Fester Still-Rhythmus?

katrin76
katrin76
29.03.2008 | 4 Antworten
Mein Kleiner ist drei Monate und kommt nachts nicht. Ich versuche einen festen Rhythmus ins Stillen zu bekommen, damit ich meinen Tag besser planen kann. Übereine Woche habe ich mir aufgeschrieben wann er kam. Und jetzt möchte ichihn an feste Zeiten gewöhnen. Nur, Problem. Ab und zu ist es so, daß er zu der Zeit gerade schläft und wenn ich ihn dann wecke ister äußerst quängelig und weint/schreit. Logisch, ich würde auch nicht gerne aus dem schönsten Schlaf geweckt werden. Blöd ist das ganze immer am Abend. Ich versuche ihn so gegen 22.00 Uhr ins Bett zu bringen. Fürs Stillen plane ich immer so ne dreiviertel Stunde / Stunde ein (mit Wickeln). Gestern hater ab halb neun geschlafen. So, was tun? Ungewickelt (also nicht frisch gewickelt) ins Bett bringen und hoffen, daß er trotzdem durchschläft? Ich möchte es irgendwie nicht auf einen Versuch ankommen lassen, nicht, daß er "entdeckt" er könnte auch nachts kommen. Weiß auch nicht, ob das für die Haut so gut wäre, wenn er dann länger in der Windel liegt. Und außerdem hätte er dann nur 4 Mahlzeiten am Tag gehabt - dann hat er doch bestimmt in der Nacht hunger. Was würdet ihr tun?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
beim stillen
wirst du nie ganz feste zeiten schaffen denn es kann passieren wenn dein kleiner einen schub macht das er dann öfter an die brust will.... und sei doch zufrieden das er nachts schläft;-) stillbabys melden sich immer wenn sie hunger haben:-)
emilysmami2007
emilysmami2007 | 29.03.2008
2 Antwort
stillen
stille zwar nicht mehr aber zum thema wickeln.Wenn ich meine kleine hinlege uns sie 10 stunden schläft wickeel ich sie nicht zwischen drin oder mache sie wach.Würde ihn ins bett bringen wenn er nachts wach wird und hunger hat ist das halt so.bin ich der meinung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.03.2008
3 Antwort
stillen
Ja das mit den festen Zeiten ist sehr schwer, man soll immer nach Bedarf stillen, solange sie noch so klein sind. Ständig ist was anderes, ein anstrengender Tag, Arztbesuch, Wachstum, Entwicklungsfortschritte. Immer etwas Anderes was Alles durcheinander bringt. Und mit dem Windeln würd ich mir auch keine Gedanken machen, wenn er nichts trinkt ist auch nichts in der Windel. Lass ihn schlafen und freu dich über deine freie Zeit bzw. Schlafzeit! ;-)
Mo307
Mo307 | 29.03.2008
4 Antwort
stillen
also, ich weiß nicht, ob man das hinbekommt. ich hab meine gestillt, wenn sie wollte. bzw nachher dann die flasche gegeben. und es kam oft vor, dass meine kleine dann schon um 7 geschlafen hat und trotzdem erst um 7 morgens wieder wach war. also, ich denke, wenn du gute windeln hast und gut eincremst, dann dürfte das kein problem sein. und still ihn einfach, wenn er hunger hat.
Supermami86
Supermami86 | 29.03.2008

ERFAHRE MEHR:

Fester Stuhl/Starkes Pressen beim Baby?
15.06.2012 | 15 Antworten
tag-nacht-rhythmus
25.11.2010 | 11 Antworten
ab wann fester arbeitsvertrag
31.10.2010 | 17 Antworten
Rhythmus bei Babys - 7 Wochen alt
01.09.2010 | 9 Antworten
fester stuhlgang 12 tage altes baby
23.03.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading