Bestrafen

Tani1984
Tani1984
22.09.2009 | 18 Antworten
hallo ihr lieben ..
Ich hab da mal eine frage wie betraft ihr denn eure kinder wenn die was angestellt haben oder nicht hören wollen..
Meine Tochter ist 2, 5 jahre und ist grad sehr zickig und stellt grad alles mögliche an und wenn man mit ihr schímpft schreit sie laut los oder eft einen nach echt schlimm weiss manchmal gar nicht mehr was ich tun soll..
würde mich über antworten freun
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
Meine kleinen Tageskinder müssen als Strafe ein paar Minuten auf nem kleinen Kinderstuhl in der Ecke sitzen und dürfen nicht spielen. Nach max. 5 Minuten hol ich sie wieder ab und erkläre noch mal was sie falsch gemacht haben. Klappt echt gut auch wenn du sie anfangs wahrscheinlich öfters zum Stuhl zurück bringen musst.
Joy-ce
Joy-ce | 22.09.2009
2 Antwort
hallo
danke das werde ich mal versuchen denn manchmal weiss man echt nicht mehr weiter...
Tani1984
Tani1984 | 22.09.2009
3 Antwort
Ich verlasse dann
den raum und schon ist ruhe...
susepuse
susepuse | 22.09.2009
4 Antwort
@Joy-ce
das sind ja Militärsmethoden!!!!
Naba123
Naba123 | 22.09.2009
5 Antwort
@Tani1984
Ich geh davon aus, dass sie nicht sofort auf dem Stuhl sitzen bleibt. Hab Geduld und setzt sie ganz ruhig wieder hin. Sag ihr dass sie sonst noch länger da sitzen muss. Und wenn sie ganz lieb sitzen geblieben ist, dann musst du sie auch dafür loben. Ich wünsch dir viel Glück
Joy-ce
Joy-ce | 22.09.2009
6 Antwort
@Naba123
Millitärsmethoden? So ein Blödsinn. Wie würdest du es denn machen. Rumschreien? Das Kind verkloppen? Oder was.Na super Die Kleine muss einfach nur Regeln lernen.
Joy-ce
Joy-ce | 22.09.2009
7 Antwort
kommt auf die situation drauf an wird ich sagen
............
Taylor7
Taylor7 | 22.09.2009
8 Antwort
ab ins Zimmer
Hallo, oh wie ich das kenne, mein ist jetzt 2 3/4........ Und die schreit auch immer das ganze Haus zusammen..... Ich schicke sie dann in ihr Zimmer, bis sie sich beruhig hat und geh dann nach 1-2Min. wieder rein und erkläre ihr das in ruhe nochmal und das funtkioniert wunderbar. Du musst halt, so hart es ist, konsequent sein, damit sie merkt wann schluß ist. Es gibt Tage, da muss sie 3-4 in ihr Zimmer und dann ist ne Woche wiedermal garnichts
jungemami0309
jungemami0309 | 22.09.2009
9 Antwort
@Joy-ce
ich habe noch keine Kinder, würde aber sicherlich nicht rumschreien oder verkloppen - wo sind wir denn!!! Aber wie beim Militär"stillgestanden" auf dem Stuhl? also na ja, ich glaube nicht, dass diese Methode meins wäre. Und sicherlich würde ich es auch nicht wollen, dass mein Kind bei der Tagesmutter so eine "Erziehung! genießt. Irgedwann trauen sie sich garnichts mehr, weil sie dann immer auf den Stuhl müssen!
Naba123
Naba123 | 22.09.2009
10 Antwort
bestrafen
also in der kita müssen sie ein paar minuten sitzen aso ansage ist immer bis sie ruhig sind. zuhause kannst entweder das machen oder sie ins zimmer schicken und sie darf erst wieder kommen wenn sie wieder brav ist oder du gehst ausm zimmer hauptsache du schreist schlägst usw net. und du musst ihr die aufmerksamkeit nehmen. denn nur so kapiert sie ok wenn ich lieb bin gehts mir a gut weil dann kommt mama kuscheln usw wenn ich net lieb bin bekomm ich eben nix
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009
11 Antwort
@Naba123
Das ist doch Quatsch. Weißt du wieviele Eltern ich schon hatte, die ihr Kind zur Strafe ins Bett bringen und sich dann wundern wieso das Kleine plötzlich Panik hat ins Bett zu gehen? Die Kinder werden hier sehr gut behandelt und erzogen. Dieser Stuhl hat keinen anderen Zweck als dafür. Und wir reden hier nicht von stundenlang, sondern von 3-5 Minuten Auszeit. Das verstehen die Kleinen sehr gut. Ich hab was falsch gemacht also krieg ich eine kleine Auszeit.
Joy-ce
Joy-ce | 22.09.2009
12 Antwort
@Joy-ce
den stuhl haben wir auch.. einen kleinen stuhl in ihrem Zimmer-vorraum.. meine Tochter weiß wenn sie trotzt u sich aufführt, muss sie 2 min drauf sitzen um nachzudenken.. länger is auch net nötig damit sie sich beruhigt.. meist geht sie vo selber : mama ich bin narrisch, brauch auszeit.. dann hockt sie drüben, sagt: ich denke nach u kommt nach einigen minuten: so mama kaja gehts besser, bin ruhig.. ggggg das funktioniert u meine is auch 2, 5 mitten im trotzalter
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009
13 Antwort
@Naba123
mache gerade selbst eine Ausbildung zur Tagesmutter u finde den stillen Stuhl für angebracht.. nicht nur den Stuhl allein, sondern sobald sich das Kind beruhigt hat u das geht meist schnell, führt man immer auf kindgerechte Weise die gleichen Gespräche.. versucht den Ärger des Kindes zu verbalisieren um den Kindern zu lernen wie man richtig mit Ärger u ähnlichen Gefühlen umgeht das is kein ins zimmer sperren oder bei jedem Unfug sitzt man drauf - sondern einfach um das Kind zu beruhigen u zu zeigen - so geht s nicht.. Liebevolle Konsequenz ist im Trotzalter so wichtig. Die Kinder brauchen Grenzen. Nur mit Grenzen fühlen sie sich wohl.. und da muss ma weder rumschrein noch sonst was.. ruhig bleiben is immer die devise.. egal wie sehr man selbst unter Druck steht.. ins Zimmer u tür zu is für mich keine alternative u ins bett hocken genausowenig.. wie sollen sie lernen??? da fürchten sie sich dann nur vorm bettgehn..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009
14 Antwort
@Jahjah23
Sag ich ja. Meine Kleinen setzen sich auch schon von alleine drauf, wenn sie böse waren. Das ist echt schon niedlich . Das ist wirklich ne super Lösung als "Strafe" oder besser "Auszeit". Sie sollen ja einfach nur eben zur Ruhe kommen.
Joy-ce
Joy-ce | 22.09.2009
15 Antwort
@Jahjah23
Schön dass mich einer unterstützt. Wenn ich das schon höre "Millitärsmethoden". Diese Methode ist tausendmal besser als schreien oder wegsperren oder sonst welche kuriosen Bestrafungsmethoden.
Joy-ce
Joy-ce | 22.09.2009
16 Antwort
@Joy-ce
Bestrafung klingt auch wie aus dem vorigen Jahrhundert, mir gefällt:konsequenzen besser.. man setzt sie ja net ständig wo drauf.. sondern nur im ausnahmefall.. wenn sie zb mit buntstiften nicht am zettel oder im buch malt, sondern am tisch, räumt man als konsequenz die Stifte weg.. in ausnahmefällen wo das kind dabei is einen Wutkoller zu kriegen, da kommt der Stuhl als kurze Auszeit dazu.. und er is net alleinige Methode, sondern ein Teil einer Methode.. also bei uns folgt dann immer noch ein Gespräch wo wir den Grund des Ärgers versuchen zu bereden u wir schaun wie wirs besser machen können ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009
17 Antwort
@Jahjah23
so mach ichs doch auch. Und die Kleinen verstehen das auch echt gut. Und wenn sie sich nach nem Tobsuchtsanfall wieder beruhigt haben, wird erstmal kräftig gekuschelt. Dann ist die Welt wieder in Ordnung. Du hast schon Recht "Strafe" klingt echt überholt. Konsequenz ist das Zauberwort...
Joy-ce
Joy-ce | 22.09.2009
18 Antwort
@Joy-ce @tani1984
in dem Alter is das gänzlich normal das Kinder ihrem Ärger Luft machen. Der Trotz ist ein Meilenstein in der ICH entwicklung.. sie lernen sich als eigenständige Person wahrzunehmen - wissen aber gleichzeit auch nicht wie sie jenen aufkommenden Gefühlen Herr werden.. das müssen sie lernen.. Kinder provozieren damit nicht um uns an den Rand der Verzweiflung zu bringen.. ja wir machen das auch so.. wir reden ruhig: was der grund war für den gefühlsausbruch, dann versuche ihr gewisse dinge näherzubringen.. ohne von oben herab zu predigen, sondern wirklich ein gespräch zu führen, bei dem auch das Kind sich gut fühlt.. danach kuschln wir auch u ich schau das ich ruhige spiele mache oder vorlese.. um mal wieder auf ruhe zu kommen *lach*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.09.2009

ERFAHRE MEHR:

kind bestrafen
13.02.2015 | 25 Antworten
wie soll ich mein Kind dafür bestrafen?
29.06.2012 | 32 Antworten
Mein Kind wird nicht trocken,bestrafen?
06.11.2011 | 27 Antworten
"bestrafen"
28.07.2009 | 9 Antworten
zum thema bestrafen
17.04.2008 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading