nerviges Kind

Ute_M
Ute_M
06.05.2009 | 18 Antworten
Hallo!

Bitte nicht falsch verstehen, ich liebe meine Tochter und versuche alles für sie zu tun, aber im Moment kotzt sie mich so dermaßen an. (10 Monate) sie schreit nur, will nur auf den Arm und kann sich keine 5 Min. alleine beschäftigen. Schlafen tut sie auch nur noch ganz schlecht. Mittagsschlaf max. 1 Std. und nachts kommt sie im Moment auch alle 2 - 3 Std. Sie bekommt dann zwar nichts zu trinken, halt nur Schnuller und dann ist wieder gut. Wie gewöhne ich ihr das ab? Ich bin soo genervt und müde.

Danke für eure Antworten!

LG
Ute
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
@purzelmaus
Genau das ist es!!!!! :-)) Deswegen bringt es auch nichts sie auf den Arm zu nehmen, da sie eh sofort wieder runter will. Dankeschön, deine Antwort bringt mir was. Und allen anderen auch nochmal danke!!! Ihr habt mir echt geholfen!!!
Ute_M
Ute_M | 06.05.2009
17 Antwort
Erst mal
gehört deinem Mann mal an den Löffeln gezogen. Zum Eltern sein gehören immer 2. Er kann sich nicht so einfach aus der Verantwortung ziehen und hat dich gefälligst zu unterstützen, gerade jetzt wo es dir nervlich nicht so gut geht.
hauser27
hauser27 | 06.05.2009
16 Antwort
Hmmmm
das kommt mir so bekannt vor. Meine Tochter ist auch suuuper anstrengend . Sie schläft auch ziemlich wenig und nachts muß ich ihr auch dauernd den Schnuller reinstecken. Stecke also in der selben Haut wie Du. Fühl Dich gedrückt es wird bestimmt irgendwann besser. Von meiner großen kenne ich das nicht, die war ein Vorzeigebaby.... Lg Eva mit Lenya die im Moment noch
purzelmaus
purzelmaus | 06.05.2009
15 Antwort
Aber was auch hilft,
ist wenn du eine Freundin hast mit nem Kind im ungefähr selben alter, dann ist deine kleine erstmal abgelenkt. Und wenn sie wieder unruhig ist, ist deine Freundin bestimmt bereit, deine kleine zu beruhigen, manchmal hat man halt die Kraft nicht mehr dazu. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 06.05.2009
14 Antwort
innere Ruhe
Liebe Ute, du bist, wie du bist, und das ist ok. Was anderes geht ja ohnehin grad nicht. Für mein Empfinden ist dein Kind nur der Auslöser für dieses besch... Empfinden, was du grad in dir spürst. Du fühlst dich mit der Situation "überfordert", würde vermutlich ein Experte dir antworten. Du bist in einer Situation, die du so, wie sie ist, nicht haben möchtest. Weil es etwas mit dir macht. Gerade Unzufriedenheit bei Kindern bringt uns Eltern sehr schnell an die eigenen, unterdrückten Erinnerungen unserer Kindheit, oft ist uns das nicht mal bewusst. Das Problem an dieser Situation ist, dass man sich entweder fragen kann, was WIRKLICH im Moment ist oder man muss den Auslöser dieser Empfindungen irgendwie zur Ruhe bringen. Dein Kind wirst du nicht ruhig bekommen, weil es keinen Knopf hat zum Abstellen. Irgendwie fühlt es sich unwohl, und dem gibt es Ausdruck. Das ist gut, denn wenn sie diesem unguten Gefühl in sich nicht auf irgendeine Weise Ausdruck geben kann, muss sie es verdrängen, genau wie es dir wahrscheinlich in deiner Kindheit passiert ist. Wir hatten sicher alle keine Eltern, die in der Lage waren, sich ruhig neben uns zu setzen, wenn wir geschrien haben, unglücklich waren, wütend und enttäuscht, weil wir etwas nicht bekamen. Welche Eltern waren dann in der Lage, uns gegenüber ein liebevolles Gefühl auszustrahlen? Welche Eltern haben uns in diesem Moment sagen können: "Ich hab dich lieb, auch wenn ich im Moment gern hätte, dass du anders bist, und nicht brüllst, sondern mich anlächelst. Aber ich verstehe, dass du auf mich wütend bist und bin dir deswegen nicht böse, weil auch ich manchmal sauer auf andere Menschen oder Dinge bin, die nicht so laufen, wie ich es gerne hätte." Wenn wir das oft gehört hätten, wenn wir in unseren dunklen Momenten das zu hören bekommen hätten, würden wir heute auch mit unseren Kindern so umgehen können. Weil wir eine andere Prägung erhalten hätten. So haben die meisten von die Erfahrung des "Hör mit dem Heulen auf" gemacht, oder sie wurden in diesem Moment mit sich allein gelassen. All das steht heute auf, in uns, wenn unsere Kinder ihre Frustration herauslassen. Liebe Ute, vielleicht kannst du deinem Kind gegenüber aussprechen, ruhig und klar, weil es in diesem Moment so ist, nichts anderes ist da, dass dieses Schreien etwas mit dir macht. Dass du dich dadurch unruhig fühlst, dass irgendwas mit DIR passiert und du weißt nicht, was. Irgendeine Erfahrung deiner Kindheit meldet sich in dem Moment, etwas, mit dem du allein gelassen wurdest. Jetzt taucht es wieder auf, ausgelöst durch deine Tochter. Es geht um dich. Was ist wirklich da in diesem Moment, in dir? Was macht es dir so schwer, ein Schreien anzunehmen, was ist für DICH damit verbunden? Schau einfach mal in dich hinein, mit dem Wissen, dass es Lachen und Schreien gibt, und der Frage, was Schreien für dich bedeutet. Mit lieben Grüßen und viel Mut zu dir selbst, Ev
eva68
eva68 | 06.05.2009
13 Antwort
Es ist schwer, und ich kenne das....
Aber nimm hilfe von aussen an, frag mal jmd aus dem Freundeskreis, ob er dir die kleine vllt abnehmen kann, für ein paar stündchen. Dann kannst du was schlafen und vorallem kommst du auch mal wieder zur ruhe, klingt fast so, als wäre sie so anstrengend, weil sie merkt das es dir zu viel wird. Und sie merkt doch deine Unsicherheit, dadurch lässt sie sich evtl nicht beruhigen. Genieße die Zeit, wenn sie Schreit, nehm sie auf dem Arm kuschel mit ihr, versuch es ihr nicht übel zu nehmen, sei einfach glücklich. Ich habe immer versucht ruhig zu bleiben und mein kleiner ist sogar nach wenigen minuten auf meinem Arm eingeschlafen. Das tat echt gut, weil auch ich es mal gebraucht hab. Sie will dich doch nicht ärgern, sie verbringt halt nur gerne Zeit mit dir, und wenn du innerlich unruhig bist, dann merkt sie es halt und das wirkt sich dann darauf aus, das sie schreit. LG Mami
Mami_im_Netz
Mami_im_Netz | 06.05.2009
12 Antwort
xxxxxxxx
ich kann dich überhaupt nicht verstehen. warum setzt du ein kind in die welt wenn es dich so nervt? man weiß vorher welche belastungen auf einem zu kommt und dann solche aussage ihr treffen habe ich keinerlei verständniss aber dein alter sagt mir das du selber noch kindliches verhalten auf weißt. ein kind ist das schönste was es gibt und es ist von anfang an klar das sich das eigene leben dann ändert also überlege dir deine aussage mal. ich habe kein verständniss wenn jemand sagt das das kind nervt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
11 Antwort
sie hat es doch einfach nur falsch ausgedrückt
ich hatte auch meine phasen wo ich total fertig war mein freund ist auch imme rden ganzen tag arbeitenund ich erledige alle gänge post arzt kiga am heftigsten war es für mich als mein sohne so ein epahse hatte und ich wieder arbeiten angefangen hab da ging er grad mal zwei monate in den kiga und steckte mitten un dsone phase ich hatte eine tollte hilfe von der erziehrin meines sohnes sie hat mcih da unterstützt un dtipps gegeben!aber zu ause musste ich da alleine durch!!! also durchhalten !!ist manchmal schwieriger als gesagt ich weiß das!!!!
Nadine85
Nadine85 | 06.05.2009
10 Antwort
ja
ich glaub auch das man manchmal echt keine nerven mehr hat das geht doch fast jeder mama mal so..! auch wenns keiner zugibt!
mami1412
mami1412 | 06.05.2009
9 Antwort
hi
mein kleiner ist jetzt 9 monate er kommt jede nacht noch für die flasche, tags über schläft er vieleicht 30-60minuten wenn ich glück habe! er hat noch nie lange geschlafen! da muss man durch als mama! sicher hat man manchmal keine kraft mehr aber was willst du machen?! rede doch mal mit deinem mann vieleicht kann er sich mal mit ihr beschäftigen ! das du mal zur ruhe kommst mal raus gehn kaffee trinken oder mal in die wanne legen! LG
mami1412
mami1412 | 06.05.2009
8 Antwort
das kenne ich
ist glaube ich normal.wenn man ehrlich ist denkt jede mutter mal so!!!!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
7 Antwort
...
ich denke, dass es schon seine gründe hat, warum deine tochter im moment so drauf ist. vielleicht kommen die nächsten zähnchen oder sie durchlebt einen wachstumsschub. aber das dein kind die ankotzt, dass versteh ich ehrlich gesagt nicht. vielleicht solltest du etwas einfühlsamer sein, denn kinder spüren es, wenn die eltern gereizt und genervt sind. versuch diese phase mit ihr so gut wie möglich zu meistern. es wird bestimmt bald besser.
mary-j
mary-j | 06.05.2009
6 Antwort
@Ute_M
ja wie gesagt das ist normal. wir hatten so phasen auch wo ich gedacht hab man kann sie nicht einfach mal zufrieden sein..aber ich hab es überlebt! kann sich verstehen, aber iwann ist es vorbei und dann kommt dir dein kind sowas von lieb vor
carryX
carryX | 06.05.2009
5 Antwort
@carryX
Ja, sorry, aber ich könnte im Moment nur heulen. Meinen Mann interessiert das alles absolut nicht und ich habe nichtmal mehr eine Std. "Pause". Und wer sich deshalb dann aufregen sollte, sollte sich vielleicht mal überlegen, ob er dasselbe nicht selber schonmal über das eigene Kind gedacht hat. Aber ich werde in Zukunft vorsichtiger sein.
Ute_M
Ute_M | 06.05.2009
4 Antwort
hier gibt es nichts abzugewöhnen eine phase wo ddu durch musst
sie wächst und ich denke sie kommt grad schlecht mit allem klar sie entwickelt sich und wächst mein sohn hatte diese phase auch in dem alter ! unterstütze sie und geb ihr die nähe du musst sie unterstützen beim wachsen wirst sehn nächste woche sieht das wiede r anders aus! men sohne hatte sone phasen immer so ein bis zwei wochen
Nadine85
Nadine85 | 06.05.2009
3 Antwort
jedes kind
macht mal schwere phasen durch...meist sind es wachstumsschübe und da müssen alle mütter mal durch. es wird auch wieder besser. und bitte sag sowas nicht wie das dich dein kind ankotzt...erstens ist es ziemlich daneben und zweitens machst du dir hier sonst sicher nur feinde und dann gehts wieder ab. also vorsichtiger formulieren ok sag du bist entnnervt das reicht doch auch
carryX
carryX | 06.05.2009
2 Antwort
das habe ich gearde hinter mir
da heißt es....sei stark, denn das geht vorbei.leg dich am mittag mit ihr hin, damit du auch zur ruhe kommst. alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.05.2009
1 Antwort
vielleicht hat sie ne wachstumsschub
da hilft nur abwarten, kinder haben immer mal wieder solche phasen und man kann nichts dagegen machen...
ich85
ich85 | 06.05.2009

ERFAHRE MEHR:

Schreifalle
12.09.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading