Hausaufgaben verweigern

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.01.2015 | 15 Antworten
Mein Sohn geht in Klasse. Und seitdem macht er quasi gar keine Hausaufgaben mehr. Er war schon in der Grundschule ein Schluri, aber jetzt verweigert er sich. Er geht gern in die Schule und wenn er Hausaufgaben macht, sieht man, er kann den Stoff! Er ist demnach nicht überfordert.

Die Noten im Zeugnis sind auch "noch" annehmbar.

Deutsch und Mathe 4
Englisch 3
Sport und Biologie 2

Ethik und Kunst weiß ich noch nicht, Zeugnisse gibt es am 30.1

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter.

Wir haben ihm alles abgenommen was Spaß macht, er macht ab nächster Woche wieder Sport.

Habt ihr auch so eine harte Nuss zu hause? Konntet ihr sie knacken? Welchen Nussknacker könnt ihr mir empfehlen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

15 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Was haltet ihr von mehreren Schnuppertagen in, von ihm ausgewählten, Berufen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2015
14 Antwort
@JessYLe sie hat ihren Schulblock ausgemalt - Kästchen für Kästchen. Das Ergebnis sah gar nicht mal so schlecht aus ;) Aber es war ne Bockreaktion und Nele hat einen echten Sturkopf. Ihr Durchhaltevermögen hab ich durchaus positiv zur Kenntnis genommen, nur hat sie dieses an der falschen Stelle bewiesen. Wie gesagt, kam bisher nur einmal vor, seit dem nicht mehr. Für mich war in dem Moment nur wichtig, dass ICH nicht wegknicke in meiner Aussage. Hab ihr irgendwann an dem Abend noch ihr Abendessen an den Schreibtisch gebracht. Die Hausaufgaben ansich - ich glaub es war Mathe - hätten 15-20 Minuten gedauert. Ich war an dem Abend auch ehr gespannt, ob sie durchhält und wenn ja wie lange ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.01.2015
13 Antwort
@Moppelchen71 Nee unterfordert ist er nicht. Es ist eine absolute Abwehrhaltung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2015
12 Antwort
@JessYLe Ich mache immer mit ihm zusammen Hausaufgaben, vorausgesetzt er will sie machen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2015
11 Antwort
@Maulende-Myrthe Eltern, die sich über ZU WENIG HA beschweren? Das kenne ich von den Großen nur umgekehrt. Da gab es zeitweise so viele HA, dass die Kinder wirklich im Schnitt 2-3 STunden saßen. Und das iohne Bummeln. Gut, das war auch nicht nur die Regel, aber einen Tag in der Woche, wo sie dann genau die vier Lehrer hatten, bei denen man sich fragte, was die im Unterricht machen, wenn die Kinder so viel zu Hause selbst erarbeiten müssen... Und damals hatten wir tatsächlich auch das Problem, dass meine Kids teilweise in die Verweigerung gingen. Sie kame am frühen Nachmittag aus der Schule, aßen etwas und sollten dann praktisch den gesamten Nachmittag über HA brüten. Gerade in der Pubertät sieht man sich da nur noch auf Schule fixiert und findet keine Zeit mehr für Freizeit. Mit der Einführung eines Ganztagsprinzips kamen die Großen dann zwar erst so gegen 15:30 Uhr nach Hause, dafür waren aber, unter Aufsicht, in der Schule bereits HA erledigt. Sie hatten also plötzlich wieder mehr Freizeit und waren weniger frustriert. Bei Emmy ist es momentan wirklich gut erträglich mit HA. Ihre Lehrerin betont auch immer, dass wir nicht drängen sollen. Sie möchte anhand weniger AUfgaben nur sehen, ob die Kinder alles soweit verstanden haben, dass sie es auch allein können, statt nur im Unterricht, wenn sie die Lehrerin im Hintergrund haben, die bei Fragen parat steht. Selten dauern alle HA zusammen länger als maximal 20-30min und das finde ich ein durchaus vertretbares Maß. Wenn ich da im Freundekreis manchmal höre, was deren Kinder - auch 2. Klasse - an HA bekommen, zusätzlich pauken für bewertete Tests.... Da frage ich mich, ob die in der 4. Klasse bereits Abi-Voraussetzungen haben sollen. @Kauderwelsch Ist jetzt nur so eine Frage, die sich vielleicht obskur anhört, aber könnte es sein, dass Dein Sohn sich unterfordert fühlt? Ich kenne ein oder zwei Fälle im direkten Umfeld, wo eine Unterforderung für komplette Arbeitsverweigerung sorgte und die Noten entsprechend auch nicht glänzend waren. Bei einem Jungen wurde dann ein Förderprogramm hinzu gezogen und festgestellt, dass er mit mehr Forderung in Richtungen seiner Interessen plötzlich insgesamt alle Leistungen verbesserte und auch nichts mehr verweigerte.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 23.01.2015
10 Antwort
@Kauderwelsch Hat er mal gesagt warum er die nicht macht? Einfach nur Null Bock oder hat er vielleicht Schwierigkeiten? Hast du es mal ausprobiert mit dem "gemeinsam Hausaufgaben machen" ?
JessYLe
JessYLe | 23.01.2015
9 Antwort
@Solo-Mami Wenn die Hausaufgaben ja nicht fertig werden dann gäbe es bei mir bis sie fertig sind auch kein Handy oder TV oder so. Heißt also wenn Kind Abend ins Bett geht, dann gibt es das ganze am nächsten Tag auch nicht solange die Hausaufgaben nicht fertig sind. Also auch wenn es die "alten" Hausaufgaben sind. Wär mir dann egal. Soll das Kind sie nachmachen. Ich hatte auch nicht immer Lust auf Hausaufgaben v.a. in der 11. Oder 12. Klasse da durften wir manchmal.in verschiedenen Fächern gleichzeitig je 15-20 Seiten zusammenfassen plus sonst noch was. Aber irgendwie hab ich mich dran gewöhnt immer erst die Hausaufgaben zu machen damit ich dann noch irgendwie wenigstens ein bisschen Freizeit habe. Aber es ist wirklich hart. Mein sohn ist ja jetzt erst in die 1. Klasse gekommen und manchmal sind die HA fix fertig manchmal kommt auch "Null Bock" auf - allerdings immer nur wenn er irgendetwas ausmalen soll. Das findet er blöd. Aber haben die Regel immer nach dem Mittagessen werden die gemacht und er weiß das jetzt auch von sich. Hoffentlich bleibt das so ;) Was hat denn deine Tochter von 6 bis 10 uhr gemacht? Sind ja so viele Stunden. Also einfach nur in meinem Zimmer hocken fände ich ja noch schlimmer als Hausaufgaben machen.
JessYLe
JessYLe | 23.01.2015
8 Antwort
Tja, da hast du ein Kind, das sich mit dem System nicht einverstanden erklärt und das auch zeigt. Ich kann ihn verstehen. Die meisten Hausaufgaben sind ja auch sinnlos. Ich habe Eltern, die sich bei mir beschweren, weil ich so wenig Hausaufgaben aufgebe. Finde ich immer sehr geil. Wenn meine Kinder im Unterricht gut arbeiten, muss ich eben weniger Hausaufgaben aufgeben. Viele Eltern gucken nicht darauf, WAS Lehrer aufgeben, nur OB. Ich will da gar nicht ins Detail gehen, weil ich sowieso die Ausnahme bin. Mit Verlaub gesagt, sind Vieren in Mathe und Deutsch bereits in der 5. Klasse aber nicht sooo annehmbar. Denn hier zeigt sich schon sehr deutlich, wo die Reise hingeht, wenn er sich nicht hinsetzt. Und wenn die Hausaufgaben, die er bekommt, dazu dienen, den Unterricht vom nächsten Tag oder eine Klassenarbeit vorzubereiten und er zeigt sich dann mit Vieren in den Klassenarbeiten, dann ist das eben doch schon eine Konsequenz auf seine Verweigerung. Man muss da schon unterscheiden zwischen sinnvollen Hausaufgaben und solchen, die den Schülern nur eine Beschäftigung geben sollen, damit der Lehrer gut aussieht. Seine Noten sind nach meinem Dafürhalten nicht gut. Sport ist toll, sagt aber nichts über sein Lernverhalten aus. Das gleiche betrifft Kunst und ein Stückweit Ethik. Wenn er in den Hauptfächern nur ausreichend steht, dann arbeitet er offenbar nicht genug. Und wenn du ihn weder durch ein Belohnungssystem, noch durch Strafen dazu bekommst, das zu tun, was nötig ist, dann wird er die Konsequenzen eben tragen müssen. Man kann sich in Deutschland eben nicht so einfach aus dem System ausklinken, nur weil man keinen Bock drauf hat . Ich verstehe dein Kind. Und dennoch gibt es Dinge, die getan werden müssen. Ansonsten muss er die Klasse dann eben irgendwann wiederholen. Vielleicht ist das dann Lerneffekt genug. Ich hatte aber auch schon Schüler, denen auch eine Wiederholung nicht reichte. Die sind dann vom Gymnasium bis zur Hauptschule durchgereicht worden, weil sie absolut beratungsresistent waren. Da kann man dann nichts machen. Ich hoffe, dein Sohn gehört nicht dazu. Sowas tut mir immer leid.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2015
7 Antwort
@Solo-Mami hausaufgaben ein muss.........tjo..ich erfahr sowas net mal g
keki007
keki007 | 23.01.2015
6 Antwort
@Solo-Mami Das ist ja das Problem mit Kai. Ihn juckt es einfach nicht! Kein Handy, Laptop, ipad, kein Besuch zu Freunden. Er macht trotzdem nichts. Er verzieht sich ins Zimmer und macht nichts! Daa geht ja jetzt schon seit Wochen. Aber es wird immer schlimmer.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2015
5 Antwort
@JessYLe DAS was du vorschlägst hab ich versucht ... sie saß von 17:30h ca bis abens 22 Uhr. Ich hab nen riesigen Trotzkopf ... um 22 Uhr hab ich sie dann ohne Hausaufgaben ins Bett gesteckt ... Als ich ihr das Handy weggenommen habe, also ne Strafe für sie hatte waren die HAs innerhalb von einer Stunde gemacht. Ich hatte es in Hörweite für sie und sie bekam mit wie sie eine Nachricht nach der anderen von ihren Leuten bekam ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.01.2015
4 Antwort
meine Große geht in die 6. Klasse ... Hausaufgaben sind ein Muss. Werden die spätestens am Abend nicht fertig gemacht wird sie in ihrem sozialen Umfeld eingeschränkt. Als erstes ist das Handy weg ... DAS hab ich bisher nur einmal durchziehen müßen ... seit dem macht sie die ihne zu murren.
Solo-Mami
Solo-Mami | 23.01.2015
3 Antwort
Ich finde da muss man schon noch konsequent sein. Nicht unbedingt mit Strafen oder so, aber solange die Hausaufgaben nicht fertig sind, steht man eben nicht vom Schreibtisch auf. Und umso länger sie trödeln umso länger sitzen sie da eben und können nichts anderes tun. Ich finde schon dass dein Kind noch in einem Alter ist wo du das gut kontrollieren kannst. Bei rebellischen Teenies wirds dann komplizierter....
JessYLe
JessYLe | 23.01.2015
2 Antwort
meine großen 6 und 7 klasse...poh...sind auch so.....der große machts zum glück brav aber felix..hat auch nie eine komischerweise - hier zählen hausaufgaben viel....zur note..somit verschlechtert er sich immer wegen den doofen hausis....grrrr
keki007
keki007 | 23.01.2015
1 Antwort
Er geht in die 5 Klasse. Meine 5 ist einfach abhanden gekommen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.01.2015

ERFAHRE MEHR:

Hausaufgaben übers Wochenende
17.11.2012 | 15 Antworten
(hausaufgaben)
08.10.2012 | 11 Antworten
hausaufgaben
03.05.2012 | 16 Antworten
Hausaufgaben
24.01.2012 | 29 Antworten
Mädels - Jetzt seit ihr gefragt
16.11.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading