Kinder und Jugend Psychiatrie Ganderkesee / Wichernstift

Moppel-Ich
Moppel-Ich
12.06.2013 | 9 Antworten
Hallo ,
ich habe mich hier angemeldet da ich hoffe Eltern zu finden, die mit mir in Kontakt treten möchten und Ehrlich Ihre Meinung / Erfahrungen über die Kinder -Jugendpsychiatrie Wichernstift zu erzählen.

Meine Tochter ist jetzt 15 geworden und bereits von 2 Kinder und Jugend Kliniken im Bereich Psychologie-Somatik Diagnostiziert worden.
Sie leidet unter schweren Depressionen und Angststörungen.
Dringend ist eine Stationär Behandlung ratsam.
Wir stehen nun in der Psychiatrie in Oldenburg auf der Warteliste...Dese Liste ist lang und kann bis zu einem Jahr dauern.
Uns wurde empfohlen, bis dahin einen Therapeuten zu finden, der mit Ihr mindestens 1 mal die Woche spricht aber auch die sind an unserem Wohnort voll.
Daher sind wir nun im Wichernstift gelandet da wir dort ebenfalls auf der Warteliste stehen. Nun habe ich aber vorher gelesen , das diese Klinik nicht zu empfehlen ist...habe mit meiner Ärztin geredet und sie haben sehr gute Erfahrungen gemacht.Wenn ich die Klinikbewertung lese wird mir ganz anders zumute...Bitte, wer was weiß es da wirklich so schlimm ist, melde sich doch bitte. Danke Euch
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich kenne diese Klinik leider nicht, möchte dich aber wissen lassen, das wenn es akut ist, das dich KEINE Klinik ablehnen DARF !!! mein Sohn hatte einige Zeit eine depressive Phase, wo ich wirklich Angst hatte, er macht seinem Leben ein Ende... er war zu dieser Zeit schon in psychologischer Behandlung, und unsere Kinderpsychologin meinte, das uns die Klinik jederzeit aufnehmen muss... jetzt wissen wir, das sein Verhalten zu seinem Trauerprozess dazu gehörte und er hat sich wieder gefangen... ich wünsche euch alles erdenklich Gute und dir viel Kraft... ich weiß wie das ist, sein Kind leiden zu sehen und nicht helfen zu können :(
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2013
2 Antwort
Danke dir für deine nette Antwort. Die Psychologin meinte meine Tochter hätte " noch " keine Suizidale Gefährdung.Aber dennoch müsste sie dringlichst in Behandlung, da die Depressionen sonst nur vertieft werden , was natürlich noch Schulisch noch menschlich zu vertreten wäre.
Moppel-Ich
Moppel-Ich | 12.06.2013
3 Antwort
@Moppel-Ich mein Sohn hat letztes Jahr seinen Papa durch Suizid verloren... er wollte dann entweder zu seinen Papa, obwohl ihm klar war, das sein Papa nicht mehr unter uns ist, oder er wurde aggressiv... da sagte uns die Kinderpsychologin, wenn er in einem solchen "Zustand" ist und ich ihn nicht beruhigt bekomme, dann sollen wir in die Kinder-Notaufnahme, dort würden sie ihn dann zumindest erstmal für 48h drinnen behalten... aber wie gesagt, wir haben 1-2x wöchentlich Therapie und es hatte sich dann wirklich bald gebessert
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2013
4 Antwort
Ich denke ich werde das erste Gespräch einmal mit dem Wichernstift führen. Wenn mir dort etwas komisch vorkommt, werde ich sofort abbrechen und wir werden weiter suchen.
Moppel-Ich
Moppel-Ich | 12.06.2013
5 Antwort
wir haben hier in Lörrach eine tolle Kinder- und Jugendpsychatrie, aber das wird wohl zu weit weg sein :( lass dich durch die Beurteilungen nicht beirren... wir waren letzten Monat auf Kur, die Bewertungen der Klinik waren übelst... das einzige was zugetroffen hatte, war das dass Essen grottenschlecht war...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2013
6 Antwort
Ich kenne die Klinik nicht, aber sonst versuch doch mal in der KJP Wilhelmshaven die haben uns vor 6 Jahren schon sehr geholfen.. nun ist mein sohn ihm Rahmen der Unterbringung in eine Außenwohngruppe des Waisenstift Varels in WHV in der KJP.... laut Betreuer aus der Wohngruppe sind die dort seit Jahren mit den Kindern und zufrieden dort. Mein Sohn stand letztes Jahr auch auf der Warteliste von Oldenburg.. nach einem halben Jahr hätten wir einen Platz bekommen, allerdings haben wir uns dann dagegen entschieden, da es da schon fest stand, dass er in eine Wohngruppe geht. Mein Sohn hat Depressives Verhalten und im Sozialen- Emotionalen-Bereich Probleme und geht auch schon seit 4 Jahren extra auf eine Förderschule in dem Bereich.
butterfly970
butterfly970 | 12.06.2013
7 Antwort
@Butterfly, genau solche Diagnostik hat auch meine Tochter.Wenn du magst , können wir gerne mal PN schreiben?
Moppel-Ich
Moppel-Ich | 13.06.2013
8 Antwort
können wir gern machen ;-)
butterfly970
butterfly970 | 13.06.2013
9 Antwort
Ich bin und 29 ich war vor 12 Jahren im Wichernstift Ambulant Teilstadtionaer und Statioaer.Ich war sehr zufrieden mit der Klinik alles sehr schön. Es war die schönste Zeit meines Lebens. Ich habe damals immer Druck gehabt durch schlechte Verhältnisse mir das Leben zu nehmen. Mir ging es nach dem Wichernstift Klinik Aufenthalt wie neu geboren. Wenn du möchtest kannst du mich privat anschreiben unter Nici Orth in Facebook. Es war für mich so schön dort die Zeit das ich jetzt noch alte Pfleger besuche. Ich denke mal das es jetzt immer noch gut sein wird wenn es vor 12 Jahren gut war. Um moderner die Zeit umso verbesserter. Also damals Spitzenklasse.
NicyMaus
NicyMaus | 25.03.2017

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading