* so, jetzt frag ich mal zum thema töpfchen*

hariboenchen
hariboenchen
16.06.2010 | 24 Antworten
also, ich habe ne sehr gute freundin, deren sohn im september 2 jahre wird. sie sagte mir gestern, dass sie jetzt mit dem töpfchentraining angefangen hat. bei jedem gaucks vom kind, setzt sie ihn auf den topf. egal, ob er will oder nicht. machmal geht dabei auch lautstarker protest vom sohn dabei ..
sie sagt, nur so lernen sie es und man darf keine ausnahmen machen, da sie es sonst wieder vergessen.
stimmt das? ich meine, es ist doch purer stress, das kind 20x am tag auf dem topf zu setzen mit mehr oder minder erfolg. für die mutter und das kind, oder?
wir lassen jetzt im sommer auch die windeln weg wenn wir im garten sind. und wenn er pullert dann pullert er halt. er merkt ja, dass dann etwas passiert. aber muss ich denn wirklich jedesmal mit ihm auf toilette? felix ist erst 17 monate und ich denke, spätestens in der krippe wird er von alleine sauber, oder?

danke für eure meinungen!

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

24 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Totaler Quatsch!!!
Das ist ein Prozess, den das Kind selber machen muß und nicht unter Druck. Es macht dann aufeinmal 'klick' und sie gehen aus Töpchen. Meiner ist letzte Woche 2 geworden und er geht auch nicht auf den Topf. Zuhause läuft er zwar ohne Windel, er setzt sich auch auf den Topf, springt aber nach 5sec wieder auf. Irgendwann klappts von ganz alleine.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2010
2 Antwort
meine tochter..
wird jetzt ende des monats auch 2. sie ist auch noch nicht sauber, davon sind wir weit entfernt, sehr weit. sowohl in der krippe wird sie auf den topf gesetzt als auch zuhause. mittlerweile will sie es auch ... gestern sagte sie das erste mal von sich aus, dass sie die windel ab haben möchte und ohne windel laufen will. dann haben wir das auch gemacht. ging bis auf einmal auch gut ... ich denke, die kinder geben schon das signal, wenn sie soweit sind. kenne aber auch solche und solche meinungen dazu, das war jetzt meine persönliche ansicht..
Susi0911
Susi0911 | 16.06.2010
3 Antwort
...
also meine ist noch nicht in dem Alter, aber man sagt ja, dass der Schließmuskel erst mit rund 2 Jahren voll ausgebildet ist von demher würde ich absolut keinen Stress machen und das Kind entscheiden lassen. Meine Schwester macht es so: ihr Sohn 23 Monate geht immer mit ihr auf Toilette und guckt zu :) klingt doof aber scheint zu helfen, er setzt sich dann immer auf sein Töpfchen und macht sein Geschäft wenn er grad muss, ansonsten halt einfach so.
Xantula
Xantula | 16.06.2010
4 Antwort
...
mit dem topf haben wir so mit 1 jahr begonnen ... hab sie zuhause immer mal raufgesetzt..meist so nachm aufstehen morgens, 1-2mal am vormittag, nachm mittagsschlaf 1-2 mal nachmittags und dann abends bevors ins bett ging nochma ... genauso wurde es auch in der krippe gehandhabt und es klappte super ... natürlich ohne zwang..wenn sie nich wollte dann nich.. sie wird in knapp 4 wochen 2 und trägt seit etwa 3 monaten tagsüber keine windel mehr und sagt auch bescheid wenn sie muss ... klar geht ma was daneben aber das is nich schlimm..hat nur noch zum mittagsschlaf und zur nacht ne windel um und es funktioniert einwandfrei
gina87
gina87 | 16.06.2010
5 Antwort
ich
finde das totalen quatsch mit dem töpfchentraining. ich hab meinem sohn ein paar tage vor seinem dritten geb einfach keine windel mehr angezogen und ihm erklärt das er jetzt aufs klo geht. schwupps, ging an dem tag noch viermal was daneben und seitdem ist er sauber. ganz ohne stress und mein kleiner war sehr stolz das er jetzt groß ist.
YoungMami2007
YoungMami2007 | 16.06.2010
6 Antwort
oh weh
nein das ist definitiv die falsche Methode ... dann haben die Kiddis nämlich irgendwann so ne Abneigung auf die Dinger und auch aufs Klo das das mit dem Sauber werden lange dauert oder die Kiddis später rückfällig werden. Klar kann man sie immer mal wieder aufs Töpfchen setzten, dann aber nur wenn sie das wollen. meine Kleine wird jetzt gerade sauber und den topf, den wollte sie nie haben, sie geht jetzt lieber gleich aufs Klo und so ist ja auch jedes Kind anders und braucht seine Zeit ...
EasyMami
EasyMami | 16.06.2010
7 Antwort
zu krass...
wie deine freundin das angeht, finde ich! jakob ist jetzt fast 2 1/2 und wir sind auch gerade dabei - aber im gegenseitigen einvernehmen :o) ich setzte ihn - wenn wir am WE zu hause sind - nach jedem essen und vor und nach jedem schlafen auf's klo ... er pullert eigentlich immer nur kackern mag er nur in der kita.. is wohl der herdentrieb! ;o) mein paps ist kinderpsychologe und er hat mir "strengstens untersagt, dem kind irgendwelchen druck zu machen"! ;o) das ist absolut nicht föderlich und schüchtert das kind ein: der prozess dauert im endeffekt länger ... andererseits soll man auch nicht warten bis sie drei sind und hoffen, dass sie irgendwann von selber die "erleuchung" mit dem klo haben. das ist auch nicht gut! ein sanftes unterstützen und fördern ohne stress ... und idealerweise nicht vor 2 jahren, ansonsten nur spielerisch, wie ihr das macht - wenn er es schon merken und bescheid sagen sollte, is super, wenn nicht, ganz normal! :o) LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2010
8 Antwort
also alles unter 2
finde ich schrecklich und schwachsinn. Für sinnvoll halte ich auch die Kinder mitzunehmen ins Bad wenn man selber auf Toilette muss, das macht sie neugierig und der eigene Wille ensteht! Finde es schrecklich ein Kind zu zwingen. Vom Töpfchen halte ich auch nichts, denn die kleinen wollen ja immer genau so wie mama und papa und wir setzen und nicht auf ein Plastiktöpfchen wahrscheinlich noch mit einem Schildkrötenkopf oder als Rennauto -.-. Es gibt so Aufsätze für die Toilette, dann nen Hocker vors Klo und die kleinen könnens machen wie mama und papa!
elena1702
elena1702 | 16.06.2010
9 Antwort
meiner
ist jetzt 22 monate alt, und noch nicht sauber, ich hab gedacht ich fang dann mal so mit zwei an, die eigentlichen kriterien für mich waren aber dass er sich die hose selbst runterziehen kann und pipi oder kaka sagen kann ... macht er jetzt langsam dann gibts halt das töpfchen zum geburtstag. ich hab auch nur vor ihn ab und an drauf zu setzen und ihm halt zu erklären, dass er da pipi reinmachen soll , ich find alles andere ein bißchen hart ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.06.2010
10 Antwort
@EasyMami
felix hasst den topf auch. er hat so nen sitzverkleinerer für die toilette und da sitzt er gerne. aber nur ab und zu ... er sieht uns zu und sagt immer wenn wir ins bad gehen, aa?? ist schon lustig aber er weiß genau, was dort gemacht wird. nur leider sagt er bei sich immer erst aa, wenn es schon in der windel ist :o ( aber die verbindung ist schon da ... ich mache mir da jedenfalls keinen stress.. wie alt ist deine maus?
hariboenchen
hariboenchen | 16.06.2010
11 Antwort
@YoungMami2007
finde ich total toll wie ihr das gemacht habt
elena1702
elena1702 | 16.06.2010
12 Antwort
@hariboenchen
also meine KLeine wird diese Woche noch drei Jahre alt und geht ab dem Sommer in den Kiga, ich bin also froh das sie jetzt aufs klo geht. Angefangen hat sie schon mit 1 1/2 sich aufs klo, auch mit so nem Aufsatz zu setzten. Aber so richtig sauber werden ging auch erst jetzt vor 4 Wochen los ... aber das Wetter war ja auch super um sie ohne Windel draussen rum laufen zu lassen, was meienr Meinung nach immer sehr hilfreich ist :-)
EasyMami
EasyMami | 16.06.2010
13 Antwort
...
Also, meine Maus geht schon seit Sie 11 Monate alt ist in die KITA. Wir haben das genaus so gemacht, wie dort. Wollte Sie nicht durcheinander bringen. Habe Sie immer vor den großen Mahlzeiten aufs Töpfchen gesetzt - also am Morgen nach dem Aufstehen . Das hat SUPER geklappt. Sie hat sich dann irgendwann gemeldet, wenn Sie musste. Mit 22. Monaten war Sie sauber - angefangen mit Töpfchentraining, wenn man das so nennen will, haben wir mit ca. 14/15 Monaten. Ganz langsam - ohne Stress.
deeley
deeley | 16.06.2010
14 Antwort
.....
muß mal ganz blöd fragen sollen am besten die Kinder schon auf die Welt kommen und dann gleich zur Toilette gehen? sollen die schon sprechen und laufen können? Es wird von manchen einfach zuviel erwartet ... kann ich nicht verstehen man soll kein Kind zwingen ... das eine läuft früher als das andere ... das andere krabbelt und das andere nicht und sie ist es mit dem Gang auf die Toilette auch ... wenn die Kinder dazu bereit sind dann ja ... aber zwingen nein ...
grundauer
grundauer | 16.06.2010
15 Antwort
In unserer Kita wurde sowas nicht gemacht
Habe lange in der Kita gearbeitet ... die Kinder wurden alle zu festen Zeiten "durchgewickelt". Ausnahme gabs nur bei den älteren und auch nur dann, wenn die Eltern uns gesagt haben, dass sie das jetzt anfangen. Meine Mutter hat ganz stolz erzählt, dass ich selbst mit ca 17 Monaten bereits tagsüber trocken war..hab mich einfach vor die Klotür gesetzt und gewartet bis mich jemand entdeckt ... einfach abgeguggt und nachgemacht. Zu dieser Zeit konnte ich noch nichtmal laufen ... damit hab ich dafür ziemlich spät angefangen ... aber plappern konnte ich ... sogar schon mit Bitte und Danke. Werd es bei meiner Kleinen so machen, dass ich sie mitnehme, wenn ich selbst gehe, wenn sie laufen kann, einfach Klotür offenlassen wenn ich drauf bin. Nur Tür nicht immer offenlassen..ich selbst bin als Kind ins Klo gefallen und habe danach erstmal angefangen zu stottern ... hat sich zum glück von ganz alleine wieder gegeben.
chilicat
chilicat | 16.06.2010
16 Antwort
@elena1702
Meine kann leider nicht auf Toilette gehen, wie wir. Die Toilette hängt gut 15 cm zu hoch an der Wand - sogar meine Beine baumeln da in der Luft und ich bin fast 1, 80 m groß. Nicht einmal mit einem Hocker käme Sie da ran und auch so eine Leiter mit Sitz hängt in der Luft. Total doof. Sie hat von uns so ein Töpfchen bekommen, was wie eine große Toilette aussieht uns wo sie sich nicht so bücken muss, sondern ganz normal hinsetzen kann. War leider anders nicht machbar. Sie ist für Ihr Alter auch noch ziemlich klein. Also gab es keine Alternative, außer Umzug, zum Töpfchen. Schade - sonst finde ich es natürlich auch schöner, wenn die Kiddies gleich aufs Klo gehen. Machen Sie ind er KITA ja auch.
deeley
deeley | 16.06.2010
17 Antwort
@grundauer
es gibt keine blöden fragen *lach* ich werde mein kind auch zu nichts zwingen.dachte nur, dass ich da ne ansicht zu habe, die komisch ist. aber anscheinend geht es nicht nur mir mit dieser meinung so ...
hariboenchen
hariboenchen | 16.06.2010
18 Antwort
.........
wollte nicht dich damit angreifen sondern einfach mal "blöd" fragen ... weil bei anderen es immer so rüber kommt das die Kinder alles auf einmal können müssen ...
grundauer
grundauer | 16.06.2010
19 Antwort
........
.ich denk man sollte seinem Kinder schon die Zeit lassen ... ich find es reicht wenn ein Kind mit 3 Jahren zumindestens am Tag sauber ist ... ich mach mir auf jedenfall keinen Streß
grundauer
grundauer | 16.06.2010
20 Antwort
@chilicat
wie "durchgewickelt"? ihr habt erst die kinder auf das töpfchen gesetzt, wenn die eltern das zu hause angefangen haben?? lg
hariboenchen
hariboenchen | 16.06.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Töpfchen Streik Hilfe
28.01.2012 | 8 Antworten
Wie und wohin mit dem Töpfchen?
03.08.2011 | 4 Antworten
Töpfchen oder Toiletten training
11.11.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading