Geschwister"attacke" wie reagiert ihr?

Strandsophie
Strandsophie
25.10.2011 | 6 Antworten
Unsere Jungs sind noch ziemlich klein (2 und 27mon) und den Großen würde ich an sich nicht als eifersüchtig bezeichnen. Aber ab und an kommen so unberechenbare, superschnelle Attacken, dass ich instinkttief laut oder impulsiv reagiere.
Beisplsw.1: Ich sitze unterm Hochbett des Großen und ziehe den Kleinen an. Oben spielt seelenruhig der Große. Plötzlich fliegt irgendwas an meinem Kopf vorbei und ich erkenne grad noch rechzeitig die Spieluhr, um ihren Flug etwas abzuwehren. Sie streift also nur den Kopf des Kleinen. Ich bin allerdings so geschockt, dass ich sie über meine Schulter "zurückpfeffer" und -dümmer kanns nicht laufen- volle Kanne den Großen treffe.
Beide am schreien. Nach kurzem Trösten, alles wieder gut.
Beispiel 2: Ich bade den Kleinen und der Große darf waschen helfen. Mit einer kleinen Kelle, darf er Wasser über den Bauch des Babys geben und seine Hände unter Wasser waschen. Plötzlich führt er die Kelle vom Bauch übers Gesich -und schüttet es dem Kleinen voll in die Augen!!!

Was tun??? Natürlich weiß er in jedem Fall, was er getan hat. Verständnis zeigen, weil seine Eifersucht evtl berechtigt ist (weil ich mich kurz mal auf das Baby konzentriere)? Ich bin doch echt sauer und muss ihm klar machen, dass der Kleinen nen Schaden davon bekommen kann und das GARNICHT okay ist?

Wenn ich ihm auf die Finger hau oder Ähnliches, hab ich Angst, dass es irgentwann "auswuchert" und Schlimmeres folgt. Aber kann ich mich darauf verlassen, dass es irgentwann besser wird, obwohl ich nur freundlich bis streng sage"Was soll das? Du tust deinem Bruder weh! Hör augenblicklich auf damit."???

Ich bin da momentan echt etwas überfordert. Hab ja auch selten die Hand frei, um ihn beiseite zu nehmen oder so.

danke an alle mit Tips oder Erfahrungen, lg Strandsophie
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
@ostkind
ich meinte: er weiß, dass er etwas tut, was er nicht darf und was er selbst bei sich auch nicht toll findet. Richtig böse meint ers sicher nicht, aber es sind keine Zufälle, sondern bewusste Handlungen.
Strandsophie
Strandsophie | 25.10.2011
5 Antwort
da kann ich nur sagen
ich halte mich raus...mein kleiner ist 27 monate alt der große 5...beide...wohlgemekt beide...schenken sich nichts...jeder provoziert, ärgert, kratzt, haut und schubst den anderen...mal fängt der an mal der andere solange es nicht allzu extrem wird halte ich mich weitesgehend raus...und siehe da sie regeln es ganz alleine...der kleine ist dadurch schon recht hat im nehmen und stark im austeilen
Maxi2506
Maxi2506 | 25.10.2011
4 Antwort
...
der große will nur deine aufmerksamkeit. ist nicht leicht mit 2 kleinen kindern aber du schaffst das schon. Ich kann dir gern mal meine beiden großen vorbeischicken versuch ihm einfach zu erklären das man nicht mit gegenständen wirft das er seinen kleine bruder damit verletzen kann . versuch auch ihn in alles mit einzubeziehen. das wird schon
katrin0502
katrin0502 | 25.10.2011
3 Antwort
...
meinst du, dass er tatsächlich weiß was er tut? also seinen bruder bewußt verletzt? ich glaub in dem alter haben die kleinen noch nicht soviel empathie. die spieluhr wird einfach wütend runtergeworfen und das wasser ins gesicht mcht er halt, weil er es nicht darf und deine aufmerksamkeit wollte. unter stelle da mal deinen "großen" nicht zuviel bösen willen. und dann wirst du auch nicht so schnell sauer. klar mußt du ihm erklären, dass er damit dem kleinen verletzt und dass es gefährlich werden kann, das wird er auch irgendwann begreifen. aber es ist jetzt nicht das supergroße drama, mußt halt aufpasseen wie ein schießhund
ostkind
ostkind | 25.10.2011
2 Antwort
...
als antwort hätt ich ne kelle wasser über sein gesicht geschüttet :D mal im ernst... in dem alter weiss er nicht, dass er dem kleinen schadet. der kleine is für ihn noch nicht wirklich real. das is einfach noch zu neu. du musst einfach aufpassen wie ein schießhund und die zwei zusammen nicht alleine lassen. ich dachte damals auch meien vernünftige kleine tochter könnte ich 5 min mit ihrem kleinen bruder alleine lassen. pustekuchen. ich kam nach paar min wieder ins wohnzimmer, weil ich connor hab fiepsen hören und was seh ich? mein zartes kleines mäuschen sitzt mit vollem gewicht auf dem kopf ihres bruders und drückt sein gesicht in die matratze, dass er keine luft bekam. ich war völlig geschockt, damit hab ich absolut nicht gerechnet. seitdem hab ich sie nichtmehr alleine gelassen bis connor sich wehren konnte. mittlerweile sind sie fast gleich groß und fast gleich schwer, da is das kein problem mehr, aber damals war connor grad erst 5 monate alt. den schock hab ich fürs leben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.10.2011
1 Antwort
sorry ... aber jetzt mußte ich doch lachen
Ich dachte jetzt wer weiß was kommt - aber es sind ja nur Kleinigkeiten ... Er ist gerademal 2 Jahre - also von überlegtem Handeln keine Spur. Mach ihm klar, dass bestimmte Dinge nicht gehen und dass er ja auch nicht möchte, dass man ihm was auf den Kopf wirft. Das Wasser ins Gesicht Schaden verursacht - das weise ich mal entschieden zurück, auch wenns mal kurz in die Augen gelangt ... Ich hab zwei Mädels hier und kann aus Erfahrung sagen: die kleinen geschwisterkinder machen schon ne Menge mit. Aber Kinder sind robuster als man im ersten Moment denkt - also sei nicht ganz so hart mit deinem "Großen" .. aber konsequent im Handeln, wenns wirklich mal zu weit geht. In solchen Momenten ist eine kleine Auszeit wirkungsvoller als auf die Fingerchen zu hauen, versuch da ne Alternative zu finden Irgendwann ist der Kleine auch soweit, und dann hat der Große nix zu lachen .... und dann mußt du dem Kleinen erklären, dass bestimmte Dinge nicht gehen, weil er es ja auch nicht so am eigenen leib erfahren möchte Versuche da ein bissel lockerer zu werden ... auch wenns Dir nicht leicht fällt LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 25.10.2011

ERFAHRE MEHR:

Habe ich falsch reagiert?
27.07.2012 | 11 Antworten
wie reagiert man richtig?
19.06.2012 | 4 Antworten
wie reagiert ihr auf bockiges Verhalten?
06.03.2011 | 20 Antworten
Mein kind reagiert nicht auf ein NEIN
25.01.2011 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading