Wie flasche abgewöhnen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
05.01.2011 | 30 Antworten
Hallo mamis

Ich habe das Problem, dass mein Sohn (November 2 geworden) immer noch morgens und abends seine Milchflasche möchte. Wenn ich ihm die nicht gebe, dann weinter ganz dolle :-(
Ich habe versucht ihm die Milch in einen Becher zu geben aber die will er dann nicht. Was kann ich machen, damit ich ihm die Flasche abgewöhne. Vielleicht hat jemand das gleiche Problem und hat einen Tipp.

Vielen Dank schon mal

Lg Anni und Elias
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

30 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
....
Mh, also ... ehrlich - in dem Alter noch ne Flasche finde ich nicht gut. Also, ich persönlich. Mh, vielleicht lässt Du Ihn einfach mal weinen und biete Ihm dabei immer wieder nen Becher an. Geh doch zusammen mit Ihm eine Tassse für Ihn kaufen. Kinder mögen die dann meist lieber und sind stolz dann daraus trinken zu dürfen.
deeley
deeley | 05.01.2011
2 Antwort
.....
Also ich habe unsere Tochter erklärt wenn der Sauger kaputt ist dann gibts keinen neuen. Ich habe ihr dann eine Nuk flasche für "Große" gekauft ( die ab 3 Jahre. Sie hat die umstellung gut überstanden. Sie durfte auch den Sauger in dem Müll schmeißen.
maeusel21
maeusel21 | 05.01.2011
3 Antwort
warum
willst du das?also meine wird 3 jahre und hat immer noch ihre flasche kakao wenn sie abends schlafen geht.ich finde es nicht schlimm. mein sohn hat damals nur aus flaschen getrunken, er konnte natürlich auch aus einem glas trinken wollte es aber nicht.bei ihm kam mit 2, 5 jahren die flaschenfee und hat alle flaschen für die babays abgeholt und hat ihm dafür über nacht eine schaukel in den garten gestellt.klappte ohne probleme!
florabini
florabini | 05.01.2011
4 Antwort
Hallo
mein Krümel mag seine Milch am morgen und Abend auch noch am liebsten aus der Flasche und kuschelt dabei mit mir, er trinkt seine Flasche dann immer auf meinem Arm. Solange Dein Zwerg ansonsten aus dem Becher trinkt ist es doch nichts schlimmes wenn er seine Milch noch aus der Flasche trinkt, nur achte darauf das es kein "Dauernuckeln" ist.
coniectrix
coniectrix | 05.01.2011
5 Antwort
@coniectrix
achja mein Krümel ist knapp 28 Monate.
coniectrix
coniectrix | 05.01.2011
6 Antwort
..irgendwo "vergessen"
Hallo, also mein Sohn wird nächsten Monat drei! Bis September hatte er jeden Abend seine Kakaoflasche getrunken. Ich fand das nie schlimm. Allerdings musste ich die irgendwie abgewöhnen, um mit dem nachts trocken werden anzufangen .. Also habe ich sie einfach bei meiner Mutter "vergessen", als wir von einem Besuch bei ihr abgereist sind. Hat super geklappt.. Dafür durfte er sich dann im Laden seine eigene Tasse aussuchen. Liebe Grüße
quentchen
quentchen | 05.01.2011
7 Antwort
@florabini
Putzt Du deiner Tochter nach der Flasche die Zähne? Davon gehe ich mal aus. Das Problem mit Flaschen ist, dass sich durch das Nuckeln der Zahnstand verschieben kann - nicht muss. Die Zähen können sich verschieben, was sich auch auf die Stellung dre zweiten Zähne auswirken KANN - nicht muss. Außerdem dauert das trinken aus der Flasche wesentlich länger, als aus einer Tasse - die Zähen werden städng mit Flüssigkeit umspühlt, was nicht gut für die Zähne ist. Gerade Kakao enthält viel Zucker.
deeley
deeley | 05.01.2011
8 Antwort
@quentchen
Die Idee finde ich wirklich gut ... muss ich mir merken.
deeley
deeley | 05.01.2011
9 Antwort
meine kriegt
sie nachts auch noch - und aline wird 3 :-) hatte bei der letzten untersuchung mal den kinderarzt darauf angesprochen und der meinte nur- wenn sie das glücklich macht dann geben sie sie ihr ruhig :-) also kriegt sie sie zum einschlafen und 1mal nachts...bin da auch garnet so böse drum , aline trinkt eh wenig und so holt sie wenigstens nachts nen bischen was nach, allerdings nimmt sie sich die flasche eh selbstständig, sie steht neben dem bett und wenn sie trinken will greift sie nur rüber
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2011
10 Antwort
Ich
Hab meine ihre gesamten Sauger in dem Müll schmeißen lassen und dann haben wir einen ordentlichen Trinkbecher gekauft, sie hat heute mit 3 jahren auch noch einen Trinkbecher, aber nur für die Nacht, tagsüber wartet der in ihrem bett auf sie.... Aber meine tochter hat mit 2 jahren gar keine Kindermilch mehr bekommen, sie hat mit 1, 5 ihre sauger in den müll geschmissen, hat ihren trinkbecher bekommen, hat auch noch einen zweiten mit strohhalm stehen und ihre becher. Als sie etwas über ein jahr alt war gabs dann gar keine Kindermilch mehr, sie hatte auch nicht mehr das bedürfnis nach der flasche
BrinaAusFL
BrinaAusFL | 05.01.2011
11 Antwort
Hallo...
ich finde immer, dass es die Kinder mitunter auch selbst entwscheiden sollen, wann sie etwas nicht mehr möchten....auch die Milchflasche. Wenn es ihn glücklich macht...und er es nach wie vor braucht. Ich finde es nicht sonderlich schlimm Ok, ich kann mich auch diesbezüglich gut reden ;-) Mein Kleiner hat mit 15 Monaten seine Milchflasche verweigert... Hab mir da wirklich keinen Stress gemacht... Frag doch einfach mal den Kinderarzt, was er dazu meint? LG
Corie
Corie | 05.01.2011
12 Antwort
@fluffy81
Was gibts Du deiner Tochter denn am Abend und nachts in die Flasche?
deeley
deeley | 05.01.2011
13 Antwort
@deeley
3, 5er milch mit wasser verdünnt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2011
14 Antwort
@fluffy81
Aber das ist doch echt nicht gut für die Zähne - putzt Du deiner Tochter nach der Abendflasche die Zähne noch einmal? Nachts würde ich allerhöchstens Wasser geben. Meine Kinderärztin hat gesagt, es wäre gut recht zeitig damit zu beginnen die Flasche abzugewöhnen, wegen der Zähne. Kinder in dem ALTER können schon aus der Tasse/Becher trinken und sind keine Babys mehr. Die Milchflasche in der der Nacht bekam sie nur bis Sie 15 Monate war - dann schlief Sie durch. Bis sie 20 Monate war hatte sie eine Avent-Flasche mit Sportaufsatz mit Wasser im Bett. Aber davon haben wir uns auch getrennt, weil ich Sie mit 22 keine Windel mehr trug nachts und tags ....
deeley
deeley | 05.01.2011
15 Antwort
@deeley
also meine hat top zähne obwohl sie auch süßes darf usw...selbst mein kinderarzt sagt das ist kein problem und wir haben nen sehr guten kinderarzt :-) wasser mag aline nicht- es sei denn es ist schnee den futtert sie , mit tee brauche ich ihr garnet kommen den hasst sie von geburt an- ihre erste tat auf erden war der hebamme den fencheltee ins gesicht zu spucken und seither war auch nie was zu wollen...sie bekommt tagsüber auch säfte, trinkt aus einer tasse und bekommt nachts zum einschlafen eben eine flasche.....da geht nen becher ja relativ schlecht da sie meist dabei wegschläft, wir fahren gut damit und ich hab nen gesundes kind ohne jedwedes loch im zahn oder irgendwelche schiefstellungen, wenn sie nachts keinen bedarf mehr hat wird sie sich das schon selbst abgewöhnen aber wegnehmen werd ichs ihr auf gar keinen fall denn ich trinke nachts ja auch was, warum sollt ichs ihr verwehren?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2011
16 Antwort
@fluffy81
Na ist ja egal, Du kannst das ja so machen, wie DU willst. Mein Onkel ist Zahnarzt und der würde Dir das Gegenteil erzählen ... sicher, jetzt hat Sie noch keine Zahnprobleme, aber leichte Kiefer/Zahnfehlstellungen kann man als Laie nicht beurteilen. Da kann schon was sein, was man so jetzt nicht als unschön wahrnimmt, was aber dennoch einen negativen Einfluss haben kann - das kann Dir aber nur ein Zahnarzt erklären. Mh, und Karies sieht man anfänglich noch nicht gleich ... es wird ja langsam der Zahnschmelz zerstört durch die Säuren/bzw. Speisen, die Sie abend und nachts zu sich nimmt. Auch Milch hat da gute Qualitäten Kariesbakterien den Nährboden zu liefern, den Sie brauchen. Das ist leider einer schleichender Prozess. Ich trinke nachts nur ganz selten mal was, denn ich schlafe da für gewöhnlich. Nur im Sommer trinke ich mal Wasser. Wir haben unserer Tochter damals nur Wasser zu trinken gegeben - Sie ist jetzt 3 und trinkt es noch immer gerne. Es ist eine Sache der Gewöhnung.
deeley
deeley | 05.01.2011
17 Antwort
@deeley
also ich werd meinem kind nichts "angewöhnen" sie weiß was sie mag und was nicht und davon das sie 2mal am tag für ca 3-4 minuten was aus ner flasche trinkt wird sich definitiv nix an ihrem kiefer verändern- das habe ich meinen zahnarzt schon gefragt :-) ich trinke grade jetzt nachts auch viel wegen der trockenen heizungsluft und sie in etwa 400ml worüber ich auch froh bin, wenn sie mal anfängt tagsüber nicht ständig das trinken zu vergessen weil ja alles andre wichtiger ist wird sich wohl auch der durst nachts einstellen aber so lang das nicht der fall ist soll sie trinken wenn sie durst hat und lieber sie trinkt milch mit wasser als irgendwas andres denn die is net so schlecht wie sie hier immer geredet wird, schon garnet wenn mehr als die hälfte der flasche wasser is :-) so lang sie net meine cola haben will is alles in ordnung ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2011
18 Antwort
@coniectrix
Hallo Danke für deine Antwort. Also mein Sohn trinkt immer schnell aus ind stellt die Flasche dann auf den Tisch. Nuckeln macht er gar nicht. Sonst trinkt er alles aus einem Becher oder dem Becker mit Schnabel ab 3 Jahren. Lg Anni
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2011
19 Antwort
@BrinaAusFL
Mein Sohn bekommt nicht dioe Kindermilch, sondern die ganz normale Vollmilch 1, 5%. Nachts schläft er durch, da braucht er keine. Er trinkt die Flasche auch ganz schnell und nukelt auch nicht. Lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2011
20 Antwort
@fluffy81
Elias hat auch super Zähne obwohl er vor einigen Wochen auch manchmal nachts die Flasche wollte. Ich weiß gar nicht, wieso manche so ein streß deswegen machen. Was soll denn an Milch schädlich sein.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 05.01.2011

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Flasche abgewöhnen in der Nacht
05.06.2014 | 17 Antworten
trinkflasche nachts abgewöhnen
11.02.2013 | 10 Antworten
Wann flasche am morgen abgewöhnen?
29.05.2012 | 9 Antworten
12 Monate wie flasche abgewöhnen
28.03.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading