Mit den Nerven am Ende!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.05.2009 | 27 Antworten
Mein Großer (Stiefsohn 9 Jahre) hat seit Febr. immer bei seiner Mama Bauchschmerzen. Heißt 5 Tage Bauchschmerzen, dann bei uns wieder 9 Tage Ruhe, NICHTS! (Körperlich ist alles i.O.) Ich habe der Lehrerin gestern gesagt, daß ich ihn jetzt zum Ki-Psychologen angemeldet hab und sie bestätigte es nochmal, daß es immer noch so ist!
(traurig) Sie meinte aber auch, daß sie denkt, im Febr. (da gabs einen großen Streit, den er mitgekriegt hat), war´s nervlich, er konnte das wohl nicht verarbeiten, aber mittlerweile denkt sie, hat er sich wohl dran gewöhnt, daß er seinen Willen kriegt, wenn er Bauchschmerzen "hat" (?). Sie erklärte mir (was wir ja auch wissen), bei der Mama braucht er dann keine HA machen und fehlte jetzt schon öfters "unentschuldigt". In der Klasse z.B. sagt sie ein Diktat an, und er verzieht keine Mine und sagt: Ich brauch nicht mitschreiben, ich hab Bauchschmerzen .. Sie ließe das nicht mehr durchgehen und rät uns auch, ihm zu zeigen, daß er damit nicht durchkommt!

Nun wollten wir jetzt (seit 10 Uhr!) HA machen: 2 Zeilen Mathe hat er geschafft, dann hieß es mit dem breitesten Grinsen "Bauch .. !"; ich hab zurückgegrinst und gesagt "OK, und jetzt 54 : 9 .. " Das ging dann noch 2 Aufgaben weiter, dann gabs nur noch Gebrüll. Er hat keine Lust, er will zu Mama, bei Mama braucht er nicht/muß er nicht, Mama macht das für mich .. u.s.w .. Könnt gleich mitheulen!
(hau) Wir reißen uns hier den A .. auf, damit die Kinder was lernen, holen jede Woche von ihr die HA nach und die Listen mit Aufgaben, weil er ja mal wieder fehlte und sind dann noch die Doofen ..

Im Grunde sagt ihr immer das selbe: schwierige Situation, kinder gehörn zur Mutter (egal was sie tut oder nicht tut), der Wechsel ist schlecht ODER ich soll mich raushalten. Wie denn bitteschön?! Dem Großen fehlen gänzlich die Grundkenntnisse: Die lernen in 1/2 Schuljahr die Malfolgen 1 - 10 und er braucht bloß alle 2 Wo üben!?!?!?!?! Naklar findet er das toll! Und Mama ist natürlich die Größte und ich bin die Blöde, weil ich ihn nicht 5 Std. am Computer Spielen lasse, sondern zum Aufräumen und HA und Üben "zwinge". Wirklich absolut grausam und verwerflich von mir .. (traurig)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich hab mir noch nicht die andere Seite durchgelesen ...
ABER warum meldest DU ihn bei einem Kinderpsychologen an ??? Das ist Aufgabe des Vaters oder der Mutter aber NICHT DEINE AUFGABE ... Ich glaube, jetzt muß ich wirklichmal die Meinung der Mutter dieser Jungs lesen ... Du wirst mir immer suspekter
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.05.2009
2 Antwort
...
kommt mir irgendwie bekannt vor sag mal ist die mutter auch hier angemeldet ich würde zum jugendamt gehen und es erzählen am besten der vater und dann nur noch die kinder am wochenende zur mutter du machst das schon richtig das du die bauchweh nicht durchgehen lässt. so gehts nicht weiter. und am wochenende erst zur mutter wenn er hausaufgaben gemacht hat sonst nicht.
Petra1977
Petra1977 | 16.05.2009
3 Antwort
was
ist denn hier los?
lucacino
lucacino | 16.05.2009
4 Antwort
hallo
wenn sie so eine schlechte mutter ist würde ich dafür sorgen das ihr das sorgerecht entzogen wird
pobatz
pobatz | 16.05.2009
5 Antwort
das mit dem "bauchweh"
kenne ich von meinem bruder! er ist zwar nicht ständig hin und her gerissen aber bei ihm war es einfach das er in der Schule gehänselt wurde und in der Klasse rein gar nicht klar gekommen ist. Seid dem er auf einer anderen Schule ist, gehts im besser. Aber so wie sich das für mich anhört will er euch nur gegeneinander ausspielen! Den bei Mama darf er alles und bei dir nicht, d.h. du bist die Böse. Ich würde auch zum Jugendamt gehen
TracyHoney91
TracyHoney91 | 16.05.2009
6 Antwort
@Solo-Mami
was meinst du mita ndere seite durchlesen????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2009
7 Antwort
@Solo-Mami
würd mich auch mal interessieren, was du damit meinst
lucacino
lucacino | 16.05.2009
8 Antwort
@pobatz
Bitte: Ich möchte nicht sagen, daß sie "so eine schlechte" Mutter ist. Sie macht "vieles" nicht oder anders, wir und Entwicklung in der Schule...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2009
9 Antwort
@Solo-Mami
warum greifst du mayoka an? Sie will doch nur das beste. Kann sie da schon gut verstehen....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2009
10 Antwort
@mayoka72
sie muss mitarbeiten und so wie sie es neulich selbst geschrieben hat tut sie es ja nicht.
Petra1977
Petra1977 | 16.05.2009
11 Antwort
@chrysantheme
Ich greife sie nicht an - Gott bewahre, sie macht sich auch nur einen Kopf ... Nur, ich finde es ein Unding, wenn eine Familienfremde Person die Kinder zum Psychologen anmeldet. Das ist und bleibt Aufgabe der Eltern... also Mutter oder Vater. ich persönlich würde an die Decke springen, wenn die Freundin meines Ex mein Kind zum Kinderpsychologen schicken würde ... LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.05.2009
12 Antwort
mich würde
auch interessieren warum gehst du mit dem Kind zum Psychologen??
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2009
13 Antwort
@Solo-Mami
JA aber sie ist doch nicht fremd, sie hat doch die meiste Zeit die Kinder!?Und sie muss sich ja auch um Hausaufgaben usw kümmern... versteh ich nicht...Wenn der Mutter alles egal ist..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2009
14 Antwort
@Solo-Mami
aber sie macht sich doch nur sorgen und will das beste für den jungen. ich meine wen SIE schon von der lehrerin angesprochen wurde und nicht die eigene mama, dann wird da schon jede menge fürsorge hinter stecken.
lucacino
lucacino | 16.05.2009
15 Antwort
@Solo-Mami
Also: Ich meldete ihn an, NACHDEM ich mit dem Papa drüber gesprochen hab und dann ruf ich da an, da ich zuhaus bin und öfters in der Schule, da der Papa arbeiten geht... Ich habe eine Vollmacht, kann also den Erziehungsberechtigten Papa vollständig vertreten. Im übrigen war die Aussagr vom JA: "Die Mutter hat sie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2009
16 Antwort
@mayoka72
Sowas mußt Du dazu schreiben ... sonst gehen das nächste mal noch mehr alleinerziehende Muttis in die Luft ... so, nun mach ich mich auf die Suche nach der Mutter der Jungs - wollte ich gestern abend schon machen ... Vorher kann und möchte ich nix mehr dazu schreiben ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.05.2009
17 Antwort
@Solo-Mami
die hat sich glaub ich abgemeldet hab auch schon geguckt oder sie hat einen neuen nick
Petra1977
Petra1977 | 16.05.2009
18 Antwort
ja ja die liebe stiefmutter
kenne das nur zu gut, die böse stiefmutter zu sein. am anfang war die familie der mutter immer zickig zu mir und sagte, dass ich meine meinung für mich behalten solle und dann die netten schimpfwörter des stiefkindes in meine richtung. da musste ich mich ganz raus halten und habe dann auch für das kind nichts mehr gemacht, bis mein freund mich gefragt hat "warum" tja und jetzt macht er es zum grössten teil selber. die familie der mutter kann das stänkern immer noch nicht sein lassen und wir haben aber alle einen weg gefunden und ziehen an einem strang. schule ist genauso wichtig wie essen und schlafen. kinder wissen genau wie weit sie gehen können und nutzen es immer wieder aus. bei uns sind es nicht bauchschmerzen sonder der junge fängt immer an zu weinen wenn das wort "nein" fällt. dann bin ich automatisch die schuldige, auch wenn ich nicht dabei bin. bla bla bla das jugendamt direkt einschalten fände ich auch hart. alle erwachsene an einen tisch und gemeinsam eine lösung finden, vielleicht bei kaffee und kuchen ohne kinder. es wird für alle beteiligten einfacher werden wenn auch alle in eine richtung gehen. selbst wenn der junge mit bauchschmerzen anfängt kann die mutter den hörer in die hand nehmen und rücksprache halten was man jetzt am besten tun soll. genauso könnt ihr dann auch bei missverständnissen sie anrufen. immer im gespräch bleiben und ganz wichtig, die erziehung in eine richtung bringen dann verschwinden die bauchschmerzen und das kind wird merken es kommt nicht durch. bei uns war es zwischen durch auch, dass wir dann hingefahren sind und haben gemeinsam mit mutter und kind am tisch gesessen und gesprochen. seit dem klappt es bei uns alle auch besser und die situation ist entspannter. viel glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2009
19 Antwort
@marquise
Tja, warum geh ich mit den Kids zu Ärzten? Die beiden blieben nach Auszug der Mama erst mal beim Papa. Als ich kam, wollte die Mama sie weider, das woltle dann der Papa nicht und so wurde dieser Wechsel vereinbart, mittlerweile aufgrund diverser "Vorfälle" weiter zu unseren Gunsten verschoben. Ich kann die Mama´s hier ja verstehen - aber die kümmern sich wohl auch um ihre Kids! Wir sind seit 4 Jahren verheiratet, ich gehöre also zur Familie. Mich raushalten - wie soll das denn in der Praxis gehen? Ich war lange zu hause; das war gut für die Kids und unsre Beziehung. Ich meine, ich hab die Lütte noch gewindelt! Die kennens nicht anders, als das bei Papa eben auch ich da bin. So: Ärzte: Ich hatte zu Anfang dann mal bei der Mama angerufen, daß die U? wieder dran ist. Sie hatte keine Zeit! "Kannst Du nicht, bist doch eh zu hause..." Ja, ich konnte, hat mich auch nicht gestört. Und mit der Zeit hab ich sie irgendwann nicht mehr danach gefragt, sondern bin einfach hin, wenn was anlag. Hab den Großen beim Hautarzt und jetzt die Lütte zum Asthma-Spezialisten angemeldet. Die Mama kriegt ´ne Info, wann der Termin ist. Alle "Jubeljahre" mal will sie mit. Alle paar Monate gibts Krach, "weil sie sich um nichts kümmern darf..." ist schon ein undankbarer Job
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2009
20 Antwort
...
hab mal was gefunden von ihr für die die die leibliche mutter nicht kennen: Also die Kids sind wirklich 9 Tage beim Ex und nur 5 bei mir. ...und das seit 5 Jahren! Ich wollte die Kids erst gar nicht, fühlte mich nach der Geburt so ausgebrannt, hab meine Sachen gepackt und die Scheidung eingereicht. Dann wollt ich zurück, aber di e blöde Kuh war da! Und meine Süßen liebten sie beinah - und dann haben die auch gleich gerheiratet Ihc versuch in meinen Tagen dann alles so schön wie möglichzu machen, viel Spielen und Toben, wenn´sie nicht wollen, bleiben wir zu Haus und genießen unsre Zeit - darüber maulen die dann, weil die Kids zuviel Schule versäumen oder nicht jede HA gemacht ist - aber der Umgang mit der Mutter ist das wichtigste, der Berater hat auch nicht drauf gehört und gesagt, daß ich als Mutter bestimmen kann, wann die kids in die Shcule gehenund wieviel HA ich ihnen zumute und so... "Mütter wiessn das am besten" - genau miri-71 am 09.05.2009 um 11:37h Missbrauch melden Kommentieren
Petra1977
Petra1977 | 16.05.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Mit den Nerven am Ende
08.02.2012 | 22 Antworten
Bin grad fertig mit den Nerven
24.10.2011 | 17 Antworten
31 ssw und von kind total genervt?
29.05.2011 | 11 Antworten
37+1 SSW wehenförndern?
11.11.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading