Anstrengend bei euch auch mit 18 Monaten?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.02.2011 | 26 Antworten
Hallo ihr Lieben,
meine Tochter ist 18 Monate alt und sie macht jetzt "Terror" beim Einschlafen, wird zwei Mal nachts wach und macht das gleiche Theater (vorher hatten wir nie Probleme bei ihr mit dem Schlaf). Sie möchte morgens nicht sich anziehen, etc. Ist das bei euch auch so? Wie lange dauert denn die Phase ;o)?
Danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich
lese gerade das Buch :jedes Kind kann schlafen lernen.. meine maus kann nicht alleine einschlafen..bzw wie ich jetzt gelesen habe kann sie es schon aber sie muss es lernen... bis jetzt ist das Buch super und ich kanns nur empfehlen...
Giftigenude
Giftigenude | 10.02.2011
2 Antwort
War bei meiner Jüngsten eigentlich alles ganz entspannt
konnte mich nicht beklagen. Schlafen, anziehen, essen usw - alles kein Thema. Wie das bei meiner Großen war - ich weiß nicht mehr. Sie war nicht so pflegeleicht und ich hab einiges nicht richtig gemacht, muß ich also erfolgreich verdrängt haben. Phase hin oder her - es dauert so lange bis Du einen Weg findest, dass es anders läuft. Manchmal müßen wir Muttis mit der Entwicklung des Kindes unsere Strategie ändern LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.02.2011
3 Antwort
Hallo
Also das Theater hab ich schon immer, Sophia war nie eine gute Schläferin. Ich find eher so leicht wie jetzt war es noch nie, weil sie weiß dass ich beim Schlafen sehr konsequent bin und auf ihre fixen Zeiten achte. Durchschlafen tut sie auch erst seit etwa 3 Monaten. Du musst wirklich ihre Zeiten beibehalten, mind. eine Stunde vorher schon für Ruhe sorgen, kuscheln Abendritual. Wenn wir wo zu Besuch sind und ich nicht genügend Zeit dann abends für Sophia investieren kann, damit sie zur Ruhe kommt, dauert das Einschlafen auch immer länger als normal und sie schläft dann auch nachts schlechter. Kurzes Theater macht sie schon immer, aber dann ist Ruhe und sie schläft. Nachts macht sie nur mehr Theater wenn sie Zähne bekommt, das hatten wir vorige Woche, da kam ein Backenzahn. Das 2.LJ ist halt auch sehr stark vom Zahnen geprägt, also so Schlaftraining wie in dem Buch "jedes Kind kann schlafen lernen" halt ich nichts davon, das hab ich auch zu Hause. Ich lese jetzt das Buch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
4 Antwort
@_Carmen_
warum hälst du von dem Buch nichts? Ich finde es klingt ganz logisch bis jetzt...bin aber noch nicht bei der hälfte angekommen...
Giftigenude
Giftigenude | 10.02.2011
5 Antwort
Fortsetzung
"das glücklichste Kleinkind der Welt" das find ich sehr gut, weil man ein bißchen Einblick in die Psyche der Kinder bekommt warum und weshalb sie Wutanfälle haben und trotzig sind Sophia war nie ein "pflegeleichtes" Kind daher bin ich schon einiges gewöhnt. Theater beim Anziehen wurde jetzt besser, weil sie sich teilweise versucht selbst zum Anziehen. Theater beim Essen war vorbei, als sie es selbst machen durfte, dafür kann sie schon mit Gabel super essen. Seit wir sie aufs Töfpchen setzen, versucht sie sich nicht bei jeder Gelegenheit auszuziehen und die Windel runterzureißen. Manchmal hilfts echt, wenn man den Kindern mehr selbstständigkeit zugesteht und sie mal selber machen lässt. lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
6 Antwort
***
Wir sind mitlerweile wieder am Anfang!! Ihr steht bei uns im Schlafzimmer. Sie wird 1-2 mal Nachts wach, bei erstenmal, möchte sie meist ein schluck trinken, bei 2 mal hilft nicht und ich kuschel mich mit ihr in mein Bett!Dann schlafen wir weiter. Ich mach mir kein stress, denn sie hat ja schon 5 monate durchgeschlafen. Alles gute
mimsi99
mimsi99 | 10.02.2011
7 Antwort
@Giftigenude
weil ein Kind nicht eine halbe Stunde oder Stunde ohne Grund brüllt und man dann alle 5min reingeht und gut ists. Sophia war ein Schreikind ich weiß wovon ich rede. Sie macht auch immer kurz Theater aber max eine halbe Minute und dann schläft sie also ich muss weder nochmal rein noch bei ihr sitzen bleiben oder sonst was. Und das ist auch kein richtiges Schreien, sondern nur rumquängeln und da geh ich sowieso nicht rein zu ihr. Aber dieses gezielte Schreien lassen davon halt ich nichts. Bei Sophia war das Dauerzahnen der Grund, warum sie oft 10-15x pro Nacht schreiend wach wurde, habe dann die Schüssler Salze fürs Zahnen probiert und mein Kind das 14 Monate nicht durchgeschlafen hat fing keine 3 Nächte später 11-12h zum durchschlafen an! Haben unsere normalen fixen Schlafenszeiten und unser Abendritual, da haben wir nichts geändert und trotzdem funktionierts seitdem wunderbar. lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
8 Antwort
@Giftigenude
Du lässt dein Kind schreien? Schon traurig! Weißt du was du deinem Kind damit antust? Dem Kind soll es im Bett/Zimmer wohlfühlen und kein Ort sein wo es nicht gerne bleiben will. Lies mal hier! http://www.ferbern.de/alternativenzumferbernjkksl/erfahrungsberichte-ohne-jkksl.html
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
9 Antwort
@Giftigenude
http://www.ferbern.de/rund-ums-ferbern/erfahrungsberichte-jkksl-ferbern.html
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
10 Antwort
@_Carmen_
ähm ok..soweit bin ich noch nicht gekommen das ich meine maus schreien lassen soll... alles was ich bis jetzt gelesn habe ist das ich die gewohnheit irgendwie ändern soll das sie meine hand hält zum einschlafen.
Giftigenude
Giftigenude | 10.02.2011
11 Antwort
@Kristina1986
WO hat Giftigenude geschrieben, dass sie ihre maus schreien lässt?? Sie hat bisher nur geschrieben, dass sie angefangen hat das buch zu lesen... ich kenne sie und ich weiß, dass sie ihre süsse maus niemals schreien lassen würde.
november2008
november2008 | 10.02.2011
12 Antwort
@Kristina1986
wenn man sein Kind nicht im Elternbett haben will oder kann, so wie unser Mäuschen, dann kann man einfach in den schwierigen Phasen beim Kind im Zimmer schlafen, es ist nicht alleine und schläft trotzdem im eigenen Bett. So haben wir das gelöst, Sophia schläft deshalb gerne und ohne Probleme in ihrem Zimmer, wenn sie zahnt oder krank ist, schlafe ich bei ihr auf ihrer "Kuschelcouch" das ist die Matratze die bei ihr für mich in ihrem Zimmer liegt. Dafür hab ich auch ein Kind das noch nie gefremdelt hat und gerne bei Leuten bleibt, die es kennt, ein Kind das Vertrauen lernt hat mehr Selbstbewusstsein und kann eher auf andere zu gehen und hängt nicht so lange an Mamas Rockzipfel. Hätt mir nie gedacht, dass sich mein Kind mal so entwickelt, sie war die ersten 4, 5 Monate ein Schreikind und niemand durfte sie anfassen außer mir und meinem Freund. Hätt ich da mein Kind schreien lassen... möcht gar nicht drüber nachdenken, da kann man echt viel zerstören... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
13 Antwort
...
habe jahrelang in einer kinderarztpraxis gearbeitet. dort haben wir das buch `jedes kind kann schlafen lernen` auch immer wieder ausgeliehen. meine chefs fanden das anscheinend recht gut. und wenn man die `erfolgsquote` gesehen hat, dann kriegt man auch den eindruck, dass es ganz gut hilft wenn man die tipps aus dem buch umsetzt. ich hab`s selbst nie gelesen und NIE angewendet. nur damit hier nicht wieder missverständnisse aufkommen. meine maus hat mit knapp 7 wochen durchgeschlafen. sie schläft auch immer alleine ein. ab und an wacht sie nachts weinend auf und dann knuddel ich sie, erzähl ihr was wir morgen alles machen und dass wir dafür ausgeruht sein müssen und dann leg ich sie wieder ins bett und sie schläft schön weiter.
november2008
november2008 | 10.02.2011
14 Antwort
@Kristina1986
wenn du richtig gelesen hättest, hättest du auch gesehen das ich das buch noch nicht ganz gelesen habe und das ich mein kind schreien lassen soll, soweit bin ich noch nicht gekommen... nein ich lasse meine maus nicht schreien! Bitte keine vorverurteilungen hier! ist ja schlimm...deshalb hab ich doch gefragt warum sie was gegen das buch hat... *kopfschüttel* trotzdem danke für den link...
Giftigenude
Giftigenude | 10.02.2011
15 Antwort
@Giftigenude
hab ja niemals behauptet dass du sie schreien lässt, ich hab geschrieben, was im Buch empfohlen wird! Glaubst du dein Kind wird ohne Geschrei seine Gewohnheiten ändern? Dann würdest ja auch das Buch nicht brauchen, oder? Ev. probierst mal nur so neben ihr sitzen zu bleiben damit sie einschläft, ohne dass du ihre Hand hältst wenn das funktioniert gehts du raus, ganz kurz bevor sie einschläft usw. aber das Buch rät einem ja zu einer radikalen Verhaltensänderung. Das find ich nicht gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
16 Antwort
@november2008
mein Kind war 4, 5 Monate ein Schreikind und hat nur im MaxiCosi oder Kiwa geschlafen und schläft erst seit sie 14 Monate alt ist durch. Und aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen, dass das Buch der totale Schrott. Wenn man ein Kind hat, das gut schläft bzw. schnell durchschläft braucht man sich ja auch nicht so mit der Thematik auseinanderzusetzen, aber ich habe das letzte Jahr sehr viel gelesen und mich mit Ärzten unterhalten waren auch in der Schreiambulanz beim Osteopathen etc. wegen unserer Maus gab aber keine organische Ursache für ihr schreien. Hatten eine sehr schwere Geburt und wenn dann ein Kind Schlafprobleme hat ich verstehs echt. Aber dieses Buch nimmt ja auf die individuelle Situation des kindes oder seine seelische Verfassung absolut keine Rücksicht! Und DAS Buch hat mir echt keiner empfohlen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
17 Antwort
@_Carmen_
Nein DU hast es nicht behauptet das stimmt.. naja ich werde es jedenfalls jetzt mal durchlesen...es stehen wirklich einige logische sachen drin bis jetzt... schreien lassen werde ich meine maus jedenfalls nicht! soviel steht fest.. ja ich hätte schon geglaubtt das ich es schaffe was umzugewöhnen ohne schreien.. klappt tagsüber ja auch! naja mal sehn! schönen tag noch :)
Giftigenude
Giftigenude | 10.02.2011
18 Antwort
@all
Wenn man dieses Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" hier bei MamiWeb erwähnt kommts immer gleich zu einer großen heißen Diskussion, ist nicht das erste Mal ;-) wollt ich nur mal erwähnen, damit sich keiner persönlich angegriffen fühlt. Gibt halt schon sehr viele Meinungen dazu! lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011
19 Antwort
@_Carmen_
ich kann nur sagen, dass meine chefs es den eltern empfohlen haben und die resonanz von den meisten eltern war sehr positiv. und ich weiß auch, dass andere kinderärzte das buch empfehlen. keine ahnung ob`s richtig oder falsch ist. ich hab`s ja nie gelesen. vielleicht sollte ich`s mal lesen, damit ich mitdiskutieren kann.
november2008
november2008 | 10.02.2011
20 Antwort
@november2008
meine KiÄ hätt mir nie und nimmer das Buch empfohlen, naja manche Kinderärzte sehen ja nicht das Wohl des Kindes im Vordergrund sondern wollen nur die Eltern zufriedenstellen *lol* les das Buch mal, ganz einfach. Lesen tut es sich eh toll und ist ganz logisch aufgebaut, aber unsere Kinder sind nun mal keine logischen Wesen und stecken voller Gefühle, darauf nimmt das Buch keine Rücksicht ;-) lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.02.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

welche schuhgröße mit 19 monaten?
26.04.2011 | 28 Antworten
Wie groß mit 22 Monaten?
05.02.2011 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading