säugling bauchschmerzen

chaosteam
chaosteam
21.10.2012 | 12 Antworten
hallo,
meine kleine (3 wochen ) hat schon von anfang an probleme mit dem stuhlgang
die erste woche ging ohne hilfe gar nichts und jetzt nur alle 2 tage
wir hatten erst die milasan pre und seit drei tagen beba pre

sie hat ständig blähungen und abends immer bauchschmerzen

weiß jemand rat ? wir kochen schon mit kümmelwasser und bauchweh tropfen haben wir auch , hilft aber nichts

es gibt von beba auch spezialnahrung extra gegen blähungen und verstopfung
kann man die zwischendurch geben oder wäre das wieder eine umstellung ?

wäre ja die gleiche marke

sie tut mir so leid , weil man merkt sie fühlt sich unwohl

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
nehm jetzt mal die spezialnahtrung von beba , be gleicher marke wäre es ja keine umstellung oder ?
chaosteam
chaosteam | 22.10.2012
11 Antwort
naja alle 2 tage ist ok es gibt babys die machen nur einmal die woche - es ist in der norm mit milasan pre hatte mein großer vor 10 jahren starke koliken beba hatte ich danach auch aber vertrug er auch nicht wirklich ich hab aptamil und milupa und bei mia zeitweise bambino ziegenmilch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.10.2012
10 Antwort
also umstellen werd ich erst mal nicht mehr, ich werds mal homeopathisch probieren , sab bringt uns leider nicht viel , aber andere fläschchen wären auh noch eine option , vielen dank da sie nur alle 2 tage groß macht zwickt sie das sicher auch oft
chaosteam
chaosteam | 22.10.2012
9 Antwort
Hol dir Bigaia Tropfen. Das sind so lebendige Kulturen und helfen deinem Baby den Darm schneller aufzubereiten. Hatte bei meinem Sohn und bei meiner Tochter wunder bewirkt. Das Fläschchen kostet 15 Euro, sind auch nur 30 ml, jedoch gibst 5 Tropfen jeden Tag in der früh und hält nen Monat. Dazu wenns wirklich schlimm ist, gib in jede Flasche Sab oder Espumisan. Das mindert auch die Koliken. Meinem Sohn zb half kein Espumisan dafür Sab....bei meiner Tochter wars andersrum =)
DianaSR86
DianaSR86 | 22.10.2012
8 Antwort
Du solltest keinesfalls auf laktosefrei umstellen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie keine Laktose verträgt, ist sehr gering! Die meisten Säuglinge haben Koliken, da seid ihr nicht alleine. Meine erste Tochter hatte das auch. Ich habe allerdings gestillt. Überlege mal, ob du das Flaschensystem wechselst. Vielleicht schluckt sie zu viel Luft. Die MAM Flaschen sind wirklich sehr gut, weil sie einen Ventilboden haben. Außerdem empfehle ich dir Chamomilla cupro culta, Radix Rh D3, das sind homöpathische Tropfen, die den Darm beruhigen und ihm beim Nachreifen helfen. Die kannst du anfangs ruhig halbstündlich geben und dann später ca. viermal täglich. Wenn du die kaufen willst, schreib mich ruhig noch mal an, dann such ich dir da was zu raus. Windsalbe hilft nachweislich gar nicht. Die Massage um den Bauchnabel rum schon, genau wie Wärme und Radfahren mit den Beinchen. Der Fliegergriff hat bei uns gut getan. Wechsel die Nahrung nicht zu oft und nicht zu schnell. Alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2012
7 Antwort
Windsalbe hilft auch gut...Bei meiner Tochter half das sehr gut, da sie die 3 Monatskoliken hatte, hatten wir auch das prob...
Angel78
Angel78 | 21.10.2012
6 Antwort
nimm doch carumcarvi ist pflanzlich lefax und der mist ist alles chemie. wenn du zuviel ausprobierst verwirrst du dein baby noch mehr und es wird weiter schreien und sich mehr hineinsteigern.diese situation kann gefährlich werden weil man sich schuldgefühle als mutter zuweist "ich mach mein baby nicht glücklich" "ich bin keine gute mutter" und das kann schnell zu depressionen führen versuch es mal mit den zäpfchen und wenn sie nicht helfen sollten sag es mir - aber ich schwöre drauf
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2012
5 Antwort
@chaosteam was ist denn mit ihrem stuhlgang?
rudiline
rudiline | 21.10.2012
4 Antwort
also wir machen schon alles was du aufgezählt hast , bauchweh hat sie ja nur abends, das größte problem sind die blähungen und der blöde stuhl :-(
chaosteam
chaosteam | 21.10.2012
3 Antwort
warum lactosefrei gleich? fast jedes baby hat anfangs mit bauchweh zu kämpfen... mach die flasche mit fencheltee , gleich noch saab simplex mit rein , nich schütteln, sndern rühren mit ner gabel, damit nicht soviele bläschen drin sind... und dann bauchmassage, fliegergriff, kirschkernkissen, viel spazieren an der frischen luft... und durchhalten, ist oftmals in der 10 bis 12 woche von heut auf morgen vorbei...
rudiline
rudiline | 21.10.2012
2 Antwort
lactose frei hatte ich auch schon überlegt aber wieder umstellen is doch auch nix oder ? vielen dank :-)
chaosteam
chaosteam | 21.10.2012
1 Antwort
nimm mal lactosefreie babymilch und carumcarvi zäpfchen kümmeltee bringt nichts sowie bauchwehtropfen - das zäpfchen kommt in den popo und landet mit den wirkstoffen genau da wo es hin muss in den darm...schnelle genesung fürs baby...und bald wieder etwas mehr ruhe und routine und ach ja alles alles liebe und gute und herzliche glückwünsche für euer baby
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Bauchschmerzen
14.07.2012 | 11 Antworten
18 ssw und komische bauchschmerzen
08.10.2011 | 5 Antworten

In den Fragen suchen


uploading