soll ich meinem sohn die nächtliche flasche abgewöhnen oder soll ich sie ihm weiterhin geben

mama040514
mama040514
12.02.2015 | 17 Antworten
Hallo mein sohn is 9 monate alt und holt sich tagsüber 3 mahlzeiten und nachts noch mal eine... obwohl er von geburt aus nachts durchgeschlafen hat... ich weis nicht was ich machen soll... er soll nachts wieder durchschlafen und auf 3 feste mahlzeiten würde ich ihn schon gern gewöhnen...nur wie?? Könnt ihr mir vill sagen wie oder was ich machen kann?? Achso mein kind bekommt nur brei in flasche....danke im vorraus:)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
Ich wäre nicht mal auf die Idee gekommen, aus der Flasche Brei zu füttern. Aber darum geht's ja auch garnicht. Wichtig ist, das der kleine bekommt, was er brauch. & wenn er ebend tagsüber weniger isst, holt er es sich nachts. & klar ist ein durchschlagendes baby schön. Ihn dazu bringen wirst du aber nur, wenn du mit ihm Dieter durchstehst. Was willst du auch tun? Du hast selbst geschrieben du kannst ihn nicht zwingen. Also musst du eben nachts füttern.
kathi2014
kathi2014 | 14.02.2015
16 Antwort
achso und die Schmelzflocken hat er auch nachts bekommen. 1 Mal pro Nacht, wollte er sie haben.
Kristina1988
Kristina1988 | 13.02.2015
15 Antwort
Meine Güte. Mein Mann hat als Kind immer Schmelzflocken aus der Flasche bekommen. Auch nachts und er ist nun alles andere, als fett. Er war als Kind sogar zu dünn. Ich würde meinem Kind lieber Schmelzflocken geben, als diesen Flaschenrampes da. Bei uns war das halt nie die Frage nachts, weil sie nachts immer gestillt worden ist. Die Tochter meiner CHefin hat ihren Gemüsebrei aus der Flasche bekommen ;) Dickes Loch rein und los ging es ;) Sie isst heute auch normal. Soviel dazu. Aber mit 9 Monaten würde ich da nichts ändern. Ich habe meine Tochter mit 13 Monaten nachts abgestillt und von diesem Tag an, schläft sie super gut. Ich weiß, dass sie nachts nur kuscheln wollte und daher zum stillen kam. Wir schlafen alle zusammen. Jetzt kuschelt sie anders :) Ich habe mich nichts getraut da unter 1 Jahr was zu ändern. Jeder Kind ISST anders. Man kann nicht pauschal sagen, dass ein Kind gewissen Mengen zu sich nehmen MUSS! Und wenn der Arzt sagt, dass alles gut ist und er auch einen guten EIndruck macht, dann laß ihn bestimmen, wieviel er essen möchte.
Kristina1988
Kristina1988 | 13.02.2015
14 Antwort
Mein kleiner 14 Monate isst den ganzen tag. er rennt nur zur küche und "mam mam ...." zusätzlich frühstück, mittag und abendbrot. trotzedem schreit er nachts, mittlerweile zum glück nur noch 1x nach einer flasche. meine tochter war da ganz einfach....die schlief mit 2 monaten schon durch .hat tagsüber normal gegessen. jedes kind ist anders
blaumuckel
blaumuckel | 13.02.2015
13 Antwort
Ich kann ihn nicht zum essen zwingdn mehr will er nicht er will nicht mehr wie 4 mahlzeiten.... und er is laut kinderartz top in ordnung... milch wollte er schon von sich aus nicht mehr mit 6 monaten...ich kann ihn wohl nicht zwingdn die milch zu trinken... der trinkt viel und ihm fehlt nix... aber der schläft nachts auch durch zumindestens diese nacht...
mama040514
mama040514 | 13.02.2015
12 Antwort
@Solo-Mami Da hast du absolut recht. Man gibt kein Brei in der Flasche.Die Gründe sind ja sehr verständlich aufgeführt. Er ist 9 Monate, er Braucht noch seine Milchmahlzeiten.UND auch Zwischenmahlzeiten.Das was du gibst ist zu wenig.
Heidewitzka69
Heidewitzka69 | 13.02.2015
11 Antwort
@Tam1 der Flaschenbrei wird “ungekaut” und ohne Speichel geschluckt, der erste Verdauungsschritt nicht vollzogen. Und der beginnt bekanntlich im Mund und nicht in der Speiseröhre bzw. im Magen. Das Sättigungsgefühl setzt zu spät ein – das Kind trinkt schneller als dass gelöffelt wird – damit rutscht man schnell in den Bereich “zuviel gegessen” mit den Folgen Bauchschmerzen & Überernährung. Das wiederum hat zur Folge, dass das Risiko für Übergewicht steigt. Wie gesagt, Brei immer vom Löffel geben ... unabhängig ob es Gemüsebrei oder mit Fleisch oder diese süßen Milchbreie sind. Auf letztere sollte man eh am besten verzichten sollten sie aus fertigpulver angerührt werden LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.02.2015
10 Antwort
achso ... vergessen. Meine Beiden Kinder haben abgesehen vom Stillen damals mit Einführung des Breies 3 Hauptmahlzeiten und zwei Flaschen Milch bekommen, also 5 Mahlzeiten übern Tag verteilt. Ab ca 9/10 Monaten hatte sich das eingependelt. Sie haben gut gegessen und dennoch ihre Milch in der Nacht bekommen
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.02.2015
9 Antwort
hmmm ... also für mich gehört Brei auf den Löffel und nicht in die Flasche ;) Mit 9 Monaten haben die Kleinen in der Regel einen großen Wachstumsschub, das bedeutet der Schlafrhythmus verändert sich und sie wachsen und damit brauchen sie mehr Energie. Sprich auch in der Nacht brauchen sie mitunter noch eine Mahlzeit. In dem Alter also ehr völlig normal. Mach eine Milch fertig und dann ist gut. Brei in der Nacht ist nicht nötig. Lass deinem Kleinen die Milch in der Nacht. Es wird sich alles ändern, wenn der Schub vorbei ist. In nur wenigen Fällen schlafen Kids nachts durch. Im Normalfall werden sie 1-2 mal Nachts wach und dann fordern sie ihre kleine Mahlzeit ein. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 13.02.2015
8 Antwort
http://www.babyernaehrung.de/brei/beikost-ii/abendmahlzeit Da steht warum! :) Ich denke auch;dass er übern Tag verteilt mehr essen muss!
rudiline
rudiline | 13.02.2015
7 Antwort
Bezüglich Brei nicht in der Flasche...Wieso nicht? Ganz verdünnt mit Wasser...Wer sagt dass ein Kind mit 9 Monaten künstliche Milch zu sich nehmen muss?
Tam1
Tam1 | 13.02.2015
6 Antwort
Mmh naja 9 Monate ist noch echt klein...da würd ich nicht einfach was weglassen. Kann ja gut sein dass er nachts noch hunger hat...vielleicht hat er aber auch einfach durst...Trinkt er gut über Tag und isst er Obst oder Gemüse? Also Flüssigkeit würd ich meinem Kind nachts immer gewähren...Mein Kleiner ist 2 und trinkt nachts noch...machen wir Erwachsene doch auch manchmal.
Tam1
Tam1 | 13.02.2015
5 Antwort
Ich gebe rudiline absolut recht : Brei gehört nicht in die Flasche. 3 Mahlzeiten sind ausserdem zu wenig in dem alter. Er braucht auf jeden Fall noch zwischenMahlzeiten. Z. B. Obst oder Joghurt usw was trinkt er denn so über den Tag verteilt?
Sabi77
Sabi77 | 12.02.2015
4 Antwort
Ich möchte dich nicht angreifen, aber brei gehört nicht in die Flasche! Trinkt er gar keine milchbulli mehr? Wo sind seine milchmahlzeiten? Ich würde nachts niemals auf den Gedanken kommen und brei geben! Lieber ne Milch!
rudiline
rudiline | 12.02.2015
3 Antwort
@mama040514 Ach so und er isst noch so zwischen durch mal ein plätzchen oder so...
mama040514
mama040514 | 12.02.2015
2 Antwort
@rudiline Ja ich gebe ihm brei nicht vom löffel sondern flüssig in der flasche... er ist morgens eig eine scheibe toast mit belag und und mittags vom mittagessen und das nicht grad wenig und abends noch mal toast oder brot und nachts will er dann die flasche haben und das will ich ihm abgewohnen..
mama040514
mama040514 | 12.02.2015
1 Antwort
Was heißt brei in Flasche? Ich finde 3 Mahlzeiten am Tag bissl wenig! Was ist er über den Tag verteilt?
rudiline
rudiline | 12.02.2015

ERFAHRE MEHR:

Flasche abgewöhnen in der Nacht
05.06.2014 | 17 Antworten
trinkflasche nachts abgewöhnen
11.02.2013 | 10 Antworten
Wann flasche am morgen abgewöhnen?
29.05.2012 | 9 Antworten
plötzlich nachts wieder die flasche?
27.04.2011 | 16 Antworten
Mein Sohn 1 Jahr will nur die Flasche
25.04.2011 | 12 Antworten
12 Monate wie flasche abgewöhnen
28.03.2011 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading