Meine fast 4 Jahre alte Tochter weint ständig

Julie1986
Julie1986
03.01.2011 | 14 Antworten
Sie weint wirklich wegen jeder Kleinigkeit.
Um mal ein Beispiel zu nennen, wenn sie ihre Jacke, oder Hose oder Schuhe nicht zu bekommt, anstatt zu fragen ob man ihr hilft, wird sofort los geheult .. wirklich wegen jeder kleinigkeit. Oder sie steht nur einfach da und fängt an zu weinen ..
wir sind zwar eine Patchwork familie und sie ist jetzt das mittlere Kind, da seid 4 monaten unsere jüngste da ist, aber das kann es nicht sein, da sich diese "Phase" wie es einige nennen würden seid 2 jahren kontinuierlich steigert..
Millterweile kann ich nicht mehr. Es nervt mich nur noch und ich habe solch eine Wut auf sie weil ich nicht weiß was ich mache soll und woher das kommt.
Sie kann mir dann nochj nichtmal sagen was sie hat ..
kann so etwas ein kind schon im ersten jahr schädigen, wenn man eine sehr Gewalt geprägte Beziehung hatte?
Als sie 1 Jahr alt war habe ich mich von ihrem vater getrennt und wir konnten nur mit hilfe der polizei dort aus der wohnung ..
er hatte sie die ganze zeit über auf dem arm, während dieses sprichwörtliche gemetzel von statten ging .. und sie hat keinen mux gesagt .. seid diesem tag hat sie nachts angefangen zu weinen ..
und seid dem wird es auch immer schlimmer ..
sollte ich da wohl an einen kidertherapeuten denken oder was kann das sonst sein?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
hallo
kenne das auch gut, um mal energie zu tanken, versuch mal ob die kleine mal bei oma schlafen kann, das mal ausgehen kannst mal ausschlafen, das ist wichtig das brauch man auch mal. abstand zum kind dann freut mans ich wieer und sieht auch vieles mit anderen augen als wenn man in diesem tunnel drin steckt wo einem alles auf die palme bringt
Sunny6554
Sunny6554 | 27.01.2011
13 Antwort
-.-
Plane vorausschauend. Sorge zum Beispiel dafür, dass Dinge, die nicht in Kinderhände gehören, aus dem Blickfeld verschwinden. Mach im Supermarkt einen Bogen um die Süßigkeiten, auch wenn das ein Umweg ist. * Versuche, die positiven Seiten der Trotzphase zu sehen: Dein Kind entwickelt Selbstvertrauen. Es ist von seinen Wünschen und Ideen absolut überzeugt und es rebelliert, weil es sich bei Dir sicher fühlt. Und das ist doch schön!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
12 Antwort
wie reagieren?
Wichtig ist vor allem: Dein Kind will Dich mit seinem Verhalten nicht ärgern! Es leidet darunter, dass seine Welt aus den Fugen gerät, dass es nicht alles kann, was es will und dass die Eltern plötzlich so oft „nein“ sagen statt wie gewohnt zu funktionieren. Zeige Deinem Kind, dass Du es liebst, auch wenn es wütend ist. Nimm es gerade in dieser Zeit oft in den Arm und tröste es, wenn es wieder nicht geschafft hat, sich die Schuhe ganz allein an zu ziehen oder was immer es sich gerade vorgenommen hatte. Erleichtere Deinem Kind den Alltag, indem Du klare Regeln aufstellst und Dich auch selbst konsequent daran hältst. Das bringt ein wenig Ordnung ins Chaos. Lass Dein Kind möglichst viele eigene Erfahrungen machen und bremse seinen Tatendrang nur, wenn es absolut nötig ist. Es muss selber merken, dass es zum Beispiel keine gute Idee ist, im Hochsommer mit der rosa Daunenjacke auf den Spielplatz zu gehen. Da heißt es dann tief durchatmen und die Blicke der anderen Eltern ignorieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
11 Antwort
wenn ich es
wie bei einem Erwachsenen bewerten sollte, würde ich sagen, dass die Nerven blank liegen...wenn man als Mutter so gereizt ist, dass man bei der kleinsten Sache losheulen könnte.... aber bei einem Kind? Und das immer? Sie hat nichts in ihrem Leben, was sie derart stressen könnte... ich weiß, dass sie sehr sensibel ist aber hypersensibel? Und bei drei Kindern ist das nicht immer so leicht da die Fassung zu bewahren...
Julie1986
Julie1986 | 03.01.2011
10 Antwort
...
mein sohn ist auch so und hat nichts schlimmes erlebt!! Ich denke eher es liegt daran das die kiddies eben alles alleine machen wollen und manchmal merken das vieles noch nicht geht sofort.. das ärgert sie.. Es sind eben kleine Menschen die genauso gefühle haben wie wir.. wir sind ja auch genervt wenn etwas nicht so klappt wie wir wollen!!!
MamilieElias
MamilieElias | 03.01.2011
9 Antwort
sei bitte nicht wütend auf sie. sie macht das ganz bestimmt nicht mit absicht.
mein kleiner war 5 wochen alt und sein erzeuger wollte ihn einfach so mit nehmen. er hat meinen sohn so fest an sich gedrückt das er blau wurde. auch er hat rumgeschrien und alles und schließlich ist die polizei gekommen. auch mein sohn hatte kein mux von sich gegeben. er war total ruhig. auch ich mache mir heute noch gedanken darüber, weil mein sohn manchmal ohne grund anfängt zu weinen, oder sobald jemand die stimme erhebt kommt er sofort zu mir gerannt, damit ich ihn in meine arme schließen kann. ein kind egal wie alt es ist, dieses erlebnis wird immer im kopf hängen bleiben... vllt kannst du dir wirklich hilfe holen. aber wegen den weinen wenn sie die schuhe nicht zu bekommt, damit hängt es denke ich nicht zusammen. versuche mehr verständnis auf zu bringen. zeige ihr, das alles gut ist und alles halb so schlimm ist. ich wünsche euch alles gute.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
8 Antwort
...
bei uns ist es so ähnlich... wenn was nicht klappt wird geheult und geschrien, dann fühlt sich unser sohn auf einmal wie der king und fängt an agressive anfälle zu bekommen... wir haben alles mögliche durch und müssen morgen zur testung wegen konzentrationsstörungen... der kiga hatte uns darauf angesprochen...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 03.01.2011
7 Antwort
also..
ich habe das gefühl, dass ich so ziehmlich alleine da stehe mit ihr, denn sie ist auch im KIGA auffällig damit und die Erzieher sprechen mich auch darauf an, dass sie sehr nah am Wasser gebaut ist...du sagst, das sei in dem alter normal, aber ich kenne in meinem Umfeld und im Kindergarten kein Kind was so extrem ist wie sie.. es vergeht kein Tag wo es mal nicht so ist...also wenn das nur eine etwas längere Phase ist...wie schaffen eltern so etwas???
Julie1986
Julie1986 | 03.01.2011
6 Antwort
also mein großer ist auch 4 und er
weint auch wegen jeder klienigkeit .. das ist eigentlich in dem alter normal aber wnen du der meinug bist es ist davon was euch passiert ist würd ich schon mit der erziherin erstmal reden und dann villeicht zum kinderarzt ansprechen was man machen könnt...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.01.2011
5 Antwort
keine ahnung woher das kommt
ich denke das er einfach ein ungeduldiger mensch ist was er von mir haben könnte
Taylor7
Taylor7 | 03.01.2011
4 Antwort
aber
woher kommt so was dann??? und was könne eltern da machen, wenn man am rande des wahnsinns steht?
Julie1986
Julie1986 | 03.01.2011
3 Antwort
aber
woher kommt so was dann??? und was könne eltern da machen, wenn man am rande des wahnsinns steht?
Julie1986
Julie1986 | 03.01.2011
2 Antwort
.....
Vielleicht hat sie angst die mama zu verlieren oder aber sie fühlt sich zurück gesetzt. Ich würde mal zum Therapeuten gehen wenn da schon in der Vergangenheit was vorgefallen ist was schlimm war. Die können es besser sagen ob das normales verhalten ist oder ob deine Tochter ein Problem hat.
maeusel21
maeusel21 | 03.01.2011
1 Antwort
ich glaub nicht das es was
mit der gewaltätigen beziehung oder was auch immer damt gemeint war zutun hat.. meinsohn ist nämlich genauso ... und ich kann dich verstehen kann ein lied von singen
Taylor7
Taylor7 | 03.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Meine Tochter weint wenn
09.07.2012 | 9 Antworten
2,5 jährige tochter ständig krank!l
09.03.2012 | 7 Antworten
2 Jahre alte Tochter und 12 SSW
05.01.2012 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading