allein spielen? 13 Mon

Rene83
Rene83
13.06.2010 | 12 Antworten
Mein Sohn spielt nur wenn ich bei ihm bin. Er will ständig meine Aufmerksamkeit und will auch nicht zu anderen wenn es sich nicht vermeiden läßt. Er weint solange bis er wieder zu mir darf. Lasse ihn´auch mal weinen wenn ich mal im Haushalt zu tun hab, geht ja nicht anders. Wie kriegt ihr eure Kleinen zum selber beschäftigen. Danke für eure Antworten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@Rene83
lass dich nicht verunsichern! oft sind es die besonders selbstständig wirkenden kleinkinder die keine gute bindung zur mutter haben. der eindruck täuscht! ich habe einiges über entwicklungspsychologie gelesen. es "funktioniert nicht" weil es bei keinem kind "funktioniert" und dein sohn ist vermutlich von der besonders anhänglichen sorte. unsere tochter ist auch total auf mich fixiert. sie ist 2 und bis vor einem halben jahr durfte ich nichtmal außer sichtweite sein. ich bin immer darauf eingegangen und mittlerweile ist sie deutlich selbstständiger und mutiger geworden, aber eben immernoch grundsätzlich ein bißchen ängstlich. hier noch ein link zu einem expertenforum: http://www.rund-ums-baby.de/entwicklung/ schau mal unter "stichwort auswählen" rechts oben, vielleicht sind ein paar passende beiträge dabei, z.b. "anhänglichkeit".
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2010
11 Antwort
@ Schietbüddel
Ja 2 Wochen, wobei ich einen Monat vorher wöchentlich zur Spielgruppe gehe. Das Ding ist ja das ich ihn kaum weinen laß, geh immer auf ihn ein. Daher die Neugier warum es bei uns nicht funktioniert. Und als Kritik krieg ich oft zuhören das ich nicht immer gleich springen soll wenn er weint.
Rene83
Rene83 | 13.06.2010
10 Antwort
@Rene83
ich möchte das nur anmerken, es ist beileibe kein vorwurf: so frühe fremdbetreuung ist sehr schwierig für ein so junges kind. ich fürchte da kommen noch probleme auf euch zu und der übergang in die kita wird schwierig. wie gesagt: du erreichst GAR NICHTS wenn du ihn durch weinen lassen abhärten willst. dein kind empfindet dich damit als unzuverlässig und sucht noch mehr/länger den kontakt. es geht ihm sicher nicht darum "bespasst" zu werden, er braucht momentan deine nähe und aufmerksamkeit. ist eine "sanfte ablösung" geplant? das bedeutet du darfst bei ihm bleiben bis er sich eingefunden hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2010
9 Antwort
@Schietbüddel
Hab halt angst weil er bald in die Kita kommt, das er da untergeht wiel er soviel Aufmerksamkeitbbraucht.
Rene83
Rene83 | 13.06.2010
8 Antwort
nein...
weinen nicht, ungeduldig quängeln ja. aber nicht lange - schon gar nicht wenn die mäuse noch so klein sind :)
Saridia
Saridia | 13.06.2010
7 Antwort
@Rene83
du solltest ihn wie gesagt wirklich nur im notfall weinen lassen. so extrem verhalten sich die kinder nur phasenweise. unsere war auch so eine. ich habe mir sooft es ging die zeit dafür genommen und jetzt mit 2 jahren spielt sie oft alleine. mit 13 monaten darfst du noch nicht soviel erwarten, da spielen auch sehr schwierige entwicklungsphasen rein wo das kind viel und oft die mama braucht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2010
6 Antwort
schon versucht
Danke für eure schnelle Antwort. Das hab ich schon probiert aber das will er nicht, höchstens wenn ich es mit ihm zusammen tue. Laßt ihr eure Zwerge denn auch mal weinen wenns zuviel wird?
Rene83
Rene83 | 13.06.2010
5 Antwort
...
meine tochter konnte auch nie allein spielen und das kann man so früh auch nicht erwarten, aber weinen musste sie deswegen nicht. hab sie mit in die küche genommen und ihr immer sachen in die hand gedrückt die sie irgendwo hin schleppen konnte :D dann haben wir noch ein fach für sie gehabt wo die tuppersachen etc drinne waren, da konnte sie räumen. musste aber fast die ganze zeit mit ihr sprechen und öfter zu ihr gehen. mein sohn is da einfacher. hab in jedem raum ne krabbeldecke wo ich arbeiten muss und da liegt er drauf und beschäftigt sich mit seinen spielsachen oder übt krabbeln ^^ gelegentlich nen liebes wort und er is am lachen und spielt fröhlich weiter :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2010
4 Antwort
...
das ist leider normal in dem alter, beim einen kind mehr beim anderen weniger. kannst du ihn nicht beteiligen bei der hausarbeit? z.b. beim wäsche bügeln im wäschekorb wühlen lassen, beim abwaschen/in der küche kochgeschirr etc. auf den boden stellen usw. lass ihn aber nicht unnötig weinen, denn "abhärten" macht das ganz nur schlimmer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2010
3 Antwort
das kommt von alleine...
ich hatte meine tochter auch immer bei mir. sie hat sich zwar mit 13mon. schon gut beschäftigt und gespielt aber ich musste immer in der nähe sein. richtig alleine und konzentriert spielen kann sie erst seit sie 2 ist. Mittlerweile ist sie 2, 5 und sucht sich auch selbst beschäftigung wenn ihr langweilig ist, ohne dass ichs ihr direkt vor die nase stellen muss. LG
Saridia
Saridia | 13.06.2010
2 Antwort
...
huhu, also anna braucht gar nicht soviel zeug...sie nimmt ein auto, nen ball, ein buch und hat damit ne weile zu tun...und wenn sie bei mir sein will, dann bekommt sie nen lappen in die hand und "darf helfen". da hat sie auch viel zu tun...
rudiline
rudiline | 13.06.2010
1 Antwort
....
so ähnlich war mein sohn auch nicht ganz so wild, im haushalt kann ich dir den tip geben gib ihn ein topf und ein lappen und sag du kannst mama helfen mein sohn hat das geliebt der hat doch glatt 2-3 stunden an dem topf gewischt. er muss lernen das du nicht immer so kannst und auch noch anderes machen musst.
Petra1977
Petra1977 | 13.06.2010

ERFAHRE MEHR:

ab wann kind allein daheim lassen?
15.08.2012 | 37 Antworten
Selbstständig spielen
06.08.2012 | 5 Antworten
schwanger und fühl mich allein
22.04.2012 | 4 Antworten
jung,allein,nicht "reich" RIESEN angst
20.02.2012 | 11 Antworten
Ab wann Kinder allein zu hause lassen?
16.06.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading