Jedes Kind kann schlafen lernen

Lichtwesen12
Lichtwesen12
28.02.2009 | 57 Antworten
Ich wollte meinen Gefühlen zu diesem Buch kurz Ausdruck verleihen:
AAH!
Konntet ihr es hören? (traurig)
Der Autor hat sich schon 1999 von den von ihn verfassten Inhalten distanziert.Was mich wirklich schockiert ist, dass dieser Papiermüll immer noch so großen Anklang findet und es tatsächlich Mütter gibt die hartgesotten genug sind diese Grausamkeiten durch zu ziehen.

Wenn man sich für ein Baby entscheidet sollte man sich im Klaren sein, dass diese kleinen hilflosen menschlichen Wesen sehr viel Zuneigung brauchen und viel Zeit in Anspruch nehmen.Es ist ihr Gott gegebenes Recht, dass wir uns so um sie kümmern wie sie es brauchen, und nicht nur so wie es uns gerade in den Kram passt.
Kleine Babys brauchen ihre Eltern, kleine Kinder auch.Und wer nicht willens ist ihnen die Nähe zu geben, sondern lieber seinen Schlaf hat, soll sich gut überlegen ob er wirklich ein Kind durchs Leben begleiten möchte.
JEDES KIND KANN SCHLAFEN LERNEN IST GUT ZUM VERHEIZEN und das ist nicht einfach Ansichtssache.Dieses Buch ist Körperverletzung und die ist verboten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

57 Antworten (neue Antworten zuerst)

57 Antwort
Oh, das war ja ein heißes Thema und leider muss ich sagen:
Mir hat das Buch auch geholfen. Vor allem auch dem Rest der Familie, weil ich vor lauter Schlafentzug allen hätte an die Gurgel springen können, die mich nur angequatscht haben. Ich find es lächerlich, wie manche Eltern sich heut zum Sklaven der Kinder machen. Bei jedem Pieps wird gerannt, gestillt, geschaukelt. Wie sollen die Kinder da Grenzen lernen? Natürlich brauchen die ganz Kleinen noch ständig die Nähe und Aufmerksamkeit, aber irgendwann müssen sie eben mal lernen, dass die Nacht zum Schlafen da ist und Mama und Papa wieder ein Recht auf Intimsphäre haben. Wieviele Beziehungen, wo das Kind ständig mit im Bett liegt funktionieren denn tatsächlich noch richtig? Und wie bitte sollen die Eltern, die tagsüber 8 Stunden arbeiten müssen, Leistung bringen, wenn sie nachts alle paar Stunden das Kind füttern und schaukeln müssen. Bei Naturvölkern mag es funktionieren wenn sie sich das Kind rund um die Uhr um den Bauch binden, aber unsere Welt ist einfach zu streng geregelt um gleichzeitig Vollblutmama und Arbeitnehmerin zu sein. Erholungsphasen sind für arbeitende Eltern einfach zu wichtig und wenn nötig, dann muss das Kind zum Schlafen erzogen werden. Alle, die damit glücklich sind, ihren Tagesablauf ganz dem Kind anzupassen , brauchen keine Durch- und Einschlafbücher lesen und erst recht nicht die Tipps anwenden. Das schreiben auch die Autoren dieses Buches. Das einzig Grausame verursachen Eltern, die der Ansicht sind, dass Kinder nie soviel Frust erleben dürfen, dass sie auch mal lautstark schreien müssen. Denn diese Kinder lernen nie mit ihrem Frust umzugehen, weil immer jemand da ist, der Alternativen anbietet und sich den Mund fusselig redet um das Kind sofort wieder glücklich zu machen. Damit werden sie unwahrscheinlich gut aufs Leben vorbereitet. Man sieht ja jetzt schon, was aus den Kindern geworden ist, die im ständigen Mittelpunkt der Familie standen. Früher wurden die meisten Babys beizeiten zum Durchschlafen gezwungen und es hat funktioniert, nicht umsonst schütteln die älteren Generationen den Kopf, wenn sie hören, dass 1jährige Kinder noch immer nachts ne Flasche kriegen. Und wem hat es nachweislich geschadet? Ich kenne keinen, dem der Psychiater gesagt hat, dass seine Probleme zustande gekommen sind, weil seine Eltern seinen Schlafrhythmus geregelt haben.
fjordmaid
fjordmaid | 01.03.2009
56 Antwort
Buch
Meine Ex-Schwiegertochter hat unseren Enkel mit Hilfe des Buches zum guten Schläfer erzogen. Mit 10Monaten hat sie angefangen. Er hat alleine geschlafen und hatte einen regelmäßigen Schlafrythmus. ER war tagsüber ausgeschlafen und fröhlich. Im Unterschied zu Kindern die nur im Bett der Eltern usw. schlafen können, denn diese Kinder sind meist quengelig weil sie stets unausgeschlafen sind.
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 01.03.2009
55 Antwort
schöne abschließende worte
also tine118 ja es ging um das abends zum bett gehen weinen aber wenn sie am tag weinen finde ich genauso wenig schlimm wie abends und man hört ja eh zu ob es ausartet oder ned... und irgendwo weiter unter steht das aber ist jetzt eh egal ich finde wir sollten das mit lias netten worten abschließen.
pepls
pepls | 28.02.2009
54 Antwort
Man bekommt Bücher auch geschenkt... von
"fürsorglichen" Freunden.... Und um etwas zu beurteilen, muss ich es lesen / anschauen / hören.... Anders kann man sich darüber keine Meinung bilden. Oder irre ich mich da? Ich kann ja nicht sagen, dass Buch ist scheiße, wenn ich es nicht gelesen habe, oder nur vom Hörensagen kenne.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2009
53 Antwort
Lia, das war ein schöner Abschlusssatz, danke
Pebls, es ging um das Weinen eines Kindes wenn es schläft... Meine weint mir auch die Ohren voll tagsüber, weil sie nicht alles haben darf, was sie haben möchte, ist halt 3 und voll in der Trotzphase, deswegen kriegt sie es trotzdem nicht. Aber wenn sie schlafen soll, dann helf ich ihr auch gern dabei .... Und es ist in keiner Antwort das Wort "RABENMUTTER" gefallen, oder hab ich Blindfisch was überlesen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2009
52 Antwort
und was lernen wir daraus?
wir sind viele unterschiedliche menschen mit vielen unterschiedlichen erziehungsmethoden letzendlich scheinen wir alle eines richtig gemacht zu haben, wir haben unsern kindern das gegeben was sie brauchen um zufrieden zu schlafen, denn sonst könnten wir jetzt hier nicht sitzen und uns zanken;-) in diesem sinne eine ruhige nacht ladys!
Lia23
Lia23 | 28.02.2009
51 Antwort
tine118
ja wenn die kinder nicht weinen dürfen dann kann ich ihm keine grenzen zeigen weil dann weinen sie meisten wenn sie nicht bekommen was sie wollen und es war gegen keinen persönlich gerichtet mich regt nur auf wenn man als rabenmutter dargestellt wird wenn man sein kind weinen lässt und ich persönlich finde das buch halt gut uns hat es geholfen wenn dein kind ohne dich einschlafen kann dann hätte ich auch keine hilfe benötigt warum lest du das buch dann eigentlich wenn du es eh gut findest wie es bei dir läuft??
pepls
pepls | 28.02.2009
50 Antwort
Ja, das stimmt. Dieses Thema ist hier immer kontrovers diskutiert worden...
Zitat von pepls: also ich finde das buch super und für das das manche so richtige über muttis sind kann keiner was wenn eure kinder später mal auf die schiefe bahn kommen müsst ihr euch nicht wundern wenn ihr ihnen also baby bzw klein kind nicht mal die grenzen zeigt wie denn dann erst später?? Damit sagst du entweder: Wir "ÜBERMUTTIS" setzen unseren Kindern grundsätzlich keine Grenzen, oder die Kinder sind 24 Stunden im Bett..? Weil was hat Grenzen setzen damit zu tun? Und NEIN meine Tochter muss nicht 24 Stunden schlafen.... UND sie schläft sogar in ihrem eigenen Zimmer, ganz allein. Gerade jetzt auch. Und wie schon Yvonne sagte, wir können in 20 Jahren sagen, haben wir versagt oder nicht? Danke dafür Yvonne
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2009
49 Antwort
Sorry...
.....ich gehe das wird mir hier jetzt echt zu blöd.....ich denke die die mit dem Buch gearbeitet haben, verstehen meine Meinung... aber die Frage war eigendlich schon so gestellt das es nur in einem riesigen gezicke enden konnt
LenaMarieMami
LenaMarieMami | 28.02.2009
48 Antwort
ja liebe mamis
würdet ihr denn auch eure 3 jährigen kinder in den schlaf wiegen, singen etc? fakt ist einfach dass es viele kinder gibt, die nur durch stillen, schauckeln etc einschlafen können.nun erklärt mir mal wie ich meinem 14 monate altem sohn beibringen soll, dass er anstelle meiner brust zum einschlafen nurnoch mamas hand zum streicheln bekommt??????? ich hab auch versucht mich jeden abend neben sein bett zu setzten 2, 3 stunden lang, da hat er gebrüllt wie am spieß.Logischerweise. und siehe da, als ich ihn ins bettchen gelegt habe und aus dem zimmer gegangen bin, ist er innerhalb von 10 minuten eingeschlafen. Ich glaube auch nicht dass eine einzige mutter diese methoden angewand hat, wenn sie keine probleme mit dem schlafen hatte.
Lia23
Lia23 | 28.02.2009
47 Antwort
@ tine118
also hier geht es wohl nicht um 24 stunden einsperren oder muss dein kind 24stunden schlafen sonder um die paar stunden in der nacht die sie alleine schlafen sollten und findest du es gut wenn man sich jeden tag 1 stunde mit dem kind ins bett legen muss bis es schläft ich nicht und ich wollte das auch nicht mehr... mein kind hat sich ned einmal bekotzt oder der gleichen hatte auch vorher mit meinem kinderarzt gesprochen der meinete man kann sie bis zu einer stunde am stück schreien lassen das finde ich selbst nicht gut aber 5 min ich bitte dich.... wenn du das buch gelesen hast dann hättest du auch gelesen das in dieser zeit kein vertrauensbruch entsteht
pepls
pepls | 28.02.2009
46 Antwort
Ich habe nicht gesagt, dass ihr
das macht.... DAS steht in dem Buch.... Ich denke ihr habt das gelesen? Irgendwo weiter unten wurde gesagt, das steht nicht in dem Buch... DAS steht in dem Buch. NUR das hab ich gesagt, nicht das du oder ein anderer das macht! Bitte genau lesen......
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2009
45 Antwort
Falls du alles von...
....mir gelesen hättest. Ich habe mein Kind max. 5 Minuten weinen lassen und übergeben hat sie sich nie.
LenaMarieMami
LenaMarieMami | 28.02.2009
44 Antwort
Schreien
Hi, seid Urzeiten wiegen, singen und streicheln Mütter ihre Kinder in den Schlaf. Warum also bei uns und den übrigen Industriestaaten nicht, hm? Warum MÜSSEN Industriestaatenkinder alleine schlafen, waurm alleine spielen, warum alleine essen? Weil irgenwann mal irgendjemand gesagt hat, dass das so sein muss. Warum wurden und werden Babys nach der Geburt von ihren Müttern getrennt und ins Säuglingszimmer gebracht? Warum wird gesagt, dass Babys nicht im Elternbett schlafen sollen, obwohl es in den meisten Ländern dieser Welt so gehandhabt wird, und dort sterben die Kinder auch nicht daran? Kinder gehören zu ihren Eltern, gerade nachts. Meine Tochter war auch ein Schreikind und wurde jede Nacht ca. jede halbe Stunde hysterisch schreiend wach. Bei mir im Bett ging es etwas besser. Ich habe sie schließlich osteopathisch behandeln lassen und siehe da, daran hat es gelegen. Nicht auszudenken, was es aus ihr gemacht hätte, wenn ich sie hätte schreien lassen. Ich gebe Dir völlig recht!!! Liebe Grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2009
43 Antwort
Würde mich ja echt mal interessiern, was ihr ohne diesen Scheissbuch tun würdet ?!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2009
42 Antwort
@tine da gebe ich dir recht
Dann überlege ich mir vorher ob ich ein kind bekomme oder nicht weil jeder zweite spricht von einem tyrann man das sind unsere kinder! Mein kind tyranisiert mich sicher nicht nur weil es gerade in der trotzphase ist, in die hose macht, sein glas umschmeißt, die wände bemalt, nicht aufräumt, oder gerade nicht schlafen will oder nicht durchschläft dann muss man sich eben vorher überlegen ob man ein kind bekommen will oder nicht und warum und wofür? Für Vaterstaat, um dazu zu gehören, als statussymbol, um einem potenziellen vater das leben zu erschweren oder weil es der bequeme weg ist geld zu bekommen? warum habt ihr den ein kind bekommen wenn es euch doch nur tyrannisiert und euch das leben schwer macht? Und noch was ein kind läuft nicht blau an weil es verwöhnt ist! Will hier nicht rumzicken oder so aber einige von euch sollten sehr genau überlegen was sie schreiben, unterstellen und behaupten den einiges ist stupide unwissend! Tine wollte dich nicht anmachen oder dich anzicken es bezieht sich auch nicht auf dich was ich da geschriebn habe die personen auf die es sich bezieht wissen das sie gemeint sind.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 28.02.2009
41 Antwort
@tine 118
wieso sprichst du dafon das kinder sich erbrechen und wir wortlos säubern und gehen???? @ all:Wir alle haben gesagt dass uns das buch geholfen hat, aber jede von uns weiß auch das in solchen momenten das kind liebe braucht, da würde ich auf kein buch mehr hören. nur weil einige sich den ein oder anderen tipp aus dem buch genommen haben, heißt es nicht, dass wir herzlose und egoistische mütter wären, die ihre kinder mit aller macht zum schlafen zwingen, koste es was es wolle! Ich gebe meinem kind genauso viel liebe wie die mütter, die gegen schreien lassen sind, aber ich bin mir 100% sicher, dass wenn mein sohn alleine in seinem bett liegt und 2 minuten vor sich hin schimpft, dass er keinen knacks weg hat!
Lia23
Lia23 | 28.02.2009
40 Antwort
Sicher wurden wir nich perfekt erzogen, aber weder ich, noch meine Geschwister mussten so lang schreien, bis wir uns übergeben mussten.
Unsre eltern ham uns so lang gestreichelt, bis wir eingeschlafen sind und das ham sie sogar gern getan.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2009
39 Antwort
bianca2611
Danke . Man sollte sich hier nicht gegenseitig beschuldigen, das man was in der Erziehung falsch macht. Da gibt es halt viele Meinungen und auch viele Wege. Auch wir wurden mit Sicherheit nicht perfekt erzogen, oder? Kann das jemand von sich behaupten??
LenaMarieMami
LenaMarieMami | 28.02.2009
38 Antwort
@pepls
Meine Tochter bekommt genug Grenzen von uns gesteckt, aber sie musste sich noch nie so quälen und übergeben, nur weil ich ihr mit allen Mitteln eintrichtern wollte, dass sie schlafen soll. Das is einfach nur gestört und mehr nich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.02.2009

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Kind schläft nicht durch, 2,5 jahre
18.07.2013 | 3 Antworten
kind will nicht mehr im bett schlafen
27.08.2012 | 8 Antworten
Musikinstrument lernen mit 3 Jahren?
24.05.2012 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading