Was würdet ihr machen?

Yvi88
Yvi88
23.02.2011 | 17 Antworten
Hallo ihr Lieben,

ich war heute wieder mit unserer maus zur Krabbelgruppe .. Das ist ein kleiner Junge der zur zeit wohl seine Grenzen austestet .. Nun ist es so, dass er die anderen Kinder immer beißt .. Einfach so, er schnappt sie und beißt inen hrichtig in die hand .. die mutter macht das nicht viel, außer zu sagen, dass er das nicht darf .. Es juckt ihn aber nicht ..

Was macht ihr in dem fall und wie reagiert ihr, wenn euer Kind so gebissen wird? Also ich würde der Mutter schon sagen, dass sie sich den kleinen mal "zur Brust" nehmen soll, und dem mal richtig erklären soll, was er da macht .. Sie nimmt den kleinen ja nicht mal in die Seite ..

Der hat die anderen Kinder schon total eingeschüchtert und keiner will mit ihm spielen .. der kleine mann ist nun knapp 1, 5 Jahre alt ..

Ich lasse meine Maus keinen Moment aus den Augen, weil er ja so auf die anderen zugeht und zubeißt ..

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
huhu
bei meinem sohn im kika gruppe ist auch nen kleiner neuer... und mein sohn kam eines tages heim und hatte ne bisswunde auf der nase...nen richtig schöner abdruck von denn zähnen... ich habe auch die mutter angesprochen drauf und sie meinte das es bei dem kleinen gerade ne phase ist mit dem beisen... ich meine meiner hat nix davongetragen.... aber ich kenne das zu gut..meiner beisst auch ab und an mal mich oder papa .... aber mehr im spielwahn... ich erkläre ihm in ruhe das das aua macht und man dann weint.... dann kommt er an und küßt das aua... dann gehts auch wieder... klar mache ich mir auch meine gedanken..... aber er hat noch kein kind gebissen oder jemand anderen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
16 Antwort
@ Maxi2506
ok dann is ja gut ich sehe das auch so
Taylor7
Taylor7 | 23.02.2011
15 Antwort
@sandrav83
das kind von dem du schreibst ist fast 3 und somit in der lage zu wissen das es nicht richtig ist...es weiß das es weh tut das kind wo hier die rede ist ist 1, 5 jahre alt...somit ists noch kein vergleich :-) einzig gemeinsame ist das die mama reagieren muß :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 23.02.2011
14 Antwort
@Maxi2506
habs kapiert, ich dussel wollte mit meinem text nur meine erfahrungen mitteilen! klar weiß ein drei jähriges kind schon mehr was es tut. Mir ging es aber in erster Linie darum, dass man als mutter reagiert. vieles regeln die kinder unter sich, aber eingreifen, sobald "gewalt" im spiel ist, sehe ich als verantwortung meines kindes gegenüber notwendig. gruß
sandrav83
sandrav83 | 23.02.2011
13 Antwort
@Taylor7
ausgrenzen meinte ich das keiner mehr mit ihm spielen will...auch die mamas sind da gefragt die ihn trotz seines verhaltens, wofür er nun wirklich noch nichts kann, ihn immer wieder mit ins spiel einbeziehen...sein verhalten verstärkt sich unbewußt wenn er keine beachtung mehr bekommt...sprich er wird bestraft für etwas wofür noch die mama verantwortlich ist:-) du siehst es richtig...die mama sollte ihn rausnehmen...aber nicht der rest :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 23.02.2011
12 Antwort
@ Maxi2506
was heißt den ausgrenzen.. wenn man ihn raus nimmt bzw. rausgeht nach ermahnen dadurch lernt er doch das das nicht richtig ist..
Taylor7
Taylor7 | 23.02.2011
11 Antwort
@Maxi2506
???? die kleine war fast drei, als sie die anderen kinder ständig "angegriffen" hat, meine war gerade 11/2. sollte die mutter der größeren da nicht eingreifen??? welchen vergleich meinst du?? bin verwirrt!
sandrav83
sandrav83 | 23.02.2011
10 Antwort
@Maxi2506
das er das nicht wirklich versteht ist mir schon klar... aber ich finde es halt nicht gut, dass die mutter nichts dazu sagt.. sie lässt ihn einfach machen und wenn beißt, dann kommt nur "das darfst du nicht, das tut weh"... und wenn sie das macht, dann sitzt sie nem stuhl und der kleine it nen paar meter von ihr entfern.. das die anderen kinder ihn ausgrenzen kann ich ja nicht beeinflussen...die haben halt angst vor ihm... und die anderen eltern zwingen die kinder ja nicht, mit ihm zu spielen...
Yvi88
Yvi88 | 23.02.2011
9 Antwort
@sandrav83
dein vergleich hinkt ein wenig...es ist ein riesen unterschied ob ein fast 3 jähriges kind sowas macht oder ein 1, 5 jahre altes :-)
Maxi2506
Maxi2506 | 23.02.2011
8 Antwort
nachtrag
sie ging dann igendwann aus der gruppe, da die mutter nen krippenplatz für sie hatte. war aber keiner wirklich traurig darüber. denke, wenn die mutter ihr nicht bald anfängt mehr zu reagieren, wird es die kleine schwer haben, man macht sich ja damit nicht unbedingt freunde! lg
sandrav83
sandrav83 | 23.02.2011
7 Antwort
hi
eine ähnliche Situation hatten wir grade heute im Turnen. Fiona ist 2 1/4 und sehr klein und zierlich. Entsprechender Junge war 1/2 Jahr älter, 1 Kopf größer und das Doppelte von meiner Tochter. Er hat Fiona ständig gehauen, ohne Grund. Meinte immer nur "die ist nicht lieb" Die Mutter blieb auch sehr gelassen, hat ihn höchstens mal versucht abzulenken. Meine Tochter hat jedes mal geheult wie ein Schlosshund. Dann hab ich eingegriffen und mit bestimmter Stimme gesagt "Es wird nicht gehauen. Hör auf, sonst kriegen wir zwei großen Ärger!" Das hat gewirkt. Ob das der richtige Weg war ? Keine Ahnung ! Aber ich wollte auch nicht tatenlos zusehen. Meine Tochter war ihm ja körperlich total unterlegen.
mäuslein
mäuslein | 23.02.2011
6 Antwort
hi
so nen ähnlichen fall hatten wir auch bei uns in der gruppe. da war ein mädchen , die wirklich immer auf fast alle kinder losgegangen ist, zur seite geschubst hat, vom tramplin oder auto geschubst hat, etc. sie nahm sich das, was sie gerade haben wollte. meine kleine wurde von ihr an einem tag vom trampolin geschubst, an nem anderen tag vom bobby car. mal einfach zur seite geschubst usw. die kleine meiner freundin war schon total eingeschüchtert durch das mädel. die mutter hatte nie was gesagt, wenn dann nur mal sowas wie: lea, das darfst du nicht" aber sie hat nie wirklich, meiner meinung nach angemessen, reagiert. meist hat sie nichts gesagt. einmal hab ich die kleine richtig angemacht, das war aber nur im affekt, weil ich mich so erschrocken habe, da sie meiner tochter wirklich richtig weh getan hatte. hab auch dem kind gesagt, dass sowas nicht geht, wenn ih was mitbekommen habe., irgendwer muss es ihr ja erklären.
sandrav83
sandrav83 | 23.02.2011
5 Antwort
Beissen
Klär das mit der leitung wenn die Mutter nicht reagiert . ich finde das geht gar nicht.
Bockumer
Bockumer | 23.02.2011
4 Antwort
Hm
also ich habe gerade fast das gleiche Problem !! Meine Tochter wurde heute im Kindergarten gebissen nur war ich nicht dabei und weiß nicht genau was abgelaufen ist !! Aber ich würde es der Mutter aufjeden Fall sagen weil das kann ja nicht angehen das der Junge immer beißt !! Ansonsten mal mit der Leiterin der Krabbelgruppe sprechen ob sie nicht mal ein Gespräch mit der Mutter führen kann !!
danny24
danny24 | 23.02.2011
3 Antwort
also erstens erwarte nicht das 18 monate alte kinder richtig reagieren
sorry aber dieses kind ist NICHT bösartig...das schlimmste was ihr alle machen könnt ist ihn ausgrenzen...er weiß noch nicht das es weh tut und das es falsch ist...er ist ERST 18 monate!!! er verhält sich normal für das alter! ich würde einzig mit der mama reden...wenn sie nichts macht würde ich lieb aber dennoch bestimmt in dem moment wo er mein kind beißt ihm selbst dazu etwas sagen bzw ihn weg von meinem kind schaffen :-) aber immer nett/bestimmt nie böse :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 23.02.2011
2 Antwort
@Taylor7
ich würds genauso machen
TigerEnte10
TigerEnte10 | 23.02.2011
1 Antwort
ich würde mit der mutter reden das sie mal durchgreifen soll
wenn nicht würde ich beim nächsten versuch mein kind zu beißen mir den klein nehmen und ihn klar machen das das böse ist was er macht.. normalerweiße wenn ich die mama wäre des beißenden jungens würde ich ihn ermahnen wenn er dann nicht aufhört raus gehen ganz klar..
Taylor7
Taylor7 | 23.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading