beikost schmeckt meiner tochter nicht :(

TinaBaby2011
TinaBaby2011
04.04.2012 | 7 Antworten
Hallo ihr lieben. Meine Tochter wird jetzt 6 Monate alt und ich probier jetzt einen monat ihr Brei und gläschen zu geben. aber sie will mag es absolut nicht und macht nicht mal den Mund auf beim löffeln. Hab sogar schon selber gekocht aber das ging auch schief. Obstgläschen liebt sie aber keine Vollwertige Nahrung. Meine Freundin meinte irgendwann isst sie schon aber vielleicht mag sie einfach noch ihr Fläschen zu gerne. Wie war das bei euch und welche Tipps habt ihr noch für mich? Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Ich habe dasselbe Problem , zumindest fast. Mein Kleiner , heute genau 5 Monate bekommt seid 1 Monat mittags Gläschen und anschliessend bißchen von einem Obstgläschen, das ist kein Problem. Nun wollte ich Abends Brei statt Milch einführen nur dies will er gar nicht. Hab selber angerührt , auch die Fertiggläschen probiert -nichts zu machen -nun bekommt er Abends wieder die Milch :-(
Nicobine
Nicobine | 04.04.2012
6 Antwort
Dann gib ihr das Fläschchen weiter ... Obstbrei ist unheimlich süß im Vergleich zum recht faden Gemüsebrei. Den hab ich damals erst eingeführt als der Gemüsebrei sicher genommen wurde ... da es umgedreht genau solche Probleme geben kann wie du sie jetzt hast. Mein Tipp ... lass für 1-2 Wochen den Brei ganz weg und biete danach nur Gemüsebrei an. Kürbis oder Karotte gehören zu den süßlichen Gemüsebreien. Ne Butterflocke rann und er ist recht lecker - ansonsten nur Milch bis sie den Gemüsebrei annimmt LG PS: dein Kind kennt den süßen Geschmack - dürfte also noch ne Weile dauern bis sie dir den Gemüsebrei abnimmt
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.04.2012
5 Antwort
Ich würde eiinfach noch ein bisschen warten , kann sein , dass sie wirklich noch nicht so weit ist ! Bin in einer Septemberbabysgruppe und da gab es auch Babys , die noch nicht so weit waren ! Da haben die Mamas dann gewartet und es später nochmal versucht und da hat es dann geklappt ! Meine Tochter hat mir damals überhaupt nichts selbst gekochtes abgenommen !
traumbild
traumbild | 04.04.2012
4 Antwort
Bei uns hat die Breieinführung auch ewig gedauert. Dann misch doch mal Karotte mit Obstbrei und nach und nach mixt DU weniger Obst rein. Das klappt sicher irgendwann.
deeley
deeley | 04.04.2012
3 Antwort
wenn sie obst isst, hat sie sich sicher etwas an das süsse gewöhnt... verusch mal ins gemüsegläschen etwas apfelmus zu mischen... am anfang etwas mehr und später dann sicher immer weiniger... ansonsten versuch es mal mit ner weichgekochten möhrenspalte und gib sie ihr so in die finger... manche mögen einfach keinen brei... das geht ja auch mit kartoffeln und erbsen...
rudiline
rudiline | 04.04.2012
2 Antwort
hast du schonmal Kürbis probiert? Da fährt mein Mäuschen voll drauf ab. Oder koch ihr grießbrei und mach ein Löffel obstbrei rein, vielleicht schmeckt ihr das.
wossi2007
wossi2007 | 04.04.2012
1 Antwort
Dann warte noch. Milena, meine kleinere Tochter, hat erst mit 6, 5 Monaten Brei gegessen, bis dahin musste ich stillen, weil sie nichts anderes wollte. Ich habe mit 4, 5 MOnaten angefangen, Brei zu geben, aber sie hat immer nur ein paar Löffelchen, wenn überhaupt genommen. Deine Tochter ist jetzt einfach noch nicht so weit. Versuch es immer mal wieder, aber mach keine lange Sache draus. Sie wird von einem Tag auf den anderen essen, das versprech ich dir. Mach dir keinen Stress und ihr auch nicht, dann wird es nachher leichter. Sonst kann es passieren, dass du ihr das Essen verleidest. Das wäre schade. Also, einfach Milch geben, das reicht durchaus noch ein paar Wochen ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.04.2012

ERFAHRE MEHR:

Hilft Beikost bei 3 Monatskoliken
18.06.2010 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading