mehr schläft und abends dauert es mindestens 2 Stunden, wenn nicht noch länger bis sie einschläft.

Wir sind viel unterwegs, unsere Tage sind abwechslungsreich aber auch mal ruhig, von allem was dabei.

Der Kinderarzt meinte, dass das so eine Phase sei und nicht schlimmes. Aber mich macht das total fertig!

Wenn ich sie abends um 20:00 Uhr ins Bett lege dauert es mindestens bis 22:00 Uhr wenn nicht noch länger bis sie einschläft!
Wir haben schon so viel ausprobiert...
Aber so langsam reißen meine Nerven, weil ich nichtmal meinen Haushalt machen kann geschweige denn für die Ausbildung lernen!

Wir habens abends unser Ritual, wir gehen erst zusammen Zähne putzen, dann lesen wir zusammen ein Buch und sagen gute Nacht.
Alles ist Okay; nur macht sie dann das Licht wieder an, holt ihr Spielzeug und spielt - wenn möglich stundenlang im Bett.
Sie kommt raus weil sie 100 mal trinken will oder auf die Toilette muss oder will 100 mal Abendbrot essen...
Und am nächsten Morgen will sie partout nicht aufstehen..

Irgendwie erinnert das mich so ein bisschen daran, als ich 16 war ;-)
Aber mich belastet das einfach, weil ich nicht mehr weiter weiß und teilweise abends nichtmal mehr duschen kann oder Zeit für mich habe.
Ab 22:00Uhr gehe ich selbst ins Bett, da wir früh auf müssen.

Habt ihr irgendwelche Tipps was ich noch tun kann?
Kennt ihr das auch? Ist das nur eine Phase und geht sie wieder weg?
Ich freue mich über jede Antwort :)

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
na sie wird wohl keinen mittagsschlaf mehr brauchen....lass den mittagsschlaf weg dann schläft sie abends auch wieder besser und länger...denke die wenigsten kinder brauchen mit 3 jahren noch mittagsschlaf!!!
linda1986
linda1986 | 19.06.2011
2 Antwort
Das ist mir klar,
teilweise macht sie ja auch gar keinen Mittagsschlaft mehr, das ist ja auch eigentlich nur sekundär das Problem. Vielmehr geht es mir darum, dass sie abends nicht mehr schlafen will und das seit Wochen und dafür morgens nicht aufstehen will... Und meine Meinung ist, dass eine Bettgehzeit von 20:00Uhr nicht zu früh für ein dreijähriges Kind ist.
Jenni90
Jenni90 | 19.06.2011
3 Antwort
wann steht
ihr denn morgends auf?
Engel
Engel | 19.06.2011
4 Antwort
Wir stehen zwischen
sechs und halb sieben auf, da ich berufstätig bin. Ab halb Acht geht sie in die Krippe Das heißt sie hat 10 - 10 1/2 Stunden Schlaf. Ich finde nicht, dass das zu viel für ein dreijähriges Kind ist, oder? Ich wünschte, ich hätte mal so viel Schlaf ;-)
Jenni90
Jenni90 | 19.06.2011
5 Antwort
..
das problem hatten wir letzten sommer mit den zwillis, leg mich mittlerweile schon seit einem jahr mit ihnen mittags ins bett bis sie schlafen und geh dann aja und meine sind 3 jahre alt und BRAUCHEN den mittagschlaf wirklich noch, habens schon oft genug ohne ausprobiert und das ist ein einziger horror! ja und abends, bring ich sie zwischen halb acht und acht hoch, dann singen wir unsere 2 kinderlieder, die wir jeden tag singen, dann wird licht ausgemacht, derweil läuft mein mann zum stromkasten und stellt fürs zimmer den strom ab, d.h. kein licht mehr für die zwei! und falls sie doch noch hundertmal aufstehn wollen dann wird mal der schlüssel rumgedreht, ganz einfach. mittlerweile wissen sie bescheid, funkt. alles reibungslos, is halt ein langes hin und her, und man darf sich nicht alles gefallen lassen!
kloibi100
kloibi100 | 19.06.2011
6 Antwort
Ja, manchmal
wenn wir einen anstrengenden Tag haben erkläre ich ihr dass sie schlafen muss damit sie später fit ist und erkläre ihr auch wieso. Meistens ist das kein Problem und auch in der Krippe klappt der Mittagsschlaf - scheint wohl der Gruppenzwang zu sein. Doch ganz egal was wir tun, sie will abends partout nicht einschlafen! Ich hab auch schon den Strom abgestellt aber das nutzt nichts! Wir haben unser normales Abendritual, ich lege mich mit ihr zusammen hin, frage sie wieso sie nicht schlafen will aber nichts hilft! So langsam bin ich echt mit meinem Latein am Ende :-(
Jenni90
Jenni90 | 19.06.2011
7 Antwort
...
ich wäre froh gewesen wenn mein sohn in dem alter mittags noch geschlafen hätte... er hatte sich das ganze mit 18 monaten abgewöhnt... klingt aber so als würde sie den mittagsschlaf nicht mehr brauchen... unsre kurze schläft abends nicht gut ein wenn tagsüber viel los war oder wir viel unterwegs waren... haben jetzt sehr viel abgespeckt was die termine angeht oder sie bleibt dann auch öfter mit einem von uns zu hause oder geht zu oma... vielleicht ist bei euch tagsüber zu viel los im moment...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 19.06.2011
8 Antwort
oder hat sie ängste?
das eventuell in ihrem zimmer wenns finster is irgendwas ganz groß und schwarz ausschaut, wie ne teppichrolle aufgestellt, ne große kiste, viele schränke etc... darauf haben mich die zwillis hingewiesen das sie von dem spielzeug auf dem kasten oben angst haben. bei meinem großen war das auch lang so, bei ihm haben wir alle hohen möbeln weggetan, in seinem zimmer is jetzt bloß noch ein bett, ein regal mit einem meter höhe und das wars, seit dem gehts!
kloibi100
kloibi100 | 19.06.2011
9 Antwort
Hm, das hab ich mir ja auch überlegt
aber teilweise versuche ich soviel wie es geht unter der Woche zu erledigen solange sie noch in der Krippe ist und hole sie dann um 16:00 Uhr ab. Wir gehen vielleicht nochmal einkaufen aber sonst verlegen wir alles Weitere, wie Freundin besuchen, Ausflüge etc. auf das Wochenende. Teilweise haben wir auch mal Tage an denen wir nichts haben und einfach mal entspannen und malen oder basteln. Aber ganz egal welche Situation gerade ansteht - sie will abends nicht schlafen. Dass sie viel Erlebtes oder Spannendes meist abends verarbeitet und dann nicht shclafen kann ist mir klar, aber selbst beim kompletten Gegenteil schläft sie nicht. Und noch später ins Bett bringen will ich sie nicht, da sie sonst weniger als 10 Stunden Schlaf hat - das ist meiner Meinung nach zu wenig, außerdem will sie morgens eh nicht aufstehen... Ein teuflischer Kreislauf...
Jenni90
Jenni90 | 19.06.2011
10 Antwort
sie schläft noch regelmässig in der krippe??
....
Engel
Engel | 19.06.2011
11 Antwort
Wir lassen ja die Tür auf und das Flurlicht an,
das wollte sie ja so, damit es nicht zu dunkel ist. Wir haben zwar ein Wandlicht aber ich finde das ist trotzdem zu hell - da haben wir uns auf das Flurlicht geeinigt. Hm ansonsten haben wir nur ein Regal und einen Kleiderschrank im Zimmer, was eigentlich "groß" aussieht aber das erkennt man in den Lichtverhältnissen eigentlich ganz gut. Ich hab auch schon mal die Tür weiter zu gemacht, damit sie nicht zu viel Licht hat doch dann schreit sie, dass die Tür weiter auf soll und sie Angst hat. Ich verstehe ja nichtmal wieso sie das macht, sie sagt mir ja auch immer dass sie jetzt schläft und tut es dann doch nicht. Ich verstehe den Grund nicht und was ich tun kann oder soll weiß ich auch nicht mehr - ich bin mit meinem Latein am Ende...
Jenni90
Jenni90 | 19.06.2011
12 Antwort
Ja, sie schläft regelmäßig in der Krippe
Sie ist wohl auch immer eine der Ersten die einschläft... Also scheint sie es ja auch zu brauchen?!
Jenni90
Jenni90 | 19.06.2011
13 Antwort
ich glaube
das problem erledigt sich von alleine, wenn sie in den kiga geht!!! seit wir bei marisol den mittagsschlaf weglassen, ist sie spätestens um 19:30 tief und fest im traumland. sie würde auch mittags noch schlafen, aber den stress, tue ich mir abends nicht an. und es klappt echt gut. also, warte mal den 1.7. ab und dann wird es besser. lg
Engel
Engel | 19.06.2011
14 Antwort
Ich hoffe es,
dass es dann besser geht. Das geht jetzt schon seit einigen Wochen so und so langsam weiß ich nicht mehr weiter. Vor ca. drei Wochen haben wir in der Berufsschule ziemlich viele Arbeiten geschrieben. Da wollte ich einige Tage davor abends Lernen und legte Lara abends um 20:00 Uhr hin. Sie schlief mir erst um 00:30 Uhr ein!!! Das ist doch nicht mehr normal oder? Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps, was bei euch geholfen hat?
Jenni90
Jenni90 | 19.06.2011
15 Antwort
warte einfach ab!!!
sie brauchen in dem alter nicht mehr so viel schlaf!!! marisol schläft von 19:30 bis um 6:30 uhr aber auch mit kurzen unterbrechungen. das wird besser, melde dich mal, wenn sie im kiga ist wie es mit dem schlafen geworden ist. lg
Engel
Engel | 19.06.2011
16 Antwort
@kloibi100
ich finde kinder einschliessen geht mal gar nicht!!!!
Engel
Engel | 19.06.2011
17 Antwort
Danke für die zahlreichen Tipps
und Aufmunterungen :-) Das tut gut zu lesen, dass es den Ein oder Anderen hier genauso geht und /oder die Zeit auch schon durchgemacht haben :-) Ich werde auf jedenfall berichten, wie es wird wenn sie im Kindergarten ist! Bis dahin, dankeschön an Euch
Jenni90
Jenni90 | 19.06.2011

ERFAHRE MEHR:

Sohn fast 3.Jahre will nicht sprechen :(
28.11.2013 | 17 Antworten
Kind schläft nicht durch, 2,5 jahre
18.07.2013 | 3 Antworten
oma mit 36!
30.06.2012 | 33 Antworten
Vorhaut bei Jungs - 4 jahre
21.06.2012 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading