Warum?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
23.02.2011 | 99 Antworten
Seit 2 Jahren bin ich bei mamiweb angemeldet und ich möchte hier was los werden. Im Moment macht es mich fertig, was ich hier jeden Tag lese.
Kinder die geschlagen werden, weil sie nicht gehorsam sind
Kinder bzw Babys, die man schreien läßt, weil sie ja lernen müssen alleine zu schlafen
ich könnte diese Liste jetzt endlos fortsetzen ..
Warum? Warum tut ihr das? Habt ihr kein Mutterinstinkt? Kein Bauchgefühl, das schreit, wenn ihr euer Kind schreien lasst, dieses Bauchgefühl was ihr überhört?
Ich schlage meine Kinder nicht, weil sie lernen sollen, dass es Gründe gibt warum sie etwas nicht dürfen und nicht weil sie Angst vor mir haben!
Ich lasse meine Kinder nicht schreien, weil sie nicht lernen müssen alleine zu schlafen sondern weil sie lernen müssen vertrauen haben zu können. MAMA, wenn ich dich brauche bist Du da. Was lernen eure Kinder? Ich kann mir die Seele aus dem Leib schreien es interessiert keinen. Das Ergebnis ist das selbe, sie schreien immer weniger, aber eure aus Frust und meine aus dem Wissen heraus, wenn ich Mama brauche ist sie da.
Denkt mal an die Urzeiten zurück, da hieß alleine schlafen der sichere Tot! Diese Instinkte sind aber noch in unseren Kindern drin.
Ich will bestimmt nicht die Welt verbessern, das kann ich nicht, aber ich möchte euch einen Denkanstoß geben. Das nächste mal, wenn euer Kind schreit hört in euch rein, sagt euer Bauchgefühl wirklich .. lass es schreien ..
Bevor ihr euer Kind das nächste mal haut .. hört in euch rein!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

99 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
61 Antwort
@LONSI84
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
62 Antwort
Ich steh dazu, dass ...
... ich wohl einer dieser "Übermuttis" bin. Ich wünsche mir kein "gutes" Kind ... was nach Ansicht vieler anscheinend vor allem bedeutet, dass das Kind uns Erwachsenen so wenig wie möglich stört, ruhig ist und einfach macht, was man ihm sagt. Nein, ich wünsche mir ein fürsorglich, kreativ oder neugierig Kind. Ein Kind, dass Dinge nicht einfach aus blindem Gehorsam gegenüber den Eltern oder anderen Autoritätspersonen tut, sondern eines, dass auch seinen eigenen Kopf einsetzen kann und Anweisungen, Forderungen oder was auch immer kritisch hinterfragt. Und ich will meinem Kind dazu helfen, so ein Mensch zu werden. Ich will, dass mein Kind Dinge tut, weil es denkt, es sei richtig das zu tun und nicht nur bloße Pflichterfüllung. Zum Abschluss meinerseits noch ein Zitat aus dem Buch "Bedingungslose Elternschaft": "Seit er klein war, zog er sich so an, wie Sie es ihm sagten; er verhielt sich so, wie Sie es ihm sagten; er sagte das, was Sie ihm vorsagten. Er hat stets darauf gehört, dass ihm jemand anders sagte, was er tun sollte … Er hat sich nicht verändert. Er hört noch immer darauf, dass ihm jemand anders sagt, was er tun soll. Das Problem ist nur, dass derjenige nicht mehr Sie sind, sondern Leute in seinem Alter."
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
63 Antwort
danke euch
man siehts ja wieder hier.. einige nennen es einsperren und schreien lassen.. andere nennen es liebevolle konsequenz- kein mensch sperrt das kind ein, es geht nur da drum dass das kind manchmal grenzen gesetzt bekommt.. natürlich auch nicht in form von gewalt ... wenn das kind ständig das bekommt was es will.. na dann prost mahlzeit^^
LONSI84
LONSI84 | 23.02.2011
64 Antwort
@LONSI84
Sehr richtig - sehe es wie Du.
deeley
deeley | 23.02.2011
65 Antwort
@LONSI84
SrSteffi
SrSteffi | 23.02.2011
66 Antwort
............
danke deelay
LONSI84
LONSI84 | 23.02.2011
67 Antwort
Jawoll
Genauso isses! Zum Glück sehen das viele ähnlich wie du. Man sollte doch Freude an seinen Kinder haben und vor allem sollte man mit ihnen spass haben, ihnen eine schöne Kindheit bereiten. Der ernst des lebens kommt doch noch früh genug ... Meine 2 dürfen jederzeit zu uns ins bett, auch wenn das andere komisch finden. Mir isses lieber, wir und die kinder schlafen die nacht durch, wenn auch nebeneinander, als wenn ich x mal aufstehen müsste und mir die zeit mit "du gehst jetzt aber in dein bett" diskussionen verbringen müsste. Wozu auch? das durschlafen im eigenen bett klappte auch so problemlos bei beiden vor dem ersten geburtstag! der rest sind ausnahmen. Und wenn ich sie verwöhnen sollte ... na und? ich muss die meiste Zeit mit ihnen klar kommen und zum verwöhnen sind sie doch da. Selbstständig werden sie auch von allein, weil sie es wollen und weil mama sich freut, wenn sie was neues können. Die altmodische erziehung endet bloß in stress und frustration auf beiden seiten. LG
Saridia
Saridia | 23.02.2011
68 Antwort
danke srSteffi ;)
...
LONSI84
LONSI84 | 23.02.2011
69 Antwort
@LONSI84
wie Recht du hast ... wenn meine Kleine alles bekommen würde, was sie will, hätte ich keine Haare mehr aufm Kopf, keine Augen mehr in den Augenhöhlen, meine Wohnung komplett umgeräumt und wäre 24 Stunden wach. Ein LIEBEGEMEINTES NEIN, hat noch keinem Kind geschadet.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
70 Antwort
@lonsi
So ist es ... einige hier sind sicher sehr unkonsequent, weil sie SOFORT zum Kind rennen nur weils kurz mal schreit. Ich könnte wetten das viele hier auch gleich zum Kind rennen wenn es mal hingefallen ist und eigentlich klar ersichtlich ist, dass es nur ein leichter Sturz war. "Och du arme, tut doll weh ... och wie schrecklich ... ja meine kleine, ich weiss das das weh tut ... " So oder ähnlich siehts auf jedem Spielplatz aus, fällt das Kind in den Sand und weint aus reinem SCHRECKEN, rennt fast jede Mutter gleich zum Kind und bemuttert es so lange, bis das Kind sich so der massen da rein steigert, dass es nicht mehr aufhört so weinen. Hingehen, auf helfen und Hose abputzen. "Hast dich erschrocken was, ist aber nicht so schlimm ... " Küsschen und fertig ... Kind hört auf zu weinen, hat Aufmerksamkeit von Mama oder Papa bekommen und gut ist ... viele erziehen ihre Kinder zu Sensibelchen ... ich weiss wovon ich rede, ich war sehr lange Aupair in vielen Familien welche ihre Kinder verzogen haben ...
kleinwalserin
kleinwalserin | 23.02.2011
71 Antwort
@LONSI84
Ich habe mit keiner Silbe geschrieben, dass Kinder machen dürfen was sie wollen. Ich fordere "nur" gewaltfreie Erziehung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
72 Antwort
@ babymarie
siehste und genau so seh ich das auch.. und ich kann wetten andere denken jetzt ooh wie grauenvoll und gemein sie doch zu ihrem kind ist.. wir werden hier nie auf einen nenner kommen.. und ich kann nur oft genug sagen.. ich seh es jeden tag an der kasse^^ viele eltern haben ihre kinder supi im griff^^ aber auch viele kinder haben ihre eltern supi im griff.. ich denke ihr wisst was damit gemeint is. n kind braucht grenzen. is ganz wichtig fürs spätere leben.. die grenzen sollen gerecht und aushaltbar sein^^ im normalen rahmen halt liegen.. und ich finde es überhaupt nich schlimm mal nein zu sagen und sie auch mal weinen zu lassen^^ steh ich auch zu!!!!!
LONSI84
LONSI84 | 23.02.2011
73 Antwort
@LONSI84
Da muss ich Dir widersprechen. " ... andere nennen es liebevolle konsequenz- kein mensch sperrt das kind ein, es geht nur da drum dass das kind manchmal grenzen gesetzt bekommt ... " Es gibt eben doch Mütter, die ihr Kind den ganzen Tag ins Zimmer sperren und darüber hier freimütig schreiben. Rechtfertigung ist dann "anders lernt es eben nicht und ich kann nicht mehr". Dann kommt da noch die nette Frage zu "wie bestraft Ihr Eure Kinder? Bei meinem hilft oft nur Haue", als wenn wir hier einen Wettbewerb laufen haben, wer die effektivsten harten Strafen führt. DAS meinte Nele mit dem Bezug auf schlagen. Und ich denke, dass wir uns größtenteil einig sind, dass so etwas nun gar nicht geht, schon gar nicht bei einem kleinen Kind, oder?
Moppelchen71
Moppelchen71 | 23.02.2011
74 Antwort
@ nele
das recht zu fordern hast du schonmal nicht.. und bei der gewaltsache müssen mer nich drüber reden.. keine gewalt.. aber du meintest was von schreien lassen.. aber das gehört nich zu gewalt.. ich sage ja.. alle verstehen dass was sie letztentlich verstehen wollen.. gib es auf hier im mamiweb was zu fordern.. hier hört kein schwein auf dich.. wieso auch.. die die ihre kindermisshandeln geben es doch niemals zu.. aber ich denke dass hier ganz viele den gesunden mittelweg haben.. es gibt keine perfekte erziehung.. :)
LONSI84
LONSI84 | 23.02.2011
75 Antwort
@babymarie
Es geht auch gar nicht um ein lieb gemeintes Nein. Konsequenz ist wichtig, das wird niemand bestreiten. Allein zum Schutz der Kinder ist es manchmal sehr nötig. Man kann nicht alles durchgehen lassen, aber man sollte sich auch überlegen, wie man dem Kind etwas vermittelt. Und eben da gibt es leider noch Mütter, die meinen, ein "Klaps" ersetzt das Nein.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 23.02.2011
76 Antwort
@ moppelchen..
gut okay.. siehste das wusst ich nich.. weil ich hier nich wirklich verfolge was hier abgeht.. ich kann euch nur raten euch von solchen foren zu distanzieren.. man kann die bestrafenden^^ mütter eh nich zu recht formen.. im gegenteil, du bist die jenige die sich dann nur n kopp zerbricht.. konzentriert euch auf euer leben, auf die reale welt.. nich auf so n internetforum.. die leute die hier schreiben ja ich hau mein kind, provozieren euch oder sie sind schon so dolle verkorxt dass sie eh nix mehr merken..
LONSI84
LONSI84 | 23.02.2011
77 Antwort
@Moppelchen71
ja, klar. Das weiß ich ... hab das ja nur mal so reinschmeißen wollen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
78 Antwort
@LONSI84
zumthema weinen lassen: ich lasse keines meiner kinder weinen. den kleinen : wenn sie weint, weil sie ihren willen nicht bekommt sag ich ihr auch , dass sie das nicht weiter bringt und ich trotzdem nicht mache, was sie will. was glaubst du, wie schnell die wieder mit dem weinen aufhört *g*. Und wenn sie weint, weil sie traurig oder müde ist wird sie eben getröstet. Klar haben die uns stellenweise im Griff - aber wir sie auch. Und was du an der suermarktkasse siehst sind bloß momentaufnahmen ... dieselbe familie kann an einem anderen tag einen ganz anderen eindruck auf dich machen ... LG
Saridia
Saridia | 23.02.2011
79 Antwort
@LONSI84
Freie Meinungsäusserung? Schon mal gehört? Also kann ich fordern soviel wie ich will, aber ich möchte mich hier nicht streiten und ich schrieb ja auch ich wolle nicht die Welt verbessern. SONDERN nur Gedankenanstöße geben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2011
80 Antwort
na aber genau da dran siehste doch wie verschieden die kinder sind
jetzt drehst du mir das wort im mund rum^^ deine kinder hören dann auf mit weinen.. andere weinen aber nunmal grundlos.. und andere werfen sachen kaputt.. deswegen meine ich ja jeder is anders und ich tät mir niemals hier von irgendeinem user rein reden lassen.. ich bin mir in dem wie ich meine tochter erzieh sicher.. und ich finde dass ich das gut mache.. leute die mich nicht kennen haben mir da gar nich rein zu reden.. und ich denke auch dass mütter die ihre kinder schlagen genaus so denken wie ich.. sie lassen sich von keinem rein reden.. also die schlussfolgerung.. diese endlosen disskusionen sind doch für die katz^^ internet is so fern.. da ist es n sehr sehr schweres thema wenns um kindererzihung geht..
LONSI84
LONSI84 | 23.02.2011

«4 von 6»

ERFAHRE MEHR:

Zweite Fremdelphase mit zwei Jahren?
13.06.2016 | 6 Antworten
Schwanger mit 39 Jahren ! Wer noch ?
09.09.2013 | 21 Antworten
Mit 5-6 Jahren alleine in Kur?
06.07.2011 | 17 Antworten
größe und gewicht mit 3 jahren?
19.05.2011 | 15 Antworten
ABC mit 2 Jahren?
28.02.2011 | 9 Antworten
endlich nach 2 Jahren
21.01.2011 | 5 Antworten
Ab wie viel Jahren in Kindergarten?
19.12.2010 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading