Wie egt ihr eure Babys schlafen?

Nevismom
Nevismom
05.03.2010 | 22 Antworten
Hallo ihr lieben ,

Wollte mal wissen wie andere Eltern ihre Kinder abends schlafen legen !?
Bei uns ist es immer so das ich dann auch ins Bett muss :-) ansonsten möchte er einfach nicht einschlafen und das ist nicht immer so lustig da ich mich sogar mit hinege wenn wir Besuch haben :-) Nur wenn weder Mama noch Papa neben ihm liegt zu kuscheln weint er das man nicht anders kann als sich dazuzulegen . Tagsüber ist das komischer weise immer kein problem da schläft er sofort ein in seinem Bettchen nur abends halt nicht ..
Hoffe ihr habt da ein paar Tipps danke im voraus schon mal über die Antworten achja unser Wurm ist 4 Monate

Glg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

22 Antworten (neue Antworten zuerst)

22 Antwort
In
dem Alter hat unser Kleiner schon so geschlafen wie jetzt auch: Gitterbett, steht auf der Seite vom Papa. Er wird zwischen 7 und 8 ins Bett gebracht, hinlegen, Mobile einschalten, Kussi und raus. Manchmal erzählt er noch die Story vom toten Hund, meistens schläft er aber sofort ein. Er ist aber auch ein Alleineschläfer.
Aziraphale
Aziraphale | 05.03.2010
21 Antwort
Hallo
Edda schlief die ersten 8 Wochen im Beistellbettchen, danach im Gitterbettchen neben uns...und jetzt im eigenen Zimmer. Ich kann das, was maulende Myrthe schrieb, nur unterschreiben! Ganz sanft vorgehen, und es wird werden :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010
20 Antwort
@Maulende-Myrthe
ein eigenes Bett ist wirklich wichtig. Unser 3-jähriger hat 14 Monate bei uns im Bett geschlafen, weil er einfach daran gewöhnt war. Keiner von uns konnte wirklich schlafen. Das war schlimm. Er hat die ersten 10 Monate seinen Schlaf tagsüber nachgeholt und wirklich viel geschlafen. Wir haben unseren Kleinen auch von Anfang an im eigenen Bett schlafen lassen. Wenn er nachts aufwacht und gestillt werden möchte, weint er auch nicht. Er babbelt und fängt nach ein paar Minuten an zu meckern.
Noobsy
Noobsy | 05.03.2010
19 Antwort
@Nevismom
Entschuldige, das hatte ich überlesen. Aber schade, dass das alles zu sein scheint, was du aus meinen Versuchen, dir einen guten Ratschlag zu geben, herausgelesen hast. Manchmal kann ich auch der Wand einen Vortrag halten, das hat den gleichen Effekt. Tut mir dann immer leid für die Zeit, die ich darauf verwendet habe, hier eine Antwort zu schreiben. Ich wollte dir nur helfen und mein Vorschlag hat ja nun nichts damit zu tun, wo dein Kind schläft. Aber das ist wohl nicht angekommen. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010
18 Antwort
---------
bei uns ist es jetzt nach über zwei monaten durchschlafen von 19-5 Uhr leider auch so, dass ich unseren Kleinen in den Schlaf stillen muss. Er schläft kaum noch allein ein. Höchstens im Auto oder im Kinderwagen beim Spaziergang. Im Moment denke ich, dass er mehr Nähe braucht. Die werde ich ihm nicht vorenthalten. Auch wenn es mich sehr einschränkt, weil ich selten mal Ruhe habe. Jetzt beim dritten Kind bin ich mir ziemlich sicher, dass sich das alles von selbst regelt. Bei meinen beiden Großen hat auch alles super geklappt. Die Große hat mit 3 Monaten und der Mittlere mit 14 Monaten durchgeschlafen. Mal schauen, wie lange es beim Kleinen dauert. Ich werde ihn nie einfach schreien lassen. Er soll glücklich ins Bett gehen und nicht aus Erschöpfung einschlafen.
Noobsy
Noobsy | 05.03.2010
17 Antwort
@Maulende-Myrthe
ER SCHLÄFT IN EINEM BEISTELLBETT!! Nicht in unserem bett...
Nevismom
Nevismom | 05.03.2010
16 Antwort
@Nevismom
Ich lasse mein Kind auch unter keinen Umständen schreien, jedenfalls nicht in dem Alter, um das mal klarzustellen. Ich halte nur nichts davon, einen Säugling im Elternbett schlafen zu lassen. Aber auch das ist Ansichtssache. Du hast ja nun nach unserer Meinung gefragt und ich habe dir meine Sicht aufgezeigt. Meine Tochter schläft, seit sie 6 Wochen alt ist, problemlos in ihrem eigenen Gitterbett in ihrem eigenen Zimmer - und seitdem schläft sie durch. Vorher haben wir uns gegenseitig offenbar gestört. Da ist auch jedes Kind anders. Aber ich bin einfach der Überzeugung, dass du es später leichter haben willst, wenn du ihm das sanft angewöhnst, alleine einzuschlafen. Das war doch auch deine Frage, oder nicht? Du sagst, es sei manchmal schwierig, wenn ihr Besuch habt. Der Weg, den ich dir aufgezeigt habe, ist ein sanfter Weg. So haben wir es unserer Tochter beibegebracht und da ist nicht eine einzige Träne geflossen. Ist halt ein Weg von etwa 14 Tagen. Bei uns jedenfalls.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010
15 Antwort
@Schluri
ne das geht auch gar nicht die hebamme hat auch mal gesagt ruhig 5min schreien lassen aber nach spätestens 2 min geht einer von uns hin und tröstet ihn... ja meckern und brabbeln lassen wir ihn aber auch!
Nevismom
Nevismom | 05.03.2010
14 Antwort
@Schluri
genau das hat unsere hebamme auch gesagt die haben einfach angst alleine einzuschlafen weil sie denken mama und papa sind nachher nicht mehr da:-(( arme mäuse... lg
Nevismom
Nevismom | 05.03.2010
13 Antwort
@Nevismom
Bravo ich auch net!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Nur meckern lass ich ihn das ist ok! Sieht mein Mann genauso und auch wir haben jetzt nen guten Rythmus gut es gibt Rückschläge aber damit kann ich leben :-)
Schluri
Schluri | 05.03.2010
12 Antwort
ins bettchen
hallo, also mein kleiner adam bekommt um 7 seinen brei und dann mach ich ihn bettfertig und singe ihm sein lied vor und zwischen halb 8 und 8 bekommt er nochmal ein bißchen die flasche und dann schläft er schon fast ein, ich trag ihn dann in sein zimmer schaukel ihn noch ein bißchen hin und her und dann schläft er auch schon und ich lege ihn hin. am tag lege ich ihn immer wach ins bett und er schläft dann nach 5 minuten protest von alleine ein.
cambrilee
cambrilee | 05.03.2010
11 Antwort
@Maulende-Myrthe
Ich glaub nicht das man das schon so streng und erzieherisch sehen muss bei meiner Maus klappt es doch jetzt auch langsam :-) Manche Babys sind halt doch noch sehr nähebedürftig hat auch meine Hebi und der KIA gesagt. Ich würde das nicht so überbewerten^^
Schluri
Schluri | 05.03.2010
10 Antwort
@Maulende-Myrthe
er hat ein beistellbett, kinderbett und ne stubenwiege also daran solls nicht scheitern... abends schläft er halt bei uns und tagsüber in seinem bett... Ich lasse mein Kind unter keinen Umständen auch nur 5 min schreien... lg
Nevismom
Nevismom | 05.03.2010
9 Antwort
Das kenn ich :-)
Ist bis vor kurzem bei meiner Maus auch so gewesen :-) Nur mit Mama und stillen ist er tagsüber eingeschlafen. Bei mir war es abends nie ein Problem. Seit drei Tagen leg ich ihn auch tagsüber in sein Bett ist immer ein kleiner Kampf und ich muss warten bis er fast im Traumland ist aber es klappt :-) Ach und wenn es Dich tröstet mein kleiner Racker ist 8 Monate!!
Schluri
Schluri | 05.03.2010
8 Antwort
Louisa is 12 Wochen. Sie bekommt zwischen 17.oo und 18.oo Uhr ihre letzte Bullie und danach legen wir sie in den Stubenwagen.
Wir legen sie rein, geben ihr das Kuckie und ihren Schlafteddy und dann verlassen wir das Schlafzimmer. Meisstens schläft sie gleich ein, Manchmal nörgelt sie nochmal kurz, weil ihr Kuckie rausgefalln is. Dann gehn wir nochmal kurz hin, geben ihr das Kuckie nochmal und dann schläft sie ein. Machen das von Geburt an so, damit sie sich garnich erst an was andres gewöhnt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010
7 Antwort
Du machst einen Fehler
wenn du das nicht bald änderst. Dann wird dein Kleiner es nicht lernen, alleine einzuschlafen und das ist wirklich wichtig, damit er auch nachts keine Angst bekommt, wenn er aufwacht. Auf Dauer wird das vermutlich zu einem Problem. Du solltest vielleicht einfach mal probieren, dich nicht dazuzulegen, sondern dich lieber daneben zu setzen, die Hand auf den Bauch legen und warten, bis er eingeschlafen ist. Nach ein paar Tagen berührst du ihn nicht mehr so lange beim Einschlafen und ziehst dich Stück für Stück immer weiter zurück. Wir sind dann nachher zum Fenster gegangen, aber im Raum geblieben und nach wenigen Tagen war das auch nicht mehr nötig. Aber wo schläft er denn überhaupt, dass das möglich ist, dass du dich dazu legst? Schläft er nicht im eigenen Bett? Das wäre dann das nächste, was ich dir raten würde. Er muss sein eigenes Bett haben, das quasi sein eigenes Reich ist und in dem er sich wohlfühlt. Am besten sogar im eigenen Zimmer, aber das ist Ansichtssache.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010
6 Antwort
schlafen...
also unsere maus geht um m19:00 oder 19:30 ins bett bekommt den schnuller und ihr kuschelhase, dann sage ich ihr gute nacht und sag ihr das ich sie ganz doll liebe. Und enn sie bisschen älter is bekommt sie noch ne geschicjte vorgelesen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.03.2010
5 Antwort
huhu
mein bub is 7, 5 monate. ich habe mich bis vor paar tagen auch immer dazu gelegt bis er eingeschlafen is..aber bin momentan dabei ihn alleine zu lassen beim einschlafen..manchmal klappts, manchmal muss mami noch als einschlafhilfe herhalten.. ;o)
yvi1981
yvi1981 | 05.03.2010
4 Antwort
huhu
bei uns is das andersrum sie kuschelt immer in meinem arm und dann wenn sie eingeschlafen is leg ich sie hin. abends bekommt sie ihre flasche und dann wird nochmal gekuschelt kurz bevor sie schläft dann bring ich sie in ihrem bett und streichel noch ein wenig ihre händchen dabei schläft sie ein und das is dann auch ok lg Spielmaus
Spielmaus28
Spielmaus28 | 05.03.2010
3 Antwort
ich
lass meine immer auf dem arm einschlafen und leg sie dann zu bett.... bzw wir kuscheln dann bis sie einschläft auf dem sofa....
divastylisha
divastylisha | 05.03.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Wo schlafen eure 6 Wochen alte Babys
16.02.2014 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading