Bin wütend und enttäuscht

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
16.01.2014 | 85 Antworten
Ich habe meiner Tochter (12) immer gepredigt dass sie aufpassen soll was Internet und Handy, gerade WhattsApp, angeht. Gestern fand ich heraus dass sie mit einem fremden angeblich 13jährigen Jungen auf WA schreibt und dem auch Fotos von sich und Ihrem kleinen Bruder geschickt hat. Sie haben hin und her geschrieben und bei einer Aussage von Ihm bin ich fast ohnmächtig geworden. Da schrieb er: mein Bruder guckt gerade Pornos und holt sich dabei einen runter. War damit gestern auf der Polizei und die haben mich bis heute vertröstet. Heut morgen da gewesen aber machen nichts, wie immer. Ich hab ihr das Handy weggenommen und sie auch auf Fb gelöscht aber davor all ihre Nachrichten gelesen und auch da war es schlimm. Bei allem was geschrieben wurde erkenne ich meine Tochter nicht mehr. Ich wusste gar nicht was für Ausdrücke die alle drauf haben, gilt jetzt auch für die anderen die mit ihr geschrieben haben. Ich steh gerade wirklich unter Schock. Es könnte so viel passieren und ich weiss gar nichts. Handy und Internet sind für sie Geschichte! Musste es einfach mal loswerden...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

85 Antworten (neue Antworten zuerst)

85 Antwort
Ich glaube striktes Wegnehmen führt eher zum Gegenteil. Sie wird sich schon heimlich wieder anmelden. Red doch lieber mit ihr und mach ihr klar, dass es Menschen im Internet gibt, die gefährlich sind und nicht das meinen, was sie sagen. Ich finde Aufklärung sinnvoller als Verbot.
Elsa84
Elsa84 | 28.03.2014
84 Antwort
Lol...was du für ein Denken hast. Nur weil sie nicht bekannt ist? Ich bin in letzter Zeit nur stille Mitleserin und von ihr hab ich nicht das erste Mal so ein Zeug gelesen. Du brauchst auch nicht erklären wie sie sonst ist etc. Mich persönlich interessiert das nicht. Keiner sagt sie ist ne schlechte Mutter, aber sie kommt arrogant und möchtegern perfekt rüber, stellt sich hin, als wäre sie die Einzige, die über die Zukunft nachdenkt und das kommt einfach beleidigend rüber. Alle anderen haben ja nicht nachgedacht...neee. Ist mir auch egal, ich fand ihr Kommentar zu abgehoben und darauf hab ich reagiert. Genauso wie du, als ihre Freundin, gegen mich und die anderen sprichst, weil es dir jetzt nicht passt. Was solls. So ist das Leben.
stina1991
stina1991 | 17.01.2014
83 Antwort
@Mrs_Burns Weiß ich doch. Ich sehe das ja auch mit einem gewissen Schmunzeln, weil ma Dir zu anderen Zeiten auch anders begegnete. Aber unabhängig davon, kennen wir uns zu lange und zu gut. Da bist Du einfach nur meine Freundin, die ich als ungerecht behandelt sehe. Das macht mich dann sauer, weil ich eben weiß, dass Du nicht bist, wie sie Dich hinstellen.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 16.01.2014
82 Antwort
Und weil ich ja, als Mutter von auch älteren Kindern, tatsächlich die Erlaubnis habe, hier auch mitreen zu dürfen, gehe ich noch mal drauf ein, wie es bei uns war. Ab 12-13 Jahren gab es erst ein Handy, nur zum telefonieren und SMS schreiben. Von mir aus hätte ab 14 gereicht, aber ich habe eingesehen, dass es für mich auch nerbvenschonender ist, wenn meine Kinder mit 12-13 Jahren, wo sie nachmittags öfter unterwegs sind, erreichbar bleiben. Internet gab es dann erst ab 14-15 ZU HAUSE. In der Schule schon eher, das sie dort ihre eigenen Laptops hatten und die Schule bereits auf einen vernünftigen Umgang mit dem Inet vorzubereiten begann. Hier zu Hause herrschte die Regelung, dass alles verboten ist, von dem sie nicht wollen, dass die Eltern es erfahren. Ich besaß Zugangsdaten für ihre Accs, allein schon deshalb, weil ich sie für meine Kids notierte, die ihre Daten immer wieder vergaßen. In ihre Accs ging ich nur mit ihrem Wissen. Ich fragte nicht, ob ich darf, wenn ich einen Verdacht hatte, sondern sagte ihnen, dass ich gern gucken würde. Wir setzten uns gemeinsam dran ud ich ließ mir von meinen Kids erklären, welche Verläufe wem gehörten. Waren das Freunde, deren Namen mir geläufig waren, las ich die Verläufe nicht. Einer meiner Söhne hatte mal Kontakt zu einem älteren Mann, der sich als Mitspieler eines der online games meines SOhnes ausgab. Ich erklärte meinem Sohn IN RUHE, warum mir das ein mulmiges Gefühl bereitet, er dachte darüber nach und konnte meine Meinun verstehen. Dann löschte er den Kontakt selbst von seiner FL. Und selbst meine älteste Tochter machte Erfahrungen mit "Schmutzfinken". Da war sie zwar schon älter, aber sie wusste, weil wir offen miteinander reden können, ohne dass ich nach Luft schnappend und mir ans Herz greifend vom Hocker kippe, dass sie da mit mir reden kann. Ja, auch ich habe manchmal geschimpft, wenn sie Mist im Inet bauten, der PC plötzlich einen BKA-Trojaner hatte oder sie dubiose Mahnmails erhielten, weil sie angeblich kostenpflichtige Downloads gezogen hätten. Da draf man auch mal Zähne fletschen und die Kinder fragen, ob überhaupt etwas von dem, was man ihnen eingeschärft hat, hängen blieb. Aber es ist absolut sinfrei, ihnen erst etwas unbeaufsichtigt zu überlassen und dann in Ohnmacht zu fallen, wenn die Kinder damit nicht umgehen können. Da müssen wir uns eben sagen, dass nicht nur unsee Kinder Fehler gemacht haben, aus denen sie lernen müssen. Und mit Verboten hat man noch kein Kind zur Vernunft gebracht. Aber wer meint, dass das weiter bringt, der soll es eben tun. Da lesen wir uns dann in ein paar Jahren wieder, wenn eben diese Mütter schreiben "Du, mit Verbot erreichst Du nichts. Habe ich auch versucht und es ging gründlich schief." Entweder wollt Ihr hier Tipps haben, dann tolereirt auch unterschiedliche Meinungen oder schreibt drüber "Bitte nur Kopf tätscheln".
Moppelchen71
Moppelchen71 | 16.01.2014
81 Antwort
@Moppelchen71 lass gut sein. Es ist nunmal einfacher auf eune fuer sie unbekannte loszugehen, als auf andere bekanntere user, die hier auch noch nen cb-stempel im profil stehen haben. Mich tangiert das peripher wie man so schoen sagt. Du weisst, das ich ueber sowas drueber steh.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2014
80 Antwort
Ich bin hier echt stellenweise zwischen weglachen und fremdschämen hin und her gerissen! Da sagt eine Mutter, wie sie es machen will, wie sie ihre Erziehung jetzt bereits auf eventuell später auftretende Probleme vorbereitet, wie es eigentlich sehr viele Eltern machen und bleibt dabei am Thema, um sich tatsächlich von einer kleinen Gruppe einkreisen zu lassen, die den Finger hebt und laut brüllt "Auf die PERFEKTE XYZ!". Ja, sie hat noch ein recht kleines Kind. Haben übrigens auch einige, die ständig über sie schimpfen, sie hielte sich für perfekt. Na und? Ist sie also eine sich für pefekt haltende Mutter, weil sie vorausschauend denkt oder macht sie das auf eine gewisse Weise sogar perfekt? Sie hat die TE hier nicht ein einziges Mal beschimpft und nur geschrieben, dass sie sich jetzt schon Gedanken macht. Andere haben das auch geschrieben, aber da stellt sich niemand hin und wagt sich, sich kreischend auf die zu stürzen, denn diese Mamis sind ja hier bekannter und man hängt sich gern an deren Meinung, bzw. widerspricht ihnen nicht. Im schlimmsten Fall überliest man deren Antworten, weil man bei ihnen nicht im schlechten Licht stehen will. Dumm nur, das gerade die Userin, auf die hier zunehmend geschimpft wird, für wie perfekt sie sich angeblich hält, früher hier stehenden Applaus bekam, weil sie bekannter war. Da sieht man doch wieder, dass der Name oft mehr zählt, als die Meinung. Ich habe auch User hier gesehen, über die ich mich aufrege, deren Namen ich nur lesen muss, um gegen Übelkeit anzukämpfen, weil in meinen Augen nur Bullshit aus ihnen heraus kommt. Aber ich muss auch unterscheiden können, wann sie Blödsinn schreiben, sich profilieren wollen oder wann tatsächlich mal was Sinnvolles von ihnen kommt. Selbst da würde ich oft genug gern einen dummen Spruch hinter setzen, einfach, weil ich denen nicht aufs Fell gucken kann. Aber ich fühle mich für zu erwachsen, um nicht differenzieren zu können. Da übergehe ich die Antworten, die ich für einigermaßen vernünftig halte und nur koche, weil sie aus dem Mund einer Mami kommt, die ich nicht leiden kann. Was besagte Mami betrifft, die man hier im "Rudel" tatsächlich schon des öfteren als ÜPERFEKT hinstellte und sich über sie lustig machte: Sie ist eine meiner ältesten und engsten Freunde hier im MW für mich. Solange ich schon hier bin und ich bilde mir ein, sie gut beurteilen zu können. Manchmal hat sie einen schärferen Ton, aber sie bleibt dabei sachlich. Und wer sie näher kennt weiß, dass sie sehr viel Toleranz besitzt. Nur ist sie eben auch kein Typ, der jammernde Mütter betätschelt, wenn sie vor Konsequenzen ihrer eigenen Erziehungsdefizite stehen. Tue ich übrigens auch nicht, nur bei mir brüllt niemand, ich hielte mich für perfekt. So, können wir jetzt wieder sachlich zum Thema kommen, zu dem sich jeder äußern darf, der eine ebenfalls sachliche Meinung hat, oder spitzen wir weiter faules Gemüse an, damit es sich besser werfen lässt?
Moppelchen71
Moppelchen71 | 16.01.2014
79 Antwort
@Jacky220789 Rööööchtig Und genau das wird jeder Teenie früher oder später mal machen - AUSNAHMSLOS. Egal, wie gut die Aufklärung und Überwachung war. Ich erinnere mich zu gut an meine Pubertät. Warum sollte es den Teenies heutzutage anders gehen? Natürlich ist eine vernünftige Aufklärung super wichtig und prüfen sollte man auch ab und an. Aber Sicherheit wird man wohl nie haben :/ Traurig genug, dass die heutige Zeit so ist und man sich ständig Gedanken um die Sicherheit machen muss...
andrea251079
andrea251079 | 16.01.2014
78 Antwort
Blödes Handy -.- Wollte noch schreiben... Sehe ich genauso wir waren in unserer Jugend und Pubertät auch so und haben sicher alle mal Grenzen überschritten und uns in gefährliche Situationen gebracht trotz Aufklärung. Es gibt ein Sprichwort kaum ist die Katze ausm Haus tanzen die Mäuse aufm Tisch. Das passt doch sind die Eltern nicht zu sehen verhält man sich anders...
Jacky220789
Jacky220789 | 16.01.2014
77 Antwort
@Andrea
Jacky220789
Jacky220789 | 16.01.2014
76 Antwort
Hey Mädels, kommt mal wieder runter, und zwar alle Ich denke, man kann sein Kind bis ins kleinste Detail aufklären und es wird trotzdem verbotene Dinge tun. Einfach weil verbotene Früchte am besten schmecken. Und ein Verbot bis zum x. Lebensjahr bringt's da auch nicht, denn dann wird es erst recht gemacht. Gerade in der Pubertät ist's einem egal, was irgendwelche gut gemeinten Aufklärungen einem vermitteln sollen. Man ist überzeugt, man weiß es eh besser und macht halt, wie man es selbst für richtig hält. Und wenn man weiß, die Eltern sind dagegen, macht man's halt heimlich. Da kann man noch so gut aufklären oder aber auch verbieten. Beides KANN dazu führen, dass die Kids es doch machen.
andrea251079
andrea251079 | 16.01.2014
75 Antwort
@AnnaLuisaPüppi Schade, dass du nicht schon eher da warst, dann könnst ja dagegen wettern... Wenn du das so siehst. Ich z.B. hab nur meine Meinung gesagt, genauso wie sie auch, und wie du und all die anderen. Da braucht man sich auch nicht aufzuregen, wenn man Gegenkritik bekommt. Außerdem, es haben mehrere gegen Nalape geschrieben, aber immernoch in einem normalen "Ton". Hier hat sich niemand jmd. rausgesucht, sie hat sich selbst in die Mitte mit ihrem "ach ich bin so toll" gezogen. Kannst sagen was du willst, ich bleib bei meiner Meinung und du bei deiner. Fertig! Wer das nicht so sieht ist jedem selbst überlassen, ich hab das so interpretiert und ich spreche NUR für mich. Warum die anderen auch so denken, kann ich nicht sagen, evtl. weil es so war.
stina1991
stina1991 | 16.01.2014
74 Antwort
Ist doch immer wieder schön! Einer wird sich rausgesucht auf dem man rum hacken kann..... Und dann immer in die Fr____ rein....! Ist nicht jeder in den Augen seiner kids die beste Mama! Zumindest ist genau das mein Ansporn-für mein Kind nur das Beste ..... Komisch ist nur mal wieder das einige gegen die Meinung der Fragestellerin gesprochen haben... Aber gewettert wird nur gegen eine Person...
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 16.01.2014
73 Antwort
@Mrs_Burns Wäre ich die Einzige die das denkt, würde ich meine Meinung über dich evtll. überdenken, aber das ist leiderrr nicht nur mir aufgefallen. Aber lassen wir es einfach. Man muss nicht jeden mögen und verstehen. ;) Schönen Abend noch.
stina1991
stina1991 | 16.01.2014
72 Antwort
@stina1991 Wenn du das in mir sehen willst, bitte tue dies. Ich habs noch nie behauptet und werd es auch nie. Was anonyme fremde in meine worte interpretieren, liegt nicht in meiner macht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2014
71 Antwort
@Mrs_Burns Oh jaaa... genau. Mrs_Perfekt.
stina1991
stina1991 | 16.01.2014
70 Antwort
@Aurora39 Weiss nicht!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 16.01.2014
69 Antwort
@Mrs_Burns Eben....!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 16.01.2014
68 Antwort
@Aurora39 Weisst du mir ist egal, was irgendwelche niknamen von mir denken. Und die hauptsache ist doch, dass ich die tollste mama der welt fuer meine tochter bin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2014
67 Antwort
@AnnaLuisaPüppi hm, gibs dafür nen Link ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2014
66 Antwort
@AnnaLuisaPüppi Ich kann nur sagen dass ich kein Punkt 12 gesehen habe und gestern Nachmittag deswegen auf unserer Polizeistelle war. Ich zieh mir sicher nichts aus den Fingern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.01.2014

1 von 5
»

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

mal richtig wütend!
21.05.2012 | 13 Antworten
So wütend
02.12.2011 | 36 Antworten
enttäuscht :( *keine frage*
14.05.2011 | 15 Antworten
Ich bin so wütend!
18.04.2011 | 22 Antworten
mir platzt der Ar*
18.01.2011 | 13 Antworten
ICH BIN SO WÜTEND
14.09.2010 | 25 Antworten
Bin sauer!
09.07.2010 | 17 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading