Wie reagieren wenn ihr von anderen Eltern aus der Kita angesprochen werdet?

sweetwenki
sweetwenki
02.10.2013 | 28 Antworten
Hallo Ihr lieben,

Am Anfang der Woche hab ich zufällig eine Mama aus der Gruppe meines Sohnes getroffen. Beim schnattern sagte sie mir durch die Blume das ihr Sohn sich beschwert hätte das mein Sohn ihn immer rumkommandiert. Ich meinte dann ja dann soll er ihm das sagen. da meinte sie das er das schon getan hätte aber irgendwie es nicht besser wird. Eine andere Mutter schmieß dann von der Seite ein das mein Sohn wohl in letzter Zeit die Bestimmer-rolle in der Gruppe übernommen hätte. Ich sagte dann nur das ja wohl jeder mal diese rolle hat und ich aber von zuhause sagen kann das wir grade damit keine Probleme habe sondern ehr im Gegenteil er sehr Hilfsbereit ist und auch zugänglich wenn man mit ihm spricht.

Wie geht ihr damit um wenn sich Leute über euer Kind beschweren? Ich weis das es ihm am Selbstbewusstsein nicht mangelt und ich kann mir auch vorstellen das er den bestimmer macht. hab ihm abends nochmal erklärt das jedes Kind selbstbestimmen kann mit wem es spielt das er es auch macht aber ich glaube er war nur genervt das ich es wusste.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Romy ist ja auch gerne mal die Bestimmerin und in der 2. Hälfte des ersten Kigajahres war es mit ihr z. T. echt schlimm, weil sie den anderen 3jährigen sprachlich weit voraus war. Die großen haben sich davon natürlich nicht beeindrucken lassen. Bei uns haben dann die Erzieherinnen gehandelt und Romy immer wieder drauf hingewiesen, dass sie nunmal nicht die Bestimmerin ist! Auch hier zu hause haben wir sie mehrfach drauf hingewiesen. Vll. hilft nen Gespräch mit den Erzieherinnen, dass sie Bescheid wissen und dann vll. auch mal einschreiten, wen Dein Kurzer den Bestimmer mimt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2013
2 Antwort
solange keiner verletzt wird sollen Kinder die Sache unter sich ausmachen ... so hab ich das bei Lia und Nele gehandhabt. Aber, wenn es in Hauen, Beißen, Kratzen ausartet - das war bei Nele mal der Fall - dann mußt du als Mutter dein Kind zur Brust nehmen In eurem Fall würde ich gar nix machen. Kinder müßen lernen miteinander klar zu kommen, sich zu behaupten, ihre eigenen Interessen durchzusetzen. Und wenn dein Kleener gerade an der Macht ist, dann ist das doch gut. Für ihn, da er sich behaupten kann - und für andere, die lernen können hre Interessen erfolgreich zu vertreten. Kompromisse finden, zusammen den goldenen Mttelweg finden - ich glaube, as ist das einzigste worauf ich mein Kind hinweisen würde - fair zu bleiben und nicht auf biegen und brechen alle unterbuttern, sondern auch mal auf die Wünsche der anderen eingehen ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 02.10.2013
3 Antwort
ich glaub es ist schwer, deinem zwerg allegemein zu sagen, er soll nciht bevormunden, das versteht er doch noch gar nicht. besser ist, falls du solche situationen selber beobachtest, dann halt einzuschreiten und zu erklären, wie er es besser macht.
ostkind
ostkind | 02.10.2013
4 Antwort
Judy so ähnlich hab ich es auch gemacht, hab ihm abends gesagt das es besser ist wenn man ein spiel findet womit alle zufrieden sind. Die Erzieherin, sagt mir immer nur das er, der Clown der Gruppe ist und er ist ja auch ne Lustiger typ. Trotzdem ist es mir unangenehm wenn andere Eltern mich auf ihn ansprechen.
sweetwenki
sweetwenki | 02.10.2013
5 Antwort
wir hatten sowas bisher noch nich..aber ich würd einfach sagen, dass die kinder sowas unter sich regeln sollen und auch müssen und man das verhalten im kiga und zuhause nich vergleichen kann.. meine kurze is im kiga auch anders als zuhause..da sind ja nunmal mehr kinder unter denen man sich behaupten muss und mit denen man ggf mal aneinander gerät..ich hab zuhause nunmal keinen stall voll kinder die sich um Spielzeug und co streiten oder sich sonst wie behaupten müssen und selbst unter Geschwistern wärs denk ich nochma was anderes, als in ner kiga-gruppe mich hat bisher aber nie jemand angesprochen und andersrum auch nich, auch wenns einen jungen gibt, der auch diese bestimmer-rolle einnehmen will und gerne rumkommandiert und ärger macht, wenns nich nach seiner nase geht der war aber schon immer so und die, die das nich mitmachen, spielen mit ihm auch nich, so auch meine kurze und der rest ihrer freunde..es sind nich viele die noch mit ihm spielen wollen, aber das scheint ihm zu genügen..die erzieher machen und tun auch schon immer, aber nichts fruchtet so wirklich wies zuhause bei ihm abläuft weiß ich nich..kann mir aber vorstellen, dass es ähnlich sein wird..er is der einzige junge von 4 kindern und der einzige junge..er geht bzw versucht, mit seinen Schwestern genauso umzugehen ..die Eltern schreiten in solchen momenten aber auch nich ein und lassen ihn machen, auch wenn er dann zuhaut, wenns nich nach seiner pfeife geht..keine Ahnung warum da nich drauf eingegangen wird ... ich würd mir ja schon irgendwann ma nen kopf machen, wenn mein Kind wegen sowas, kaum noch irgendwo gern gesehen wird meine is heut beim Geburtstag ihres kumpel wozu der o.g. junge auch geladen war , aber nich kommen konnte, weil sie wohl wegfahren ... da sagte die Mama mir neulich nur ganz ironisch wie traurig sie das doch findet.. und ganz ehrlich? ich würd auch überlegen ob ich ihn einlade oder nich
gina87
gina87 | 02.10.2013
6 Antwort
der jüngste von 4 kindern sollte das heißen
gina87
gina87 | 02.10.2013
7 Antwort
@sweetwenki Oder sag beim nächsten Mal einfach: Naja seien sie froh, so lernt ihr Kind, sich durchzusetzen! Natürlich hoffe ich, es wird kein nächstes Mal geben, aber manche Mütter packen ihr Kind auch in Watte. Wenn ich jedesmal, wenn Romy was nicht passt, nen Fass bei der jeweiligen Mama aufmachen würde, hätte ich viel zu tun Judy hat schon recht, gewisse Dinge müssen die Kinder unter sich ausmachen. In unserem Fall damals wars echt extrem, da hat Romy gar nicht mehr gespielt, sondern nur die anderen fixiert und drauf gewartet, dass sie jmd. rumkommandieren kann!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2013
8 Antwort
@Mrs_Burns ja Judy hat auch recht manchmal lass ich mich einfach zu schnell verunsichern! Doof
sweetwenki
sweetwenki | 02.10.2013
9 Antwort
@sweetwenki ne, ganz normal!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2013
10 Antwort
Würde dann im kiga mal bei den erzieherinnen nachfragen weil ich finde wenn es da auffälligkeiten gibt müssen die zu dir kommen udn dir das sagen. weil bei anderen müttern wäre ich vorsichtig wenn ich die nicht gut kenne man weiß nie so genau wie empfindlich die sind und wie schnell die mal überreagieren.
Yvonne1982
Yvonne1982 | 02.10.2013
11 Antwort
Ich glaube es ist jedem unangenehm, wenn andere über das eigene Kind urteilen. Ich finde es blöd von den anderen Muttis, wenn die sich so in die Belange der Kinder einmischen. Sie sollten ihren Kindern lieber Tipps geben, wie sie sich verhalten sollen, wenn ihnen etwas nicht passt. Bringt doch wohl mal gar nix, wenn die Mütter darüber reden. So lang es zumindest nur um solche Kleinigkeiten geht. Die Kleinen sollten selbst eine Einigung finden oder in bestimmten Fällen zu den Erziehern gehen, wenn sich einer nicht fair verhält. Wenn sie das noch nicht gelernt haben, mh dann weiß ich auch nicht. Wenn dein Kleiner wirklich so ein "Tyrann" wäre, hätten die Erzieher schon längst was gesagt.
Tine2904
Tine2904 | 02.10.2013
12 Antwort
also, mich hat da zwar noch nie eine mami drauf angesprochen, aber ich würde das ähnlich wie du regeln. was willst du auch groß sagen - es ist der kiga, da müßen, meiner meinung nach, die erzieherinnen damit eine lösung finden, da er es ja nicht in deinem beisein macht. ihn dann abends auf etwas hinweisen, was am morgen wohlmöglich war, bringt ja auch nix. klar, sagt man es dem kind, aber tja, ist dann halt so ! damüßen kinder auch lernen damit umzugehen bzw sich selber nen bissi durchzusetzen. meine maus ist auch so wie deiner gestrickt - die gibt SEHR GERNE den ton an, das sagten mir auch schon die erzieherinnen, dass selbst die großen vor fiona "respekt" haben, wenn sie da meint big boss spielen zu müßen. mir gegenüber haben sie aber noch nie was negatives dies bezüglich geäußert, lediglich erzählt, wie es so ist. da ist es auch so, dass die kinder oder die erzieherinnen da in der lage sind, das zu regeln. ich würde mir da nicht all zu viele sorgen drum machen oder gar einreden lassen. zu mir sagte die erzieherin mal "ach, mach dir mal keine gedanken um deine maus. die kann sich später jedenfalls mal gut durchsetzen, mit ihrem großen selbstbewustsein" ich sag nur *ganz die mama* *chiihii* ;-)
mama-mia82
mama-mia82 | 02.10.2013
13 Antwort
Angesprochen hat mich noch keine Mutter auf sowas, allerdings würde ich da auch nicht drauf eingehen sondern sie an die Erzieherin der Gruppe verweisen. Ich kann mein Kind schliessl nicht für etwas schimpfen oder zur Rede stellen wenn ich gar nicht dabei war. Und die Erzieherin kann das am besten beurteilen ob Handlungsbedarf besteht. Evtl würde ich die Erzieherin in einem ruhigen Moment wenn die Kinder es nicht so mitbekommen drauf ansprechen das mir das gesagt wurde
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2013
14 Antwort
erstens würd ich niemals auf die idee kommen ... zu der mutter zu gehen..und wegen sowas mich aufregen. wenn mein sohn verletzt wird..ernsthafter ... dann würd ich bestimmt was sagen ... was willst du machen? ich würde gar nichts tun, ich wäre froh wenn meiner bisl mehr bestimmer sein würde ...
keki007
keki007 | 02.10.2013
15 Antwort
Du hast genau richtig reagiert. Meine Tochter wurde auch eine Zeit von ihrer Freundin rumkommandiert. Ich fand das schlimm, wie meine Tochter sich behandeln ließ und ich erklärte ihr, dass sie das Recht hat, nein zu sagen und mit anderen Kindern zu spielen. Aber die beiden lieben sich heiß und innig und bei einem Gespräch mit den Erzieherinnen stellte sich heraus, dass beide voneinander viel lernen und sie Luisa öfter mal sagen, dass sie nur das tun soll, was sie auch will. Das war für meine Tochter ein Lernprozess, auch wenn er für uns sehr anstrengend war, weil sie zu Hause mit uns dann so redete, wie ihre Freundin im Kiga mit ihr. Aber das hat sich dann gegeben und ich sehe, sie brauchte diese Erfahrung, um mehr Selbstbewusstsein zu bekommen. Wenn dein Sohn der Bestimmer ist, dann nur, weil die anderen ihn den Bestimmer sein lassen. Der Kiga ist ein sozialer Raum, in dem solche Erfahrungen zuhauf gemacht werden, in beide Richtungen. Das ist völlig in Ordnung, so lange die Kinder sich nicht mit Gewalt dazu bringen, Dinge gegen ihren Willen zu tun. Ich habe damals mit den Erzieherinnen über das Mädchen gesprochen, aber ich hätte mir niemals niemals angemaßt, die Mutter darauf anzusprechen und zurecht zu weisen. Und ich habe dieses Kind auch trotzdem zu uns nach Hause genommen und meine Tochter zum SPielen zu ihr gefahren. Weil sie sich eben über alles lieben. Ich muss meine Gefühle da einfach auch überprüfen können als Erwachsene und mein Kind angucken und seine Bedürfnisse. Ich finde jedenfalls, dass die Mütter vor ihrer eigenen Haustür kehren sollten und du richtig reagiert hast.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2013
16 Antwort
schätze mal, das wird sich von selbst regeln. Ich würde mit Deinem Sohn reden, und ihn darauf hinweisen, dass es evt. sein könnte, dass andere Kinder nicht mehr so gerne mit ihm spielen, wenn er immer bestimmen will ... denn das wird wahrscheinlich darauf hinauslaufen. Den Müttern würde ich sagen, dass Du gerne mit ihm darüber redest, aber im Prinzip müssen sich das Kinder selber untereinander ausmachen.
BLE09
BLE09 | 02.10.2013
17 Antwort
PS: und aus Neugierde würde ich bei den Erzieherinnen nachfragen, ob's auffällig ist, oder ganz stinknormale Gruppendynamik.
BLE09
BLE09 | 02.10.2013
18 Antwort
Ich würde mich auch diesbezüglich mal an die Erzieher wenden ob den das auch so extrem auffällt, Kinder haben sich nu mal auch in der Wolle und vertragen sich auch wieder, es jetzt all zu ernst nehm, würde ich es nu nicht, den jede Mutter will ja das ihr Kind auch in der Kita wohlbehütet wird, mein Sohn 4j. sagte auch schon mal, das YX nicht sein freund ist, oder ein Nachbarsjunge wollte ne Zeitlang nichts mit meinem Sohn zu tun haben und ne zeit später kam er wieder an hallo YX, das zusamm spielen und Abneigungen der Kinder gegenüber wird sich immer wieder ändern.Mütter die so drauf rumreiten sind meiner Meinung nach zu übervorsichtig und wollen immer gleich alles für Ihre Kinder zum besten verändern, das ist aber nie gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2013
19 Antwort
Ah, ich vergaß, vielleicht sind diese Mütter auch ertlings Mütter die sind was sowas angeht meistens am schlimmsten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.10.2013
20 Antwort
gibts nei uns gar nicht, selbst wenn mal gehaun oder gebissen wird, kein thema unter den eltern ... die erzieher sind da und das ist in dem moment deren aufgabe den kindern beizubriingen wie sie sich zu verhalten haben, oder welche möglichkeiten sie haben. mit kindern in dem alter über geschehnisse aus dem kiga zu reden als elternteil bringt eh nicht sonderlich viel ... wenn wir auf dem spielplatz sind, oder die kinder sich gegenseitig besuchen sind wir bei uns eher eine "gemeinschafft" und jeder sagt was zu den kindern ... eigentlich immer der der gerade eine situation am eheste mitbekommen hat oder direkt daneben stand ... oder von einem kind einbezogen wird würde mich da auch ehrlich gesagt gar nicht weiter mit den müttern drüber unterhalten, man ist nicht dabei..keiner von euch und kann somit auch nicht wirklich viel dazu sagen ;)
evil-bunny
evil-bunny | 02.10.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

streit mi den eltern wer kennt das auch
24.06.2013 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading