Durchschlafen!?

fabmummy
fabmummy
30.03.2014 | 41 Antworten
Hallo und guten Morgen ihr Lieben! Mein Sohn ist nun 13 Monate und hat noch nie durchgeschlafen- er brauch auch immer noch eine Flasche nachts!
Zum Glück schläft er außer wenn er krank ist/zahnt meist weiter wenn ich bei ihm war , Wasser gegeben habe u er den Schnuller zurück bekommt!- Aber das muß ich zwischen 2-4 mal.nachts zusätzlich zur Flasche noch machen?

Wie sind eure Erfahrungen?
Normal?
Bin ziemlich kaputt immer, da ich auch wieder 25 Stunden die Woche arbeiten muss!
Weiß einfach nicht was wir falsch machen u werde oft wie ein Auto angeguckt "Wie er schläft noch nicht durch?" ???

Danke für eure Antworten!
Liebe Grüße;)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

41 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Das ist völlig normal, keine Sorge, lass dir da bloß nichts einreden, du machst auch nichts falsch. Die einzige die schnell durch schlief war meine erste Tochter, mein erster Sohn schlief mit 4, 5 regelmäßig durch, mein zweiter fing so langsam mit 1 1/2 an, meine Kleinste ist nun 17 Monate und ist noch weit davon entfernt ihr erstes mal im Leben durch zu schlafen. Jedes Kind ist anders, Durchschlafen kann man nicht erlernen, das ist ein Reifeprozeß im Gehirn. Ich glaube dir, dass dich das schlaucht. Habe noch etwas Geduld.
Zypta
Zypta | 30.03.2014
2 Antwort
Erstmal muss ich sagen, dass ich meinen Kindern Nachs die Flasche bereits mit ca. 6 Monaten abgewöhnt habe, das solltest du auch langsam tun, sonst wird es zur Gewohnheit. Meistens schlafen Kinder mit ca. drei Jahren durch.
Wichtelchen
Wichtelchen | 30.03.2014
3 Antwort
Unserer hat abends keine Milch mehr genommen aber wir mussten noch ziemlich oft rein wenn er seinen nuckel nicht gefunden hat, daher weiß ich wie kraftraubend das sein kann. Leider kann ich dir nur sagen, das sich das bei uns erst gegeben hat als er seinen nuckel nicht mehr brauchte das war mit 21/ 2. Es gab natürlich auch schon vorher Nächte wo man nicht rein brauchte aber die waren ehr selten. Du machst aber gar nichts falsch.
Jacky220789
Jacky220789 | 30.03.2014
4 Antwort
Mein jüngste ist 15Monate u möchte 1-2Flaschen Milch in der Nacht gut finde ich es nicht aus Erfahrung von den beiden großen Schwestern weiß ich aber dass sie mit 2Jahren von ab waren u auch verstanden haben dass es nichts mehr nachts gibt u solange ich nicht ewig aufgehalten werde sondern nur fix Flasche mache u ihr die gebe was max. 5min dauert gibt es schlimmeres
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2014
5 Antwort
@Wichtelchen ... ich verstehe nicht so ganz ... wie kann Flüssigkeitsaufnahme bzw Nahrungsaufnahme für Babys nachts zur Gewohnheit werden? Wenn das Kind es braucht finde ich das völlig normal und auch ok! Und sechs Monate finde ich arg früh ... ! Das soll kein persönlicher Angriff sein! Mich stört die nächtliche Flasche nicht ... das finde ich ok ... es wäre nur schön, außerdem nicht noch 2-4 mal rein zu müssen!
fabmummy
fabmummy | 30.03.2014
6 Antwort
meine Mädels haben in dem Alter auch noch nicht durchgeschlafen - es ist also nix unnormales. Lass dich da nicht verunsichern. Meine Kleene hatte mit 12-13 Monaten auf einmal 2-3 Flaschen a 180ml 3er Milch getrunken - DAS hab ich ihr irgendwann verweigert und hab nur Wasser angeboten. Gab 3 Nächte Gebrüll, danach wars OK und sie schlief durch. Die letzte Flasche gabs für sie seit dem um 23 Uhr, dann war Ruhe. Für mich war das dann durchschlafen. Irgendwann ist es tatsächlich Gewohnheit, aber der Körper braucht in dem Alter keine zusätzlichen Mahlzeiten in der Nacht ... das ist das was Wichtelchen meinte. Allerdings sagt man, dass die Kinder erst ab nem Jahr keine Flasche in der Nacht brauchen, mit 6 Monaten die Milch Nachts abzugewöhnen halte ich für falsch. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 30.03.2014
7 Antwort
meine ist auch 13 monate alt und schläft schon seit ungefähr 3 moante durch aaber da bin ich auch echt froh die erstten monate waren auch sehr anstrengend.vorallem weil ich arbeiten bin seitdem sie 8 wochen alt ist und noch zu hause weitere 2 kinder habe.da ist man wirklich froh das man wenigstens nachts nun endlich seine ruhe hat zum schlafen.aber die milch will sie auch bestimmt die 2 monaa´te nciht mehr.ist seitdem sie 8 monate alt ist mit uns alles mit und hat auch scon 9 zähne ... da kann man wieder sehen wie unterschiedlich die kinder alle sind :-) aber auch bei dir kommt irgendwann der zeitpunkt wo er durch schläft
Eva1986
Eva1986 | 30.03.2014
8 Antwort
Mein Sohn hat mit genau 2 Jahren und 2 Wochen erstmals richtig durchgeschlafen - da war dann der letzte Zahn da. Bis dahin hat er nachts alle 3-4 Stunden getrunken. Bis dahin hat er genau 3 Mal als Einzelfall mehr als 5 Stunden Schlaf am Stück geschafft ... manche Kinder sind eben so. Aber ab dem letzten Zahn hat er plötzlich beide Nachtfläschchen weggelassen und konsequent durchgeschlafen ... Frag nicht, was ich alles probiert habe, um ihm das nächtliche Trinken abzugewöhnen ;) - hat alles nicht gefunzt :) Und jetzt ist er 4 und völlig unkompliziert bezügl. Schlafen :)
BLE09
BLE09 | 30.03.2014
9 Antwort
Meiner ist 11 Monate und bis vor kurzem ist er zwischen 5 und 100 mal nachts aufgewacht. Er schläft bei uns, von daher bräuchte ich nicht raus und meistens wusste ich morgens gar nicht mehr genau, wie oft er eigentlich kam. Jetzt bleibt es relativ regelmäßig bei max 5 mal. Manchmal reicht es, wenn ich ihn in den Arm nehme, meistens stille ich ihn wieder in den Schlaf. Dass Kinder in dem Alter nichts mehr brauchen, ist nicht ganz richtig. Zum Überleben brauchen sie es nicht mehr, das hat mit dem Blutzuckerspiegel zu tun. Im Durchschnitt mit 6 Monaten ist ein Babykörper in der Lage den über Nacht aufrechtzuerhalten. Heißt aber nicht zwingend , dass sie keine Milch mehr brauchen. Grade in Wachstumsphasen oder während Entwicklungsschüben - da rutschen sie mMn ja eh von einer Phase in die nächste) ist der Bedarf wieder höher. Ganz davon ab, ich hab auch mal nachts Hunger und regelmäßig Durst. Da erwarte ich gar nicht, dass mein Zwerg ohne was auskommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2014
10 Antwort
Stimmt wirklich, das ist von Kind zu Kind so unterschiedlich. Meine Tochter ist jetzt 23 Monate und fängt jetzt erst an durch zu schalfen. Bis vor einem Monat hat sie nachts auch noch eine Flasche getrunken. Doch Zähne, oder Erkältung machen die Nächte bei uns auch kürzer, das ist aber normal, wo auch immer ich hinhöre :-) Wenige Kinder in den Alter schlafen wirklich durch, weil ja auch noch Wachtumsschmerzen dazu kommen können. Mach dir keinen Stress was andere sagen. Das habe ich auch durch. Da meine Tochter ja jetzt erst zur Ruhe kommt Nachts. Aber 1-2 Mal ist sie Nachts auch nochmal wach, schläft aber meist selbstständig wieder ein. Das mit deiner Arbeit ist natürlich echt anstrengend. Ich wollte jetzt erst wieder anfangen, aber nun bin ich nochmal schwanger geworden und in manchen Familien geht finanziell nicht anders. Versuche dir tagsüber soviele Ruhemomente wie möglich zu schaffen ...
Maya13
Maya13 | 30.03.2014
11 Antwort
Mach dir keinen Kopf, das ist alles völlig normal. Jedes Kind ist anders und die wenigsten Kinder schlafen so früh schon durch. Mein kleiner Sohn wurde im Februar 3 Jahre und schläft seit gut 2 Wochen erst durch. Ich gehe 30 Stunden die Woche arbeiten seit er 1 Jahr ist, habe auch ständig Schlafmangel weil er gefühlte 100 mal die Nacht wach ist und mich ruft oder zu mir ins Bett krabbelt, bin kaputt, aber es muss ja weiter gehen. Mein Sohn brauchte nachts auch immer was zu trinken, aber er ist ein total schlechter Esser, von daher hat er dann natürlich auch nachts Hunger, wenn man fast nix isst , aber auch das wird jetzt langsam besser. Hast du die Möglichkeit, ihn am Wochenende mal zu Oma und Opa zu geben? Meine Eltern nehmen die Kinder gelegentlich mal eine Nacht, wenn ich völlig fertig bin und am Ende .
Antje71
Antje71 | 30.03.2014
12 Antwort
halb so wild. meine tochter ist 20 monate und hat noch nie länger als 1 std am stück geschlafen. da kräht auch kein hahn nach :D
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.03.2014
13 Antwort
@fabmummy Meine Kinder fingen mit ca. sechs Monaten an, sich abzustillen, so dass ich nach und nach zur normalen Nahrung übergegangen bin. Mit der Gewohnheit meine ich das so, dass sie automatisch nach ihrer Milch verlangen und erst dann wieder einschlafen. Ich habe festgestellt, dass meistens nur etwas Beruhigen oder Körperkontakt ausreicht, damit sie weiterschlafen. Es muss ja nicht immer gleich Hunger sein, weshalb Kinder Nachts schreien. Keine Sorge, ich habe ihnen bei Hunger die Milch nicht verweigert, falls du das so verstanden hast.
Wichtelchen
Wichtelchen | 30.03.2014
14 Antwort
Meiner hat mir 3 jahren das erstemal durch geschlafen und selbst jetzt macht er das nur unregelmässig
darklucifer
darklucifer | 30.03.2014
15 Antwort
@mara_olivia Na, das ist ja toll. Aber ob das ein erstrebenswerter Zustand ist, ist sehr fraglich, oder?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2014
16 Antwort
Natürlich ist es von Kind zu Kind unterschiedlich. Aus dem ganz einfachen Grund, weil jede Mutter anders ist und sich entweder fügt und akzeptiert, dass das Kind auch nachts über sie verfügt, wie es will oder sie deutlich macht, dass nachts Schlafenszeit und nicht Essenszeit ist. Kein Kind braucht mit 13 Monaten noch eine Flasche. Das ist eine reine Angewohnheit, die man mit etwas Mühe innerhalb weniger Tage abgewöhnt hat, wenn man konsequent ist. Es ist nicht die Frage, ob dein Kind die Flasche weiterhin braucht, es ist einzig die Frage, ob du weiterhin bereit bist, dich zum Sklaven deines Kindes zu machen. Auch du hast Rechte, das ist etwas, das du dir auch als Mutter bitte bewusst machen darfst. Und wenn du tagsüber arbeiten musst, dann musst du nachts schlafen und dann darfst du das auch durchsetzen. Dein Sohn ist alt genug, dass er nachts nicht mehr essen muss . Wenn du das durchziehst und ihm keine Milch, sondern Wasser aus einem Becher anbietest, wenn er nach ner Pulle verlangt, dann wird er vielleicht zwei Nächte Theater machen und es dann kapiert haben. Davon profitiert auch er, denn auch er wird dann schön durchschlafen und tagsüber viel fitter sein. Da du ja nun schon angefangen hast du arbeiten, musst du dir nur überlegen, wann du das durchziehst, denn diese paar Nächte, wo er es lernen muss, werden unter Umständen ziemlich schlaflos für dich. Kann aber auch sein, dass er es sofort versteht und es akzeptiert. Das wird sich dann zeigen. Aber wenn du ihm das weiterhin bedienst, versprech ich dir, wird das mit der Zeit immer schwerer und schwerer sein, im das abzugewöhnen. Von alleine wird er das definitiv nicht aufhören, das kann ich dir prophezeien. Denn er trinkt in dem Alter nicht aus Hunger sondern aus einer schlechten Angewohnheit heraus.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2014
17 Antwort
@Antje71 Es stimmt einfach nicht, dass die wenigsten Kinder mit einem Jahr durchschlafen. Die allermeisten Kinder schlafen mit einem Jahr durch. Und wenn dein Kind es mit 3 Jahren noch nicht konnte, dann liegt die Ursache darin, dass du es ihm nicht beigebracht hast, indem du bei jedem Pieps Spalier standest bzw. ihm erlaubt hast, aufzustehen, zu dir ins Bett zu kommen etc. Das ist total in Ordnung, wenn du das möchtest, aber es ist nicht eine Veranlagung deines Sohnes, nicht durchzuschlafen. Es ist lediglich eine Erziehungssache. Jedenfalls mit einem Jahr, sofern keine anderen Ursachen bestehen. Es mag sehr unruhige Kinder geben, die aus verschiedenen Gründen sehr schwer zur Ruhe kommen. Aber das ist definitiv die Ausnahme, vor allem mit 3 Jahren. Ich glaube, keine Mutter tut seinem Kind einen Gefallen, wenn es ihm nicht beibringt, dass man bei jedem Aufwachen nachts Mama rufen oder aufstehen muss. Jedes Kind kann lernen, aufzuwachen und alleine wieder einzuschlafen, ohne dass Mama antanzt und etwas tut. Es gibt genügend Erziehungsratgeber, die das sehr schlüssig und vernünftig erklären und auch klar machen, warum man einem Kind keinen Gefallen tut, wenn man es ihm das nicht beibringt. Ich will dich damit nicht kritisieren, also bitte nicht falsch verstehen. Jede Mutter muss es machen, wie sie meint. Aber ich glaube, manche Mütter fügen sich ihrem Schicksal, weil sie meinen, ihr Kind sei eben so. Und ich wollte einfach mal sagen, dass das ein Irrglaube ist. Nicht das Kind ist so, sondern die Mutter lässt das Kind so sein. Man kann in den allermeisten Fällen etwas tun, um dem Kind zu helfen, durchzuschlafen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2014
18 Antwort
Unser Kleiner hat mit knapp 4 Monaten durchgeschlafen ... Wie das gekommen ist, kann ich dir leider nicht sagen. Das hat er auf einmal gemacht ... Unser KA sagte zu uns auch, dass das eher die Ausnahme ist ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2014
19 Antwort
was bekommt dein Kleiner abend zu Essen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2014
20 Antwort
@maulende-myrthe was ist erstrebenswert? ich wollte nur sagen , dass eben nicht jedes kind zu diesem zeitpunkt durchschläft und ich auch solch ein kind habe oder eben noch etwas "schlimmer". das soll ein wenig trost spenden, da es anderen ähnlich geht und nicht jedes kind ab 6 monaten oder so durchschläft. natürlich habe ich es nicht bewusst erstrebt, dass meine tochter jede std wach ist oder noch öfter, das ist hier auch gar nicht thema und dafür liegen ganz andere gründe vor, die ich in diesem thread nicht erläutern werde, weil es total off topic ist. sorry, wenn mein beitrag blöd rüberkam ... oO das war das letzte, was ich damit bezwecken wollte. uff.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.03.2014

1 von 4
»

ERFAHRE MEHR:

Durchschlafen mit 3,5 Jahren
22.10.2012 | 10 Antworten
Ab wann redet man von Durchschlafen?
30.04.2011 | 8 Antworten
wie definiert ihr durchschlafen
10.02.2011 | 10 Antworten
SIDS durch verfrühtes Durchschlafen
05.01.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading