Hallo

mama232
mama232
22.02.2011 | 24 Antworten
Hallo mein Sohn ist jetzt 3Jahre alt ist schon ein süßer kleiner Junge Aber er fängt wegen jedem Pipifax zum weinen an habe schon vieles ausprobiert also wenn er weint dann bestrafung Stuhl in den Flur .. Seinen Kinderwagen(ja er hat einen Kinderwagen :-) auch als junge kann man das doch haben .. )weggnehmen oder ab ins bett..die sogannten drohungen helfen aber alles nichts dass heisst das ich es immer machen muss also ihn bestrafen.Das ist ziemlich nervig weil wenn wir im geschäft sind kann ich ihn ja nicht als bestrafung auf den stuhl setzten oder so..bitte schreibt mir mal was ihr so macht und sorry wegen meinem deutsch hoffe ihr wisst was ich meine.. :-)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten (neue Antworten zuerst)

24 Antwort
mit 3 Jahren...
haben einige Kinder noch mal ne massive Angstphase. Ich seh das bei einigen Freunden, da kann Mama plötzlich auch nicht mehr allein aufs Klo - die Aufzählung der "Pipifax" klingt irgendwie in diese Richtung. ... vielleicht weht daher der Wind? Dann wäre Bestrafung kein so guter Weg - schau mal rein in http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/EMOTION/AngstKinder.shtml alles Gute!
BLE09
BLE09 | 22.02.2011
23 Antwort
@mama232
müll runterbringen, bei der freundin bleiben, auf clo gehen.... kündigst du ihm das mehrmals vorher zeitig an was du vor hast? das würd ich dir jedenfalls empfehlen, denn wenn kinder mit tatsachen überrumpelt werden, sind sie wenig begeistert. bevor du den müll runterbringst, aufs klo gehst oder sonstwas erledigen musst, gib deinem sohn eine aufgabe für die zeit. wenn die freundin auf ihn aufpassen soll, dann sag das mindestens 2 stunden vorher und erklär ihm, dass er sich freuen kann, weil xxx was besonderes mit ihm macht. bereite dann auch vor, was die freundin mit ihm machen kann... zb. kneten oder basteln.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
22 Antwort
...
ich glaube bestrafen bringt nichts und schon gar nicht das er sich dadurch ändert, er bekommt nur Angst... versuch es mal spielerisch, z.B. wenn du auf Toilette gehst, vielleicht kann er Bausteine oder Autos hintereinande stellen und er soll halt viele schaffen.... "sehn wie lang die Reihe wird...." oder auch was anderes ich weiß ja nicht was er gerne macht, aber da ist er für den Moment abgelenkt. Wenn er bei deiner Freundin bleiben soll, vielleicht kannst du ihm da versprechen eine winzige Kleinigkeit als Überraschung mitzubringen, wenn es geklappt hat... Also viel Glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
21 Antwort
@fluffy81
ich glaub das machen alle mamas früher oder später mit durch. klar ist es hart das kind zu ignorieren aber man kann ja nicht alles durchgehen lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
20 Antwort
Nabend
Die frage ist ja erstmal ist es eine trotzphase wenn er weint wenn du aufs klo gehst oder nicht... Ich glaube auch nicht das bestrafen etwas bringt, aber erklären auch nicht. Wieso soll ich einem dreijährigen lang und breit erklären das ich auf die Toilette muss das ist so und schluss immerhin bin ich der erwachsene. Ich denke das irgnorieren das beste mittel ist. Frag mal deine Freundin ob er aufhört zu weinen wenn du weg bist, denn dann würde ich sagen sucht er nur nach deiner Aufmerksamkeit. Und egal was du machst ob bestrafung oder in den arm nehmen, aufmerksamkeit bekommt er damit und hat für sich somit gewonnen. Schau lieber mal warum er so nach deiner Aufmerksamkeit schreit ob das eventuell nur ein Phase ist oder du vielleicht ein wenig mehr zeit mit ihm verbringen kannst die nur ihm gehört eventuell wirds dann besser lg
Vivian07
Vivian07 | 22.02.2011
19 Antwort
...
ich bestrafe trotzweinen nicht, ich ignoriere es oder lenke amy auf was anderes ab bis ich vernünftig mit ihr reden kann. trotzdem setz ich das durch was ich vor hatte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
18 Antwort
@dog83
ja aline versucht gern irgend nen mist anzustellen wenn sie mal nicht mittelpunkt des geschenes ist da ignorire ich sie dann auch einfach und schwups- wirds langweilig :-) ist die einfachste und stressfreiste methode :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
17 Antwort
@fluffy81
ja meine maus redet mich auch tot und versteht alles aber in dem moment ist sie da so in rage das man nicht auf sie einreden kann. sie haut um sich und schreit auaaaaa obwohl man ihr nichts tut. naja sie hat halt nen sehr eigenen kopf :O) aber wie gesagt ignoriren hilft super. danach kommt sie und lacht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
16 Antwort
.......
Also wir haben auch ein 3 jährige Tochter die aus dem nichts anfängt zu weinen. Wir ignorieren es einfach. Mind. einmal am Tag gibts en wutausbruch.Willkommen in der trotzphase.
maeusel21
maeusel21 | 22.02.2011
15 Antwort
@dog83
na deins is ja noch klein wobei ich sagen muß das mit dem erklären mache ich schon immer seit ich denken kann und sie hat es auch schon sehr früh verstanden aber sie hatte mit 18monaten auch schon nen gewaltigen sprachschatz....natürlich sage ich mal wenn du nicht aufhörst dann machen wir dieses und jenes nicht aber wenn sie weint- was sie eigentlich nie tut- käme ich nicht auf die idee, ich denke weil sie eben immer alles erklärt bekommen hat haben wir diese probleme garnicht, selbst im geschäft wenn sie nen spielzeug sieht und ich sage nein das können wir nicht kaufe gibts null probleme, ich erkläre ihr warum und die sache ist für sie ok
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
14 Antwort
@florabini
oje wenn das keine trotzphase ist. war erst gestern mit ihr beim kinderarzt da sie wenn sie was nicht bekommt mich haut oder sie knallt sich selbst was auf den kopf. schmeisst sich auf den boden usw. ja wir stecken grad mittendrin. der kia hat das gestern beobachtet und gemeint wir stecken schon in der phase 2 :) naja da muss jeder durch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
13 Antwort
Hallo
ja ich erkläre es ihm ja dann genau aber er weint wirklich wegen jedem schmarn ob ich aufs klo gehe aleine oder nur schnell den müll runterbringe oder oder wenn ich schnell einkaufen gehe und meine freundin passt auf ihn auf...und wenn er gleich zum weinen anfängt bestrafe ich ihn halt weil das einfach nicht geht...deshalb frage ich ja euch was ihr so macht!!!!!
mama232
mama232 | 22.02.2011
12 Antwort
buchempfehlung
Ich habe heute schon mal ein Buch empfohlen - das empfehle ich dir auch: "Dein kompetentes Kind" von Jesper Juul! Das solltest du wirklich lesen!!! Durch deine ´Bestrafungsmaßnahmen´ machst du es nur noch viel schlimmer! Du schadest dem Selbstwertgefühl deines Kindes und das kann nicht in deinem Sinne sein! Stuhl auf dem Flur: find ich unmöglich!!! Du schließt ein Familienmitglied aus, anstatt die Ursache seines Verhaltens zu ergründen und zwar auf eine verständnisvolle und ruhige Art und Weise. Kinderwagen wegnehmen: Wenn du ihm seinen gewohnten und geliebten Rückzugsort wegnimmst, erreichst du gar nichts. Zur Bestrafung ins Bett: das Bett ist ausschließlich zum Schlafen da! Nicht zum Spielen und schon gar nicht als Bestrafung! Lass mich raten, der Kleine schläft bestimmt auch schlecht! Ändere erstmal DU!!! dein Verhalten - das wird sich positiv auf dein Kind auswirken! Klar, das ist viel Arbeit, aber das Wohl deines Kindes sollte es dir wert sein!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
11 Antwort
warum
denn bestrafen, wenn er weint????!!!!
sandrav83
sandrav83 | 22.02.2011
10 Antwort
@florabini
ja ignorieren hilft bei uns auch. nur meine maus ist dann extrem und fängt an sich auf den kopf zu hauen oder sie hat mich ins gesicht oder packt mich an den haaren
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
9 Antwort
@dog83
das kannst du nicht vergleichen, dein kind ist noch nicht in der trotzphase, sie ist einfach nur zickig.ein kind in der trotzphase reagiert auf gar nichts!auch nicht auf drohungen oder bestrafungen
florabini
florabini | 22.02.2011
8 Antwort
und zum ins bett stecken
das bett ist ein ort in dem das kind sich wohl fühlen soll. würdest du gerne da schlafen wo du "bestraft" wirst? lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
7 Antwort
...
Also an deiner Stelle würde ich ihn nicht bestrafen, wenn er weint!Weiß natürlich auch nicht was du unter Pipifax verstehst.Ich schwöre immer darauf den Kleinen was in Ruhe zu erklären und bin echt damit bis jetzt meistens den besten Weg gefahren.Klar, wenn unsere einen totalen Wutanfall bekommt, schick ich sie auch weg oder so. LG
Anna-Celina12
Anna-Celina12 | 22.02.2011
6 Antwort
@fluffy81
hmm meiner maus kann ich das erklären wie ich will naja gut sie ist auch erst 21 mon aber wenn ich dann sage hör bitte auf sonst gehst du runter von mama oder ich bring dich rüber ins bett hört sie auf zu trotzen. wie gesagt ich hab es noch nie gemacht aber bei ihr hilft es.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.02.2011
5 Antwort
herzlich
willkommen in der trotzphase....also ihm dinge weg zu nehmen oder ihn zu bestrafen halte ich nicht für den richtigen weg. wenn meine irgendwas haben will und sie es nicht bekommt, schreit sie auch aber sie bekommt das dann eben nicht und ich laße sie einfach schreien und bocken.wenn sie gar nicht auhört muß sie eben mal ins zimmer. wenn sie das beim einkaufen macht, überhöre ich ihr schreien. wenn die kleinen einen wuttanfall haben sind die damit schon genug bestraft, wenn sie ihren willen nicht bekommen
florabini
florabini | 22.02.2011

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Junge Mami aus Freising?
20.07.2012 | 2 Antworten
Sie will ein Junge werden!
12.06.2012 | 11 Antworten
Outing 14+3 plötzlich Junge
18.04.2011 | 7 Antworten
wollt ihr wissen ob Junge oder Mädchen?
17.04.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading