Flaschennahrung=Fettleibigkeit?

Sandra87
Sandra87
13.09.2007 | 10 Antworten
Hallo ihr Lieben.
Heute stand in einer Zeitung bei uns das Flaschenkinder eher zur Fettleibigkeit tendieren als Stillkinder. Das sei wegen dem Eiweisgehalt in der Flaschennahrung.
Naja ich war ein Flaschenkind und war nicht so mollig wie meine kleine Schwester die ein süßer Brummer war.

Also was haltet ihr von dieser Theorie?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
fettleibung
war ein flaschenkind und war schlank aber später zum teil viel selber angefressen halte davon nix
sweetbabysweet
sweetbabysweet | 13.09.2007
2 Antwort
find ich blödsinn
hallo, hab den Artikel zwar nicht gelesen, aber ich denke dass das Quatsch ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.09.2007
3 Antwort
fettleibigkeit
also ich finde das schwachsinn. also meine kleine bakam zwiemilch, da ich nicht genug milch hatte. und sie ist nun unterhalb der 25% linie- und wiegt mit ihren 8 1/2 monaten 7 kg. Ich glaube da problem mit der flaschennahrung ist, dass man den kindern zu viel gibt. was ich meine ist, dass stillkinder von der brust weggehen, wenn sie nicht mehr möchten. wenn man die flsche hat, dann hält man sie immer wieder hin und sagt, das trinken wir noch aus. vielleicht liegt es daran. meine war halt immer schon sehr trinkfaul. mit dem brei hab ich keine probleme- besser gesagt, wenn ich etwas esse, das will sie auch! lg
nicola
nicola | 13.09.2007
4 Antwort
antwort
das ist doch blödsinn ... celina bekommt auch die flasche und die kinderärztin meinte sie würde zu wenig wiegen und so ein kramm ich wurde auch mit flasche großgezogen und war nicht dick
Baby-Celina
Baby-Celina | 13.09.2007
5 Antwort
Fettleibigkeit
Also ich glaube auch nicht daran. Das ist doch von Kind zu Kind unterschiedlich. Solang die kleinen Mäuse gesund bleiben ist das doch egal.Und wenn sie etwas kugliger sind, geht das bestimmt wieder weg wenn sie anfangen durch die Gegend zu flitzen ... Gruß Nicole
amiliagina
amiliagina | 13.09.2007
6 Antwort
Flaschennahrung=Fettleibigkeit???
Kann das absolut nicht bestätigen.Mein großer hat vor 16 J.ca 18 mon.lange Milumil-Flasche bekommen zwischendrin normal mitgegessen und heute ist er 1.80 u. 65 kl.Der ißt heute noch den halben Tag. Also KEINE Fettleibigkeit. Meine mittlere 14 J. bekam die Flasche und Essen genauso ist heute 1.70 u.60 kl. So und meine kleinste, 22 mon. bekommt auch noch 2 Flaschen pro Tag und ißt an sonsten alles mit. Ist auch noch zu klein und leicht-Ok, das sie ein Frühchen war zählt ja auch mit-! Also ich denk eher das kommt auf die Gene an, schau dich doch mal in Deiner Familie um.Ist da jeder dick der mit der Flasche groß wurde? Ich denk mal nicht.Ich sehs ja auch bei mir und meiner Schwester, bekamen beide Flasche, waren bis ca.10-12 J.etwas pummelig aber danach schmal. Lg Nicole
Mam35
Mam35 | 13.09.2007
7 Antwort
ich denke das
liegt eher daran das viele Mütter Ihre Kinder schnell auf Folgemilch umstellen, was oft garnicht nötig ist. Meine Tochter ist jetzt 8 Monate alt und Bekommt immer noch Beba I und die reicht ihr neben der Beikost völlig aus. Meine Hebamme sagte auch das die meisten "dickeren Flachenbabys" nur fülliger sind weil sie die fettige Folgemilch bekommen die sie vom gehalt her überhaupt garnicht brauchen. Lg Bianca
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.09.2007
8 Antwort
ich bin ganz der
meinung von platte85
christina80
christina80 | 13.09.2007
9 Antwort
schwachsinn
also ich bin mit der flasche groß geworden und war nie dick meine tochter konnte ich leider nicht stillen aber sie ist dünn! selbst wenn babys etwas molliger sind laufen sie sich das weg!
legola
legola | 13.09.2007
10 Antwort
fettleibigkeit
hab grad die antworten duchgelesen- ich möchte nur sagen- meine kleine 8 monate bekommt auch neben der beikost noch beba 1. und das reicht ihr auch völlig. aber habt ihr schon mal auf die zutatenliste geschaut? die kalorien bei beba 1, 2 oder 3 sind die gleichen. also sollte das eigentlich nicht der grund sein für die raschere zunahme.nur die mineralstoffe sind etwas anders zusammengesetzt. ich galube eher, dass die kinder die 2 oder 3 nahrung besser verwerten können und sich deshalb ansetzten. trotz allem, man sagt ja immer - wenn sie mit pre oder 1-nahrung satt werden, können sie ruhig dabei bleiben.ich möchte nämlich keine 2 oder 3-nahrung geben.hab dabei kein gutes gefühl. wie gesagt, es ist nur ein gefühl.
nicola
nicola | 13.09.2007

ERFAHRE MEHR:

welche flaschennahrung
09.09.2011 | 10 Antworten
Erfahrung mit Bebivita Pre?
01.04.2011 | 10 Antworten
Flaschennahrung unterwegs
03.09.2010 | 11 Antworten
Fertige Flaschennahrung im Kühlschrank?
21.07.2010 | 12 Antworten
Flaschennahrung bei Neugebohrenem
11.02.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading