Was tun bei "klammer - kindern"?

shina84
shina84
11.09.2009 | 18 Antworten
hallo ihr lieben!
mal zu den fakten:meine tochter, 2 jahre alt, ist im alltag sehr anstrengend. dass sie sehr auf mich fixiert ist, war von anfang an so, bin alleinerziehend mit ihr.
aber ich denke mir langsam, das geht so nicht weiter! ich kann keinen schritt allein machen zuhause. sie ist immer in meiner nähe. sie spielt niemals den tag über ne halbe stunde allein. was sie mal macht, ist vielleicht fünf min. mal allein spielen, dann aber auch eher mit dingen, die sie eigentlich nicht darf.
ich kenne soviele kinder in ihrem alter, tausche mich mit den eltern aus und verstehe nicht, warum ausgerechnet unser alltag so sehr kräftezehrend sein muss. wenn ich sehe, wie schön andere kids in dem alter spielen können, versteh ich die welt nicht mehr.
wenn ich nur mal zehn min. mal nichts von ihr hören würde, weil sie in ein spiel vertieft wäre, so würde unser alltag wesentlich entspannter ablaufen ..
wer hat ähnliche erfahrungen gemacht, oder kann mir in irgendeiner art und weise helfen?
ganz lieben gruß, eure shina
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi
meine is genauso... da kannst einfach nix tun ;) jedes kind is halt anders.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2009
2 Antwort
naja
teils ist das normal und teils ist das gewohnheitssache! meine tochter folgt mnir auch fast auf schritt und tritt aber beschäftigt sich super alleine! ganz einfach aus dem grund weil ich sie von anfang an nicht den ganzen tag betüdelt habe! wenn wir zu hause ist es der regelfall das sie sich selber beschäftigen muss bis auf die die zeiten am tag wo ich oder mein partner sich zeit nehmen um ein bisschen mit irh zu spielen und zu toben! außerdem gehe ich oft mit ihr auf den spielplatz und außerhalb der zeiten wo wir auf dem spielplatz sind oder mit ihr spielen muss sie sich alleine beschäftigen und das klappt prima! sie könnte das sogar den ganzen tag sich allein beschäftigen. wenn du allerdings von anfang an darauf eingehst das sie mit dir spielen will und sie nie sich selbst überlässt dann gewöhnt sie sich dran! würde sie einfach nach und nach mehr sich selber überlassen also angefangen mit kurzen zeiten bis sie immer lämger werden bis es iwann so ist das sie sich ausschließlich
juliesmum
juliesmum | 11.09.2009
3 Antwort
teil2
allein beschäftigt und du mit ihr nur noch zu den spielzeiten spielst und wichtig ist halt mnit kinder viel rauszugehen dannn sind sie auch ausgeglichener! wünscht dir viel erflog und alles gut lg
juliesmum
juliesmum | 11.09.2009
4 Antwort
Schon mal was von Krabbelgruppe gehört?
Naja du kannst doch mit der Kleinen in eine Gruppe bgehen oder du lädts selber Freundinnen mit Kindern in dem Alter ein so das sie Kontakt zu anderen Kinder hat, achte darauf das dieses Spielen dann in Ihrem Kinderzimmer stattfindet, Anfangs immer in deinem bei sein und Stück für Stück gehst du aus dem ganzen Zimmer raus. Anfangs nur für zwei drei Minuten und dann versuche langsam die Zeit zu steigern. Und wichtig, sei dabei Konseqent und sag Ihr du bist nur kurz aus dem Raum und kommst gleich wieder. Vermeide dabei das du in Stress kommst, deshalb sollte deine Freundin auch da bleiben und du würst sehen, spielerisch wird sich das Stück für Stück regeln. Bei einer Bekannten hat es auch geklappt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2009
5 Antwort
bezüglich des rausgehens....
die kleine ist so agil, sie braucht anscheinend superviel bewegung und aktion. deswegen MUSS ich so oder so viel mit ihr raus, toben lassen, spielplatz, wald etc. also einen ganzen tag lang zuhause geht überhaupt nicht! nur - ich kann und will nicht die ganze zeit program bieten. ich erwarte, dass sie die zeit zuhause wenigstens z.t. auch selbst ausfüllt, und ich nicht ständig als ein entertainer fungiere. es funktioniert auch nicht, dass man MIT dem kind beginnt zu spielen, und sie sich dann evtl. vertieft, und dann allein weiter macht - klappt nicht. hab schon alles mögliche versucht. ich finds langsam nur echt schrecklich... ich weiß nicht, was es ist, sie ist so interessiert an allem, was ich mache, dass ich nichts allein machen kann. sei es spülen, wäsche, egal... das kann doch so nicht weitergehen... hat denn irgendjemand erfahrungen mit solchen kindern?
shina84
shina84 | 11.09.2009
6 Antwort
@michaela
krabbelgruppe machen wir jede woche seit sie 5 monate ist. ihr interesse liegt aber nicht am spiel mit kindern. das meine ich ja, sie ist schon so sehr in der erwachsenenwelt, sie spielt zwar mehr oder weniger auch mit den anderen kids, aber mein problem liegt auch eher in der zeit, in welcher ich allein mit ihr zuhause bin - kann mir ja nicht ständig kinder einladen, nur damit sie dann mal ein wenig beschäftigt ist.
shina84
shina84 | 11.09.2009
7 Antwort
@shina84
was macht sie denn wenn du dich nicht mit ihr beschäftigst ??
juliesmum
juliesmum | 11.09.2009
8 Antwort
Hi
man könnte glatt denken das du über meine Tochter schreibst ;-) Habe genau das selbe Problem. Mein Sohn dagegen kann sich super alleine beschäftigen. Meine Tochter dagegen genau wie deine tochter :-). Ich weiß auch nicht was ich dagegen tun könnte aber ich denke mal nicht viel. Meine Tochter provoziert meinen Sohn übelst, so das sie sich ständig streiten. Kann meine Tochter keine 5 min. alleine lassen, sonst macht sie nur schlimme Sachen, wie z.B. Saft über die Schulsachen von meinem Sohn drüber gießen.... Ich weiß auch nicht was ich dagegen tun könnte, denn so geht es einfach nicht weiter :-( lg Dani
Missangel
Missangel | 11.09.2009
9 Antwort
achja und meine ist
auch super agil und lebhaft!! also damit allein aht das nicht zutun!!
juliesmum
juliesmum | 11.09.2009
10 Antwort
@juliesmum
... dann verfolgt sie mich und dattelt neben mir igendwie rum und versucht, ihre aufmerksamkeit zu erhalten...
shina84
shina84 | 11.09.2009
11 Antwort
@ dani
man, schön zu hören, dass man damit nicht allein ansitzt...
shina84
shina84 | 11.09.2009
12 Antwort
@shina84
hmm dann lass sie einfach doch mal! sag ihr das sie auch mal alleine spielen muss, weil du auch sachen zu erledigen hast sie muss es einfach lernen! weiß gar nicht wie du so deinen haushalt geregelt bekommst naja vll machst du auch ein deal mit ihr sie darf sich was aussucehn zu spielen was sie sehr gerne hätte wenn sie sich dann jeden tag zu anfang eine stunde alleine beschäftigt! und dann enn klappt kann man das ja langsam immer länger werden lassen
juliesmum
juliesmum | 11.09.2009
13 Antwort
@shina84
und ich dachte immer meine Tochter ist nur so ;-) bis heute :-) bin froh das ich nicht alleine bin.....
Missangel
Missangel | 11.09.2009
14 Antwort
hmmmm....
ja, sie redet schon unheimlich viel und versteht auch schon sehr gut. ich versuche schon, ihr das auch ganz klar zu sagen, worauf sie auch oft mit geheule oder immer lauter werdenden sselbstgesprächen reagiert... ;) und das ist dann wiederum auch echt ne geduldsprobe für mich, da sie sich auch grundsätzlich im selben raum aufhalten muss. manchmal bin ich echt verzweifelt deswegen... und ne stunde allein spielen - das wäre traumhaft! aber da sind wir noch sehr weit entfernt von. wie gesagt: zehn min würd ich schon klasse finden. ja und haushalt etc, immer mit stress verbunden, weil da jemand ist, der miteinbezogen werden möchte. bestehe ich dann darauf, das ganz allein zu machen, gibts dann jedes mal mordsgebrüll. ach ja, ich hoffe darauf, dass es anders wird, wenn sie älter wird... aber thx für eure antworten und tipps!
shina84
shina84 | 11.09.2009
15 Antwort
hm
ich denke einfach das ändert sich noch und brauch halt seine zeit. meine maus fängt zb so langsam an sich für die legomännchen zu interessieren... die nehm ich dann mit in die küche. dann kann ich die küche sauber machen und sie sitzt da und spielt mit den legos :D leider nicht lang, aber immerhin. vielleicht findest du auch bald was was deine kleine besonders interessiert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2009
16 Antwort
@shina84
ja kann verstehen das es an deinen nerven zerrt, aber du musst dir überlegen ob du das jetzt einfach ne zeit lang auf dich nimmst oder es ewig so weitergeht! ich weiß das ist nicht leicht, aber meist gehts nicht anders. wir hatten so eine geduldsprobe auch mal mit dem schlafen gehen! wir haben immer nachgegebn und sie war teilweise bis 23 uhr auf, weil wir dachten es liegt an den zähnen und dann hab ich iwann gemerkt das es das nicht ist und dann haben wir sie einfach mal wieder eine bissl früher ins bett gesteckt und haben das theater in kauf genommen und siehe da 45 min später war sie am schlafen und dann ahben wir sie nach und nach immer früher ins bett gebracht bis es wieder bei 19 uhr war! und heute weiß sie das wenn sie ins bett muss sie auch im bett bleiben muss gaaaanz selten gibts theater wenn das hört man sie nur noch mal 1-1, 5 std spielen und dann schläft sie! und meine war da erst 1 jahr oder so! kinder wissen meist ganz genau was sie mit geschrei und theater erreichen und
juliesmum
juliesmum | 11.09.2009
17 Antwort
teil 2
wenn du dich durchsetzt merken sie meist ganz schnell, was sache ist! ich weiß wie sehr das an die nerven gehen kann das eigene kind schrein zu lassen und auf seine art "leiden" zu sehen! aber manchmal muss man hart bleiben nur so lernen sie dazu! auch wenn ich nicht zu den müttern gehöre die ihr kind viel schreien lassen..
juliesmum
juliesmum | 11.09.2009
18 Antwort
@juliesmum
ich verstehe, was du meinst. aber in diesem fall gestaltet sich das schwierig. ich meine, ich kann sie ja schlecht aus dem raum schicken, wenn sie mal wieder an mir klebt. sie verfällt dann in einen totalen heulanfall, ihre laune kippt und ich komm mir vor wie ne rabenmutter. hab das manchmal schon gemacht, dass ich sie einfach in ihr zimmer gebracht hab, ihr ihre sachen gezeigt hab etc. alles schon versucht, auf die "ich spiel erstmal mit - tour", oder eben ihr wirklich versucht das zu erklären, dass ich jetzt keine zeit habe oder auch mal fünf min. ruhe brauche. es klappen auch keine deals, vonwegen: ok, bleib hier, obwohl ich was nebenbei machen muss, aber sei wenigstens etwas leiser oder wie auch immer... keine ahnung, da hab ich glaub ich einfach auch viel anerzogen, ohne das gewollt zu haben. eben zuviel aufmerksamkeit geschenkt denke ich... abe danke für die tipps, ich werde das weiterhin probieren und ein wenig konsequenter sein...
shina84
shina84 | 11.09.2009

ERFAHRE MEHR:

2 Jährige klammert extrem - HILFEE
03.03.2011 | 29 Antworten
♥ Kaiserschnitt mit Klammern ♥
09.08.2009 | 8 Antworten
Klammer ich zu doll?
11.05.2008 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading